Geldanlage?

#1 von scabinho , 29.03.2022 23:31

Nicht für die nächste, aber für die übernächste Saison überlege ich mir die Erweiterung "Geldanlage". Eine Möglichkeit, eine bestimmte Summe aus dem Vermögen für eine bestimmte Zeit anzulegen.

Unschlüssig bin ich mir aber noch, ob das irgendetwas bringt im Spiel. Wobei ich nicht unbedingt Probleme mit "Nice to have"-Features habe. Eure Meinung ist mir hier aber sehr wichtig.

Erste Überlegungen:

- Man kann eine festgelegte Summe von 100.000, 500.000, 1 Mio., 2 Mio. auf der Bank verzinst anlegen
- Die Dauer (17, 34, 51 Spieltage) bestimmt die Zinshöhe (2%, 4.5%, 7.5%)
- Nach Ablauf der Anlagedauer wird das Geld mit Zinsen auf das Konto ausgezahlt

Wo ist das Risiko?
Die Gewinne sind nicht enorm, aber mutig angelegt, vorhanden. Das Risiko liegt darin, dass eine bestimmte Zeit eine mögliche grosse Summe nicht vorhanden ist. Verrechnet, verschätzt kann dann zu Sollzinsen führen.

Wo ist der Vorteil?
Die Zinsen sind natürlich nicht so hoch, bringen aber bei hohen Anlagen schon spürbare Gewinne. Zudem "parkt" man sein Geld für eine gewisse Zeit, auf das man dann später, vielleicht in einer Notlage, wieder zugreifen kann.


Wie ist eure Meinung dazu? Gibt es weiterführende Ideen dazu?


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.640
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 29.03.2022 | Top

RE: Geldanlage?

#2 von SirUlrich , 30.03.2022 05:58

Prinzipiell eine gute Idee, von der ich aber noch nicht abschätzen kann, ob ich sie oft ausnutzen werde.
Bekanntlich kalkulieren viele von uns eher spitz auf Knopf und wie du bereits korrekt schreibst, birgt die Kalkulation doch immer ein paar Unsicherheiten, gerade bei den Einnahmen.

Eine spannende Facette wäre es aber definitiv.

Auf alle Fälle sollten die Zinsen auf die Sollzinsen abgestimmt sein.
Es darf nicht passieren, dass ich mehr Zinsen für die Anlagen bekomme, als ich zugleich als Sollzinsen zu bezahlen habe, sonst rutsche ich gerne ins Minus.
Da ich ja lange mit den Sollzinsen gehadert habe, brauchen wir hier unbedingt eine Balance.
Sind deine Zinsideen auf die Anlagedauer oder je Spieltag gedacht?

Rutsche ich ins Soll, muss ich je Spieltag mindestens 2% zahlen.
Im Umkehrschluss sollte man für eine Anlage ca. 0,30% bis 0,40% erhalten, gerne mit Zinseszins.
Bei 100.000,00 Anlage sind das nach 17 Spieltagen 106.120 Rückzahlung (Zins 0,35%) bzw. 112.614 bei 34 Spieltagen.
Zum Vergleich:
Bei Schulden in Höhe von 100.000 werden daraus 140.024 (17 Spieltage) bzw. 196.068 (34 Spieltage).
Führt dazu, dass man nur das anlegt, auf was man sehr wahrscheinlich verzichten kann.

Die Zinsstaffelung kann man gerne von Anlagesumme und Laufzeit abhängig machen.

Alternatividee: Aktienanlagen
Anlage schwankt jeden Spieltag zwischen -10% und +10%, wobei die Wahrscheinlichkeiten gerne der Gaus'schen Normalverteilung unterliegen können. Hier kann man ein wenig zocken, jeden Spieltag ein- und aussteigen und gewinnen oder verlieren.
Gegebenenfalls noch mit einer kleinen Anlagegebühr von bspw. 2%, die man somit auch erstmal verdienen muss...


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis Saison 24, Ende: Dynamo Hoffenheim
Saison 25, Start bis Saison 27, Ende: Fortuna Bremen
Saison 28, Start bis heute: VfR Hannover
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16
Saisonende Saison 23: Liga 2, Platz 13
Saisonende Saison 24: Liga 2, Platz 14
Saisonende Saison 25: Liga 1, Platz 15
Saisonende Saison 26: Liga 1, Platz 13
Saisonende Saison 27: Liga 1, Platz 14

 
SirUlrich
Beiträge: 1.353
Registriert am: 21.05.2018


RE: Geldanlage?

#3 von Jona , 30.03.2022 08:17

Finde ich prinzipiell ne gute Idee. Über die genaue Umsetzung muss ich mir mal Gedanken machen.

@Sir Ullrich
Du lässt eine Komponente bei deiner Rechnung außen vor und zwar die laufenden Kosten. Dadurch rutscht man immer mehr ins Minus und auch die Zinsen und der Zinseszins wird höher. Insofern wird es sich in keinem Fall lohnen dauerhaft ins Minus zu gehen um Geld anzulegen.



Quelle: http://www.unveu.de/

Interesse an American Football und der NFL? Dann schaut gerne mal hier rein: https://lead-blogger.de/author/jonathan/

 
Jona
Beiträge: 3.006
Registriert am: 22.09.2010


RE: Geldanlage?

#4 von SirUlrich , 30.03.2022 09:30

Zitat von Jona im Beitrag #3

@Sir Ullrich
Du lässt eine Komponente bei deiner Rechnung außen vor und zwar die laufenden Kosten. Dadurch rutscht man immer mehr ins Minus und auch die Zinsen und der Zinseszins wird höher. Insofern wird es sich in keinem Fall lohnen dauerhaft ins Minus zu gehen um Geld anzulegen.

Ich wollte es nicht noch komplizierter machen 😉
Aber ich denke wir sind uns einig, dass ich für eine (risikolose) Geldanlage weniger Zinsen erhalten sollte, als ich gleichzeitig als Sollzinsen in Rechnung gestellt bekomme.
Und das Verhältnis, dass Sollzinsen ca. 5- bis 6mal so hoch sind, wie Sparzinsen, ist relativ marktkonform. Daher mein Vorschlag mit den ca. 0,30% bis 0,40%.


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis Saison 24, Ende: Dynamo Hoffenheim
Saison 25, Start bis Saison 27, Ende: Fortuna Bremen
Saison 28, Start bis heute: VfR Hannover
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16
Saisonende Saison 23: Liga 2, Platz 13
Saisonende Saison 24: Liga 2, Platz 14
Saisonende Saison 25: Liga 1, Platz 15
Saisonende Saison 26: Liga 1, Platz 13
Saisonende Saison 27: Liga 1, Platz 14

 
SirUlrich
Beiträge: 1.353
Registriert am: 21.05.2018


RE: Geldanlage?

#5 von scabinho , 30.03.2022 10:39

Die angegebene Zins wäre der Gesamtertrag nach Ablauf der Anlage. Gerne kann ich auch einen spieltäglichen Zins einbauen, so wächst der Betrag dann auch stetig und man schaut als Manager gerne mal rein.

@Sir:
Das mit den Aktien klingt natürlich noch interessanter, da hier das Risiko in's Spiel kommt.
Magst du das etwas weiter ausführen?
An was könnte der Aktienwert gekoppelt sein? Angebot und Nachfrage? Zufall? Sportliche Faktoren?


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.640
Registriert am: 06.09.2010


RE: Geldanlage?

#6 von Jona , 30.03.2022 12:02

Zitat von SirUlrich im Beitrag #4
Zitat von Jona im Beitrag #3

@Sir Ullrich
Du lässt eine Komponente bei deiner Rechnung außen vor und zwar die laufenden Kosten. Dadurch rutscht man immer mehr ins Minus und auch die Zinsen und der Zinseszins wird höher. Insofern wird es sich in keinem Fall lohnen dauerhaft ins Minus zu gehen um Geld anzulegen.

Ich wollte es nicht noch komplizierter machen 😉
Aber ich denke wir sind uns einig, dass ich für eine (risikolose) Geldanlage weniger Zinsen erhalten sollte, als ich gleichzeitig als Sollzinsen in Rechnung gestellt bekomme.
Und das Verhältnis, dass Sollzinsen ca. 5- bis 6mal so hoch sind, wie Sparzinsen, ist relativ marktkonform. Daher mein Vorschlag mit den ca. 0,30% bis 0,40%.


Auf jeden Fall, aber es muss sich auch lohnen. Mal kurz durchgerechnet(mit Scabs Vorschlag) verdiene ich bei einer Anlage von 1 Million über 51 Spieltage 75.000 €. Dafür gehe ich ja nicht absichtlich ins Minus. Das lohnt sich nichtmal im Ansatz.

Du meinst mit deinem Vorschlag der 0.3 bis 0,4% pro Spieltag? Dann bist du ja sogar über Scabs Vorschlag. Bei 0,3 wäre ich dann bei 51 Spieltagen bei 15,3% Zinsen. Also bei 1 Million Anlage bei 153.000 € Gewinn. Alles ohne Zinseszins gerechnet.

Es muss in jedem Fall attraktiv sein, da es sonst keiner macht. Da ist dann die Wertsteigerung durch einen talentierten Spieler im Zweifel besser. Es muss schon einen Anreiz geben, aber natürlich darf er nicht das ganze Finanzsystem durcheinander bringen. Da wird aber Scab dann schon auf die Bremse treten.



Quelle: http://www.unveu.de/

Interesse an American Football und der NFL? Dann schaut gerne mal hier rein: https://lead-blogger.de/author/jonathan/

 
Jona
Beiträge: 3.006
Registriert am: 22.09.2010


RE: Geldanlage?

#7 von SirUlrich , 30.03.2022 12:54

@ Jona:
Eigentlich genau so, wie du meine Zahlen bewertest, ist es auch gemeint. Alles korrekt interpretiert.
Ich habe mich bei dem Spieltagzins an den Sollzinsen orientiert, damit das Verhältnis stimmt.
Und da wir bei den Sollzinsen ebenfalls Zinseszinseffekt besitzen, wäre es bei den Sparzinsen konsequent.

@ Scabinho:
Was die Aktien betrifft, wäre ich nun tatsächlich einfach nach Zufallswert zwischen +10 und -10 ausgegangen, komplett random.
Allerdings hätte ich es nicht alles gleich wahrscheinlich hinterlegt, sondern die Ränder mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit besetzt.

Erstes loses Beispiel:
+/-10% => 1% (ZZ 00/99)
+/-9% => 2% (ZZ 01-02/97-98)
+/-8% => 2% (ZZ 03-04/95-96)
+/-7% => 4% (ZZ 05-08/91-94)
+/-6% => 4% (ZZ 09-12/87-90)
+/-5% => 4% (ZZ 13-16/83-86)
+/-4% => 7% (ZZ 17-23/76-82)
+/-3% => 7% (ZZ 24-30/69-75)
+/-2% => 7% (ZZ 31-37/62-68)
+/-1% => 7% (ZZ 38-44/55-61)
0% => 10% (ZZ 45-54)

Du ermittelst jeden Spieltag eine Zufallszahl zwischen 0 und 99 und diese jeweilige Zahl ist einer der oben genannten Entwicklungswerte zugeordnet.


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis Saison 24, Ende: Dynamo Hoffenheim
Saison 25, Start bis Saison 27, Ende: Fortuna Bremen
Saison 28, Start bis heute: VfR Hannover
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16
Saisonende Saison 23: Liga 2, Platz 13
Saisonende Saison 24: Liga 2, Platz 14
Saisonende Saison 25: Liga 1, Platz 15
Saisonende Saison 26: Liga 1, Platz 13
Saisonende Saison 27: Liga 1, Platz 14

 
SirUlrich
Beiträge: 1.353
Registriert am: 21.05.2018

zuletzt bearbeitet 30.03.2022 | Top

RE: Geldanlage?

#8 von Donskorp , 31.03.2022 07:26

Also das Thema Geldanlagen finde ich spannend und würde ich befürworten.
Bei Soccergamepro (SirUlrich) ist es gut umgesetzt.
Stimme Jona zu, es sollte sich aber lohnen, Risiko einzugehen.
Hohe Zinsen = gedeckelte Einzahlsumme.


Wo die Weser einen Bogen macht....

 
Donskorp
Beiträge: 1.982
Registriert am: 16.10.2017


RE: Geldanlage?

#9 von SirUlrich , 31.03.2022 08:12

Noch zwei Ergänzungen/Alternativen zu meinem Aktienvorschlag.

A) anstatt prozentuale Änderungen des Kurses steigt/fällt der Kurs um x Punkte. Vorteil ist, dass es einfacher und übersichtlicher ist, da wir immer einen "glatten" Kurs haben.
Steht der Kurs bei 103 und steigt um 4 Punkte ist ein neuer Kurs von 107 einfacher, als ein Kurs von 107,12 bei einem Anstieg um 4%.

B) sollte sich doch die prozentuale Kursänderung durchsetzen, dann wäre zu überlegen, ob man die Spanne von -10% bis +10% moderat verschiebt, zB auf -8% bis +12%. Denn ein Rückgang um 5% kann ja nicht durch einen Anstieg um 5% ausgeglichen werden (= 99,75). Somit sollte man die Chancen etwas übergewichten.

Zudem sollte geklärt sein, ob man nur ganze Stücke erwirbt oder ob man stets ganze Beträge investiert.
Beispiel Kurs 96
Kaufe ich entweder 100 Stück für 9.600 plus 2% Kosten = 9792
oder kaufe ich für glatte 10.000 inklusive Kosten somit 102,124 Stück?
Hier sollte Scabinho schauen, was sich in den Finanzen einfacher buchen lässt. Aus dem Bauch tendiere ich eher zu den ganzen Stücken.


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis Saison 24, Ende: Dynamo Hoffenheim
Saison 25, Start bis Saison 27, Ende: Fortuna Bremen
Saison 28, Start bis heute: VfR Hannover
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16
Saisonende Saison 23: Liga 2, Platz 13
Saisonende Saison 24: Liga 2, Platz 14
Saisonende Saison 25: Liga 1, Platz 15
Saisonende Saison 26: Liga 1, Platz 13
Saisonende Saison 27: Liga 1, Platz 14

 
SirUlrich
Beiträge: 1.353
Registriert am: 21.05.2018

zuletzt bearbeitet 31.03.2022 | Top

   

Spielereigenschaften
Moral-Plus bei Teamübernahme (während der Saison)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz