Pokalfinale: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

#1 von Elbflorence , 22.09.2017 07:27



FSV Nürnberg vs. SV München

Eine abwechslungsreiche, weil spannende Saison, neigt sich dem Ende zu. Die Meisterschaft ist zu 99% zu Gunsten von G'kirchen entschieden. Dafür gibt es ein echtes Finale um den dritten Tabellenplatz zwischen Mainz und München am letzten Spieltag. Mainz benötigt einen Sieg im direkten Duell mit dem Vorjahresmeister. Dieser muss jedoch zuvor nach Berlin reisen und empfängt dort das in der Liga enttäuschend auf Platz sechs stehende Team aus Franken. Diese spielen seit geraumer Zeit auf Sparflamme gänzlich auf das Endspiel fokusiert. München hingegen musste bis zuletzt um jeden Punkt fighten und zusätzlich den schweren Weg bis ins Pokalfinale bestreiten. Hier einige Fakten:

           FSV Nürnberg < - > SV München
Moral: 96% 100%
Ø-Standard: 70,8% 99,2%
Ø-Teamgeist: 99,2% 100,5%
Ø-Teamwork: 80,3% 80,3%
Ø-Fitness: 77,8% 80,0%
Ø-Form: 94,1% 94,6%
Ø-Stärke: 224,8 223,5


No comment to nothing +++ No comment to nothing +++ No comment to nothing

Meister: 10x (1,3,4,5,9,10,11,15,16,18)
Pokalsieger: 3x (3,14,17)

 
Elbflorence
Beiträge: 1.103
Registriert am: 21.06.2015

zuletzt bearbeitet 22.09.2017 | Top

RE: Pokalfinale: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

#2 von joey , 22.09.2017 09:30

Betrachtet man nur die einzelnen Spieler, dann verspricht es ein sehr spannendes Duell zu werden. Auf Seite der Münchner kann Kirichenko den Unterschied machen. Die Nürnberger ihrerseits haben das Potential, das Mittelfeld zu kontrollieren. Moral, Standardgefährlichkeit und wohl auch Teamwork fallen zu Gunsten des amtierenden Meisters aus. Wie immer kann es entscheidend sein, wenn man noch eine „wichtigstes Spiel“ Option in der Hinterhand hat. Da beide Teams sich schon länger auf das Finale vorbereiten würde ich darauf wetten, dass dies bei beiden der Fall ist. Insgesamt gehe ich von einem 53:47 Verhältnis von Spielanteilen pro München aus, was im Normalfall einen knappen aber verdienten Sieg bedeuten würde. Allerdings spricht der Fußballgott wie immer das letzte Wort.


EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.682
Registriert am: 23.12.2010


RE: Pokalfinale: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

#3 von Hollywood , 22.09.2017 17:44

Zitat von joey im Beitrag #2
Betrachtet man nur die einzelnen Spieler, dann verspricht es ein sehr spannendes Duell zu werden. Auf Seite der Münchner kann Kirichenko den Unterschied machen. Die Nürnberger ihrerseits haben das Potential, das Mittelfeld zu kontrollieren. Moral, Standardgefährlichkeit und wohl auch Teamwork fallen zu Gunsten des amtierenden Meisters aus. Wie immer kann es entscheidend sein, wenn man noch eine „wichtigstes Spiel“ Option in der Hinterhand hat. Da beide Teams sich schon länger auf das Finale vorbereiten würde ich darauf wetten, dass dies bei beiden der Fall ist. Insgesamt gehe ich von einem 53:47 Verhältnis von Spielanteilen pro München aus, was im Normalfall einen knappen aber verdienten Sieg bedeuten würde. Allerdings spricht der Fußballgott wie immer das letzte Wort.


Danke das du mir das letzte Wort lässt, ich bin da aber der gleichen Meinung! 😉


 
Hollywood
Beiträge: 1.321
Registriert am: 19.02.2013


RE: Pokalfinale: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

#4 von scabinho , 22.09.2017 22:08

SV München - FSV Nürnberg 1:2
Was für ein Finale! So wünscht sich das ein jeder Fussball-Fan, auch wenn die Häufigkeit der Grosschancen kein hohes Maß erreichte. Kombinationsfussball, Höchstleistungen und kampf auf beiden Seiten. Ein ziemlich ausgeglichene Partie, bei der die Franken doch das eine kleine Stück besser waren, dem Gegner kein Glück überliessen und somit am Ende verdient den AFB-Pokal gewonnen haben.

Spiel-Analyse
Abwehr: 130-108
Mittelfeld: 76-104
Sturm: 40-47
Einsatz: Extrem auf beiden Seiten
Fitness: 69-79
Teamwork: 88,9-82,0
Standards: 100-85
Teamgeist: 102-99

Stärkenverhältnis: 49-51


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 7.478
Registriert am: 06.09.2010


Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg

#5 von Elbflorence , 22.09.2017 22:25

Natürlich möchten wir der erste Gratulanten sein. Es nützt nichts zu hadern. Nürnberg war heute besser und wir haben unser schlechtestes Saison Spiel abgeliefert. Nürnberg hat sich durch seine unermüdliche und akribische Arbeit seit Anfang an diesen Erfolg verdient. Meinen tiefsten Respekt an diese Leistung. Noch ist nichts verloren, aber nun wird es ganz schwer in Mainz!

Zum Spiel: Unser Ziel war es das Spiel lange offen zu gestalten und die Verlängerung mit Glück zu überstehen. In einem möglichen Elfmeterschießen haben wir unsere Chance gesehen. Es ist immer schwer im Finale gegen einen Gegner einzutreten der sich schon lange vor dem Finale darauf vorbereiten kann. Trotzdem muss unser Anspruch sein solche Spiele zu gewinnen. Das ist es nicht gelungen. Sollten wir in der Liga auch noch Platz drei verlieren ist es der absolute Tiefpunkt meiner Manager Karriere. Es muss Konsequenzen geben. Entweder geht der Manager oder das Team wird umgekrempelt. Und noch einmal Respekt an Nürnberg sie haben sich den Sieg redlich verdient!


No comment to nothing +++ No comment to nothing +++ No comment to nothing

Meister: 10x (1,3,4,5,9,10,11,15,16,18)
Pokalsieger: 3x (3,14,17)

 
Elbflorence
Beiträge: 1.103
Registriert am: 21.06.2015

zuletzt bearbeitet 22.09.2017 | Top

RE: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg

#6 von revilo , 22.09.2017 22:42

Glückwünsche nach Nürnberg an den Pokalsieger!!!


"Gesch heim"... "schloofsch"..."trainiersch"...
C. Streich (53) dt. Fussballphilosoph

 
revilo
-
Beiträge: 11
Registriert am: 08.08.2016


RE: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg

#7 von scabinho , 22.09.2017 23:11

Ich muss zugeben, die Spieldaten haben mich überrascht! Die Begegnung hätte auch in die Verlängerung gehen können oder zu Ungusnten Nürnbergs in der regulären Spielzeit entschieden werden können. Am Ende aber dann doch ein verdienter Sieder!
Faire Worte von Exi, Glückwunsch an Jona! Alles richtig gemacht!


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 7.478
Registriert am: 06.09.2010


RE: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg

#8 von Christian O. , 23.09.2017 00:11

Gratulation an den Gewinner!
Tolle Ansprache, Sven!


.
.
. "Schau mer mal"
.
.

 
Christian O.
Beiträge: 1.073
Registriert am: 19.09.2014


RE: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg

#9 von Rintenfinten , 23.09.2017 07:35

Glückwunsch an Nürnberg!



{Pfiff-Magazin in Saison 19, Spieltag 13, Seite 5 am 01.07.2017 um 23:50 Uhr:}

Cottbus II: Schadwinkel wird Papa

Baby-Glück bei den Amateuren von TSV Cottbus. Ramon Schadwinkel wird zum ersten mal Vater. Sein Sohn (Silas) erblickte gestern Abend die Welt, just beim Abpfiff des Endspiels bei der U-21-Europameisterschaft. Na, wenn das mal keine Prognose ist! (A.Stärke +28)
(Generierung eines Amateurs namens Silas Schadwinkel in 16 Saisons mit der Talentstufe "Jahrhunderttalent")

{... das wäre dann wohl in Saison 35 ...}

 
Rintenfinten
Beiträge: 312
Registriert am: 30.06.2016


RE: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg

#10 von Felix96 , 23.09.2017 13:31

Krasses Spiel, extrem gute Werte auf beiden Seiten. Gratulation nach Nürnberg zum Pokalgewinn!


 
Felix96
Beiträge: 2.412
Registriert am: 14.02.2011


RE: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg

#11 von Hasan-S04 , 23.09.2017 13:56

Glückwunsch nach Nürnberg.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.780
Registriert am: 07.09.2010


RE: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg

#12 von Jona , 23.09.2017 20:13

Vielen Dank für die Glückwunsche!

Uns war klar, dass wir nicht als Favorit in das Spiel gehen, aber haben alles reingeworfen, was wir hatten. So hat eine sehr schlechte Saison am Ende zumindestens im Pokal einen versöhnlichen Abschluss gefunden. Und einfach war der Weg nun wirklich nicht. In Runde eins mit Leverkusen ein unberechenbarer Gegner, in Runde zwei gegen unangenehme Bielefelder in der Verlängerung weiter, im Viertelfinale den Favoriten aus Rostock nach Verlängerung geschlagen, im Halbfinale gegen Dortmund weitergekommen(auch wenn diese leider nicht abgegeben haben) und schließlich das Finale in der Heimatstadt gegen München! Wir freuen uns sehr über den zweiten Titel und auch, dass wir diesen mit einigen "alten" Vereinsheros, wie Heinzmann, Gamarra, Albiol, Santana und Pintos feiern konnten. Einige davon werden uns nach der Saison leider verlassen müssen, aber können dies nun mit dem zweiten Titel der Vereinsära tun.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.421
Registriert am: 22.09.2010


RE: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg

#13 von joey , 24.09.2017 18:56

Wow, Glückwunsch nach Nürnberg. Damit habe ich echt nicht gerechnet. Auf die Hoheit im Mittelfeld gesetzt und mutig nach forne gespielt und damit verdienter Sieger. Etwas überrascht haben mich allerdings die Werte von München. Es sieht nicht so aus, als wäre das wichtigste Spiel der Saison gespielt worden, oder?


EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.682
Registriert am: 23.12.2010


RE: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg

#14 von scabinho , 24.09.2017 23:19

Ich denke schon, dass es bei den Top-Teams eine allgemeine Strategie ist, die raren Spielsnsprachen lange aufzuheben und dann je nach Erfolg in der Liga und dem Gegner in den letzten beiden Pokalrunden aufzuheben. Von daher denke ich, dass beide Finalisten da noch eine grosse Rede in der Kabine schwingen konnten.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 7.478
Registriert am: 06.09.2010


RE: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg

#15 von Elbflorence , 25.09.2017 07:51

Zitat von joey im Beitrag #13
Es sieht nicht so aus, als wäre das wichtigste Spiel der Saison gespielt worden, oder

Da liegst Du sehr wohl richtig. Ich denke das Nürnberg keine Not hatte seine Ansprachen vorher zu verpulvern und diese im VF und Finale gezogen haben wird..


No comment to nothing +++ No comment to nothing +++ No comment to nothing

Meister: 10x (1,3,4,5,9,10,11,15,16,18)
Pokalsieger: 3x (3,14,17)

 
Elbflorence
Beiträge: 1.103
Registriert am: 21.06.2015


   

Wahl: Endspielort

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen