Einsatz Amateure

#1 von Donskorp , 14.10.2019 07:26

War das nicht so, das die Amateure nach dem Einsatz im Profikader und nicht nach der Aufstellung im Profikader gezählt werden?
Meine Ama´s Meienberg und Ritter sind seit der Rückrunde im Profikader und haben immer noch den Amateurstatus und die Einsätze im Kader werden nicht gewertet.


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg);
Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag);
Union Koblenz: 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt);
TuS Rostock: 22.Saison = 7.Platz

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 1.279
Registriert am: 16.10.2017


RE: Einsatz Amateure

#2 von Hollywood , 14.10.2019 08:08

Nur in der ersten 11 zählt es, geht ja nach Einsätzen.


 
Hollywood
Beiträge: 1.632
Registriert am: 19.02.2013


RE: Einsatz Amateure

#3 von Jona , 14.10.2019 08:10

Zitat von Donskorp im Beitrag #1
War das nicht so, das die Amateure nach dem Einsatz im Profikader und nicht nach der Aufstellung im Profikader gezählt werden?
Meine Ama´s Meienberg und Ritter sind seit der Rückrunde im Profikader und haben immer noch den Amateurstatus und die Einsätze im Kader werden nicht gewertet.


Beide haben doch erst 2 Einsätze. Erst mit dem 4ten Einsatz werden sie Profi. Das sie im Kader sind ist nicht relevant.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.879
Registriert am: 22.09.2010


RE: Einsatz Amateure

#4 von Donskorp , 14.10.2019 09:38

Hm, aber es spielen sich doch auch Amateure fest, wenn ich die nur "hochziehe".
Man soll doch die Ama´s die man nicht benötigt nicht im Profikader benötigt in den Amakader schieben, damit die Einsätze (Einsatz nicht Aufstellung) nicht zählen.

Irre ich mich da jetzt und ich kann nen Amateur die ganze Saison im Profikader lassen und der bleibt Amateur wenn ich den nicht Aufstelle?!


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg);
Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag);
Union Koblenz: 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt);
TuS Rostock: 22.Saison = 7.Platz

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 1.279
Registriert am: 16.10.2017


RE: Einsatz Amateure

#5 von Christian O. , 14.10.2019 10:28

Zitat von Donskorp im Beitrag #4
Hm, aber es spielen sich doch auch Amateure fest, wenn ich die nur "hochziehe".
Man soll doch die Ama´s die man nicht benötigt nicht im Profikader benötigt in den Amakader schieben, damit die Einsätze (Einsatz nicht Aufstellung) nicht zählen.

Irre ich mich da jetzt und ich kann nen Amateur die ganze Saison im Profikader lassen und der bleibt Amateur wenn ich den nicht Aufstelle?!


Du kannst z.B. eine Amateur nach der Winterpause in den Profikader stellen ihn nur 3 mal spielen lassen, um ihn dann zur Transferphase mit Amateurstatus zu verkaufen. Ich halte Amas nur für ein Profispiel im Profikader, da sonst keine Entwicklung stattfindet und er im Profikader mehr Geld kostet und wenn man nicht will das er Form verliert, außer man möchte das er an Fitness zulegt, ist es gut ihm für eine Runde ohne Einsatz im Profikader zu belassen.
Ah ja Täuschungsmanöver ist noch ein Grund !


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.

⚽️ Saison 22 - 3. Platz ⚽️
..⚽️ AUFSTIEG LIGA1 ⚽️..
..........⚽️🏟🕺🎉⚽️..........

Saison 23 - "Schau ma mal"

 
Christian O.
Beiträge: 2.010
Registriert am: 19.09.2014


RE: Einsatz Amateure

#6 von Jona , 14.10.2019 11:13

Zitat von Christian O. im Beitrag #5
Zitat von Donskorp im Beitrag #4
Hm, aber es spielen sich doch auch Amateure fest, wenn ich die nur "hochziehe".
Man soll doch die Ama´s die man nicht benötigt nicht im Profikader benötigt in den Amakader schieben, damit die Einsätze (Einsatz nicht Aufstellung) nicht zählen.

Irre ich mich da jetzt und ich kann nen Amateur die ganze Saison im Profikader lassen und der bleibt Amateur wenn ich den nicht Aufstelle?!


Du kannst z.B. eine Amateur nach der Winterpause in den Profikader stellen ihn nur 3 mal spielen lassen, um ihn dann zur Transferphase mit Amateurstatus zu verkaufen. Ich halte Amas nur für ein Profispiel im Profikader, da sonst keine Entwicklung stattfindet und er im Profikader mehr Geld kostet und wenn man nicht will das er Form verliert, außer man möchte das er an Fitness zulegt, ist es gut ihm für eine Runde ohne Einsatz im Profikader zu belassen.
Ah ja Täuschungsmanöver ist noch ein Grund !



Christian hat eigentlich alles erklärt. Durch das zurückschieben bleiben die Profieinsätze trotzdem da. Setzt du einen Amateur 4mal in der Saison ein, verliert er seinen Amateurstatus. Unabhängig davon, wie lange er im Profikader war. Deswegen schiebe ich Amateure, wie Christian, immer erstmal zurück, auch wenn ich sie zum Profi machen möchte. Dadurch entwickeln sie sich im Amateurkader oft noch ein wenig. Zu beachten ist, dass dann aber auch jedes Mal die Transfersperre neu einsetzt. Wenn man einen Spieler also zeitnah verkaufen will, dann sollte man ihn evtl. auch mit Amateurstatus im Profikader behalten.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.879
Registriert am: 22.09.2010


RE: Einsatz Amateure

#7 von Donskorp , 15.10.2019 07:06

Hm, dann hab ich das falsch interpretiert bzw falsch verstanden.
So sind 2 Investitionen der Amateure bei den Spieler verpufft.
Sehr ärgerlich.....
Okay, Einsatz = Aufstellung.
Danke


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg);
Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag);
Union Koblenz: 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt);
TuS Rostock: 22.Saison = 7.Platz

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 1.279
Registriert am: 16.10.2017


RE: Einsatz Amateure

#8 von Donskorp , 17.10.2019 07:06

Hab mal ne Frage zu den Einsätzen bei Amateuren.
Könnte man nicht die gesamthaften Einsätze im Profikader bis zum erreichen des vollen Marktwertes zählen?
Ergo wenn ich den Spieler jede Saison 3mal spielen lasse bräuchte der Spieler nach 5 Saisons nur noch
35 Spiele bis zum vollen Marktwert.
Wenn ich das richtig durchblicke, fängt das momentan jede Saison bei 50 an.


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg);
Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag);
Union Koblenz: 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt);
TuS Rostock: 22.Saison = 7.Platz

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 1.279
Registriert am: 16.10.2017


RE: Einsatz Amateure

#9 von Jona , 17.10.2019 09:24

Zitat von Donskorp im Beitrag #8
Hab mal ne Frage zu den Einsätzen bei Amateuren.
Könnte man nicht die gesamthaften Einsätze im Profikader bis zum erreichen des vollen Marktwertes zählen?
Ergo wenn ich den Spieler jede Saison 3mal spielen lasse bräuchte der Spieler nach 5 Saisons nur noch
35 Spiele bis zum vollen Marktwert.
Wenn ich das richtig durchblicke, fängt das momentan jede Saison bei 50 an.


Klar dagegen. Die Amateure sollen keine Gelddruckmaschine sein und so könnte man z.B. 16jährige, wenn man sie dann mit 21 hochholt schon mit nem Plus von 15 Einsätzen versehen. Dadurch würde man eine Saison sparen. Wenn man nen Amateur hochholt um mit ihm Geld zu machen, was ja legitim ist, dann muss man den Spielern auch durchgehend das normale Gehalt zahlen. Und dann lohnt es sich auch nicht immer. Das muss aber jeder selbst herausfinden.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.879
Registriert am: 22.09.2010


RE: Einsatz Amateure

#10 von Donskorp , 17.10.2019 11:23

Nach dem jetzigen System kann ich deine Gründe nachvollziehen.
Wenn aber die Entwicklung der Amateure mehr an Investitionen gekoppelt wird,
dann hebt sich das wieder auf.
Außerdem müsste ich die Spieler ja erstmal einsetzen.
Ergo gehe ich jedesmal ein höheres Risiko in den Spielen um den Spielern Spielpraxis zu geben,
und ich muss mehr investieren in die Spieler (jedesmal ca. 90000).
Das würde sich auf Dauer nur rechnen, wenn ich das mit einer gewissen Konsequenz und einem ausgewählten Kreis an Amateure durchziehe.
Also eine "Druckmaschine" wäre es so oder so nicht, da die Masse der Amateure den Genuss wohl nicht hätte.
Und nach 8-10 Saisons hätte ich 1 Saison gespart.


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg);
Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag);
Union Koblenz: 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt);
TuS Rostock: 22.Saison = 7.Platz

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 1.279
Registriert am: 16.10.2017

zuletzt bearbeitet 17.10.2019 | Top

RE: Einsatz Amateure

#11 von Jona , 17.10.2019 12:03

Wir hatten mal das System, dass die Amateure schon nach 20 Spielen ihren vollen Marktwert hatten. Das hat das gesamte Finanzsystem aus den Fugen gebracht hat, weshalb dies auf 50 erhöht wurde, was meiner Meinung nach eine sehr gute Änderung war. Entweder man hat die Geduld und nimmt den Einsatz schwächerer Spieler in Kauf oder man investiert massiv in den Amateurkader und hat entsprechend starke Spieler, die eine größere Rolle spielen können. So oder so finde ich das System aktuell gut ausgewogen, aber mal schauen was der Rest dazu sagt. Und ja, grade als "Topteam" hat man es schwer Amateure einzubauen und meistens sind sie maximal BackUps. Aber an Spielern wie Zubig bei mir kann man auch sehen, dass solche Spieler durchaus zu mehr in der Lage sind. Da kommt es aber auch aufs Timing an. Lange war er ja nur Back Up.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.879
Registriert am: 22.09.2010


RE: Einsatz Amateure

#12 von Christian O. , 17.10.2019 12:09

Ich denke das ganze ist wirklich gut ausbalanciert


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.

⚽️ Saison 22 - 3. Platz ⚽️
..⚽️ AUFSTIEG LIGA1 ⚽️..
..........⚽️🏟🕺🎉⚽️..........

Saison 23 - "Schau ma mal"

 
Christian O.
Beiträge: 2.010
Registriert am: 19.09.2014


RE: Einsatz Amateure

#13 von Donskorp , 17.10.2019 12:49

Am Ende würde man ja nur nach 8-10 Saisons eine Saison an Spielen für den vollen Marktwert einsparen.
Da ja die Rechnung des Marktwertes (50 Einsätze im Profibereich) um die Einsätze geht, würden die bis dahin getätigten Einsätze nicht verpuffen.
Ein 16jähriger Amateurspieler wäre nach 10Saisons im Amabereich und jeweils 3 Spielen pro Saison bei den Profis frühestens 27Jahre bei erreichen des vollen Marktwertes. Aktuell wäre er fast 28Jahre alt.

Im Moment hab ich einen ggf Amateurspieler der 28Jahre ist, 10Saisons im Amakader, bestenfalls schon 30Spiele im Profibereich absolviert, bei einem Marktwert von 200000?!
Wenn ich den dann hochziehe braucht der dann noch mindestens 47Spiele (die in der aktuellen werden ja immer gezählt ob mit oder ohne Unterbrechung?!)
um den vollen Marktwert zu erreichen.
Dann hat der Spieler evtl 80Spiele und mehr für das Optimum benötigt, einen den ich sofort in der 1.Mannschaft lasse aber braucht dafür ggf. nur 50 Spiele.

Eine Änderung hätte auch zur Folge das der Spieler mit 50Einsätzen auch kein Amateurspieler mehr wäre. Ergo parke ich keine 14-15er Spieler bei den Ama´s und lasse den nur bis zum Karriereende als billige Notlösung.


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg);
Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag);
Union Koblenz: 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt);
TuS Rostock: 22.Saison = 7.Platz

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 1.279
Registriert am: 16.10.2017


RE: Einsatz Amateure

#14 von Jona , 17.10.2019 14:14

Meiner Meinung nach würde man sich dann nur die Vorteile der Amateure herauspicken und nicht die Nachteile(volles Gehalt, in Form halten etc.). Ich bin da kein Fan von, habe ich ja auch schon begründet. Und schau dir mal Ohlert bei Hamburg an. Der hat schon 23 Profieinsätze und wäre nahe am vollen Marktwert. Ohne die Nachteile des Gehaltes etc. Voller Marktwert von ihm 4,2 Mio. Wie auch immer, ich bin dafür es so zu belassen. Warten wir mal ab, ob sich noch jemand äußert



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.879
Registriert am: 22.09.2010


RE: Einsatz Amateure

#15 von Donskorp , 18.10.2019 07:28

Aber das finde ich ja auch nicht so gut.
Es werden Spieler bei den Amateuren für ein minimales Grundgehalt "geparkt" die zum Teil eine hohe Stärke haben,
und 3mal die Saison eingesetzt werden. So entstehen "Schattenkader" die es zum beispiel Aufsteigern noch schwerer machen drin zu bleiben.

Wenn ich einen guten Amateurkader möchte, ist das auch legitim. Aber dann sollte der auch dem entsprechend kosten.
Die Verträge bei den Amaspieler könnten ja auch auslaufen und je nach Stärke neu verhandelt werden müssen (Nicht gleichwertig mit dem Profibereich).
Wenn man das mit den gezählten Einsätzen koppelt, wäre der Vorteil nur, das man sich Ablösesummen spart. So wie es in "real" auch ist.

Manche haben 15-16er Spieler im Amateurkader. Ist auch völlig okay. Aber das wäre im Vergleich zu Werder Bremen als würde ein Spieler von der Qualität wie Bargfrede oder Möhwald auf ewig Amateur sein. Das würden die Spieler niemals mitmachen, geschweige der Verein (Kosten).
Ab einer gewissen Stärke bzw Anzahl von Einsätzen (Gesamtzahl, nicht nur in einer Saison) sollte man "gezwungen" sein, den Spieler zu befördern, weil sonst der Spieler das nicht mehr mit macht.

Das dieser Vorschlag nicht unbedingt Freude hervor ruft ist mir bewusst.


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg);
Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag);
Union Koblenz: 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt);
TuS Rostock: 22.Saison = 7.Platz

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 1.279
Registriert am: 16.10.2017

zuletzt bearbeitet 18.10.2019 | Top

RE: Einsatz Amateure

#16 von Jona , 18.10.2019 08:11

Realismus ist für mich immer nen ganz schlechtes Argument bei Ab-pfiff. Es gibt hier so viele Sachen, die nicht realistisch ist und das ist auch gut so. Man kann halt nicht alles genauso umsetzen, wie es in echt ist.

Solche Amateure im Kader zu haben bedeutet viel Geduld und Investitionen in den Amateurkader, die bei einer gewissen Menge auch ins Geld gehen. Dadurch wird es meiner Meinung nach schon ausgeglichen. Ich glaube es wird von dir auch unterschätzt, wie viel Geld man im Amateurkader steckt, dass man nicht in Transfers stecken kann.

Es gibt halt verschiedene Möglichkeiten um zum Erfolg zu kommen. Schau dir Gelsenkirchen an, die einen extremen Weg gehen. Schau dir Fürth an, die auch einen extremen Weg gehen. Es gibt viele verschiedenen Möglichkeiten und man kann auch ohne dauerhafte Investitionen in den Amateurbereich gewinnen. Es gibt halt viele Möglichkeiten.

Ich finde halt, dass wir hier keine Baustelle aufmachen sollten, da das System mit den Amateuren aus meiner Sicht gut funktioniert, was sehr lange nicht der Fall war.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.879
Registriert am: 22.09.2010


RE: Einsatz Amateure

#17 von Christian O. , 18.10.2019 08:51

Wenn du dir im Bereich Statistik Amateur Entwicklung ansiehst wie schwierig es wird die Amateure mit hoher Stärke auch hoch zu halten, da macht es für den Verein einfach bald Sinn diesen Ama zu verpflichten.
-6 pro Spieltag im Extremfall. Vielleicht auch extremer, da ich diesen Bereich noch nicht so lange beobachte.

Ich könnte mir Eigenschaften bei Amateuren vorstellen, wie drängt sich auf. Ähnlich Kurzzeit Eigenschaften. Mit positiven Eigenschaften, wenn dieser in den Profikader aufgenommen wird. Und wenn nicht mit schlechteren Eigenschaften bestückt wird, wie z.B. Trainingsfaul...

Du musst auch bedenken wie lange es zb bei mir gedauert hat, einmal einen Amakader zu besitzen, in den es Spieler gibt die bis zu einer Stärke von 14 oder einmal 15 kommen. Da waren bei mir lange nur Spieler mit Schnitt unter 10 und ein oder zwei mit 11 die ich dann bald gebraucht habe und sich nicht weiter im Amakader entwickeln konnten. Gleichzeitig habe ich aber nie alle AEs in Amas investiert. Das muss nicht sein und ist für mich zu kostspielig.

Das mit den 50 Einsätzen. Hmm. Ich denke das waren schon mal weniger und das würde verändert, da man zu leicht Geld mit den Amas generieren konnte. Zumindest behält der Ama bei Profieinsätzen seine Eingespieltheit

Und wenn manche 15 - 16 er Spieler parken, dann ist das glaube ich so oder so auf lange Sicht ein Schuss ins Knie, da diese eben nicht leicht ihre Stärke halten können......


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.

⚽️ Saison 22 - 3. Platz ⚽️
..⚽️ AUFSTIEG LIGA1 ⚽️..
..........⚽️🏟🕺🎉⚽️..........

Saison 23 - "Schau ma mal"

 
Christian O.
Beiträge: 2.010
Registriert am: 19.09.2014


RE: Einsatz Amateure

#18 von Donskorp , 18.10.2019 15:16

Mir geht es doch nicht darum irgendwelche Planungen und Investitionen kaputt zu machen.
Eine Baustelle möchte ich auch nicht aufmachen.

Ein Spiel lebt von Neuerungen und Verbesserungen usw usw.
Das wäre für mich 1Punkt wo man etwas ändern könnte.
Ich finde es so nicht ideal und dafür ist ein Forum ja da, so etwas mal anzusprechen.
Die bisher erbrachten Argumente waren für mich nicht so ausschlaggebend, das man zumindest das mit der Gesamtzahl der Einätze nicht ändern könnte.
50 Einsätze am Stück bzw. Unterbrechung im Amateurkader = Am Ende sind es 50 Einsätze.


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg);
Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag);
Union Koblenz: 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt);
TuS Rostock: 22.Saison = 7.Platz

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 1.279
Registriert am: 16.10.2017


RE: Einsatz Amateure

#19 von Christian O. , 18.10.2019 19:28

Zitat von Donskorp im Beitrag #18
Mir geht es doch nicht darum irgendwelche Planungen und Investitionen kaputt zu machen.
Eine Baustelle möchte ich auch nicht aufmachen.

Ein Spiel lebt von Neuerungen und Verbesserungen usw usw.
Das wäre für mich 1Punkt wo man etwas ändern könnte.
Ich finde es so nicht ideal und dafür ist ein Forum ja da, so etwas mal anzusprechen.
Die bisher erbrachten Argumente waren für mich nicht so ausschlaggebend, das man zumindest das mit der Gesamtzahl der Einätze nicht ändern könnte.
50 Einsätze am Stück bzw. Unterbrechung im Amateurkader = Am Ende sind es 50 Einsätze.



Es ging darum es den 1. Liga Vereinen nicht so einfach zu machen, mit Amas Geld zu verdienen.
Darum gibt es auch nicht mehr volles Geld wenn Amas verkauft werden die noch nicht vollen Marktwet erreicht haben. Wie Scab das eingeführt hat, warst du denke ich noch nicht bei uns. Ich will damit nur sagen, das schon ziemlich alles durchdacht wurde. Aber Scab kann sich ja mal dazu äußern.

Aber wie gesagt ichmöchte damit nur sagen, dass das Balancing hier schon in vielerlei Hinsicht stattgefunden hat und ich würde diese Änderung nicht begrüßen, da es definitiv einfacher wird aus Amas Geld zu machen und das wollte eigentlich vermieden werden...

Und um.sowas zu besprechen ist das Forum ja da


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.

⚽️ Saison 22 - 3. Platz ⚽️
..⚽️ AUFSTIEG LIGA1 ⚽️..
..........⚽️🏟🕺🎉⚽️..........

Saison 23 - "Schau ma mal"

 
Christian O.
Beiträge: 2.010
Registriert am: 19.09.2014

zuletzt bearbeitet 18.10.2019 | Top

RE: Einsatz Amateure

#20 von Donskorp , 18.10.2019 20:38

Zitat von Christian O. im Beitrag #19
Zitat von Donskorp im Beitrag #18
Mir geht es doch nicht darum irgendwelche Planungen und Investitionen kaputt zu machen.
Eine Baustelle möchte ich auch nicht aufmachen.

Ein Spiel lebt von Neuerungen und Verbesserungen usw usw.
Das wäre für mich 1Punkt wo man etwas ändern könnte.
Ich finde es so nicht ideal und dafür ist ein Forum ja da, so etwas mal anzusprechen.
Die bisher erbrachten Argumente waren für mich nicht so ausschlaggebend, das man zumindest das mit der Gesamtzahl der Einätze nicht ändern könnte.
50 Einsätze am Stück bzw. Unterbrechung im Amateurkader = Am Ende sind es 50 Einsätze.



Es ging darum es den 1. Liga Vereinen nicht so einfach zu machen, mit Amas Geld zu verdienen.
Darum gibt es auch nicht mehr volles Geld wenn Amas verkauft werden die noch nicht vollen Marktwet erreicht haben. Wie Scab das eingeführt hat, warst du denke ich noch nicht bei uns. Ich will damit nur sagen, das schon ziemlich alles durchdacht wurde. Aber Scab kann sich ja mal dazu äußern.

Aber wie gesagt ichmöchte damit nur sagen, dass das Balancing hier schon in vielerlei Hinsicht stattgefunden hat und ich würde diese Änderung nicht begrüßen, da es definitiv einfacher wird aus Amas Geld zu machen und das wollte eigentlich vermieden werden...

Und um.sowas zu besprechen ist das Forum ja da


Ich weiß was Du meinst und das letzte was ich möchte ist das es ungerechter wird.
Ich denke wenn die Amateurspieler genauso auslaufende Verträge haben wie Profispieler mit gewissen Stärkeanpassungen (Gehalt), ist niemanden hier geschadet. Deswegen kann ich mir trotzdem Spieler lukrativ hochziehen. Auch mit einer Einsatzbeschränkung.
Am Ende entscheidet Scab.
Scab hat bisher gute Entscheidungen zwischen Aufwand und Resultat gefunden. Das wird auch weiterhin so passieren.

Ich finde das jetzige Amasystem nicht zu Ende gedacht.

Kann aber auch eine persönliche Meinung sein....


Karriere/Erfolge: TSV Kiel: 20.Saison: 10.2017 - 03.2018 (2.Liga, 18.Platz & Abstieg);
Eintracht Essen: 21.Saison: 06.2018 (1. Liga, 14.Spieltag);
Union Koblenz: 21.Saison: 07.2018 (1.Liga. 21.Spieltag & 15.Platz Klassenerhalt);
TuS Rostock: 22.Saison = 7.Platz

Der Ball ist rund

 
Donskorp
Beiträge: 1.279
Registriert am: 16.10.2017


RE: Einsatz Amateure

#21 von BigPeaches , 19.10.2019 09:17

Zitat von Christian O. im Beitrag #5
Du kannst z.B. eine Amateur nach der Winterpause in den Profikader stellen ihn nur 3 mal spielen lassen, um ihn dann zur Transferphase mit Amateurstatus zu verkaufen.



Fragen:
1. Hieße das, dass ich dann also einen Amateur kaufen würde/könnte, den ich nach dem Kauf dann wieder zu meinen Amateuren schicken kann?
2. Wäre ein solcher Spieler am Transfermarkt als "Noch-Amateur" zu erkennen?


Zur allgemeinen Diskussion:

Ich denke schon die sehr unterschiedlichen Amateurkadergrößen sind ein Hinweis, dass es alles in allem ganz gut ausbalanciert ist und es nicht die eine "einzigmögliche, ultimative" Heransgehensweise an das Thema gibt.
Nicht alle 1.Ligisten haben einen riesengroßen/sehr guten und alle 2.Ligisten einen sehr kleinen/schwachen Amateurkader. Die Unterschiede in Qualität und Quantität sind innerhalb der jeweiligen Ligen schon groß.
Z.B. hat Bremen als souveräner 2.Liga-Spitzenreiter derzeit überhaupt keine Amateure, nicht mal nen Keeper (was ich persönlich schon recht riskant finde).
Bei anderen Vereinen frag ich mich oft, warum die bestimmte Amateure nicht schon längst zu den Profis hochgezogen haben oder warum andere Amateure plötzlich zu Profis befördert wurden.
Das zeigt mir aber, dass irgendwie jeder seine ganz unterschiedlich Denkweise bei dem Thema hat und das ist doch eigentlich ein gutes Zeichen.


Was die 50 Profispiele angeht könnte man ja vllt. über einen Kompromiss nachdenken. Nicht alle bisherigen Profieinsätze (der vergangenen Saisons) gelten sondern nur die Hälfte.
Wenn also ein Amatuer 6 Saisons lang jedesmal 3 Profieinsätze gemacht hat (insgesamt also 18) und in der 7.Saison zum Profi befördert wird, würde er 9 Profieinsätze quasi gutgeschrieben bekommen.
Immerhin hat er ja über die Jahre durch seine Einsätze auch eine gewisse Erfahrung im Profibereich gesammelt.

 
BigPeaches
Beiträge: 570
Registriert am: 13.05.2017


RE: Einsatz Amateure

#22 von Christian O. , 19.10.2019 09:37

Zitat von BigPeaches im Beitrag #21
Zitat von Christian O. im Beitrag #5
Du kannst z.B. eine Amateur nach der Winterpause in den Profikader stellen ihn nur 3 mal spielen lassen, um ihn dann zur Transferphase mit Amateurstatus zu verkaufen.



Fragen:
1. Hieße das, dass ich dann also einen Amateur kaufen würde/könnte, den ich nach dem Kauf dann wieder zu meinen Amateuren schicken kann?
2. Wäre ein solcher Spieler am Transfermarkt als "Noch-Amateur" zu erkennen?




1 & 2 Definitiv !

Früher gab es auch immer ein oder zwei Amateure mit Stärke 10.00 oder so am Markt. Etwas älter natürlich ;-)


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.

⚽️ Saison 22 - 3. Platz ⚽️
..⚽️ AUFSTIEG LIGA1 ⚽️..
..........⚽️🏟🕺🎉⚽️..........

Saison 23 - "Schau ma mal"

 
Christian O.
Beiträge: 2.010
Registriert am: 19.09.2014


RE: Einsatz Amateure

#23 von meckerow , 20.10.2019 13:51

Ich habe auch lange Zeit nicht auf Amateure gesetzt, warum auch immer, finde es mittlerweile aber eine Einnahmequelle die ich brauche. Ob es sich wirklich auszahlt (Nach Abzug Gehalt ) finde ich schwer zu sagen, da er ja auch gespielt hat und man in ja braucht je nach dem wie stark er ist.

Sind 50 Spiele zu viel bis zum vollen Marktwert? Manchmal meine ich ja aber nur weil es mir persönlich zu lange geht, denke aber auch das für das Spiel selber es so passt (Gründe würden ja schon genannt).

Warum manche 4 Amateur Torhüter in ihrem Kader haben weiß ich auch nicht und verstehe ich auch nicht aber jeder hat ne andere Taktik

Ich denke auf jeden Fall das es so passt wie es ist bin aber auch offen für Veränderungen

 
meckerow
Beiträge: 311
Registriert am: 22.10.2012


RE: Einsatz Amateure

#24 von revilo , 20.10.2019 20:23

persönlich finde ich das 50 Spieltage etwas zu lange ist. 45 würden reichen. Die "geklauten" 5 Tage könnte man ja inform von AEs wieder gutschreiben .


"Gesch heim"... "schloofsch"..."trainiersch"...
C. Streich (53) dt. Fussballphilosoph

 
revilo
Beiträge: 74
Registriert am: 08.08.2016


RE: Einsatz Amateure

#25 von SirUlrich , 21.10.2019 06:00

Ich kann da erstmal nur für Hoffenheim sprechen.
Kleiner Club mit wenig Geld und überschaubarem Kader.
Meine Idee war dann einige Amateure zu holen, durch Einsätze zum Profi mit vollem Marktwert werden zu lassen und dann abzuverkaufen um endlich Geld zu bekommen...

Ich merke jetzt, dass dafür 50 Einsätze extrem viel sind und 3 Einsätze (wird zum Profi) sehr gering sind. Da finde ich den Weg doch sehr weit.
Wenn ich es mir wünschen könnte, dann entweder bis 10 Spiele Amateur oder - für meine Taktik noch viel besser - nach 30 Spielen (das ist fast eine volle Saison) voller Marktwert.

Ich komme im Moment nicht wirklich vom Fleck, was bedingt durch den Abstiegskampf auch daran liegt, dass ich die ehemaligen Amateure nicht so oft aufstellen kann.


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis heute: Dynamo Hoffenheim
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16

 
SirUlrich
Beiträge: 597
Registriert am: 21.05.2018


   

Anmeldung freie Vereine
Finanzen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz