RE: Amateure immer kaufen können?

#26 von joey , 01.08.2014 18:32

Zitat von rolf im Beitrag #25
Zitat von Schalker im Beitrag #22
Zitat von Kevin_93 im Beitrag #21
@Tim: Ich meinte mit meiner "Transfersperre", dass man Amas auch nicht einfach feuern kann...z.B. für 17 Spieltage.

Ein Großes Risiko für den Käufer, a. kostet Geld (beim Kauf), b. kostet AE , c. kostet Geld (Gehalt) (...)

Die begrenzten AE sind Bremse genug. Direkt nach Anwerben rausgeworfene Amateure sind verbranntes Geld.
Weitergehende Regelungen würde ich nur dann einbauen, wenn es aus dem Ruder läuft.


Find ich auch




EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.776
Registriert am: 23.12.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#27 von Jona , 01.08.2014 22:29

Zitat von joey im Beitrag #26
Zitat von rolf im Beitrag #25
Zitat von Schalker im Beitrag #22
Zitat von Kevin_93 im Beitrag #21
@Tim: Ich meinte mit meiner "Transfersperre", dass man Amas auch nicht einfach feuern kann...z.B. für 17 Spieltage.

Ein Großes Risiko für den Käufer, a. kostet Geld (beim Kauf), b. kostet AE , c. kostet Geld (Gehalt) (...)

Die begrenzten AE sind Bremse genug. Direkt nach Anwerben rausgeworfene Amateure sind verbranntes Geld.
Weitergehende Regelungen würde ich nur dann einbauen, wenn es aus dem Ruder läuft.


Find ich auch


Volle Zustimmung!



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.876
Registriert am: 22.09.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#28 von scabinho , 01.08.2014 23:45

So ist auch derzeit mein Anliegen. Ich würde lediglich den Preisunterschied auseinanderdehnen. D.h.: Ich habe vor die Kosten am Anfang der Saison um 10.000 zu senken und später dann 40.000 auf die aktuellen Kosten draufzulegen, so dass ein Preisunterschied von 50.000 entsteht.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.199
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#29 von rolf ( gelöscht ) , 03.08.2014 21:33

Zitat von scabinho im Beitrag #28
So ist auch derzeit mein Anliegen. Ich würde lediglich den Preisunterschied auseinanderdehnen. D.h.: Ich habe vor die Kosten am Anfang der Saison um 10.000 zu senken und später dann 40.000 auf die aktuellen Kosten draufzulegen, so dass ein Preisunterschied von 50.000 entsteht.

Soll die Änderung noch während der laufenden Saison kommen?


Die Hesse komme!

rolf

RE: Amateure immer kaufen können?

#30 von scabinho , 03.08.2014 22:02

Zitat von rolf im Beitrag #29
Zitat von scabinho im Beitrag #28
So ist auch derzeit mein Anliegen. Ich würde lediglich den Preisunterschied auseinanderdehnen. D.h.: Ich habe vor die Kosten am Anfang der Saison um 10.000 zu senken und später dann 40.000 auf die aktuellen Kosten draufzulegen, so dass ein Preisunterschied von 50.000 entsteht.

Soll die Änderung noch während der laufenden Saison kommen?

Das wäre wettbewerbsverzerrend und daher nicht möglich. Man könnte eventuell darüber diskutieren, ob dies ab Winterpause möglich wäre.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.199
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#31 von Kevin_93 ( gelöscht ) , 03.08.2014 23:30

Zitat von scabinho im Beitrag #30
Zitat von rolf im Beitrag #29
Zitat von scabinho im Beitrag #28
So ist auch derzeit mein Anliegen. Ich würde lediglich den Preisunterschied auseinanderdehnen. D.h.: Ich habe vor die Kosten am Anfang der Saison um 10.000 zu senken und später dann 40.000 auf die aktuellen Kosten draufzulegen, so dass ein Preisunterschied von 50.000 entsteht.

Soll die Änderung noch während der laufenden Saison kommen?

Das wäre wettbewerbsverzerrend und daher nicht möglich. Man könnte eventuell darüber diskutieren, ob dies ab Winterpause möglich wäre.


Da spricht in meinen Augen nichts gegen. Sehe das jetzt auch nicht als Wettbewerbsverzerrung, andere Meinungen?


RW Wiesbaden vom 20.06.2010 bis 06.02.2014. Größte Erfolge: Pokalfinale Saison 11, 2 Mal Pokalhalbfinale Saison 9 und 10, Platz 11 in Liga 1 Saison 8 und 11, Aufstieg in die erste Liga als Meister Saison 5. Höchster Sieg in der Liga: 6:1 gegen Kölner SC (30.08.2013, 13. Spieltag Saison 11), Höchster Sieg im Pokal: 8:0 gegen Union Koblenz (Saison 9)
ab 07.02.2014 TSV Kiel. Bisherige Bilanz (Ligaspiele): 33 Spiele, 18 Siege, zehn Unentschieden, fünf Niederlagen (64 Punkte), Torverhältnis: 60:27.

Kevin_93

RE: Amateure immer kaufen können?

#32 von Gelöschtes Mitglied , 03.08.2014 23:32

Zitat von Kevin_93 im Beitrag #31
Zitat von scabinho im Beitrag #30
Zitat von rolf im Beitrag #29
Zitat von scabinho im Beitrag #28
So ist auch derzeit mein Anliegen. Ich würde lediglich den Preisunterschied auseinanderdehnen. D.h.: Ich habe vor die Kosten am Anfang der Saison um 10.000 zu senken und später dann 40.000 auf die aktuellen Kosten draufzulegen, so dass ein Preisunterschied von 50.000 entsteht.

Soll die Änderung noch während der laufenden Saison kommen?

Das wäre wettbewerbsverzerrend und daher nicht möglich. Man könnte eventuell darüber diskutieren, ob dies ab Winterpause möglich wäre.


Da spricht in meinen Augen nichts gegen. Sehe das jetzt auch nicht als Wettbewerbsverzerrung, andere Meinungen?

Keine andere aber gleiche Meinung



Alle haben gesagt, dass es nicht geht... Dann kam einer, der hat das nicht gewusst und der hat es dann gemacht...


RE: Amateure immer kaufen können?

#33 von scabinho , 03.08.2014 23:36

Ab sofort geht nicht!
Ab Winterpause muss man abwiegen und Meinungen anhören.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.199
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#34 von rolf ( gelöscht ) , 04.08.2014 00:06

Ab Winterpause ist ok.


Die Hesse komme!

rolf

RE: Amateure immer kaufen können?

#35 von joey , 04.08.2014 07:26

Zitat von rolf im Beitrag #34
Ab Winterpause ist ok.


find ich auch OK




EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.776
Registriert am: 23.12.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#36 von Gelöschtes Mitglied , 04.08.2014 07:38

Zitat von joey im Beitrag #35
Zitat von rolf im Beitrag #34
Ab Winterpause ist ok.


find ich auch OK

ich auch



Alle haben gesagt, dass es nicht geht... Dann kam einer, der hat das nicht gewusst und der hat es dann gemacht...


RE: Amateure immer kaufen können?

#37 von Jona , 04.08.2014 09:51

Seh ich auch so!



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.876
Registriert am: 22.09.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#38 von Flo , 04.08.2014 11:28

kann mich da nur anschließen


Jeder von uns ist Kunst, gezeichnet vom Leben

Casper - Unzerbrechlich

 
Flo
Beiträge: 5.732
Registriert am: 07.09.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#39 von Bodi ( gelöscht ) , 15.09.2014 12:36

Wie ist hier der Stand der Dinge. Habe vor in kürze Amateure zu verpflichten. Wird hier eine Änderung vorgenommen?


Bodi

RE: Amateure immer kaufen können?

#40 von scabinho , 15.09.2014 13:31

Zitat von Bodi im Beitrag #39
Wie ist hier der Stand der Dinge. Habe vor in kürze Amateure zu verpflichten. Wird hier eine Änderung vorgenommen?

Zur Winterpause kommt ein kleines Update, das u.a. diese Neuerung enthält.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.199
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#41 von Bodi ( gelöscht ) , 15.09.2014 14:26

Das bedeutet dann Konkret: Nach dem 19. Spieltag ist es zwar weiterhin möglich Amateure zu verpflichten, aber es ist etwas teurer als in der Winterpause bzw. nach dem 17. und 18. Spieltag?

In den Regeln steht ja derzeit:
- 4 mal pro Saison (Vor Spieltag 1,2,18 und 19) hat man die Möglichkeit, per Sonderaktion je 2 Amateure zu verpflichten

Bedeutet die Neuregelung Amateure immer verpflichten zu können, auch eine Anhebung der Grenze "je 2 Amateure".
Bis dato habe ich es so verstanden, dass ich pro Saison maximal 2 Amateure verpflichten kann, aber eben nur an diesen 4 Spieltagen. Bleibt die Grenze da bestehen und lediglich der Zeitraum ist nun egal (bis auf die Mehrkosten)?


Bodi

RE: Amateure immer kaufen können?

#42 von Timbugtwo ( gelöscht ) , 15.09.2014 18:38

Zitat von Bodi im Beitrag #41
Das bedeutet dann Konkret: Nach dem 19. Spieltag ist es zwar weiterhin möglich Amateure zu verpflichten, aber es ist etwas teurer als in der Winterpause bzw. nach dem 17. und 18. Spieltag?

In den Regeln steht ja derzeit:
- 4 mal pro Saison (Vor Spieltag 1,2,18 und 19) hat man die Möglichkeit, per Sonderaktion je 2 Amateure zu verpflichten

Bedeutet die Neuregelung Amateure immer verpflichten zu können, auch eine Anhebung der Grenze "je 2 Amateure".
Bis dato habe ich es so verstanden, dass ich pro Saison maximal 2 Amateure verpflichten kann, aber eben nur an diesen 4 Spieltagen. Bleibt die Grenze da bestehen und lediglich der Zeitraum ist nun egal (bis auf die Mehrkosten)?


Das ist hier alles im Threat beschrieben wie es dann kommen soll .... Aber ich sags dir gerne : Du kannst jeden Spieltag einen Ama verpflichten





NUR DER BVB



Das Fussballherz schlägt im Pott

Timbugtwo

RE: Amateure immer kaufen können?

#43 von Bodi ( gelöscht ) , 15.09.2014 22:42

Zitat von Timbugtwo im Beitrag #42
Zitat von Bodi im Beitrag #41
Das bedeutet dann Konkret: Nach dem 19. Spieltag ist es zwar weiterhin möglich Amateure zu verpflichten, aber es ist etwas teurer als in der Winterpause bzw. nach dem 17. und 18. Spieltag?

In den Regeln steht ja derzeit:
- 4 mal pro Saison (Vor Spieltag 1,2,18 und 19) hat man die Möglichkeit, per Sonderaktion je 2 Amateure zu verpflichten

Bedeutet die Neuregelung Amateure immer verpflichten zu können, auch eine Anhebung der Grenze "je 2 Amateure".
Bis dato habe ich es so verstanden, dass ich pro Saison maximal 2 Amateure verpflichten kann, aber eben nur an diesen 4 Spieltagen. Bleibt die Grenze da bestehen und lediglich der Zeitraum ist nun egal (bis auf die Mehrkosten)?


Das ist hier alles im Threat beschrieben wie es dann kommen soll .... Aber ich sags dir gerne : Du kannst jeden Spieltag einen Ama verpflichten



Danke. Hab den Thread schon gelesen. Da waren ja diverse Varianten diskutiert. Wollte nur nochmal sicher gehen, ob es dann tatsächlich (fast) unbegrenzt (eben nur durch die Aktionspunkte) möglich ist.
Ich kann das beim besten Willen nicht abschätzen wie sich das auswirkt, wenn ich mich aber in der zweiten Liga umschaue, dann gibt es sicher einige Manager die davon reichlich gebrauch gemacht hätten. Da gab es ja zuletzt diverse "interessante" taktische Formationen.
Also die Tatsache, dass man immer Amateure verpflichten kann finde ich super. Über irgend eine Art Grenze hätte ich persönlich aber schon nachgedacht. Nicht unbedingt, weil ich glaube, dass es zu einem Geschäftsmodell werden wird, und das Balancing verloren geht. Eher weil es einfach etwas unrealistisch erscheint und irgendwie das "Besondere" verloren geht.

Natürlich ist es jetzt ein wenig spät in die Diskussion einzusteigen, ich wollte trotzdem nochmal ne Idee (vielleicht für die Zukunft) raus hauen:
- Das Amateur verpflichten geschieht nicht mehr sofort, sondern dauert eine gewisse Zeit. Beispielsweise max. 5 Spieltage.
- Dafür gibt es in der Personalabteilung einen Scout der die Suche nach Amateuren beschleunigen kann. Beim höchsten Level des Scouts gibt es den Amateur eben sofort. So wie jetzt.

Wer also die Amateure als Notnagel einsetzen möchte, weil er/sie mit einem sehr kleinen Kader geplant hat, bräuchte den guten Scout um im Notfall sofort auf Amateure zurück greifen zu können. Ausserdem wäre so die Anzahl der möglichen Amateure pro Saison von dem Scout abhängig.


Bodi

RE: Amateure immer kaufen können?

#44 von Jona , 16.09.2014 06:15

Durch die hohe Anzahl an Einsätzen, die Amateure jetzt brauchen, ist das mit dem Geld machen schwierig. Grade in der zweiten Liga, wo die generierten Amateure nicht so gut sind. Und Amateure brauchen jetzt über 50 Einsätze um ihren vollen Marktwert zu erreichen! Mache mir da eigentlich keine Gedanken...



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.876
Registriert am: 22.09.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#45 von scabinho , 16.09.2014 10:29

Zitat von Jona im Beitrag #44
Durch die hohe Anzahl an Einsätzen, die Amateure jetzt brauchen, ist das mit dem Geld machen schwierig. Grade in der zweiten Liga, wo die generierten Amateure nicht so gut sind. Und Amateure brauchen jetzt über 50 Einsätze um ihren vollen Marktwert zu erreichen! Mache mir da eigentlich keine Gedanken...

Darüber hinaus kostet es ausserhalb der "Sommer-" und "Winterzeit" mehr und Sonderaktionen sind auch ganz wertvoll, als dass man sie dauerhaft in Amateure investiert, von denen nicht unbedingt sehr viele brauchbar sind. "Perlen" sind selten. Ein Spiel mit dem Feuer wie ich finde und dienlich ist das neue System erstmal denjenigen, die in eine personelle Schieflage gekommen sind. Allerdings kostet die Begradigung dieser Schieflage dann auch mehr. Nicht auszudenken, in welcher Situation ich jetzt mit dem SV Berlin wäre: 3 zusätzliche Amateure mit Stärke 7-10, die allesamt einen Profivertrag haben und somit für eine lange Zeit bei mir Lohn für´s Nichtstun beziehen würden.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.199
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#46 von Bodi ( gelöscht ) , 16.09.2014 10:56

Das kenne ich ja gar nicht anders und finde es auch gut, dass die Amas so lange brauchen bis sie zu Geld gemacht werden können. Was ich aber kenne ist die Vorfreude darauf, einmal am Glücksrad drehen zu dürfen. Hab auch keine Bedenken, dass es zu ner Geldmaschiene wird. Eher hab ich das Gefühl das so ein kleines Ziel abhanden kommt, was zumindest für mich noch nen Reiz ausgemacht hat/hätte. Nämlich mich wirtschaftlich so aufzustellen, dass ich es mir leisten kann die maximale Zahl an Amateuren pro Saison zu verpflichten. Dieses Ziel, wo man sich dann selbst einmal auf die Schulter klopfen kann, wenn man es geschafft hat, ist weg. Meine Bedenken sind also eher Spielpsychologischer Natur, könnte man sagen.
Das muss aber natürlich nicht für Jeden gelten. Der ein oder andere mag diesen Verlust an der Besonderheit aber zumindest unterbewusst spüren.
Das klingt jetzt natürlich wie ein hartes Urteil. Ist es aber gar nicht. Ich muss noch einmal betonen: Eigentlich finde ich es gut, dass die Amateure auch während der Saison zu verpflichten sind. Das waren nur so Gedanken die mir dabei gekommen sind.
Also um es noch einmal kurz zu machen:
Eine Grenze wurde durch eine fließende nicht erreichbare Grenze eingetauscht. Dass im Normalfall wohl kaum mehr Amateure verpflichtet werden als bislang, ändert nichts daran, dass das Erfolgserlebnis des Erreichens eines kleinen Ziels abhanden kommt.


Bodi
zuletzt bearbeitet 16.09.2014 10:59 | Top

RE: Amateure immer kaufen können?

#47 von scabinho , 16.09.2014 11:19

"Wirtschaftlich so aufgestellt, dass ich die maximale Anzahl an Amateure verpflichten kann"!

Muss ich ehrlich sagen: Seltsames Ziel!
Es gab ja eigentlich nie eine maximale Anzahl. Man konnte eben nur an Spieltag X und Y, was dann über Umwege zu einer Max.-Anzahl pro Saison wurde.
Dein Glücksrad wird ja auch nicht weggenommen, du kannst es jetzt dann sogar öfters drehen.
Und die Amateure werden ja nicht schlechter dadurch, nur eben etwas teurer aussrhalb der gewohnten Transferzeiten.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.199
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 16.09.2014 | Top

RE: Amateure immer kaufen können?

#48 von Bodi ( gelöscht ) , 16.09.2014 11:46

Naja viel besser kann ich nicht erklären was ich meine.
Es ist ja auch auf jeden Fall schon ne Verbesserung zu vorher, auch für mich. ;-)
Dieser Umweg den Du beschreibst hat ja eine Grenze dargestellt.
Eben maximal 2 (oder 4?) Amateure pro Saison verpflichten zu können.

Mal abgesehen von den Aktionspunkten muss sich das ein kleiner Verein auch erst einmal wirtschaftlich leisten können. Daran ändert sich auch nichts.
Nur der psychologische Effekt: "Wir haben hier an dieser Stelle alle Möglichkeiten ausgeschöpft, die uns zur Verfügung standen." Das ändert sich.
Es mag seltsam klingen, wenn man das als "Ziel" so deutlich ausformuliert, da gebe ich dir recht. Aber im Unterbewussten leben Spiele immer von solchen kleinen "Etappensiegen", etwas abgeschlossen zu haben.


Bodi

RE: Amateure immer kaufen können?

#49 von scabinho , 16.09.2014 13:22

Nun, dann ist das vielleicht individuell auf dich zugeschnitten.
Einen "Etappensieg" kann man auch feiern, wenn man statt Amateure verpflichten eben 2 mal in´s Trainingslager geht oder gar nichts von beiden und somit viel Geld und Sonderaktionen gespart hat. Und mit diesem Geld kann man sich dann eine Saison lang die besseren Mitarbeiter einstellen.
Alles eine Frage der Vereinspolitik und somit eher ein "Etappensieg der Individualität".


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.199
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateure immer kaufen können?

#50 von tomvon ( gelöscht ) , 17.09.2014 18:57

Zitat von scabinho im Beitrag #49
Nun, dann ist das vielleicht individuell auf dich zugeschnitten.
Einen "Etappensieg" kann man auch feiern, wenn man statt Amateure verpflichten eben 2 mal in´s Trainingslager geht oder gar nichts von beiden und somit viel Geld und Sonderaktionen gespart hat. Und mit diesem Geld kann man sich dann eine Saison lang die besseren Mitarbeiter einstellen.
Alles eine Frage der Vereinspolitik und somit eher ein "Etappensieg der Individualität".

Das ist relativ, denn was man tatsächlich machen muss gibt die Masse vor, machen alle EL Forminho wird man quasi gezwungen das auch zu machen. Aber auch abhängig welche Ambitionen man hat oder auch was aus der Sommerpauser per Auswertung herauskam.


tomvon

   

Fehler beim Live Ticker?
Pokalfinale nach Liga Ende

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz