Umfrage: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht?

9
64,3%
2
14,3%
3
21,4%
Die Umfrage ist beendet.

Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#1 von Donskorp , 06.02.2021 14:58

Hiermit starte ich eine allgemeine Umfrage (Stimmungstest), ob im späteren Spielbericht mehr Details über den letzten Gegner zu lesen sein sollte.

Umsetzung des möglichen Ergebnisses, nur wenn möglich und das Ergebnis eindeutig ist.

Kein Druck auf Scab!


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl., 25.S. = 7.Pl. (Pokal/Finale),

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.366
Registriert am: 16.10.2017

zuletzt bearbeitet 06.02.2021 | Top

RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#2 von SirUlrich , 06.02.2021 16:23

Ich erneuere gerne nochmals meine Idee, dass man das auch über die Qualität des Scouts abbilden kann.
Stärke 0-4 wie bei anderen Angestellten auch.

0 nur Einsatz (Spielbericht)

1 plus Kader und die letzten 6 (oder 8 oder 10) Gesamtwert je Partie
Also heutiger Scout

2 plus Spielführer und Ausrichtung

3 plus Positionsanweisungen und Training

4 plus Kabinenansprache und Einzeltraining

Dann kann jeder Manager überlegen, wie tief er scouten möchte und was es ihm finanziell wert ist.

Geht aber natürlich auch anders.


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis Saison 24, Ende: Dynamo Hoffenheim
Saison 25, Start bis heute: Fortuna Bremen
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16
Saisonende Saison 23: Liga 2, Platz 13
Saisonende Saison 24: Liga 2, Platz 14
Saisonende Saison 25: Liga 1, Platz 15

 
SirUlrich
Beiträge: 720
Registriert am: 21.05.2018


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#3 von Christian O. , 06.02.2021 17:04

Zitat von SirUlrich im Beitrag #2
Ich erneuere gerne nochmals meine Idee, dass man das auch über die Qualität des Scouts abbilden kann.
Stärke 0-4 wie bei anderen Angestellten auch.

0 nur Einsatz (Spielbericht)

1 plus Kader und die letzten 6 (oder 8 oder 10) Gesamtwert je Partie
Also heutiger Scout

2 plus Spielführer und Ausrichtung

3 plus Positionsanweisungen und Training

4 plus Kabinenansprache und Einzeltraining

Dann kann jeder Manager überlegen, wie tief er scouten möchte und was es ihm finanziell wert ist.

Geht aber natürlich auch anders.



Den Kapitän kann ich verstehen, Wäre eigentlich jedem klar der das Spiel sieht.

Woher soll der Scout aber die Kabinenansprache wissen.
Spionage ?

Positionsanweisungen und Training??

Ich verstehe schon das man das wissen möchte, aber das geht meiner Meinung nach zu weit.


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Aufstieg in der Vereinsgeschichte" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz / Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz / Saison 25 - Aufstieg 1. Platz ⚽️
Saison 26 - Liga 1 - Klassenerhalt 🎉

 
Christian O.
Beiträge: 2.074
Registriert am: 19.09.2014

zuletzt bearbeitet 06.02.2021 | Top

RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#4 von Jona , 06.02.2021 17:24

Zitat von Christian O. im Beitrag #3
Zitat von SirUlrich im Beitrag #2
Ich erneuere gerne nochmals meine Idee, dass man das auch über die Qualität des Scouts abbilden kann.
Stärke 0-4 wie bei anderen Angestellten auch.

0 nur Einsatz (Spielbericht)

1 plus Kader und die letzten 6 (oder 8 oder 10) Gesamtwert je Partie
Also heutiger Scout

2 plus Spielführer und Ausrichtung

3 plus Positionsanweisungen und Training

4 plus Kabinenansprache und Einzeltraining

Dann kann jeder Manager überlegen, wie tief er scouten möchte und was es ihm finanziell wert ist.

Geht aber natürlich auch anders.



Den Kapitän kann ich verstehen, Wäre eigentlich jedem klar der das Spiel sieht.

Woher soll der Scout aber die Kabinenansprache wissen.
Spionage ?

Positionsanweisungen und Training??

Ich verstehe schon das man das wissen möchte, aber das geht meiner Meinung nach zu weit.



Ich stimme Christian hier zu. Muss gar nicht mehr dazu schreiben, er hat das schon gut gemacht.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.905
Registriert am: 22.09.2010


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#5 von SirUlrich , 06.02.2021 17:34

Also gerne einen Schritt zurück.

Mein ursprünglicher Wunsch waren ja nur Spielführer und Ausrichtung.
Ja, Training und Positionsanweisungen wären prima - das macht es vollständiger, kann man aber auch geheim halten.
Dann sagte Scabinho sinngemäß, dass die Frage sein kann "ganz oder gar nicht bzw weshalb einen Teil ja und einen Teil nein" (verkürzt wiedergegeben).
Und darauf basiert dann meine Idee mit dem Scout. Hier habe ich bewusst versucht die bisherige Logik der Angestellten (Stufe 0 bis 4) einzuhalten. Das muss so nicht kommen. War nur ein weit gespannter Bogen.

Spielführer und Ausrichtung sollten aber möglich sein, da sind wir sicher noch weit weg von Spionage. 😉 Und mir würde es noch mehr Spaß machen, wenn ich am Ende zumindest in Teilen erkenne ob meine Erwartungen an den Gegner eingetreten sind. Und ja natürlich würde ich eventuell die Werte im Pfiff-Magazin noch etwas besser verstehen...


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis Saison 24, Ende: Dynamo Hoffenheim
Saison 25, Start bis heute: Fortuna Bremen
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16
Saisonende Saison 23: Liga 2, Platz 13
Saisonende Saison 24: Liga 2, Platz 14
Saisonende Saison 25: Liga 1, Platz 15

 
SirUlrich
Beiträge: 720
Registriert am: 21.05.2018

zuletzt bearbeitet 06.02.2021 | Top

RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#6 von Hollywood , 06.02.2021 18:07

Teilweise sieht man ja etwas und ich würde es sehr gut finden wenn man auch den Rest sieht.
Sonderaktion und Einsatz sieht man schon.


 
Hollywood
Beiträge: 1.656
Registriert am: 19.02.2013


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#7 von Christian O. , 06.02.2021 20:07

Zitat von Hollywood im Beitrag #6
Teilweise sieht man ja etwas und ich würde es sehr gut finden wenn man auch den Rest sieht.
Sonderaktion und Einsatz sieht man schon.


Eine Krisensitzung ist schon eher etwas öffentliches als in der Kabine zu entscheiden ein Spiel besonders Ernst zu nehmen.

Durch die Aufstellung sieht man ansich ob man offensiv spielt. Wenn der Trainer trotz 3 Stürmern anweisungen gibt sich trotzdem zurückzuhalten, weiß ich nicht ob das öffentlich ersichtlich sein muss.

Ich kann mir sehr gut vorstellen immer den Kapitän anzuzeigen ohne irgendwelche Investitionen.
Aber sonst mag ich das gar nicht wenn die Presse jetzt bei all meinen Einstellungen die Kamera über meinen Rücken positioniert.

Ich mache viel nach Gefühl und weiß auch nicht genau wie das Resultat in Punkten aussehen wird.
Es soll doch nicht nur ein Rechenspiel werden....


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Aufstieg in der Vereinsgeschichte" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz / Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz / Saison 25 - Aufstieg 1. Platz ⚽️
Saison 26 - Liga 1 - Klassenerhalt 🎉

 
Christian O.
Beiträge: 2.074
Registriert am: 19.09.2014

zuletzt bearbeitet 06.02.2021 | Top

RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#8 von BigPeaches , 06.02.2021 20:10

Also wenn die Wahl ist "alles oder gar nichts", dann bin ich dafür dass es so bleibt wie bisher.

Ich frage mich aber auch, welchen tatsächlichen Mehrwert man durch mehr Informationen hat?
Es geht ja (wenn ich die Diskussion richtig verstehe) nur um den Spielbericht im PFIFF-Magazin, also um den Spielbericht, den ich nur bis zum nächsten Spieltag einsehen kann.

Da kann ich dann also z.B. als zusätzliche Info sehen, dass mein Gegner mit "langen Bällen", "Konter" und "Dribblings" gespielt hat.
Und je nachdem ob ich das Spiel gewonnen oder verloren habe, überlege ich mir dann ob meine eigene Taktik gut oder auch weniger gut gewählt war.
Und im nächsten Spiel spiele ich gegen einen anderen Gegner, von dem ich ja vorher wieder nicht weiß, wie er spielt und maximal sehen kann, wie er im letzten Spiel gespielt hat.

Also müsste ich mir ja eigentlich an jedem Spieltag von allen Mannschaften die "Zusatz-Infos" aufschreiben, um eine gewisse Tendenz oder Vorliebe meiner Gegner für gewisse Taktiken/Einstellungen zu erkennen.
Also ich mache mir wirklich viele Gedanken was Taktik und Aufstellung meiner Gegner angeht, aber dass wäre selbst mir zuviel Arbeit...

Wenn man wissen will, wie sich bestimmte Taktiken/Einstellungen/Ansprachen auf die Mannschaftswerte niederschlagen, dann muss man eben selber auch mal verschiedene Varianten ausprobieren und dann anhand der eigenen Mannschaftwerte seine Rückschlüsse ziehen...

Ich persönlich bekomme für meinen Geschmack genügend Informationen und ich denke auch, das man aus der Team-Analyse im Scoutingbereich viel herauslesen kann.


 
BigPeaches
Beiträge: 648
Registriert am: 13.05.2017

zuletzt bearbeitet 06.02.2021 | Top

RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#9 von Donskorp , 06.02.2021 22:44

Vielleicht gibt es ja einen Weg der umsetzbar ist und allen gefällt.


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl., 25.S. = 7.Pl. (Pokal/Finale),

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.366
Registriert am: 16.10.2017


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#10 von SirUlrich , 07.02.2021 12:04

Nur um die Diskussion vollständig zu machen...
Begonnen hat alles im Thema "Nächstes Update" und nachdem dort einige Meinungen hin und her getauscht worden sind, hat Donskorp dankenswerterweise hier die Umfrage auf gemacht.

Aber um sich ein komplettes Bild zu verschaffen, bitte auch die letzten Postings unter "Nächstes Update" mit betrachten, dann wird es vollständig.

Hier der Link:
Nächstes Update


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis Saison 24, Ende: Dynamo Hoffenheim
Saison 25, Start bis heute: Fortuna Bremen
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16
Saisonende Saison 23: Liga 2, Platz 13
Saisonende Saison 24: Liga 2, Platz 14
Saisonende Saison 25: Liga 1, Platz 15

 
SirUlrich
Beiträge: 720
Registriert am: 21.05.2018

zuletzt bearbeitet 07.02.2021 | Top

RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#11 von Donskorp , 07.02.2021 14:57

Im Prinzip geht es ja immer um das Gleiche.

Es entsteht eine Idee... die wird dann erweitert und ausstaffiert und und.
Dann wird diskutiert über pro und contra und es entstehen mehrere Ansichten.
Wichtig dabei ist, das jede Ansicht ernstgenommen wird. Natürlich auch von dem, der einer anderen Meinung ist.

Aus solch einer Diskussion entsteht im besten Fall ein Dialog entstehen, bei dem sich Keiner für seine Meinung rechtfertigen muss.

Am Ende einer Idee sollte für die Gruppe ein gutes Ergebnis herauskommen.
Im Idealfall.

Dieses Ergebnis wird nicht jedem zu 100% recht sein, aber darum geht es in einem guten Gruppendialog/Gemeinschaft auch nicht.

Werden Idee'n immer danach bewertet, das Alle der gleichen Meinung sein müssen, kann eine gute Gemeinschaft irgendwann in einer Sackgasse enden und teilweise zerbrechen (siehe Rintenfinten).

Also alles ist okay, jede Idee ist gut, Hauptsache sie wird sachlich diskutiert


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl., 25.S. = 7.Pl. (Pokal/Finale),

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.366
Registriert am: 16.10.2017


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#12 von Christian O. , 07.02.2021 20:06

Zitat von Donskorp im Beitrag #11
...
Werden Idee'n immer danach bewertet, das Alle der gleichen Meinung sein müssen, kann eine gute Gemeinschaft irgendwann in einer Sackgasse enden und teilweise zerbrechen (siehe Rintenfinten)....t


Das würde ich mir im realen Leben sehr wünschen!
Aber vielleicht kreieren wir hier ein besseres Miteinander ;o)


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Aufstieg in der Vereinsgeschichte" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz / Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz / Saison 25 - Aufstieg 1. Platz ⚽️
Saison 26 - Liga 1 - Klassenerhalt 🎉

 
Christian O.
Beiträge: 2.074
Registriert am: 19.09.2014


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#13 von Finntroll , 07.02.2021 20:51

Ich bin da eher dagegen.
Eine große Ab-Pfiff Stärke ist für mich das man in 5min einen Spielzug dahinklatschen kann und denoch Erfolg dabei rausspringt. Seit 1/2 Jahr hab ich einen neuen Job und Bude, dadurch wenig Zeit bzw. wenn man ehrlich ist auch Lust für tiefgreifende Analysen und trotzdem läuft es für den VFL. Wenn ich 34 Spieltage in Folge das gleiche mache weiß es ja keiner. Analysiere ich den Gegner genauer und stelle mein Spiel drauf ein steig die Siegchance dennoch. Mit offenen Karten ist es für Intensivspieler interessant da man sich dem Gegner noch besser anpassen kann aber auf Kosten der Nebenbeizocker.

Und als Pessimist gedacht würde es nicht lange dauern, dann baut man die Taktiken vom Meister nach oder schaut was im Abstiegskampf erfolgreich ist. Nachvollziehbar wird seit jeher auch bei Abpfiff erfolgreiches kopiert.

Und wenn jeder weiß das müde Stürmer schonen die meistunterschätze Taktikoption ist wird es diese Saison ja doch nichts mehr mit Top 3


 
Finntroll
Beiträge: 625
Registriert am: 07.09.2010


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#14 von SirUlrich , 08.02.2021 08:40

Ich habe mal eine Nacht drüber geschlafen.

Ganz klar: auch ich möchte nicht die 100%ige Transparenz.
Jeder Manager soll seine Kniffe für sich behalten können.
Es wäre auch weniger spannend, wenn ich vorher sicher wüsste, dass mein nächster Gegner sein "wichtigstes Spiel" schon verbraucht hat...

Aber: allgemeine Erkenntnisse wie den Spielführer und die Ausrichtung wünsche ich mir weiterhin. Denn ansonsten sind das für mich Gleichungen mit viel zu vielen Unbekannten. Und da ich es ja ohnehin erst im Nachgang erfahre, ist es eher der "Knobel-Faktor", um den es mir geht.
Ob Training nun öffentlich oder geheim ist, das lässt sich ja nun wunderbar diskutieren. Der eine mag so, der andere so. Meinetwegen gerne öffentliches Training und als Aktionseinheit "Geheimtraining" (keine Angabe in der Zeitung, Werte zudem höher als bei öffentlichem Training) - lasst uns doch mal phantasievoll spinnen...
Was die Einstellung der Mannschaftsteile betrifft, kann man das gerne schon geheim halten. Auf alle Fälle sollte die Kabinenansprache geheim bleiben.

Zu meinem Vorredner Finntroll: ja und nein.
Ja, weil ich total nachvollziehen kann, dass manche gerne in wenigen Minuten einen Spielzug abgeben möchten. Das ginge ja aber auch künftig.
Nein, weil da ein wenig Subjektivität reinfließt. Nur weil man selbst die Zeit dazu oder die Lust dazu nicht besitzt, sollte man es den anderen nicht verwehren. Ich denke stets, dass Zeitinvestition, Hirnschmalz und Akribie durchaus belohnt werden sollten. Wer das also alles in dieses schöne Spiel investieren möchte, der soll auch eine kleine Chance haben, mehr zu erreichen. Wie gesagt, aufgelöst wird es ja ohnehin erst nach der Partie.. Ob du Recht hast oder nicht...

Ich fände es schön, wenn wir hier der Entwicklung ein Stück Freiheit gewähren. Wichtig sollte sein, dass wir es im Rahmen der Spiellogik (Aktionseinheiten, Angestellte o. ä.) gestalten.


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis Saison 24, Ende: Dynamo Hoffenheim
Saison 25, Start bis heute: Fortuna Bremen
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16
Saisonende Saison 23: Liga 2, Platz 13
Saisonende Saison 24: Liga 2, Platz 14
Saisonende Saison 25: Liga 1, Platz 15

 
SirUlrich
Beiträge: 720
Registriert am: 21.05.2018

zuletzt bearbeitet 08.02.2021 | Top

RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#15 von SirUlrich , 08.02.2021 11:36

Zitat von SirUlrich im Beitrag #14
Ich habe mal eine Nacht drüber geschlafen.

Ganz klar: auch ich möchte nicht die 100%ige Transparenz.
Jeder Manager soll seine Kniffe für sich behalten können.
Es wäre auch weniger spannend, wenn ich vorher sicher wüsste, dass mein nächster Gegner sein "wichtigstes Spiel" schon verbraucht hat...

Aber: allgemeine Erkenntnisse wie den Spielführer und die Ausrichtung wünsche ich mir weiterhin. Denn ansonsten sind das für mich Gleichungen mit viel zu vielen Unbekannten. Und da ich es ja ohnehin erst im Nachgang erfahre, ist es eher der "Knobel-Faktor", um den es mir geht.
Ob Training nun öffentlich oder geheim ist, das lässt sich ja nun wunderbar diskutieren. Der eine mag so, der andere so. Meinetwegen gerne öffentliches Training und als Aktionseinheit "Geheimtraining" (keine Angabe in der Zeitung, Werte zudem höher als bei öffentlichem Training) - lasst uns doch mal phantasievoll spinnen...
Was die Einstellung der Mannschaftsteile betrifft, kann man das gerne schon geheim halten. Auf alle Fälle sollte die Kabinenansprache geheim bleiben.

Zu meinem Vorredner Finntroll: ja und nein.
Ja, weil ich total nachvollziehen kann, dass manche gerne in wenigen Minuten einen Spielzug abgeben möchten. Das ginge ja aber auch künftig.
Nein, weil da ein wenig Subjektivität reinfließt. Nur weil man selbst die Zeit dazu oder die Lust dazu nicht besitzt, sollte man es den anderen nicht verwehren. Ich denke stets, dass Zeitinvestition, Hirnschmalz und Akribie durchaus belohnt werden sollten. Wer das also alles in dieses schöne Spiel investieren möchte, der soll auch eine kleine Chance haben, mehr zu erreichen. Wie gesagt, aufgelöst wird es ja ohnehin erst nach der Partie.. Ob du Recht hast oder nicht...

Ich fände es schön, wenn wir hier der Entwicklung ein Stück Freiheit gewähren. Wichtig sollte sein, dass wir es im Rahmen der Spiellogik (Aktionseinheiten, Angestellte o. ä.) gestalten.

... Weitere Spinnerei:
Geheimtraining im Rahmen "Stadion" gegen Mehrkosten. Also Zusatzoption zu Abschlusstraining im Stadion (oder ist das einfach genau das?!), Stadion Führung, Familiennachmittag etc.


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis Saison 24, Ende: Dynamo Hoffenheim
Saison 25, Start bis heute: Fortuna Bremen
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16
Saisonende Saison 23: Liga 2, Platz 13
Saisonende Saison 24: Liga 2, Platz 14
Saisonende Saison 25: Liga 1, Platz 15

 
SirUlrich
Beiträge: 720
Registriert am: 21.05.2018


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#16 von Donskorp , 08.02.2021 20:58

Zitat von SirUlrich im Beitrag #15
[quote=SirUlrich|p88827]
... Weitere Spinnerei:
Geheimtraining im Rahmen "Stadion" gegen Mehrkosten. Also Zusatzoption zu Abschlusstraining im Stadion (oder ist das einfach genau das?!), Stadion Führung, Familiennachmittag etc.


Ich denke das die Putzfrau auch mit einzubinden sein könnte ;o)


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl., 25.S. = 7.Pl. (Pokal/Finale),

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.366
Registriert am: 16.10.2017


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#17 von Koelner , 08.02.2021 23:11

Zitat von Finntroll im Beitrag #13
Ich bin da eher dagegen.
Eine große Ab-Pfiff Stärke ist für mich das man in 5min einen Spielzug dahinklatschen kann und denoch Erfolg dabei rausspringt. Seit 1/2 Jahr hab ich einen neuen Job und Bude, dadurch wenig Zeit bzw. wenn man ehrlich ist auch Lust für tiefgreifende Analysen und trotzdem läuft es für den VFL. Wenn ich 34 Spieltage in Folge das gleiche mache weiß es ja keiner. Analysiere ich den Gegner genauer und stelle mein Spiel drauf ein steig die Siegchance dennoch. Mit offenen Karten ist es für Intensivspieler interessant da man sich dem Gegner noch besser anpassen kann aber auf Kosten der Nebenbeizocker.

Und als Pessimist gedacht würde es nicht lange dauern, dann baut man die Taktiken vom Meister nach oder schaut was im Abstiegskampf erfolgreich ist. Nachvollziehbar wird seit jeher auch bei Abpfiff erfolgreiches kopiert.

Und wenn jeder weiß das müde Stürmer schonen die meistunterschätze Taktikoption ist wird es diese Saison ja doch nichts mehr mit Top 3



Bin der gleichen Meinung!


Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.(Andreas Brehme)


Sie sollen nicht glauben, dass sie Brasilianer sind, nur weil sie aus Brasilien kommen. (Paul Breitner)

 
Koelner
Beiträge: 865
Registriert am: 07.09.2010


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#18 von Donskorp , 09.02.2021 09:36

Zitat von Koelner im Beitrag #17
Zitat von Finntroll im Beitrag #13
Ich bin da eher dagegen.
Eine große Ab-Pfiff Stärke ist für mich das man in 5min einen Spielzug dahinklatschen kann und denoch Erfolg dabei rausspringt. Seit 1/2 Jahr hab ich einen neuen Job und Bude, dadurch wenig Zeit bzw. wenn man ehrlich ist auch Lust für tiefgreifende Analysen und trotzdem läuft es für den VFL. Wenn ich 34 Spieltage in Folge das gleiche mache weiß es ja keiner. Analysiere ich den Gegner genauer und stelle mein Spiel drauf ein steig die Siegchance dennoch. Mit offenen Karten ist es für Intensivspieler interessant da man sich dem Gegner noch besser anpassen kann aber auf Kosten der Nebenbeizocker.

Und als Pessimist gedacht würde es nicht lange dauern, dann baut man die Taktiken vom Meister nach oder schaut was im Abstiegskampf erfolgreich ist. Nachvollziehbar wird seit jeher auch bei Abpfiff erfolgreiches kopiert.

Und wenn jeder weiß das müde Stürmer schonen die meistunterschätze Taktikoption ist wird es diese Saison ja doch nichts mehr mit Top 3



Bin der gleichen Meinung!



Ich denke wenn man einen Mittelweg findet, ist beiden Seiten geholfen.
Kapitän, Ausrichtung hilft im Nachgang das Ergebnis besser zu verstehen und verrät keine Geheimnisse.

Positionsanweisungen, Teamtraining und Spielansprachen gehen für mich auch zu sehr ins Detail.

Immer alles zu lassen wie es ist, ist auch eine Art Stillstand....


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl., 25.S. = 7.Pl. (Pokal/Finale),

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.366
Registriert am: 16.10.2017


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#19 von Jona , 09.02.2021 10:11

Zitat von Donskorp im Beitrag #18
Zitat von Koelner im Beitrag #17
Zitat von Finntroll im Beitrag #13
Ich bin da eher dagegen.
Eine große Ab-Pfiff Stärke ist für mich das man in 5min einen Spielzug dahinklatschen kann und denoch Erfolg dabei rausspringt. Seit 1/2 Jahr hab ich einen neuen Job und Bude, dadurch wenig Zeit bzw. wenn man ehrlich ist auch Lust für tiefgreifende Analysen und trotzdem läuft es für den VFL. Wenn ich 34 Spieltage in Folge das gleiche mache weiß es ja keiner. Analysiere ich den Gegner genauer und stelle mein Spiel drauf ein steig die Siegchance dennoch. Mit offenen Karten ist es für Intensivspieler interessant da man sich dem Gegner noch besser anpassen kann aber auf Kosten der Nebenbeizocker.

Und als Pessimist gedacht würde es nicht lange dauern, dann baut man die Taktiken vom Meister nach oder schaut was im Abstiegskampf erfolgreich ist. Nachvollziehbar wird seit jeher auch bei Abpfiff erfolgreiches kopiert.

Und wenn jeder weiß das müde Stürmer schonen die meistunterschätze Taktikoption ist wird es diese Saison ja doch nichts mehr mit Top 3



Bin der gleichen Meinung!



Ich denke wenn man einen Mittelweg findet, ist beiden Seiten geholfen.
Kapitän, Ausrichtung hilft im Nachgang das Ergebnis besser zu verstehen und verrät keine Geheimnisse.

Positionsanweisungen, Teamtraining und Spielansprachen gehen für mich auch zu sehr ins Detail.

Immer alles zu lassen wie es ist, ist auch eine Art Stillstand....



Aber immer etwas zwingend ändern zu wollen, was gut funktioniert ist Aktionismus.

Jeder hat hier seine Argumente. Aber zu sagen wir haben einen Stillstand, wenn die Mehrheit sich dagegen entscheidet empfinde ich als nicht angebracht. Nur weil Sachen als gut empfunden werden hat das nichts mit Stillstand zu tun.

Und man muss ja sagen, dass Ab-pfiff von einem Stillstand sehr weit entfernt ist. Sas Spiel wird ja durchgehend weiterentwickelt, allein was die letzten Jahre dazugekommen ist.

Wir haben jetzt die Abstimmung. Jeder darf seine Meinung äußern und wir schauen, was am Ende dabei rumkommt. Dann sehen wir weiter.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.905
Registriert am: 22.09.2010


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#20 von Donskorp , 09.02.2021 10:47

Zitat von Jona im Beitrag #19
[quote=Donskorp|p88855][quote=Koelner|p88847][quote=Finntroll|p88814]
Aber immer etwas zwingend ändern zu wollen, was gut funktioniert ist Aktionismus.

Jeder hat hier seine Argumente. Aber zu sagen wir haben einen Stillstand, wenn die Mehrheit sich dagegen entscheidet empfinde ich als nicht angebracht. Nur weil Sachen als gut empfunden werden hat das nichts mit Stillstand zu tun.

Und man muss ja sagen, dass Ab-pfiff von einem Stillstand sehr weit entfernt ist. Sas Spiel wird ja durchgehend weiterentwickelt, allein was die letzten Jahre dazugekommen ist.

Wir haben jetzt die Abstimmung. Jeder darf seine Meinung äußern und wir schauen, was am Ende dabei rumkommt. Dann sehen wir weiter.



Richtig, stimme Dir zu.
Warten wir die Umfrage ab.

Da es aber sich vorher gezeigt hat und auch jetzt, das der ein oder andere mehr Angaben wünscht oder auch nicht, ist ein Mittelweg an sich gut.

Rintenfinten hat mit seiner Aussage, das hier viele Anregungen vorher schon im Keim erstickt werden (Hatten wir schon,
ist gut wie es ist, usw....) nicht ganz unrecht.
Neuen Usern bringen solche Aussagen leider nix...

Mehr Angaben hinterher zu sehen, finde ich nicht schlecht.
Den Einsatz sehe ich ja auch.... dann geht auch Ausrichtung usw.
Mir geht es nicht um interne Details...


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl., 25.S. = 7.Pl. (Pokal/Finale),

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.366
Registriert am: 16.10.2017


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#21 von Donskorp , 09.02.2021 10:51

Aber immer feste druff auf den Donskorp.. ;o)

Als andere vorher geschrieben haben, das sie nix von Änderungen halten
wurde nix geschrieben...

Schreibt Donskorp was.... druff... ;o)


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl., 25.S. = 7.Pl. (Pokal/Finale),

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.366
Registriert am: 16.10.2017


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#22 von Christian O. , 09.02.2021 11:05

Zitat von Donskorp im Beitrag #21
Aber immer feste druff auf den Donskorp.. ;o)

Als andere vorher geschrieben haben, das sie nix von Änderungen halten
wurde nix geschrieben...

Schreibt Donskorp was.... druff... ;o)


Du willst Veränderung :o)


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Aufstieg in der Vereinsgeschichte" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz / Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz / Saison 25 - Aufstieg 1. Platz ⚽️
Saison 26 - Liga 1 - Klassenerhalt 🎉

 
Christian O.
Beiträge: 2.074
Registriert am: 19.09.2014


RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#23 von Christian O. , 09.02.2021 11:09

Zitat von Donskorp im Beitrag #20
Zitat von Jona im Beitrag #19
[quote=Donskorp|p88855][quote=Koelner|p88847][quote=Finntroll|p88814]
Aber immer etwas zwingend ändern zu wollen, was gut funktioniert ist Aktionismus.

Jeder hat hier seine Argumente. Aber zu sagen wir haben einen Stillstand, wenn die Mehrheit sich dagegen entscheidet empfinde ich als nicht angebracht. Nur weil Sachen als gut empfunden werden hat das nichts mit Stillstand zu tun.

Und man muss ja sagen, dass Ab-pfiff von einem Stillstand sehr weit entfernt ist. Sas Spiel wird ja durchgehend weiterentwickelt, allein was die letzten Jahre dazugekommen ist.

Wir haben jetzt die Abstimmung. Jeder darf seine Meinung äußern und wir schauen, was am Ende dabei rumkommt. Dann sehen wir weiter.



Richtig, stimme Dir zu.
Warten wir die Umfrage ab.

Da es aber sich vorher gezeigt hat und auch jetzt, das der ein oder andere mehr Angaben wünscht oder auch nicht, ist ein Mittelweg an sich gut.

Rintenfinten hat mit seiner Aussage, das hier viele Anregungen vorher schon im Keim erstickt werden (Hatten wir schon,
ist gut wie es ist, usw....) nicht ganz unrecht.
Neuen Usern bringen solche Aussagen leider nix...

Mehr Angaben hinterher zu sehen, finde ich nicht schlecht.
Den Einsatz sehe ich ja auch.... dann geht auch Ausrichtung usw.
Mir geht es nicht um interne Details...


Für mich sieht es so aus als ob manche immer Veränderungen wollen und die anderen mit dem Spiel und den Veränderungen, die ja schon viele von passiert sind, zufrieden sind und das eben nicht wollen.

Teilweise sind Veränderungen angedacht, welche schon mal vor Jahren besprochen und abgelegt wurden. Das weiß man dann natürlich nicht wenn man noch nicht so lange dabei ist.
Muss dazu sagen, dieses Thema hatten wir aber noch nicht.


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Aufstieg in der Vereinsgeschichte" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz / Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz / Saison 25 - Aufstieg 1. Platz ⚽️
Saison 26 - Liga 1 - Klassenerhalt 🎉

 
Christian O.
Beiträge: 2.074
Registriert am: 19.09.2014

zuletzt bearbeitet 09.02.2021 | Top

RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#24 von BigPeaches , 09.02.2021 11:12

Also die Idee "öffentliches Training" zum "Normal-Zustand" zu machen und "Geheimtraining" mit Hilfe von AEs durchzuführen halte ich ehrlich gesagt für ganz schlecht.
Dann müsste Scab ja eigentlich auch wieder die AEs deutlich erhöhen, wo doch gerade erst die AEs reduziert wurden, weil AE-Sonderaktionen doch eher die Ausnahme und gut durchdacht sein sollen.

Wozu würde es denn führen, falls alles öffentlich wäre?
Die "Schnellentscheider", die nur 3-5 min. für ihren eventuellen "Standard-Spielzug" brauchen, weil sie die für sie richtige(n) Taktik(en) gefunden haben, wären wahrscheinlich im Nachteil, weil dem einen oder anderen Manager wohl auffallen würde, dass sie fast immer mit derselben Taktik spielen.
Die "akribischen Planer", die ihren Spielzug jedes Mal lange überdenken und eben intensiv den Gegner scouten, wären dann wohl klar im Vorteil.
Und würde es nicht vllt. auch dazu führen, dass vor allem geschaut wird, wie die in der Vergangenheit sehr erfolgreichen Mannschaften (z.B. Stuttgart, Nürnberg, Mainz) spielen?
Würde es vllt. dazu führen, dass fast alle irgendwann mit sehr ähnlichen Taktiken spielen, weil die ja scheinbar so gut funktionieren?

Ich denke, der trainings-taktische Bereich sollte geheim bleiben.
Das sind die kleinen Tricks, Kniffe und Geheimnisse der einzelnen Manager, die sich manche vllt. auch über einen längeren Zeitraum erarbeitet haben.

Und ich bleibe dabei, dass man schon jetzt sehr viel aus Spielbericht, Kader- und Teamanalyse herauslesen kann, wenn man denn will und sich sowohl vor als vllt. auch auch danach mit dem Gegner beschäftigt.
Und wer die Auswirkungen bestimmter Einstellungen erfahren will, der soll das am eigenen Team ausprobieren.
Ich hab das z.B. mal eine Saison lang in Liga 2 gemacht und habe aus den Erfahrungen gewisse Lehren gezogen, welche Taktiken wann sinnvoll sind und wann eben nicht.

Letztlich denke ich, sollte man sich sowieso eher darauf konzentrieren aus seinem Team das Optimale herauszuholen, auch wenn man dafür eben auch mal etwas experimentieren muss...


 
BigPeaches
Beiträge: 648
Registriert am: 13.05.2017

zuletzt bearbeitet 09.02.2021 | Top

RE: Mehr Einstellungen unserer Gegner im Spielbericht

#25 von SirUlrich , 09.02.2021 11:50

Zitat von Christian O. im Beitrag #23

Für mich sieht es so aus als ob manche immer Veränderungen wollen und die anderen mit dem Spiel und den Veränderungen, die ja schon viele von passiert sind, zufrieden sind und das eben nicht wollen.

Teilweise sind Veränderungen angedacht, welche schon mal vor Jahren besprochen und abgelegt wurden. Das weiß man dann natürlich nicht wenn man noch nicht so lange dabei ist.
Muss dazu sagen, dieses Thema hatten wir aber noch nicht.


Grundsätzlich ist da nichts dagegen zu sagen - so ist es immer.
Die einen möchten Veränderungen, die anderen eher bewahren - und jeder hat das Recht dazu, wenn es sachlich begründet ist.
Dass teilweise Veränderungen angedacht werden, die es schon mal gegeben hat, finde ich auch nicht problematisch... denn wir sind ja eine lebendige Community, die auch immer wieder neu zusammengestellt wird. Einige Manager von 2017 (als Beispiel) sind heute nicht mehr dabei, dafür sind andere nachgerückt und sehen manches eventuell anders.
Auch ändert sich das Spiel - wie du korrekt geschrieben hast - und vielleicht ist heute ein Ansatz möglich, der früher noch gar nicht umsetzbar gewesen ist. Ich denke da jetzt an die Stadionnutzung, den Fanshop etc.
Ich kann auch grundsätzlich mit Neins und Ablehnungen leben, finde es aber immer wieder spannend Steine hochzuheben, umzudrehen und zu hinterfragen. Und wie zuvor geschrieben: vielleicht finden wir alle gemeinsamen mal Punkte, bei denen wir uns gegenseitig ergänzen und feststellen "Wow, das hilft ja klasse weiter". Ideen und Mut gehören immer zu Entwicklung, genauso wie Skepsis und Ablehnung.


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis Saison 24, Ende: Dynamo Hoffenheim
Saison 25, Start bis heute: Fortuna Bremen
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16
Saisonende Saison 23: Liga 2, Platz 13
Saisonende Saison 24: Liga 2, Platz 14
Saisonende Saison 25: Liga 1, Platz 15

 
SirUlrich
Beiträge: 720
Registriert am: 21.05.2018

zuletzt bearbeitet 09.02.2021 | Top

   

Fehlermeldungen
Anmeldung freie Vereine

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz