Frage zum Einsatz

#1 von Thista , 16.04.2018 15:48

Wollte mal als Neuling hier wissen wie es sich mit den Einsatzstufen verhält. Was die einzelnen Stufen an Fitness Verlust mit sich bringen steht ja in den Regeln. Aber kann man auch in Zahlen so ungefähr sagen was die Stufen bei der Spielberechnung an Stärke unterschied ausmachen. Denn wie ich noch aus der alten Saison beobachtet habe spielen fast alle immer auf Extrem. Oder hat man auch gute Chancen mit Normal gegen Extrem zu gewinnen


 
Thista
-
Beiträge: 7
Registriert am: 20.02.2018


RE: Frage zum Einsatz

#2 von Kevin_93 , 16.04.2018 17:24

Soweit ich weiß gilt: Je höher der Einsatz, desto stärker spielt das Team. Richtig, es wird oft "extrem" gespielt, da braucht man eine gute Rotation dafür. Ansonsten kann man in den meisten Fällen mit eher niedrigem Einsatz nur gewinnen, wenn man sowieso als Team deutlich stärker ist, als der Gegner.


RW Wiesbaden vom 20.06.2010 bis 07.02.2014. TSV Kiel mit Unterbrechung vom 07.02.2014 bis 26.02.2017. Fortuna Bremen ab 20.10.2017

 
Kevin_93
Beiträge: 3.925
Registriert am: 06.09.2010


RE: Frage zum Einsatz

#3 von Christian O. , 16.04.2018 17:31

Ich glaube scab hat mal erwähnt das 7 Punkte unterschied in einem Bereich abw, mi, oder St schon reicht um die nächst niedere Einsatzstufe auszugleichen


.
.
. "Schau mer mal"
.
.

 
Christian O.
Beiträge: 1.374
Registriert am: 19.09.2014


RE: Frage zum Einsatz

#4 von Thista , 16.04.2018 18:01

Okay wenn das mit den 7 Punkten stimmt wäre es ja ein Wert mit dem man zumindest einschätzen kann ob man eine eine Stufe weniger geht ohne gleich deswegen eine Niederlage zu bekommen


 
Thista
-
Beiträge: 7
Registriert am: 20.02.2018


RE: Frage zum Einsatz

#5 von Christian O. , 16.04.2018 20:22

Zitat von Thista im Beitrag #4
Okay wenn das mit den 7 Punkten stimmt wäre es ja ein Wert mit dem man zumindest einschätzen kann ob man eine eine Stufe weniger geht ohne gleich deswegen eine Niederlage zu bekommen



Vielleicht kann scab das noch bestätigen ;-)


.
.
. "Schau mer mal"
.
.

 
Christian O.
Beiträge: 1.374
Registriert am: 19.09.2014


RE: Frage zum Einsatz

#6 von scabinho , 16.04.2018 22:02

Zitat von Christian O. im Beitrag #5
Zitat von Thista im Beitrag #4
Okay wenn das mit den 7 Punkten stimmt wäre es ja ein Wert mit dem man zumindest einschätzen kann ob man eine eine Stufe weniger geht ohne gleich deswegen eine Niederlage zu bekommen



Vielleicht kann scab das noch bestätigen ;-)

Wenn man eine Einsatzstufe weniger als der Gegner spielt, kann dies mit 4-7 Punkten mehr in einer Position ausgeglichen werden.
Aber wie sieht es dann insgesamt aus? Nun spielt man auswärts oder der Gegner ist 5 Fitnesspunkte stärker,... Und wie stark muss man auf "Nummer sicher" gehen?


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 7.703
Registriert am: 06.09.2010


RE: Frage zum Einsatz

#7 von Thista , 17.04.2018 00:22

Also wenn ich es dann richtig verstehe und man auf Nummer sicher gehen will wegen der Einsatzstufe immer nach Möglichkeit auf Extrem gehen und dafür den hohen Fitness Verlust irgendwie kompensieren.
Mit geringeren Stufen (weil ja fast immer auf Extrem gespielt wird) muss man also auch davon ausgehen das Spiel zu verlieren wenn man als Team nicht gerade Haushoch überlegen ist


 
Thista
-
Beiträge: 7
Registriert am: 20.02.2018


RE: Frage zum Einsatz

#8 von Donskorp , 17.04.2018 07:55

Am Ende solltest Du hauptsächlich gegen Gegner mit extrem spielen, gegen die Du Chancen hast.
So hab ich das zumindest letzte Saison gemacht (und abgestiegen ;o)).
Nein im Ernst. Es macht ja keinen Sinn seine Mannschaft zu knechten, wenn Du als Aufsteiger gegen eine Topmannschaft extrem spielst,
und 1-2 Spieltage später gegen eine Mannschaft in deiner "Tabellenregion" platt bist.
Hab auch Punkte mit Voll geholt gegen "Favoriten".


Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 252
Registriert am: 16.10.2017


RE: Frage zum Einsatz

#9 von Kevin_93 , 17.04.2018 12:23

Gibt ja auch Teams, die gegen stärkere Mannschaften ziemlich mit dem Einsatz runtergehen, um Kräfte zu schonen. Wenn dann aber die Niederlage entsprechend hoch ausfällt, gibt das schmerzhaften Verlust bei Moral und Fanstimmung und das kann dann die kommenden Aufgaben trotz fitter Mannschaft wieder schwerer machen. Es gibt also kein Patentrezept für den Einsatz


RW Wiesbaden vom 20.06.2010 bis 07.02.2014. TSV Kiel mit Unterbrechung vom 07.02.2014 bis 26.02.2017. Fortuna Bremen ab 20.10.2017

 
Kevin_93
Beiträge: 3.925
Registriert am: 06.09.2010


RE: Frage zum Einsatz

#10 von daewoo , 17.04.2018 12:35

Wenn ich Extrem spielen kann, tue ich das auch,der Stärkegrad meines Gegners intressiert mich dabei nicht.Denn auf dem Papier stärker, heißt nicht automatisch das es auf dem Platz genauso sein muß.Und ich habe nichts zu verschenken egal wer der Gegner ist.


Saison 20:Pokalfinale,Aufstieg in Liga 1

 
daewoo
Beiträge: 206
Registriert am: 04.09.2016


RE: Frage zum Einsatz

#11 von Donskorp , 17.04.2018 13:15

Meinte ja auch nur, das man schon den Spielplan nen bisschen im Auge behalten sollte ;o).
Im allgemeinen bin ich ja eh der Meinung, und das hatte ich letzte Saison auch schon geschrieben,
das alles was ich in höchster Einstellung mache, mehr Konsequenzen haben sollte. So wäre das dann ein Joker,
und nicht Dauerzustand. Die Werte wurde ja auch mehrmals angepasst, aber es ist ja immer noch ein oft gewähltes Mittel.
Wären danach die Werte meiner Mannschaft richtig am Boden, bzw ich könnte nur einseitig trainieren (Felix Magath Prinzip),
würde das nicht so in der Regel eingesetzt wie momentan.
Aber es ist so wie es ist ;o).


Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 252
Registriert am: 16.10.2017


RE: Frage zum Einsatz

#12 von Wipps , 17.04.2018 15:22

ich habe nochmal ne Nachfrage. Wenn gesagt wird, dass zwischen "Voll" und "Extrem" 4-7 Punkte auf einer Position liegen.... ist damit gemeint, dass der unterschied sich dann ausschließlich in einem mannschaftsteil auswirkt? oder sind 4-7 Punkte insgesamt gemeint oder in jedem der manschaftsteile.

Vielleicht hab ich es nur nicht richtig gelesen oder hab nen Knoten im Hirn. kann mich da nochmal jemand erleuchten?


 
Wipps
Beiträge: 111
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 17.04.2018 | Top

RE: Frage zum Einsatz

#13 von scabinho , 17.04.2018 17:26

Das war nur ein Beispiel um den ungefähren Vergleichswert zu zeigen.
Nehmen wir mal an, dass Fürth auf neutralem Boden spielt und alle Werte bis auf die Abeehr des Gegners gleich sind. Sagen wir mal Fürth hat einen Wert von 100 und der Gegner einen Wert von 106. Nun spielt Fürth mit einer Einsatzstufe höher. Das Script berechnet jetzt hier ein Stärkenvergleich von exakt 50:50.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 7.703
Registriert am: 06.09.2010


RE: Frage zum Einsatz

#14 von Felix96 , 18.04.2018 07:46

Zitat von daewoo im Beitrag #10
Wenn ich Extrem spielen kann, tue ich das auch,der Stärkegrad meines Gegners intressiert mich dabei nicht.Denn auf dem Papier stärker, heißt nicht automatisch das es auf dem Platz genauso sein muß.Und ich habe nichts zu verschenken egal wer der Gegner ist.

Gibt halt verschiedene Ansätze. Ich spiele auch immer extrem, es sei denn es ist fitnesstechnisch garnicht anders drin oder der Gegner ist um Welten schwächer. Exi zB spielt (oder hat zumindest) unter der Guideline" Gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss" gespielt.


 
Felix96
Beiträge: 2.526
Registriert am: 14.02.2011


RE: Frage zum Einsatz

#15 von Wipps , 18.04.2018 09:17

Danke Scab, das veranschaulicht das Ganze gut. Jetzt kann ich das nachvollziehen.

 
Wipps
Beiträge: 111
Registriert am: 15.05.2015


RE: Frage zum Einsatz

#16 von Thista , 18.04.2018 09:31

Okay somit ist dann eigentlich auch meine Frage gut beantwortet das es ein ungefähren wert in Zahlen an unterschied gibt für die Stufen. Nur kann man damit dann ja auch nicht richtig rechnen weil man ja nie weiß was der gegner für Entscheidungen beim Spielzug trifft um Manschaftsbereiche zu verstärken. Nach Möglichkeit alles geben und wenn nicht geht gut vorher überlegen bei welchen Gegner man es sich erlauben kann weniger Einsatz zu gehen. Gegen schwächere geht man das Risiko ein doch Punkte zu lassen und gegen stärkere Gegner wäre es ja dann wie ein schenken des Sieg wenn man schon vorher davon ausgeht wenig chance zu haben und deswegen auf Einsatz spart wegen Fitness. Das wäre auch nicht schön. Also versuchen immer alles geben und die Fitness irgendwie hoch halten.


 
Thista
-
Beiträge: 7
Registriert am: 20.02.2018


RE: Frage zum Einsatz

#17 von rolf , 20.04.2018 00:22

Zitat von Thista im Beitrag #16
Okay somit ist dann eigentlich auch meine Frage gut beantwortet das es ein ungefähren wert in Zahlen an unterschied gibt für die Stufen. Nur kann man damit dann ja auch nicht richtig rechnen weil man ja nie weiß was der gegner für Entscheidungen beim Spielzug trifft um Manschaftsbereiche zu verstärken. Nach Möglichkeit alles geben und wenn nicht geht gut vorher überlegen bei welchen Gegner man es sich erlauben kann weniger Einsatz zu gehen. Gegen schwächere geht man das Risiko ein doch Punkte zu lassen und gegen stärkere Gegner wäre es ja dann wie ein schenken des Sieg wenn man schon vorher davon ausgeht wenig chance zu haben und deswegen auf Einsatz spart wegen Fitness. Das wäre auch nicht schön. Also versuchen immer alles geben und die Fitness irgendwie hoch halten.

Abschenken ist so ein böses Wort.
Wenn man nicht viel Pulver hat, sollte man es nur verschießen, wenn man auch die Chance hat etwas zu treffen.
Durch die veränderte Auswirkung von hohen Niederlagen auf Fanstimmung und Moral, sollte man mittlerweile darauf achten, nicht zu oft sehr hoch zu verlieren.
Trotzdem gilt nach wie vor, daß im Abstiegskampf die Spiele gegen die direkte Konkurrenz absolute Priorität haben. Da muß dann die beste Elf fit und mit höchstem Einsatz auf dem Platz stehen.


Man sollte uns erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen.

 
rolf
Beiträge: 625
Registriert am: 29.11.2013


RE: Frage zum Einsatz

#18 von Gast , 26.11.2018 20:02

Ich weiß das Thema wurde schon mehrfach diskutiert. Aber mein Eindruck ist, das viel zu viel mit extremen Einsatz gespielt wird. Gefühlte 80% der Mannschaften pro Spieltag.
Solch eine taktische Entscheidung sollte mit mehr negativen Aspekten bedacht werden.
Wenn ich in real mein Team Spiel für Spiel über den Platz scheuchen würde, wäre das im Erfolgsfall sicher gut. Aber am Ende wäre meine Manschaft dauernd platt und die anderen Werte (Form, Zusammenspiel usw.) würde sinken, da ich nur im regenerieren wäre.
Hier ist der Modus eher zum Standart als ein taktischer Kniff geworden. Auch weil die negativen Aspekte nicht überzeugend genug sind.
Mir geht es darum das gewisse Einstellungen am Ende einer Skala schon was besonderes sein sollten. Gefühlt ist es min so, das wenn ich "voll" spiele, schon eine Niederlage mit einkalkulieren muss.
Und das ist irgendwie nicht richtig.
Sicher sind hier viele anderer Meinung, aber wollte das einfach mal los werden.
Momentan ist so dem Spiel eine Überraschung entzogen...


RE: Frage zum Einsatz

#19 von Donskorp , 26.11.2018 20:04

Ach war nicht eingeloggt. War mein Beitrag ;o)


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg); Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag); Union Koblenz 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt); 22.Saison: 10.2018 TuS Rostock

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 252
Registriert am: 16.10.2017


RE: Frage zum Einsatz

#20 von scabinho , 27.11.2018 10:04

Ich weiss, dass das Thema schwierig ist.
Ich kann nur nochmal bestätigen, dass der Einsatzunterschied auf dem Platz nicht die Welt bedeutet. Eine Differenz von 1 lässt sich schon mit 4-7 Positionspunkten beispielsweise ausgleichen. Das man oftmals gefühlt den Eindruck hat, dass der bessere Einsatz das Spiel entscheidet, liegt oft daran, dass das Team mit niedrigem Einsatz ohnehin den ein oder anderen Spieler schont und mehr mit dem Gedanken "in München/ Nürnberg/ Rostock...hab ich eh kaum Chancen, also dreh ich auch nicht voll auf". Das sind die allermeisten Spiele, die ich beobachte, wenn ein Einsatzunterschied vorliegt und das Spiel verloren wird, der Einsatzunterschied selbst aber gar nicht der entscheidende Faktor war.
Und dann gibt es natürlich noch die ganz eng verlaufenden Spielpartien, bei dem dann der Einsatz logischerweise der ausschlaggebende Faktor wird.

Die Balancing zu finden einerseits den Auswirkungen auf dem Feld gerecht zu werden und andererseits dem Einsatz die entsprechenden negativen Auswirkungen anzuheften ist nicht leicht. Erhöhe ich letzgenanntes, wird auch eine entsprechend starke Auswirkung erwartet. Sonst werden die Rufe laut wenn man mit 2 Stufen höherem Einsatz das Spiel nicht gewinnt. Aber so soll der Einsatz ja nicht sein.

Aber Verbesserungsvorschläge höre ich mir jederzeit gerne an.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 7.703
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 27.11.2018 | Top

RE: Frage zum Einsatz

#21 von Kevin_93 , 27.11.2018 11:55

Rostock muss einfach Taktiken und mögliche Formationen überdenken. Zuerst vor der eigenen Tür kehren soll manchmal helfen. Das musste ich hier in diesem Spiel auch lernen. Als ich mit Bremen krachend in Liga Eins gescheitert bin, hatte ich einen Kader, der mit meinem Spielsystem einfach nicht funktioniert bzw. zu wenig Überlegenheiten in den Mannschaftsteilen gebracht hat.


RW Wiesbaden vom 20.06.2010 bis 07.02.2014. TSV Kiel mit Unterbrechung vom 07.02.2014 bis 26.02.2017. Fortuna Bremen ab 20.10.2017

 
Kevin_93
Beiträge: 3.925
Registriert am: 06.09.2010


RE: Frage zum Einsatz

#22 von Donskorp , 27.11.2018 13:46

Es geht nicht um die Spiele die ich bestritten habe. Das Thema hatte ich früher schon mal angesprochen.

Wenn gefühlt die Masse der Spiele im höchsten der möglichen Einsätze gespielt werden, dann stimmt etwas mit den daraus folgenden Nebenwirkungen nicht.
"Normal" und "Voll" ist momentan hier ja total abgewertet. Was heißt denn umgangssprachlich "Voll"? Gefühlt mindestens 100%.
Wenn "Extrem" von den Nebenwirkungen mehr nach oben gesetzt wird, haben alle etwas davon.
Dann wird es auch eine taktische Option für gewisse Spiele. Gerade für schwächere Mannschaften.
So ist es Standard geworden. Die Auswertung der Spiele gibt mir da ja Recht.

Mir geht es nur darum, das Spiel mit einer schon bestehenden Option aufzuwerten.
Momentan bin ich im Zweifel ja eher gezwungen mit dem höchsten Einsatz zu spielen, und das kann nicht der richtige Weg sein.

Und ob ich mit meinen Taktiken und Formationen so daneben liege, ist auch eher eine Vermutung als Tatsache.
Abgesehen von der Aufstellung und dem Einsatz, ist der Rest ja für die Anderen nicht nachvollziehbar.


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg); Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag); Union Koblenz 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt); 22.Saison: 10.2018 TuS Rostock

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 252
Registriert am: 16.10.2017

zuletzt bearbeitet 27.11.2018 | Top

RE: Frage zum Einsatz

#23 von Kevin_93 , 27.11.2018 14:21

Wenn ich eines hier im Spiel gelernt habe, dann ist es die Tatsache, dass die Manager das Spiel immer bis an ihre Grenzen ausreizen. Dünne Kader, immer höchster Einsatz, finanzielle Risiken, das alles müsste nicht sein, aber jeder tut es und deshalb ist man fast gezwungen dazu, um den Anschluss nicht zu verlieren. Ich gebe dir in dem Punkt recht, dass jede Einsatzstufe unter "voll" nur benutzt wird, wenn man schohnen will/muss. Natürlich könnte man hier noch Dinge verbessern, aber wo ansetzen? Den Fitnessverlust drastisch erhöhen (z.B. -16 oder höher)?


RW Wiesbaden vom 20.06.2010 bis 07.02.2014. TSV Kiel mit Unterbrechung vom 07.02.2014 bis 26.02.2017. Fortuna Bremen ab 20.10.2017

 
Kevin_93
Beiträge: 3.925
Registriert am: 06.09.2010


RE: Frage zum Einsatz

#24 von scabinho , 27.11.2018 14:25

Zum Thema Erhöhung der negativen Auswirkungen lies dir bitte nochmal meine Bedenken oben durch.
Erhöhe ich die Auswirkung muss ich gleichzeitig die positiven Auswirkungen erhöhen. Dann wird das Spiel erst recht einsatzlastig werden.
Natürlich können wir jetzt hingehen und extrem in voll umbenennen. Das wäre dann der gleiche Effekt, wirkt aber realistischer.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 7.703
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 27.11.2018 | Top

RE: Frage zum Einsatz

#25 von Donskorp , 27.11.2018 16:00

Mit dem Umbenennen würde sich ja nichts ändern.
Für mein Verständnis sollten die Folgen von Entscheidungen die am Ende einer Skala liegen so sein, das ich mir es überlege ob es Sinn macht die Option zu ziehen.
Das es die Optionen gibt finde ich gut, allerdings sollten es so sein das ich die Optionen mit Bedacht wähle.
Wären die negativen Werte höher, würden im Schnitt viel mehr Spiele im vollen Modus gespielt werden, und extrem nur die für mich wichtigen Spiele. Der Überraschungseffekt und die Planung der Spiele über die Saison verteilt, wäre verstärkt.
Das extremer Einsatz nicht unbedingt Spiele gewinnt, ist denke ich jedem hier bewusst. Aber ich kann in gewissen Spielen Werte ausgleichen.
Momentan ist es so, das ich davon ausgehen kann, das mein Gegner fast immer mit dem höchsten Einsatz spielt.

Einen Vorteil hätte keiner, da ich mit anderen Werten nie genau weiß, wie wichtig das Spiel dem Gegner ist.
Es macht das Spiel nur unausrechenbarer.

Um es kurz zu fassen. Die negativen Effekte zu erhöhen bzw zu verändern, würde viel bringen. Vielleicht kann man ja gewisse negative Effekte an einer gewissen Anzahl von Entscheidungen koppeln. Das Magahtprinzip macht ja auch nicht nur Freunde in einer Mannschaft.


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg); Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag); Union Koblenz 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt); 22.Saison: 10.2018 TuS Rostock

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 252
Registriert am: 16.10.2017

zuletzt bearbeitet 27.11.2018 | Top

   

Stärke-Verhältnis

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen