Spielzug. Was fehlt?

#1 von scabinho , 31.07.2017 11:29

Für das nächste Update suche ich noch nach Erweiterungen im Spielzugbereich. Was fehlt euch dort? Gibt es eine Trainingseinheit, Sonderaktion oder Positionsanweisung, die dem Spiel gut tun würde? Postet eure Ideen und Wünsche. Nach Möglichkeit nichts, was schon in ähnlicher Form vorhanden ist.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.312
Registriert am: 06.09.2010


RE: Spielzug. Was fehlt?

#2 von rolf ( gelöscht ) , 31.07.2017 20:30

Training "Spielzüge": Erhöhung Teamworkbonus bei allen Spielern
Anweisung "Manndeckung": bester Abwehrspieler und bester Angreifer des Gegners fallen aus der Berechnung
Sonderaktion "Testspiel": Hälfte der Auswirkungen eines mit wenig Einsatz gespielten Ligaspiels, allerdings für alle Spieler

Die Sonderaktion "Essen gehen" sollte nur einen Aktionspunkt kosten. Sie ist im Vergleich zur Vereinsfeier sonst uninteressant.


Man sollte uns erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen.

rolf

RE: Spielzug. Was fehlt?

#3 von scabinho , 01.08.2017 10:35

Zitat von rolf im Beitrag #2
...

Die Sonderaktion "Essen gehen" sollte nur einen Aktionspunkt kosten. Sie ist im Vergleich zur Vereinsfeier sonst uninteressant.

Danke für die Vorschläge.
"Essen gehen" hat dafür eine geringere Auswirkung im positiven wie im negativen Bereich.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.312
Registriert am: 06.09.2010


RE: Spielzug. Was fehlt?

#4 von rolf ( gelöscht ) , 01.08.2017 19:53

Zitat von scabinho im Beitrag #3
"Essen gehen" hat dafür eine geringere Auswirkung im positiven wie im negativen Bereich.

Dann sollte es auch geringere Wirkung auf mein Aktionspunktekonto haben.


Man sollte uns erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen.

rolf

RE: Spielzug. Was fehlt?

#5 von Jona , 02.08.2017 08:57

Vielleicht sowas wie Mentor? Stelle ich mir so vor, dass ein stärkerer Spieler einen schwächeren Spieler im Spiel unter seine Fittiche nimmt, der dadurch im Spiel etwas stärker wird(Beispielsweise temprorär + 5 Formplus, könnte man auch von der Stärke des Mentors abhängig machen). Durch den zusätzlichen Aufwand verliert aber der stärkere Spieler etwas mehr Fitness.

Noch ne zweite Idee: Topform der Saison. Jeder Spieler kann in einem Spiel der Saison zu einer sehr guten Leistung(beispielsweise Formplus von 5-10 Punkten) gepusht werden. Dies kann pro Spieler und pro Spiel nur einmal ausgewählt werden. Auch hier würde mir als "negativer" Gegeneffekt etwas Fitnessplus einfallen oder ein kleines Formminus, da nach der Verausgabung die dauerhafte Form leicht abfällt(oder einfach kein Formgewinn erzielt wird, der durch den Einsatz normal wäre).

Was ich generell noch cool fände, wenn es noch irgendeine weitere Möglichkeit gibt das Teamwork zu pushen. Spontan fällt mir da aber erstmal nichts ein.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.912
Registriert am: 22.09.2010


RE: Spielzug. Was fehlt?

#6 von Elbflorence ( gelöscht ) , 02.08.2017 09:13

Zitat von Jona im Beitrag #5
Vielleicht sowas wie Mentor? Stelle ich mir so vor, dass ein stärkerer Spieler einen schwächeren Spieler im Spiel unter seine Fittiche nimmt, der dadurch im Spiel etwas stärker wird(Beispielsweise temprorär + 5 Formplus, könnte man auch von der Stärke des Mentors abhängig machen). Durch den zusätzlichen Aufwand verliert aber der stärkere Spieler etwas mehr Fitness.

Noch ne zweite Idee: Topform der Saison. Jeder Spieler kann in einem Spiel der Saison zu einer sehr guten Leistung(beispielsweise Formplus von 5-10 Punkten) gepusht werden. Dies kann pro Spieler und pro Spiel nur einmal ausgewählt werden. Auch hier würde mir als "negativer" Gegeneffekt etwas Fitnessplus einfallen oder ein kleines Formminus, da nach der Verausgabung die dauerhafte Form leicht abfällt(oder einfach kein Formgewinn erzielt wird, der durch den Einsatz normal wäre).

Was ich generell noch cool fände, wenn es noch irgendeine weitere Möglichkeit gibt das Teamwork zu pushen. Spontan fällt mir da aber erstmal nichts ein.

Teamwork = Spielpraxis oder was verstehe ich da falsch..?


No comment to nothing +++ No comment to nothing +++ No comment to nothing

Meister: 10x (1,3,4,5,9,10,11,15,16,18)
Pokalsieger: 3x (3,14,17)

Elbflorence

RE: Spielzug. Was fehlt?

#7 von Jona , 02.08.2017 10:41

Zitat von Elbflorence im Beitrag #6
Zitat von Jona im Beitrag #5
Vielleicht sowas wie Mentor? Stelle ich mir so vor, dass ein stärkerer Spieler einen schwächeren Spieler im Spiel unter seine Fittiche nimmt, der dadurch im Spiel etwas stärker wird(Beispielsweise temprorär + 5 Formplus, könnte man auch von der Stärke des Mentors abhängig machen). Durch den zusätzlichen Aufwand verliert aber der stärkere Spieler etwas mehr Fitness.

Noch ne zweite Idee: Topform der Saison. Jeder Spieler kann in einem Spiel der Saison zu einer sehr guten Leistung(beispielsweise Formplus von 5-10 Punkten) gepusht werden. Dies kann pro Spieler und pro Spiel nur einmal ausgewählt werden. Auch hier würde mir als "negativer" Gegeneffekt etwas Fitnessplus einfallen oder ein kleines Formminus, da nach der Verausgabung die dauerhafte Form leicht abfällt(oder einfach kein Formgewinn erzielt wird, der durch den Einsatz normal wäre).

Was ich generell noch cool fände, wenn es noch irgendeine weitere Möglichkeit gibt das Teamwork zu pushen. Spontan fällt mir da aber erstmal nichts ein.

Teamwork = Spielpraxis oder was verstehe ich da falsch..?


In der zeitung gibt es den Wert Teamwork. Siehe Regeln 4.1.6.
" Gebildet wird dieser Wert hauptsächlich über die Spielpraxis der Spieler und der Moral des Teams. Auch die saisonübergreifende Eingespieltheit (Zusammenspiel) beeinflusst den Wert. Ein wenig fliesst auch die Laufbereitschaft (Fitness und Einsatz) mit ein. "



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.912
Registriert am: 22.09.2010


RE: Spielzug. Was fehlt?

#8 von Elbflorence ( gelöscht ) , 02.08.2017 11:30

Zitat von Jona im Beitrag #7
Zitat von Elbflorence im Beitrag #6
Zitat von Jona im Beitrag #5
Vielleicht sowas wie Mentor? Stelle ich mir so vor, dass ein stärkerer Spieler einen schwächeren Spieler im Spiel unter seine Fittiche nimmt, der dadurch im Spiel etwas stärker wird(Beispielsweise temprorär + 5 Formplus, könnte man auch von der Stärke des Mentors abhängig machen). Durch den zusätzlichen Aufwand verliert aber der stärkere Spieler etwas mehr Fitness.

Noch ne zweite Idee: Topform der Saison. Jeder Spieler kann in einem Spiel der Saison zu einer sehr guten Leistung(beispielsweise Formplus von 5-10 Punkten) gepusht werden. Dies kann pro Spieler und pro Spiel nur einmal ausgewählt werden. Auch hier würde mir als "negativer" Gegeneffekt etwas Fitnessplus einfallen oder ein kleines Formminus, da nach der Verausgabung die dauerhafte Form leicht abfällt(oder einfach kein Formgewinn erzielt wird, der durch den Einsatz normal wäre).

Was ich generell noch cool fände, wenn es noch irgendeine weitere Möglichkeit gibt das Teamwork zu pushen. Spontan fällt mir da aber erstmal nichts ein.

Teamwork = Spielpraxis oder was verstehe ich da falsch..?


In der zeitung gibt es den Wert Teamwork. Siehe Regeln 4.1.6.
" Gebildet wird dieser Wert hauptsächlich über die Spielpraxis der Spieler und der Moral des Teams. Auch die saisonübergreifende Eingespieltheit (Zusammenspiel) beeinflusst den Wert. Ein wenig fliesst auch die Laufbereitschaft (Fitness und Einsatz) mit ein. "


ja klar :)


No comment to nothing +++ No comment to nothing +++ No comment to nothing

Meister: 10x (1,3,4,5,9,10,11,15,16,18)
Pokalsieger: 3x (3,14,17)

Elbflorence

RE: Spielzug. Was fehlt?

#9 von Rintenfinten , 02.08.2017 11:45

Hier mal ein paar ältere und leicht abgewandelte Ideen für Sonderaktionen.

- in einer Saison nicht verbrauchte Aktionseinheiten können mit in die nächste Saison genommen werden.

- neue Sonderaktion: "Amateure ins Trainingslager schicken" (Kosten: 150.000 und 5 AE) = circa 3* der Effekt von "Geld in Amateure investieren", die Amateure verlieren aber deutlich an Fitness.

- neue Sonderaktion: "zufälligen Spieler im Amateurkader verbessern" (Kosten: 50.000 und 3 AE) = Es wird zu x% die Stärke um ca. +30 und zu y% Das Talent um +1 verbessert. x% + y% = 100%. Bei Talentstufen 6 ist y% nahe 0. Bei Talentstufen 1 ist x% nahe 0. Bei untalentierten Spielern wird also eher das Talent verbessert und bei talentierten Spielern eher die Stärke. Für 2 weitere AEs kann man sich den zu verbessernden Spieler aussuchen.

- neue Sonderaktion: "irgendeinen talentierten Amateur verplichten" (Kosten: 750.000 in Liga 1 und 500.000 in Liga 2 sowie jeweils 10 AE) = der generierte Amateur auf zufälliger Position hat mindestens Talent 4, ist 16-19 Jahre alt und hat eine Stärke von 800-900 in Liga 1 und von 700-800 in Liga 2. Für 2 weitere AEs kann man sich die Position aussuchen.



{Pfiff-Magazin in Saison 19, Spieltag 13, Seite 5 am 01.07.2017 um 23:50 Uhr:}

Cottbus II: Schadwinkel wird Papa

Baby-Glück bei den Amateuren von TSV Cottbus. Ramon Schadwinkel wird zum ersten mal Vater. Sein Sohn (Silas) erblickte gestern Abend die Welt, just beim Abpfiff des Endspiels bei der U-21-Europameisterschaft. Na, wenn das mal keine Prognose ist! (A.Stärke +28)
(Generierung eines Amateurs namens Silas Schadwinkel in 16 Saisons mit der Talentstufe "Jahrhunderttalent")

{... das wäre dann wohl in Saison 35 ...}

 
Rintenfinten
Beiträge: 371
Registriert am: 30.06.2016


RE: Spielzug. Was fehlt?

#10 von joey , 02.08.2017 11:59

Zitat von Jona im Beitrag #5
Was ich generell noch cool fände, wenn es noch irgendeine weitere Möglichkeit gibt das Teamwork zu pushen. Spontan fällt mir da aber erstmal nichts ein.


s. Rolfs Ideen:
Zitat von rolf im Beitrag #2

Training "Spielzüge": Erhöhung Teamworkbonus bei allen Spielern
Sonderaktion "Testspiel": Hälfte der Auswirkungen eines mit wenig Einsatz gespielten Ligaspiels, allerdings für alle Spieler



Wobei ich anstelle der Verbesserung des Teamwork-Bonus eine Erhöhung der SpielpPraxis vorziehen würde. Eine Erhöhung des Teamwork-Bonus bedeutet ja, dass man von dieser Verbesserung Saisonübergreifend, bis der Spieler in Rente geht oder den Verein verlässt, profitiert. Das ist ein bisschen viel des Guten finde ich. Die S-Praxis steht zu Beginn der neuen Saison hingegen wieder auf Null.


EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.780
Registriert am: 23.12.2010

zuletzt bearbeitet 02.08.2017 | Top

RE: Spielzug. Was fehlt?

#11 von Christian O. , 02.08.2017 17:40

Sturm:
Häufige Weitschüsse
(Wenn Abwehr stark aber Goalie schwach - Patzer Faktor wird erhöht)

Mir fehlt nur die Gegeneinstellung im Mi oder Ab um das wiederum zu vereiteln...


.
.
. "Schau mer mal"
.
.

 
Christian O.
Beiträge: 2.116
Registriert am: 19.09.2014


RE: Spielzug. Was fehlt?

#12 von Gelöschtes Mitglied , 02.08.2017 20:16

Positionsanweisung: Um häufige Weitschüsse der gegnerischen Sturmabteilung zu verhindern, könnte man Abwehr und/oder Mittelfeld bei Ballverlust "Gegenpressing" spielen lassen. Da ist man dann als Ausgleich gegen lange Bälle anfällig.

Training oder Sonderaktion: Teambuilding
Auf Kosten von Form eine temporäre Erhöhung von Teamwork und Teamgeist im nächsten Spiel.

Spielansprache: Zwei zusätzliche Ansprachen (jeweils einmal pro Saison einsetzbar).
1. Das ist einer unserer Lieblingsgegner. Die haben jetzt schon die Hosen voll. Haut sie weg. ( Erhöhung von allen Werten)
2. Die Statistik sagt, dass wir auf einen Angstgegner treffen. Die nehmen uns nicht ernst. Zeigt Ihnen wo der Hammer hängt. (Erhöhung von allen Werten)
Dazu eine Statistikerweiterung bei jedem Verein: Tabelle mit den drei Angst- und Lieblingsgegner.



RE: Spielzug. Was fehlt?

#13 von scabinho , 02.08.2017 22:41

Zitat von Jona im Beitrag #5
Vielleicht sowas wie Mentor? Stelle ich mir so vor, dass ein stärkerer Spieler einen schwächeren Spieler im Spiel unter seine Fittiche nimmt, der dadurch im Spiel etwas stärker wird(Beispielsweise temprorär + 5 Formplus, könnte man auch von der Stärke des Mentors abhängig machen). Durch den zusätzlichen Aufwand verliert aber der stärkere Spieler etwas mehr Fitness.

Noch ne zweite Idee: Topform der Saison. Jeder Spieler kann in einem Spiel der Saison zu einer sehr guten Leistung(beispielsweise Formplus von 5-10 Punkten) gepusht werden. Dies kann pro Spieler und pro Spiel nur einmal ausgewählt werden. Auch hier würde mir als "negativer" Gegeneffekt etwas Fitnessplus einfallen oder ein kleines Formminus, da nach der Verausgabung die dauerhafte Form leicht abfällt(oder einfach kein Formgewinn erzielt wird, der durch den Einsatz normal wäre).

Was ich generell noch cool fände, wenn es noch irgendeine weitere Möglichkeit gibt das Teamwork zu pushen. Spontan fällt mir da aber erstmal nichts ein.

Danke.
Einen komplett neuen Bereich im Spielzug wollte ich nicht unbedingt aufmachen. Eher eine Erweiterung der bestehenden Optinonen.
Dein letzter Punkt spricht sich dann auch für mehr Einfluss im Teamwork aus. Ich hatte diesen Gedanken auch schon und unterstreiche damit die Idee von Rolf, nämlich "Spielzüge", mit in´s Training aufzunehmen. Ein Training, das sich rein auf die Eingespieltheit auswirkt, vielleicht mit Moralverlust. Die Trainingsart "Trainingsspiel" könnte dann auf die positive Auswirkung der Form reduziert werden, um hier einen Unterschied zu erreichen.

Zitat von Rintenfinten im Beitrag #9
Hier mal ein paar ältere und leicht abgewandelte Ideen für Sonderaktionen.

- in einer Saison nicht verbrauchte Aktionseinheiten können mit in die nächste Saison genommen werden.

- neue Sonderaktion: "Amateure ins Trainingslager schicken" (Kosten: 150.000 und 5 AE) = circa 3* der Effekt von "Geld in Amateure investieren", die Amateure verlieren aber deutlich an Fitness.

- neue Sonderaktion: "zufälligen Spieler im Amateurkader verbessern" (Kosten: 50.000 und 3 AE) = Es wird zu x% die Stärke um ca. +30 und zu y% Das Talent um +1 verbessert. x% + y% = 100%. Bei Talentstufen 6 ist y% nahe 0. Bei Talentstufen 1 ist x% nahe 0. Bei untalentierten Spielern wird also eher das Talent verbessert und bei talentierten Spielern eher die Stärke. Für 2 weitere AEs kann man sich den zu verbessernden Spieler aussuchen.

- neue Sonderaktion: "irgendeinen talentierten Amateur verplichten" (Kosten: 750.000 in Liga 1 und 500.000 in Liga 2 sowie jeweils 10 AE) = der generierte Amateur auf zufälliger Position hat mindestens Talent 4, ist 16-19 Jahre alt und hat eine Stärke von 800-900 in Liga 1 und von 700-800 in Liga 2. Für 2 weitere AEs kann man sich die Position aussuchen.




Sehr Amateur-fixiert. Mal wieder.
Hier suche ich nicht.
Zitat von joey im Beitrag #10
Zitat von Jona im Beitrag #5
Was ich generell noch cool fände, wenn es noch irgendeine weitere Möglichkeit gibt das Teamwork zu pushen. Spontan fällt mir da aber erstmal nichts ein.


s. Rolfs Ideen:
Zitat von rolf im Beitrag #2

Training "Spielzüge": Erhöhung Teamworkbonus bei allen Spielern
Sonderaktion "Testspiel": Hälfte der Auswirkungen eines mit wenig Einsatz gespielten Ligaspiels, allerdings für alle Spieler



Wobei ich anstelle der Verbesserung des Teamwork-Bonus eine Erhöhung der SpielpPraxis vorziehen würde. Eine Erhöhung des Teamwork-Bonus bedeutet ja, dass man von dieser Verbesserung Saisonübergreifend, bis der Spieler in Rente geht oder den Verein verlässt, profitiert. Das ist ein bisschen viel des Guten finde ich. Die S-Praxis steht zu Beginn der neuen Saison hingegen wieder auf Null.

Genau. Die Auswirkungen würden dann auf die Spielpraxis greifen. Temporär mehr auf das folgende Spiel und nachhaltig etwas weniger.
Zitat von Christian O. im Beitrag #11
Sturm:
Häufige Weitschüsse
(Wenn Abwehr stark aber Goalie schwach - Patzer Faktor wird erhöht)

Mir fehlt nur die Gegeneinstellung im Mi oder Ab um das wiederum zu vereiteln...


Lieber etwas für die Abwehr oder das Mittelfeld, da der Sturmbereich jetzt schon eine Option mehr als die anderen hat.
Zitat von Rappelthom im Beitrag #12
Positionsanweisung: Um häufige Weitschüsse der gegnerischen Sturmabteilung zu verhindern, könnte man Abwehr und/oder Mittelfeld bei Ballverlust "Gegenpressing" spielen lassen. Da ist man dann als Ausgleich gegen lange Bälle anfällig.

Training oder Sonderaktion: Teambuilding
Auf Kosten von Form eine temporäre Erhöhung von Teamwork und Teamgeist im nächsten Spiel.

Spielansprache: Zwei zusätzliche Ansprachen (jeweils einmal pro Saison einsetzbar).
1. Das ist einer unserer Lieblingsgegner. Die haben jetzt schon die Hosen voll. Haut sie weg. ( Erhöhung von allen Werten)
2. Die Statistik sagt, dass wir auf einen Angstgegner treffen. Die nehmen uns nicht ernst. Zeigt Ihnen wo der Hammer hängt. (Erhöhung von allen Werten)
Dazu eine Statistikerweiterung bei jedem Verein: Tabelle mit den drei Angst- und Lieblingsgegner.


Danke für die Vorschläge.
Der letzte Punkt ist sehr interessant, sprengt aber im Moment den Rahmen.
Die Teamwork-Erhöhung möchte ich dann per "Spielzüge" verbessern.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.312
Registriert am: 06.09.2010


RE: Spielzug. Was fehlt?

#14 von rolf ( gelöscht ) , 05.08.2017 00:13

Zitat von joey im Beitrag #10
s. Rolfs Ideen:
Zitat von rolf im Beitrag #2

Training "Spielzüge": Erhöhung Teamworkbonus bei allen Spielern
Sonderaktion "Testspiel": Hälfte der Auswirkungen eines mit wenig Einsatz gespielten Ligaspiels, allerdings für alle Spieler

Wobei ich anstelle der Verbesserung des Teamwork-Bonus eine Erhöhung der Spielpraxis vorziehen würde. Eine Erhöhung des Teamwork-Bonus bedeutet ja, dass man von dieser Verbesserung Saisonübergreifend, bis der Spieler in Rente geht oder den Verein verlässt, profitiert. Das ist ein bisschen viel des Guten finde ich. Die S-Praxis steht zu Beginn der neuen Saison hingegen wieder auf Null.

Ich dachte dabei an Vereine mit einer Spielphilosophie, die sich von der Jugend bis zu den Profis durchzieht. Da bringt das Training der Spielweise auch saisonübergreifend etwas. Natürlich kann der Effekt nicht zu groß sein.


Man sollte uns erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen.

rolf

RE: Spielzug. Was fehlt?

#15 von Stefan , 05.08.2017 13:16

Ich fänds ja schön, wenn man den Standard-Schützen auswählen könnte. Derjenige würde je nach Standardgefährlichkeit dann - natürlich zu Lasten seiner Mitspieler - etwas mehr Tore schießen (z.B. ca. im Schnitt 6-7 pro Saison), womit man ein Bißchen Einfluss darauf bekäme, welcher Spieler die Tore schießt. Das würde noch mal viele Handlungsmöglichkeiten für jeden Manager eröffnen und wäre z.B. dann interessant, wenn ein Spieler kurz vor der Torjägereigenschaft steht, um die Torjägerkanone kämpft, Chancen auf den „Spieler des Jahres“ besitzt oder ganz besondere Werte hat, die man ausbauen will (wie mein Verteidiger Wintergaard mit 7 Toren in der vorletzten Saison).

Christians Idee der Weitschüsse gefällt mir richtig gut. Nur würde ich die im Mittelfeld ansiedeln, weil es tendenziell ja doch eher ein Mittelfeldspieler ist, der mal aus 30 Metern aus dem Rückraum draufhält. So hätte man dann auch die zusätzliche Option fürs Mf und wäre wieder gleichauf mit den Sturmoptionen. Zudem schießen Mittelfeldspieler hier bei Abpfiff gefühlt sowieso schon sehr wenige Tore und es wäre evtl. ja auch von den Entwicklungsmöglichkeiten für die Spieler interessant, wenn mehrere Mittelfeldspieler auch im niedrigen zweistelligen Bereich treffen könnten.


Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Calciumbedarf eines erwachsenen Menschen.
Gesunde Ernährung kann so einfach sein!

 
Stefan
Beiträge: 233
Registriert am: 22.12.2014


RE: Spielzug. Was fehlt?

#16 von scabinho , 06.08.2017 23:29

Danke für deine Vorschläge.
Wie bereits erwähnt, mächte ich keinen komplett neuen Bereich im Spielzug aufmachen.

Zum Vorschlag der "Weitschüsse":
Ich habe diese Optinon immer mal wieder auf die TODO-Liste gesetzt und wieder verworfen.
Eine Zusatzberechnung für ein mögliche weiteres Tor durch einen Mittelfeldspieler halte ich hier aufgrund der Spielberechnung für gefährlich. "Glückstore" sollten so nicht fallen. Nach Ab-Pfiff-Manier würde eine solche Option entweder zu einer erhöhten Standardgef. oder zu gar nichts führen. Darüberhinaus würde diese Optinon zu erheblichen Vor- oder Nachteilen führen je nachdem mit welcher Formation man antritt.: 2 Mittelfeldspieler: Top, 5: Flop, 1 Stürmer Top, 3 Flop. Leider etwas zu berechnbar, bzw. viel zu allgemein.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.312
Registriert am: 06.09.2010


RE: Spielzug. Was fehlt?

#17 von Stefan , 07.08.2017 23:11

Ich kann dir ehrlich gesagt bei den Weitschüssen nicht folgen. Warum wäre es ein Zufallstor, wenn man mit der Option doch einstellt, dass tendenziell eher ein Mittelfeldspieler trifft als ein Stürmer? Was hat das mit der Standardgefährlichkeit zu tun? und Warum sollen bei Weitschüssen 2 Spieler besser sein als 5? Bei 2 Spielern sind doch prozentual weniger da, die treffen Können? Oder kann ich mit zwei man im Mittelfeld etwa auch erfolgreich pressen, schnell spielen und kontern?


Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Calciumbedarf eines erwachsenen Menschen.
Gesunde Ernährung kann so einfach sein!

 
Stefan
Beiträge: 233
Registriert am: 22.12.2014


RE: Spielzug. Was fehlt?

#18 von Felix96 ( gelöscht ) , 08.08.2017 07:43

Idee für Anweisung Stürmer: "Torwart unter Druck setzen"

Heißt dass die Stürmer den gegereischen TW, selbst wenn er den Ball sicher in den Händen hält, unter Druck setzen, bei Abschlägen versuchen den Ball zu blocken und ihm einfach keinen Platz lassen. Kostet logischerweise mehr Fitness, sorgt dafür dass der gegnerische TW mal patzt. Dieser Patzerquote ist abhängig von Alter, Erfahrung (bzw Spielpraxis), Grundstärke, Fliegenfänger Eigenschaft und ob der Gegner den TW mitspielen lässt als Sonderanweisung. In dem Fall sollte die Quote stark hochgehen, weil der TW lieber mal versucht den Sturm auszudribbeln und weit rauskommt, also viel mehr riskiert und die Stürmer angewiesen sind extra Druck zu machen.


Felix96

RE: Spielzug. Was fehlt?

#19 von scabinho , 08.08.2017 10:26

Zitat von Stefan im Beitrag #17
Ich kann dir ehrlich gesagt bei den Weitschüssen nicht folgen. Warum wäre es ein Zufallstor, wenn man mit der Option doch einstellt, dass tendenziell eher ein Mittelfeldspieler trifft als ein Stürmer? Was hat das mit der Standardgefährlichkeit zu tun? und Warum sollen bei Weitschüssen 2 Spieler besser sein als 5? Bei 2 Spielern sind doch prozentual weniger da, die treffen Können? Oder kann ich mit zwei man im Mittelfeld etwa auch erfolgreich pressen, schnell spielen und kontern?

Da du mit 2 Spielern weniger durch´s Mittelfeld kommst wenn der Gegner dort besser aufgestellt bist. Mit beispielsweise 5 Spielern "spielst" du im Mittelfeld.
Gleiches im Sturm: Hast du 4 Spieler dort stehen, werden sie durch häufige Weitschüsse aus dem Mittelfeld nicht in Szene gesetzt.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.312
Registriert am: 06.09.2010


RE: Spielzug. Was fehlt?

#20 von scabinho , 08.08.2017 10:27

Zitat von Felix96 im Beitrag #18
Idee für Anweisung Stürmer: "Torwart unter Druck setzen"

Heißt dass die Stürmer den gegereischen TW, selbst wenn er den Ball sicher in den Händen hält, unter Druck setzen, bei Abschlägen versuchen den Ball zu blocken und ihm einfach keinen Platz lassen. Kostet logischerweise mehr Fitness, sorgt dafür dass der gegnerische TW mal patzt. Dieser Patzerquote ist abhängig von Alter, Erfahrung (bzw Spielpraxis), Grundstärke, Fliegenfänger Eigenschaft und ob der Gegner den TW mitspielen lässt als Sonderanweisung. In dem Fall sollte die Quote stark hochgehen, weil der TW lieber mal versucht den Sturm auszudribbeln und weit rauskommt, also viel mehr riskiert und die Stürmer angewiesen sind extra Druck zu machen.

Klingt interessant, aber dann hatte der Sturmbereich noch eine weitere Option mehr als die beiden anderen Bereiche.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.312
Registriert am: 06.09.2010


RE: Spielzug. Was fehlt?

#21 von rolf ( gelöscht ) , 09.08.2017 00:16

Zitat von scabinho im Beitrag #20
Klingt interessant, aber dann hatte der Sturmbereich noch eine weitere Option mehr als die beiden anderen Bereiche.

Wir liefern Dir soviele Optionen, da fällt eine mehr oder weniger nicht mehr auf!


Man sollte uns erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen.

rolf

RE: Spielzug. Was fehlt?

#22 von Felix96 ( gelöscht ) , 09.08.2017 08:46

Zitat von scabinho im Beitrag #20
Zitat von Felix96 im Beitrag #18
Idee für Anweisung Stürmer: "Torwart unter Druck setzen"

Heißt dass die Stürmer den gegereischen TW, selbst wenn er den Ball sicher in den Händen hält, unter Druck setzen, bei Abschlägen versuchen den Ball zu blocken und ihm einfach keinen Platz lassen. Kostet logischerweise mehr Fitness, sorgt dafür dass der gegnerische TW mal patzt. Dieser Patzerquote ist abhängig von Alter, Erfahrung (bzw Spielpraxis), Grundstärke, Fliegenfänger Eigenschaft und ob der Gegner den TW mitspielen lässt als Sonderanweisung. In dem Fall sollte die Quote stark hochgehen, weil der TW lieber mal versucht den Sturm auszudribbeln und weit rauskommt, also viel mehr riskiert und die Stürmer angewiesen sind extra Druck zu machen.

Klingt interessant, aber dann hatte der Sturmbereich noch eine weitere Option mehr als die beiden anderen Bereiche.

Die Standard Trickkiste zB könnte man doch auch dem Mittelfeld geben - dann werden die Ecken halt von Mittelfeldspielern getreten.


Felix96

RE: Spielzug. Was fehlt?

#23 von Elbflorence ( gelöscht ) , 09.08.2017 12:24

Zitat von Felix96 im Beitrag #22
Zitat von scabinho im Beitrag #20
Zitat von Felix96 im Beitrag #18
Idee für Anweisung Stürmer: "Torwart unter Druck setzen"

Heißt dass die Stürmer den gegereischen TW, selbst wenn er den Ball sicher in den Händen hält, unter Druck setzen, bei Abschlägen versuchen den Ball zu blocken und ihm einfach keinen Platz lassen. Kostet logischerweise mehr Fitness, sorgt dafür dass der gegnerische TW mal patzt. Dieser Patzerquote ist abhängig von Alter, Erfahrung (bzw Spielpraxis), Grundstärke, Fliegenfänger Eigenschaft und ob der Gegner den TW mitspielen lässt als Sonderanweisung. In dem Fall sollte die Quote stark hochgehen, weil der TW lieber mal versucht den Sturm auszudribbeln und weit rauskommt, also viel mehr riskiert und die Stürmer angewiesen sind extra Druck zu machen.

Klingt interessant, aber dann hatte der Sturmbereich noch eine weitere Option mehr als die beiden anderen Bereiche.

Die Standard Trickkiste zB könnte man doch auch dem Mittelfeld geben - dann werden die Ecken halt von Mittelfeldspielern getreten.

Die Ecken werden in der Realität tatsächlich auch in der Mehrheit von Mittelfeldspielern getreten..


No comment to nothing +++ No comment to nothing +++ No comment to nothing

Meister: 10x (1,3,4,5,9,10,11,15,16,18)
Pokalsieger: 3x (3,14,17)

Elbflorence

RE: Spielzug. Was fehlt?

#24 von Christian O. , 09.08.2017 17:50

Mi & Abw
Gegner umnieten ;-)
Chancenerhöhung gegner wird reduziert verletzungen gegner erhöht

Negativ
Erhöhung gelbe und rote Karten


.
.
. "Schau mer mal"
.
.

 
Christian O.
Beiträge: 2.116
Registriert am: 19.09.2014

zuletzt bearbeitet 09.08.2017 | Top

RE: Spielzug. Was fehlt?

#25 von rolf ( gelöscht ) , 09.08.2017 21:38

Zitat von Christian O. im Beitrag #24
Mi & Abw
Gegner umnieten ;-)

Das heißt "konsequent in die Zweikämpfe gehen"!


Man sollte uns erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen.

rolf

   

Abpfiff: Hietanen psychis müde
Tipps und Hilfestellung für neue Spieler

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz