Amateurmarkt

#1 von Bodi ( gelöscht ) , 20.09.2015 21:04

Da ja kürzlich in der Stammkneipe der "Amateurmarkt" mal wieder kurz zur Sprache kam, mache ich mal einen Thread auf, da ich denke dass man hier mit relativ wenig Aufwand ein nettes Feature schaffen könnte.

Denn auf der einen Seite würden sich sicher alle Vereine freuen wenn sie noch nen Abnehmer für AchtMarkFuffzisch für ihren Amateur finden, der sonst einfach gefeuert werden würde, und zum anderen gibts dann wieder Vereine die mit Kopfschütteln da sitzen, was für Klasse Spieler bei so manch anderem vom Hof gejagt werden.

Ich fände es gut wenn es da einen Markt geben würde. Der sollte halt nach Möglichkeit überhaupt keinen Spielraum für schnelle finanzielle Gewinne bieten, sondern lediglich eins sein: Die Chance für einen Fottgejachten Amateur sofort nen anderen Verein zu finden. ;-)

Im Prinzip sind unzählige Möglichkeiten denkbar wie man so etwas umsetzt, und bevor ich wieder Romane schreibe, wollte ich mal hören wie ihr das Thema so seht.



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

Bodi

RE: Amateurmarkt

#2 von scabinho , 20.09.2015 22:01

Das zieht aber einen langen Fuchsschwanz mit sich. Da müsste das Balancing komplett überarbeitet werden.

Gibt es Geld für diese Spieler? Wenn ja, wo liegt der Unterschied zum Verkauf über den normalen Weg, ausser dass der Verein die Transfesperre umgehen kann und sein Risiko beim Generieren von Amateuren minimiert, weil er eine Entschädigung bekommt?
Oder sitzen diese Amateure vertragslos auf der Strasse? Da überlegt es sich die Konkurrenz aber ganz genau, wen man einfach wegjagt, für manche Vereine wären das Goldgeschenke.
Auch würde es den normalen Markt schwächen.Warum zahlen, wenn ich das gleiche für lau bekomme!?
Warum überhaupt noch Amateure über Sonderaktion verpflichten, wenn ich mir meine Spieler aussuchen kann und dabei viel Geld spare?


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.310
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 20.09.2015 | Top

RE: Amateurmarkt

#3 von Stefan , 20.09.2015 22:13

Ich finde die Idee grundsätzlich reizvoll. Meine Idee wäre, das Verpflichten über die Sonderaktion zu streichen und die Verpflichtung nur über den Amateurmarkt laufen zu lassen. So sieht man sofort, was man bekommt und zieht nicht ständig irgendwelche 7er oder 8er-Spieler. Geld müsste es für die Verkäufe geben, allerdings mit einer Begrenzung nach oben. Möglich könnte z.B. sein (keine Ahnung ob programmiertechnisch umsetzbar): Ein Amateur kann nicht mehr als 250.000 kosten. Zahlt ein Verein mehr Geld, bekommt der Spieler automatisch einen Profivertrag.


„Trainer, ich muss mal eben für drei Stunden weg: Von 8 bis 10!“ (Arno Glesius)

 
Stefan
Beiträge: 232
Registriert am: 22.12.2014


RE: Amateurmarkt

#4 von Christian O. , 20.09.2015 22:41

Ich denke auch dass das Balancing wichtiges Thema ist.

Vielleicht könnte man doch nur Liga intern handeln?

Aber ehrlich gesagt glaube ich das es schon gut ist, wie es jetzt ist.
Man könnte vielleicht schauen die Anschaffung ein wenig zu verbessern.

Z.B.: Scout wird losgeschickt und präsentiert 3 Spieler, Geld musste aber vorweg investiert werden und man bekommt es nicht mehr zurück.

Aber eigentlich glaube ich, passt scho!


.
.
. "Frankreich Wir Kommen"
.
.

 
Christian O.
Beiträge: 2.099
Registriert am: 19.09.2014


RE: Amateurmarkt

#5 von Bodi ( gelöscht ) , 20.09.2015 22:45

Das sind schon ziemlich viele Bedenken die ich auch nachvollziehen kann.
Darum fände ich eine Lösung gut die ohne "Geldströme" aus kommt.

Eine Möglichkeit Amateure untereinander zu tauschen fände ich beispielsweise gut.



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

Bodi

RE: Amateurmarkt

#6 von Christian O. , 21.09.2015 09:14

Zitat von Bodi im Beitrag #5
Das sind schon ziemlich viele Bedenken die ich auch nachvollziehen kann.
Darum fände ich eine Lösung gut die ohne "Geldströme" aus kommt.

Eine Möglichkeit Amateure untereinander zu tauschen fände ich beispielsweise gut.




z. B.:

Ich gebe dir 3 Ama's mit Stärke 750 und du gibst mir deinen 1200er
Ist doch ein tolles Angebot, oder?


.
.
. "Frankreich Wir Kommen"
.
.

 
Christian O.
Beiträge: 2.099
Registriert am: 19.09.2014


RE: Amateurmarkt

#7 von joey , 21.09.2015 10:29

Als es noch die Ablösefreien Spieler gab hätte ich es gut gefunden, wenn gefeuerte Amas als ablösefei auf dem TM gelandet wären. Da hätte der abgebende Verein nichts bekommen und die anderen hätten auf den Spieler bieten können. Ob so etwas jetzt aber noch sinn macht bezweifle ich.




EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.780
Registriert am: 23.12.2010


RE: Amateurmarkt

#8 von Felix96 ( gelöscht ) , 21.09.2015 11:26

Wie wäre es denn, wenn wechselnde AMateure bei ihrem neuen Verein automatisch einen Profivertrag erhalten? Würde realistisch gesehen Sinn machen. Spielste bei Bayern nur Zweite, könntest aber in Konstanz, Saarbrücken oder evt sogar Koblenz und Cottbus bei den Profis spielen entscheidet man sich für den Profivertrag. Die Spieler sollten dann so im kader erscheinen, als wenn sie schon 3 Spiele in dieser Saison gemacht hätten. Auf diese Weise kann man sie nicht wieder degradieren, der kaufende Verein müsste sie aber noch auf MW pushen und kann sie nicht sofort mit Gewinn wieder verkaufen.

Ablösesummen sollten dann limitiert sein, sonst würden sich einige Vereine in der Ersten in den Wochen nach der Eröffnung dieses Marktes eine goldene Nase verdienen, ein Limit von 250.000 finde ich da ganz gut.
Oder wir entwickeln eine Formel, mit der die Spieler nach Können bezahlt werden, immer ein Zehntel des "vollen" MWs. Beispiel:
Spieler A hockt bei Rostock im Ama-Kader (alles fiktiv!), Ama-Stärke 1200, 20 Jahre, 6er talent, MW wäre 2,5Mio. Wenn Rostock diesen Spieler verkauft, kann der Erlös maximal 250.000 sein.

Nachteil: Der kaufende Verein kann nach 3 Saisons den SPieler für das 7-8fache das damaligen Kaufpreises wieder verkaufen. Der Unterschied zu den selbst gezüchteten Amas ist, dass die gekauften stärker sind als eigenen, man also viel mehr Geld produzieren kann (insbesondere in Liga 2).

Felix96

RE: Amateurmarkt

#9 von Jona , 21.09.2015 14:00

Ich bin da klar dagegen und kann da kein wirkliches Nutzen erkennen, außer das sich kleine Vereine für wenig Geld ihren Kader verbreitern können und Erstligisten ihren Verlust bei der Amateurgenerierung niedrig halten können. Grade die Transfersperre hält z.B. mich davon ab Spieler wie Pekeler und Wostowoi hochzuholen, da ich die Zeit ja auch noch Gehalt zahlen muss. Wenn ich diese jetzt z.B. für den Preis von 2 neuen Amateurgenerierungen los werden würde, dann umgehe ich damit das aktuelle System und habe mit Glück wieder einen Wolff im Team. Ich kann daran irgendwie keinen wirklichen Nutzen sehen. Damit würde es viel zu einfach werden und das aktuelle System aus dem Gleichgewicht bringen.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.911
Registriert am: 22.09.2010


RE: Amateurmarkt

#10 von joey , 21.09.2015 20:44

Zustimmung Jona. Ich bin klar dagegen, dass Teams dafür Geld bekommen können, wenn sie Amas rausschmeißen.




EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.780
Registriert am: 23.12.2010


RE: Amateurmarkt

#11 von scabinho , 22.09.2015 10:06

Ist genau das, was ich oben beschrieben habe.

Die Gegenfinanzierung des Amateur-Systems, welches billige Spieler hervorruft, Profi-Spieler ersetzt und manchmal auch kleine Juwelen ausspuckt, erfolgt durch das Risiko. Wird dieses Risiko minimiert, kippt das Balancing.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.310
Registriert am: 06.09.2010


   

Wichtig: 2 mögliche Neuerungen
Einsatz-System: Abschaffen? Revolutionieren?

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz