Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#1 von scabinho , 20.10.2015 00:09

Allein aus Gründen der Synchronisation, um nicht zu sagen aus geometrischen Gründen, benötige ich noch 2 letzte Positionsanweisungen. Jeweils eine für die Abwehr und für das Mittelfeld. Beide stehen in der Anzahl der Optionen gegenüber dem Sturm um eine Option nach.
Wenn ihr Ideen habt, bitte einfach mal hier loswerden. Sehr willkommen sind Ideen, bei denen es nicht einfach nur um reine Punkteverschiebungen zwischen den Positionen geht. Es darf gerne komplexer sein. Alle möglichen Spieler- und Teamwerte dürfen miteinbezogen werden, Es darf Auswirkungen nur für das Spiel aber auch bleibende Auswirkungen nach dem Spiel ergeben.
Eure Kreativität ist gefragt!


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#2 von Felix96 ( gelöscht ) , 20.10.2015 00:20

Abwehranweisung: Abseitsfalle

Zu einem gewissen Prozentsatz wird der gegnerische Sturm geschwächt oder gestärkt.
Ältere Spieler sind vielleicht erfahrener und geübter die Abseitsfalle zu umgehen, gegen alte Spieler lohnt sich diese Taktik also weniger als gegen unerfahrene und junge Stürmer, die sich über die Möglichkeit freuen und nicht merken dass sie im Abseits stehen.
Außerdem könnte das eigene Teamwork mit einfließen, je eingespielter ein Team ist, desto höher ist die Chance dass es klappt.


Felix96

RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#3 von scabinho , 20.10.2015 00:32

Zitat von Felix96 im Beitrag #2
Abwehranweisung: Abseitsfalle

Zu einem gewissen Prozentsatz wird der gegnerische Sturm geschwächt oder gestärkt.
Ältere Spieler sind vielleicht erfahrener und geübter die Abseitsfalle zu umgehen, gegen alte Spieler lohnt sich diese Taktik also weniger als gegen unerfahrene und junge Stürmer, die sich über die Möglichkeit freuen und nicht merken dass sie im Abseits stehen.
Außerdem könnte das eigene Teamwork mit einfließen, je eingespielter ein Team ist, desto höher ist die Chance dass es klappt.

Abseitsfalle ist eher etwas, was man erlernt. Zudem einfach bei einer 2er-Kette, problematisch bei einer 7er-Kette


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#4 von rolf ( gelöscht ) , 20.10.2015 01:33

"Schlüsselspieler in Manndeckung nehmen", um bei unausgewogenen Mannschaften den Topspieler zu neutralisieren. Das wäre dann bei der Abwehr der gegnerische Stürmer und im Mittelfeld der gegnerische Spielmacher.
Dazu könnte man z. B. bei beiden Mannschften jeweils den stärksten Spieler des betreffenden Mannschaftsteils bei der Berechnung rausnehmen.


Man sollte uns erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen.

rolf

RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#5 von joey , 20.10.2015 10:52

1. Vielleicht etwas wo man durch entsprechendes Defensivverhalten die Standardgefährlichkeit des Gegners schwächen kann.
2. Manndeckung fände ich auch gut, bspw. auf kosten des eigenen Teamworks weil der Mandecker ja aus dem Spiel ist. Einen Gegnerischen Topspieler aber ganz aus dem Spiel nehmen zu können ist meiner Meinung nach übertrieben, teilweise eher realistisch.


EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.776
Registriert am: 23.12.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#6 von scabinho , 20.10.2015 11:05

Dann picke ich mir da die klassische Manndeckung als Anweisung für die Abwehr heraus.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#7 von scabinho , 20.10.2015 12:18

Mittelfeld:

"Häufige Fernschüsse"?
Nimmt den Sturm ein wenig aus dem Spiel, schädigt ein gutes Teamwork, könnte zu erhöhten Standardgef. führen da es zu mehr Standards kommt, schwächt das eigene Mittelfeld wenn dieses stark ist, schwächt eine starke gegnerische Abwehr

"Riskante Pässe"?
Das Risiko im Bezug auf das Teamwork spielt mit

"Offener Schlagabtausch"?
Ein grösserer Zufallsfaktor kommt in´s Spiel. Kann man bei klarer Über- wie Unterlegenheit wagen.

"Versteckte miese Tricks"?
bringt Boni in´s Spiel, kann zu X Prozent aber zu Pressebeliebtheit von -1 führen

"Schön spielen"?
Wenn schon überlegen oder unterlegen. Mali im Spiel, Pressebeliebtheit zu X Prozent +1


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#8 von Christian O. , 20.10.2015 12:57

Zitat von scabinho im Beitrag #7
Mittelfeld:

"Häufige Fernschüsse"?
Nimmt den Sturm ein wenig aus dem Spiel, schädigt ein gutes Teamwork, könnte zu erhöhten Standardgef. führen da es zu mehr Standards kommt, schwächt das eigene Mittelfeld wenn dieses stark ist, schwächt eine starke gegnerische Abwehr

Schwächt nur ein starkes aber kein schwaches Mittelfeld?

"Riskante Pässe"?
Das Risiko im Bezug auf das Teamwork spielt mit

Höheres Team work bessere Chancen?

"Offener Schlagabtausch"?
Ein grösserer Zufallsfaktor kommt in´s Spiel. Kann man bei klarer Über- wie Unterlegenheit wagen.

Klingt gut

"Versteckte miese Tricks"?
bringt Boni in´s Spiel, kann zu X Prozent aber zu Pressebeliebtheit von -1 führen

Bei hoher Standardgefährlichkeit kann das auch einen Boni bringen, da mehr Standardsituationen entstehen können

"Schön spielen"?
Wenn schon überlegen oder unterlegen. Mali im Spiel, Pressebeliebtheit zu X Prozent +1

Pressebeliebtheit Ole


Das gefällt mir ganz gut, aber wir würden nur eines davon wollen?


.
.
. "Frankreich Wir Kommen"
.
.

 
Christian O.
Beiträge: 2.010
Registriert am: 19.09.2014


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#9 von Felix96 ( gelöscht ) , 20.10.2015 13:14

Ich finde die miesen Tricks gut. Dreckig spielen, wirkt besonders gut gegen überlegene Gegner, bringt ein eingespieltes Team etwas aus dem Rhythmus. Zusätzlich zum pressemalus sollte die Chance auf Karten im eigenen Team erhöht werden.


Felix96

RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#10 von Bodi ( gelöscht ) , 20.10.2015 14:52

Nadelspieler
Vielleicht ein wenig ein Äquivalent im Mittelfeld zum Mitspielenden Torwart, denn es ist eine Option für das Mittelfeld die ganz gezielt von _einem_ Mittelfeldakteur abhängig ist.
Und zwar von dessen Werten und Eigenschaften. Gewählt wird natürlich automatisch der Spieler der die besten Vorraussetzungen dafür mitbringt.
Welche Eigenschaften oder Werte dafür wohl am passendsten wären lasse ich mal offen. Die Formel sollte uns als Managern ja unbekannt bleiben. ;-)

Effekte können eben in Abhängigkeit vom Nadelspieler positiv oder negativ sein. Wenn man einen passenden Spieler zur Verfügung hat, dann erhöht das die Pressingresistenz, denn der Nadelspieler ist besonders dazu geeignet den Ball auf engen Räumen zu behaupten.
Ein Nadelspieler ist also hilfreich wenn man gegen ein geballtes Mittelfeld antreten muss oder mit Pressing des Gegners rechnet.
Ist der Spieler aber ungeeignet kommt es zu gefährlichen Ballverlusten im Mittelfeld. Ähnlich wie den Torwartpatzern.



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

Bodi

RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#11 von Bodi ( gelöscht ) , 20.10.2015 15:21

Anweisungen wie miese Tricks und Schönspielen finde ich unpassend als Positionsanweisung. Das ist nicht wirklich positionsabhängig.

Die Manndeckung finde ich als Option ganz gut.

Passend dazu könnte man die Mittelfeldoption "Überladen" einführen.
Diese Taktik stellt gerade Mannschaften die mit Manndeckung agieren vor enorme Probleme, weil so die Verteidiger nun Lücken offenbaren wenn sie den zugewiesenen Gegner verfolgen. Bzw. Lücken für die Überladene Seite belassen wenn sie bei dem zugewiesenen Stürmer bleiben, der sich abseits des Balls aufhält.
Könnte also zu einer höheren Torgefährlichkeit des Mittelfelds führen wenn der Gegner in Manndeckung agiert.



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

Bodi

RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#12 von joey , 20.10.2015 20:47

Pro riskante Pässe. Kenn ich noch von früher, war immer gut


EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.776
Registriert am: 23.12.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#13 von lieven91 ( gelöscht ) , 20.10.2015 20:51

vielleicht für die abwehr ein "überlaufen"?
aussenverteidiger unterstützen das mittelfeld im angriff und laufen somit mehr -> stärkeres mittelfeld allerdings mehr konditionsverlust für die betroffenen abwehrspieler und grössere konteranfälligkeit wäre da vermutlich auch gegeben

und fürs mittelfeld könnte man sicher mit nem schnellen/riskanten spiel leben wies schon mal erwähnt wurde

und...könnte man für den sturm nicht vielleicht einen "ballverteiler" einrichten. also ein stürmer der sich fallen lässt, mehr mit spielt und lieber mal den pass als den abschluss sucht und somit vielleicht mehr chancen generiert?

lieven91
zuletzt bearbeitet 20.10.2015 20:53 | Top

RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#14 von Gelöschtes Mitglied , 20.10.2015 21:05

Überfallangriff, alles stürmt aus dem nichts heraus, das Mittelfeld schaltet sich sofort mit ein, erhebliche Anfälligkeit für gezielte Konter und Gegenstöße

Bedingungslose Offensive, gleiche Auswirkung wie oben

Kampfschweine, jeder haut sich voll rein, erhöhte Gefahr für rote und gelbe Karten, Elfmeter, Verletzung und im positiven der Laden bleibt dicht auch bei erheblich stärkerem Gegner, überraschender Spielausgang möglich (ein Konter, ein Torschuss und der sitzt)



FC Duisburg ... The Walking Dead of AB-Pfiff

zuletzt bearbeitet 20.10.2015 21:10 | Top

RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#15 von scabinho , 20.10.2015 22:50

Zitat von Christian O. im Beitrag #8
Zitat von scabinho im Beitrag #7
Mittelfeld:

"Häufige Fernschüsse"?
Nimmt den Sturm ein wenig aus dem Spiel, schädigt ein gutes Teamwork, könnte zu erhöhten Standardgef. führen da es zu mehr Standards kommt, schwächt das eigene Mittelfeld wenn dieses stark ist, schwächt eine starke gegnerische Abwehr

Schwächt nur ein starkes aber kein schwaches Mittelfeld?
Wenn du ein starkes Mittelfeld hast, nutzt du ja nicht das Potential aus.
"Riskante Pässe"?
Das Risiko im Bezug auf das Teamwork spielt mit

Höheres Team work bessere Chancen?
Weniger Risiko wenn das Teamwork stimmt. Stimmt aber erst während der Saison, sicher nicht zu Beginn. Daher nicht unbedingt mein Favorit.
"Offener Schlagabtausch"?
Ein grösserer Zufallsfaktor kommt in´s Spiel. Kann man bei klarer Über- wie Unterlegenheit wagen.

Klingt gut

"Versteckte miese Tricks"?
bringt Boni in´s Spiel, kann zu X Prozent aber zu Pressebeliebtheit von -1 führen

Bei hoher Standardgefährlichkeit kann das auch einen Boni bringen, da mehr Standardsituationen entstehen können
Eigentlich meinte ich da nicht unbedingt Schwalben.
"Schön spielen"?
Wenn schon überlegen oder unterlegen. Mali im Spiel, Pressebeliebtheit zu X Prozent +1

Pressebeliebtheit Ole


Das gefällt mir ganz gut, aber wir würden nur eines davon wollen?
Ja. Wenn aber 2 davon überzeugen sollten, kann man eines davon statt der "klassischen Manndeckung" auf die Abwehr übertragen.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#16 von scabinho , 20.10.2015 22:52

Zitat von Felix96 im Beitrag #9
Ich finde die miesen Tricks gut. Dreckig spielen, wirkt besonders gut gegen überlegene Gegner, bringt ein eingespieltes Team etwas aus dem Rhythmus. Zusätzlich zum pressemalus sollte die Chance auf Karten im eigenen Team erhöht werden.

Dann lass es uns doch "Versteckte miese Tricks" nennen. Bleibt dem Schiri verborgen, der Presse natürlich nicht.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#17 von scabinho , 20.10.2015 22:55

Zitat von Bodi im Beitrag #10
Nadelspieler
Vielleicht ein wenig ein Äquivalent im Mittelfeld zum Mitspielenden Torwart, denn es ist eine Option für das Mittelfeld die ganz gezielt von _einem_ Mittelfeldakteur abhängig ist.
Und zwar von dessen Werten und Eigenschaften. Gewählt wird natürlich automatisch der Spieler der die besten Vorraussetzungen dafür mitbringt.
Welche Eigenschaften oder Werte dafür wohl am passendsten wären lasse ich mal offen. Die Formel sollte uns als Managern ja unbekannt bleiben. ;-)

Effekte können eben in Abhängigkeit vom Nadelspieler positiv oder negativ sein. Wenn man einen passenden Spieler zur Verfügung hat, dann erhöht das die Pressingresistenz, denn der Nadelspieler ist besonders dazu geeignet den Ball auf engen Räumen zu behaupten.
Ein Nadelspieler ist also hilfreich wenn man gegen ein geballtes Mittelfeld antreten muss oder mit Pressing des Gegners rechnet.
Ist der Spieler aber ungeeignet kommt es zu gefährlichen Ballverlusten im Mittelfeld. Ähnlich wie den Torwartpatzern.

Klingt gut ausgeklägelt. Schwierig in der Umsetzung, da es auf einen bestimmten Spieler im Mittelfeld Bezug nimmt.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#18 von scabinho , 20.10.2015 22:59

Zitat von Bodi im Beitrag #11
Anweisungen wie miese Tricks und Schönspielen finde ich unpassend als Positionsanweisung. Das ist nicht wirklich positionsabhängig.

Die Manndeckung finde ich als Option ganz gut.

Passend dazu könnte man die Mittelfeldoption "Überladen" einführen.
Diese Taktik stellt gerade Mannschaften die mit Manndeckung agieren vor enorme Probleme, weil so die Verteidiger nun Lücken offenbaren wenn sie den zugewiesenen Gegner verfolgen. Bzw. Lücken für die Überladene Seite belassen wenn sie bei dem zugewiesenen Stürmer bleiben, der sich abseits des Balls aufhält.
Könnte also zu einer höheren Torgefährlichkeit des Mittelfelds führen wenn der Gegner in Manndeckung agiert.

Jetzt mal auf Ab-Pfiff-Deutsch. Was muss ich als Manager verstehen, wenn ich die Option "Überladen" zur Verfügung habe? Gib dem Kind einen anderen Namen und führe die Auswirkungen aus!


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#19 von scabinho , 20.10.2015 23:00

Zitat von joey im Beitrag #12
Pro riskante Pässe. Kenn ich noch von früher, war immer gut

Bist du damit aufgestiegen?


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#20 von scabinho , 20.10.2015 23:04

Zitat von lieven91 im Beitrag #13
vielleicht für die abwehr ein "überlaufen"?
aussenverteidiger unterstützen das mittelfeld im angriff und laufen somit mehr -> stärkeres mittelfeld allerdings mehr konditionsverlust für die betroffenen abwehrspieler und grössere konteranfälligkeit wäre da vermutlich auch gegeben

und fürs mittelfeld könnte man sicher mit nem schnellen/riskanten spiel leben wies schon mal erwähnt wurde

und...könnte man für den sturm nicht vielleicht einen "ballverteiler" einrichten. also ein stürmer der sich fallen lässt, mehr mit spielt und lieber mal den pass als den abschluss sucht und somit vielleicht mehr chancen generiert?

Klingt jetzt mehr nach "Abwehr stärker in die Offensive einschalten".
Für den Sturm wird keine weitere Option benötigt. Viele Optionen soll es nicht geben! Da aber der Sturm eine Option mehr aufweist, benötigen wir nur noch je eine für die Abwehr und das Mittelfeld.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#21 von scabinho , 20.10.2015 23:07

Zitat von Schalker im Beitrag #14
Überfallangriff, alles stürmt aus dem nichts heraus, das Mittelfeld schaltet sich sofort mit ein, erhebliche Anfälligkeit für gezielte Konter und Gegenstöße

Bedingungslose Offensive, gleiche Auswirkung wie oben

Kampfschweine, jeder haut sich voll rein, erhöhte Gefahr für rote und gelbe Karten, Elfmeter, Verletzung und im positiven der Laden bleibt dicht auch bei erheblich stärkerem Gegner, überraschender Spielausgang möglich (ein Konter, ein Torschuss und der sitzt)

Ersteres klingt nach simplen Sturm-Plus und Abwehr-Minus. Kann man mit "sehr offensiv" schon erreichen.
Letzteres klingt mehr nach "Einsatz"


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#22 von Bodi ( gelöscht ) , 20.10.2015 23:21

Zitat von scabinho im Beitrag #18
Zitat von Bodi im Beitrag #11
Anweisungen wie miese Tricks und Schönspielen finde ich unpassend als Positionsanweisung. Das ist nicht wirklich positionsabhängig.

Die Manndeckung finde ich als Option ganz gut.

Passend dazu könnte man die Mittelfeldoption "Überladen" einführen.
Diese Taktik stellt gerade Mannschaften die mit Manndeckung agieren vor enorme Probleme, weil so die Verteidiger nun Lücken offenbaren wenn sie den zugewiesenen Gegner verfolgen. Bzw. Lücken für die Überladene Seite belassen wenn sie bei dem zugewiesenen Stürmer bleiben, der sich abseits des Balls aufhält.
Könnte also zu einer höheren Torgefährlichkeit des Mittelfelds führen wenn der Gegner in Manndeckung agiert.

Jetzt mal auf Ab-Pfiff-Deutsch. Was muss ich als Manager verstehen, wenn ich die Option "Überladen" zur Verfügung habe? Gib dem Kind einen anderen Namen und führe die Auswirkungen aus!


Überladen ist wenn man einen Bereich des Spielfelds mit vielen Spielern besetzt. Meist eine Seite. Nenn es wegen mir Überzahlspiel.
Zum einen schafft man dadurch natürlich ein Übergewicht und übt enormen Druck auf der Ballführenden Seite aus, zum anderen offenbart man Lücken und ist Konteranfällig bei Ballverlust.
Eine Mannschaft die Manndeckung spielt kann hier enorme Zuordnungs - Probleme bekommen, weil die Verteidiger vor der Wahl stehen die Manndeckung aufzugeben oder eben die Überzahlsituation zuzulassen.
Ab-Pfiff Auswirkungen könnten also sein:
- Spielt der Gegner auf Konter ist diese Taktik für den Gegner tendentiell besser.
- Spielt der Gegner Manndeckung ist diese Taktik für den Gegner tendentiell schlechter
Zudem könnten Auswirkungen noch ähnlich wie bei den Riskanten Pässen sein.
Es ist halt eine riskante Taktik mit der man auch mal extrem defensive Mannschaften aushebeln kann, wenn die Stürmer kaltgestellt sind.

Zum Ausführen der Auswirkungen halte ich mich bewusst zurück. Die kenne ich ja nicht mal bei den bestehenden Optionen genau.
Sehe das eher als kreativen Input. Vielleicht bleibt ja was hängen.



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

Bodi

RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#23 von scabinho , 20.10.2015 23:28

Zitat von Bodi im Beitrag #22
Zitat von scabinho im Beitrag #18
Zitat von Bodi im Beitrag #11
Anweisungen wie miese Tricks und Schönspielen finde ich unpassend als Positionsanweisung. Das ist nicht wirklich positionsabhängig.

Die Manndeckung finde ich als Option ganz gut.

Passend dazu könnte man die Mittelfeldoption "Überladen" einführen.
Diese Taktik stellt gerade Mannschaften die mit Manndeckung agieren vor enorme Probleme, weil so die Verteidiger nun Lücken offenbaren wenn sie den zugewiesenen Gegner verfolgen. Bzw. Lücken für die Überladene Seite belassen wenn sie bei dem zugewiesenen Stürmer bleiben, der sich abseits des Balls aufhält.
Könnte also zu einer höheren Torgefährlichkeit des Mittelfelds führen wenn der Gegner in Manndeckung agiert.

Jetzt mal auf Ab-Pfiff-Deutsch. Was muss ich als Manager verstehen, wenn ich die Option "Überladen" zur Verfügung habe? Gib dem Kind einen anderen Namen und führe die Auswirkungen aus!


Überladen ist wenn man einen Bereich des Spielfelds mit vielen Spielern besetzt. Meist eine Seite. Nenn es wegen mir Überzahlspiel.
Zum einen schafft man dadurch natürlich ein Übergewicht und übt enormen Druck auf der Ballführenden Seite aus, zum anderen offenbart man Lücken und ist Konteranfällig bei Ballverlust.
Eine Mannschaft die Manndeckung spielt kann hier enorme Zuordnungs - Probleme bekommen, weil die Verteidiger vor der Wahl stehen die Manndeckung aufzugeben oder eben die Überzahlsituation zuzulassen.
Ab-Pfiff Auswirkungen könnten also sein:
- Spielt der Gegner auf Konter ist diese Taktik für den Gegner tendentiell besser.
- Spielt der Gegner Manndeckung ist diese Taktik für den Gegner tendentiell schlechter
Zudem könnten Auswirkungen noch ähnlich wie bei den Riskanten Pässen sein.
Es ist halt eine riskante Taktik mit der man auch mal extrem defensive Mannschaften aushebeln kann, wenn die Stürmer kaltgestellt sind.

Zum Ausführen der Auswirkungen halte ich mich bewusst zurück. Die kenne ich ja nicht mal bei den bestehenden Optionen genau.
Sehe das eher als kreativen Input. Vielleicht bleibt ja was hängen.

Die Definition habe ich nicht gesucht!
Du kennst die jetzigen Positionsanweisungen. Was meinst du, bewirkt deine vorgeschlagene Option dann dort? Ich, als Manager, wäre verwirrt.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.207
Registriert am: 06.09.2010


RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#24 von rolf ( gelöscht ) , 20.10.2015 23:50

Zitat von scabinho im Beitrag #6
Dann picke ich mir da die klassische Manndeckung als Anweisung für die Abwehr heraus.

Klassische Zuordnung wie anno dunnemals?
Ich dachte eher an "normales" Spiel wie in Unterzahl (nachdem einer vom Platz geflogen ist) + der vereinseigene Wadenbeißer geht dem gegnerischen Aushilfsmessi permanent auf den Sack.
Die Wirkung könnte verstärkt sein, wenn ein Kämpfer im betreffenden Mannschaftsteil ist.


Man sollte uns erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen.

rolf

RE: Positionsanweisung Abwehr/ Mittelfeld

#25 von rolf ( gelöscht ) , 20.10.2015 23:54

Wenn ich die netten Ideen hier sehe, dann werden wir wohl bald "aus Gründen der Synchronisation, um nicht zu sagen aus geometrischen Gründen," Positionsanweisungen für den Angriff suchen.


Man sollte uns erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen.

rolf

   

Pokal abschaffen?
Livespiel

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz