RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#76 von Christian O. , 10.11.2020 21:49

Zitat von Donskorp im Beitrag #74
Zitat von Christian O. im Beitrag #73
Die Saison hat sich sehr gut für Konstanz entwickelt. 11 Punkte Vorsprung zu Platz 2 lassen uns locker aufspielen. Kein Herzinfarkt oder Stressbeulen. Sehr angenehm.
Auf die Verfolger von Platz 4 & 5 sogar 17 Punkte vorsprung. Der Aufstieg so gut wie fix. Da kann man nicht meckern.
Ich hoffe auf eine weitere gute Entwicklung meiner Mannschaft und das die Konkurrenz in Liga 1 ein paar Federn lassen wird müssen.
3 Ex Amateure werden den Verein am Ende der Saison verlassen und Stärkere werden die freien Plätze ergänzen können. Dazu kommt vermutl. der Spieler des Jahres und womöglich auch der Torschützenkönig hinzu. Ich denke das sieht nächste Saison nicht so schlecht aus.
Wird spannend ob wir von der Favoritenrolle den dreh auf underdog hinkriegen werden.
Ende und aus.


Wenn Du den Kader in etwa halten kannst, solltest Du nächste Saison eine reale Chance auf den Klassenerhalt haben. ;o)



Ja das können wir


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Vereins Aufstieg2" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz
Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz - Saison 25 - Saisonziel Aufstieg denke ich

 
Christian O.
Beiträge: 2.053
Registriert am: 19.09.2014


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#77 von Donskorp , 16.11.2020 09:37

Unser Minimal-Ziel ist erreicht...
Wir können nicht mehr unter Platz 10 rutschen.
Damit ist der Abwärtstrend in der Liga gestoppt...

Top 6 ist mit der bisher eher mäßigen Rückrunde unrealistisch (9 P. Abstand bei noch 12 zu vergebenden P.)
Aber mühsam nährt sich das Eichhörnchen, aber es nährt sich....


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl.

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.314
Registriert am: 16.10.2017


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#78 von BigPeaches , 18.11.2020 19:16

Nach zuletzt tagtäglichen Videokonferenzen aller Entscheidungsträger hat man sich in Düsseldorf nun entschieden im Saisonendspurt die Erwartungshaltung doch noch mal zu erhöhen.

Das (interne) Saisonziel lautet jetzt: Aufstieg in Liga 1!

So "leicht" wie derzeit wird es auch in den nächsten Jahren vielleicht nicht wieder... (meint zumindest der Chefanalytiker)

Da die direkte Konkurrenz aus Chemnitz und Berlin sich am 33. Spt. zum direkten Duell trifft, haben wir es de facto selbst in der Hand den Traum von Liga 1 wahr werden zu lassen.
Voraussetzung sind "einfach nur" Siege in den verbleibenden 4 Spielen!

Der vermeintlich dickste Brocken wartet direkt im nächsten Spiel: Ein Sieg in Bayreuth wäre ein Riesenschritt hin zum Aufstieg.
Die folgenden Partien gegen Duisburg, in Flensburg und zum Abschluss gegen Bochum zu gewinnen erscheint uns durchaus im Bereich des Möglichen zu liegen...

Da Chemnitz auch noch schwere Auswärtshürden in Essen und Dresden zu nehmen hat, könnten evtl. auch schon 3 Siege aus den letzten 4 Spielen reichen....

Wir halten es mit unserem Motto für die letzten Spiele also mit den Beastie Boys: You Gotta Fight For Your Right To Paaaarty!!!


 
BigPeaches
Beiträge: 606
Registriert am: 13.05.2017

zuletzt bearbeitet 18.11.2020 | Top

RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#79 von Christian O. , 18.11.2020 19:58

Zitat von BigPeaches im Beitrag #78
Nach zuletzt tagtäglichen Videokonferenzen aller Entscheidungsträger hat man sich in Düsseldorf nun entschieden im Saisonendspurt die Erwartungshaltung doch noch mal zu erhöhen.

Das (interne) Saisonziel lautet jetzt: Aufstieg in Liga 1!

So "leicht" wie derzeit wird es auch in den nächsten Jahren vielleicht nicht wieder... (meint zumindest der Chefanalytiker)

Da die direkte Konkurrenz aus Chemnitz und Berlin sich am 33. Spt. zum direkten Duell trifft, haben wir es de facto selbst in der Hand den Traum von Liga 1 wahr werden zu lassen.
Voraussetzung sind "einfach nur" Siege in den verbleibenden 4 Spielen!

Der vermeintlich dickste Brocken wartet direkt im nächsten Spiel: Ein Sieg in Bayreuth wäre ein Riesenschritt hin zum Aufstieg.
Die folgenden Partien gegen Duisburg, in Flensburg und zum Abschluss gegen Bochum zu gewinnen erscheint uns durchaus im Bereich des Möglichen zu liegen...

Da Chemnitz auch noch schwere Auswärtshürden in Essen und Dresden zu nehmen hat, könnten evtl. auch schon 3 Siege aus den letzten 4 Spielen reichen....

Wir halten es mit unserem Motto für die letzten Spiele also mit den Beastie Boys: You Gotta Fight For Your Right To Paaaarty!!!


Ja das sieht sehr gut aus!
Viel Glück dabei ;o)


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Vereins Aufstieg2" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz
Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz - Saison 25 - Saisonziel Aufstieg denke ich

 
Christian O.
Beiträge: 2.053
Registriert am: 19.09.2014


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#80 von Donskorp , 19.11.2020 09:29

Zitat von Christian O. im Beitrag #79
Zitat von BigPeaches im Beitrag #78
Nach zuletzt tagtäglichen Videokonferenzen aller Entscheidungsträger hat man sich in Düsseldorf nun entschieden im Saisonendspurt die Erwartungshaltung doch noch mal zu erhöhen.

Das (interne) Saisonziel lautet jetzt: Aufstieg in Liga 1!

So "leicht" wie derzeit wird es auch in den nächsten Jahren vielleicht nicht wieder... (meint zumindest der Chefanalytiker)

Da die direkte Konkurrenz aus Chemnitz und Berlin sich am 33. Spt. zum direkten Duell trifft, haben wir es de facto selbst in der Hand den Traum von Liga 1 wahr werden zu lassen.
Voraussetzung sind "einfach nur" Siege in den verbleibenden 4 Spielen!

Der vermeintlich dickste Brocken wartet direkt im nächsten Spiel: Ein Sieg in Bayreuth wäre ein Riesenschritt hin zum Aufstieg.
Die folgenden Partien gegen Duisburg, in Flensburg und zum Abschluss gegen Bochum zu gewinnen erscheint uns durchaus im Bereich des Möglichen zu liegen...

Da Chemnitz auch noch schwere Auswärtshürden in Essen und Dresden zu nehmen hat, könnten evtl. auch schon 3 Siege aus den letzten 4 Spielen reichen....

Wir halten es mit unserem Motto für die letzten Spiele also mit den Beastie Boys: You Gotta Fight For Your Right To Paaaarty!!!


Ja das sieht sehr gut aus!
Viel Glück dabei ;o)



Drücke Dir auch Daumen!


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl.

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.314
Registriert am: 16.10.2017


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#81 von Donskorp , 29.11.2020 11:38

Die Saison ist für uns quasi beendet.
In der Liga geht es vor dem letzten Spieltag um nichts mehr,
Pokalsaison ist nun auch vorbei.

Die Luft ist raus und wir können quasi Bilanz ziehen.
Im Grunde haben wir eine sehr gute Saison gespielt.
Wir sind in der Liga genau dort gelandet, wo wir von der Stärke her sein sollten.
Pokalsaison war dazu grandios.
In den Archiven wird Rostock als Finalteilnehmer aufgelistet.
Sicher hatten wir sehr viel Glück (gerade im Halbfinale),
allerdings hatten wir im Pokal auch nur 1.Liga Vereine als Gegner.
So haben wir uns den Erfolg auch verdient.

Für die aktuelle Saison bleibt festzustellen, das nachdem ich das Training, Belastung und Einsatz,
im letzten Saisondrittel anders dosiert habe,
Rostock vor dem Pokalfinale auf Platz 2 des aktuellen Stärkeranking´s war (jetzt 4.).
Diese Feststellung werden wir mal für die neuen Saison mitnehmen und je nach Spielplan mit einbeziehen.
Zumal die letzten Ergebnisse die andere Philosophie untermauert haben.
Vielleicht lässt sich so mehr aus dem Kader rausholen.

Zur neuen Saison werden wir wohl mindestens 1 Topspieler abgeben müssen.
Die Gehaltskosten sind einfach zu hoch.
Hätten wir den Tabellenstand der Winterpause gehalten (4.) hätten uns die Einnahmen vielleicht gerettet.
Je nachdem wie die Auf- und Abwertungen ausfallen, wird entschieden.
Gesichert für den Verbleib sind Torhüter Udo Schulz, Mittelfeld Mario Hernandez und Sturm Xabi Maturana & Boris Izcinsky.
Wie auch der Aderlass aussehen wird. Top10 sollte unser Maßstab bleiben.

1 mal noch spielen und dann Pause genießen....
Bleibt gesund


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl.

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.314
Registriert am: 16.10.2017


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#82 von BigPeaches , 03.12.2020 15:41

Düsseldorfs Saisonrückblick sieht folgendermaßen aus:

Das Saisonziel "Oberes Tabellendrittel" wurde mit Platz 3 und dem damit verbundenen Aufstieg souverän übererfüllt, was einen fast durchgängig begeisterten Präsidenten zur Folge hatte.
Und zuhause haben wir sogar mehr Tore geschossen als Konstanz...
Unsere Top- oder Flop-Strategie war von Erfolg gekrönt, weniger Unentschieden (3x) hat kein Team in beiden Ligen...

sonstige Statistiken:
- Glück-Pech-Statistik 0-1
- nur 2 Zufallsverletzungen
- 11 Sonderereignisse (5x positiv)
- 12x Kurzzeiteigenschaften (10x positiv, was wohl dem guten Fitnesslevel in unserem großen Kader geschuldet ist)
- 2x vom Nichtantritt des Gegners profitiert
- 8 Abgängen stehen auch 8 Zugänge gegenüber (dabei 11,6 Mio. Plus gemacht )
- 30440 Zuschauer im Schnitt (leider nur Platz 5 in der Wertung, aber wir waren ja auch die meiste Zeit nur Tabellenvierter)
- Allan Boy hat sich wieder als Torjäger erwiesen

Nach dem nicht erwarteten Aufstieg geht es also nächste Saison in Liga 1 weiter.
Wahrscheinlich droht das ein nur einjähriges Intermezzo zu werden, aber vllt. können wir ja auch da den einen oder anderen mal überraschen...
Wir werden auf jeden Fall mit unserer Kadergröße auch weiterhin ein wenig aus dem Rahmen fallen...
Ansonsten freu ich mich darauf endlich unseren Fan-Shop eröffnen zu können, unsere Fans brennen da richtig drauf...

 
BigPeaches
Beiträge: 606
Registriert am: 13.05.2017


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#83 von Christian O. , 03.12.2020 19:23

Unser Name ist gefallen... :o)

Muss dazu sagen, von unseren 7 Unentschieden waren 5 davon unglückliche Spielausgänge und die anderen 2 waren mit 1 Punkt auf meiner Seite eigentlich auch unglücklich ;0).
Da wären noch ein paar Tore möglich gewesen. Aber man muss sagen, zuhause waren wir vorne alle eher gleich gut unterwegs. Punktetechnisch. :-)

Vielleicht noch hier eine Zusammenfassung:
27 Siege 7 Unentschieden (UNGLÜCKLICH) :o) 0 Niederlagen Tore 98 : 20 dif. +78 88 Punkte
Wir sind mehr als zufrieden mit dieser Ausbeute. Vorallem das wir kein einziges mal verloren haben, hätten wir uns eigentlich nicht erträumt.
Torschützenkönig - Axel Kneule
Torjäger - Eric Lais
Spieler des Jahres - Erich Lindel

Diese gewonnenen Eigenschaften werden uns in Liga 1 sicher behilflich sein.
3 Ex Amas werden uns verlassen und werden durch zwei bessere und zumindest einen gleich Starken Spieler ersetzt .
Die Aufwertungen sollten der bereits erreichten Stärke gemessen trotzdem nicht so schlecht ausfallen.

Mal sehen wie sich die neuen Gegner in Liga 1 entwickeln werden.
Ich freue mich rießig auf eine spannende Saison, wenn auch wahrscheinlich diese wieder etwas ernüchternd ausfallen wird...


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Aufstieg in der Vereinsgeschichte" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz / Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz / Saison 25 - Aufstieg 1. Platz ⚽️
Saison 26 - Liga 1 - Klassenerhalt 🎉

 
Christian O.
Beiträge: 2.053
Registriert am: 19.09.2014

zuletzt bearbeitet 03.12.2020 | Top

RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#84 von Donskorp , 04.12.2020 08:14

Also wenn Konstanz den 11er Kader halten kann, sollte der Klassenerhalt sehr realistisch sein.
In der finanziellen Statistik sieht man ja, das viel Vereine noch Spieler und damit Stärke verkaufen müssen.

Bei den Kicker´s wird es sicher etwas schwieriger. Aber mit der richtigen Taktik und Form kann man hier auch überraschen!


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl.

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.314
Registriert am: 16.10.2017


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#85 von Christian O. , 04.12.2020 15:17

Zitat von Donskorp im Beitrag #84
Also wenn Konstanz den 11er Kader halten kann, sollte der Klassenerhalt sehr realistisch sein.
In der finanziellen Statistik sieht man ja, das viel Vereine noch Spieler und damit Stärke verkaufen müssen.

Bei den Kicker´s wird es sicher etwas schwieriger. Aber mit der richtigen Taktik und Form kann man hier auch überraschen!


Wenn die Kickers wollen können sie schon etwas Geld 💰 auftreiben !


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Aufstieg in der Vereinsgeschichte" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz / Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz / Saison 25 - Aufstieg 1. Platz ⚽️
Saison 26 - Liga 1 - Klassenerhalt 🎉

 
Christian O.
Beiträge: 2.053
Registriert am: 19.09.2014


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#86 von BigPeaches , 04.12.2020 15:39

Zitat von Christian O. im Beitrag #85
Zitat von Donskorp im Beitrag #84
Also wenn Konstanz den 11er Kader halten kann, sollte der Klassenerhalt sehr realistisch sein.
In der finanziellen Statistik sieht man ja, das viel Vereine noch Spieler und damit Stärke verkaufen müssen.

Bei den Kicker´s wird es sicher etwas schwieriger. Aber mit der richtigen Taktik und Form kann man hier auch überraschen!

Wenn die Kickers wollen können sie schon etwas Geld 💰 auftreiben !

Ich glaub ja der Hinweis auf die finanziellen Statistiken bezog sich eher auf andere Vereine.
Unsere Finanzen sind jedenfall schon quasi durchgeplant, da brauchts auch gar keine großen Transfererlöse (bisher ist nur ein Verkauf fest eingeplant).
Außerdem rechnen wir in Liga 1 mit mind. 2 Mio. mehr Einnahmen, während die Ausgaben sich nur minimal erhöhen werden.

Aber Ex-Amateure reizen uns natürlich immer... und den Kollegen Demenko aus Konstanz könnte ich mir schon ganz gut in Düsseldorf vorstellen...

 
BigPeaches
Beiträge: 606
Registriert am: 13.05.2017


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#87 von Christian O. , 04.12.2020 15:44

Zitat von BigPeaches im Beitrag #86

.,.......
Aber Ex-Amateure reizen uns natürlich immer... und den Kollegen Demenko aus Konstanz könnte ich mir schon ganz gut in Düsseldorf vorstellen...



In Konstanz kommt nichts unter MW am Markt


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Aufstieg in der Vereinsgeschichte" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz / Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz / Saison 25 - Aufstieg 1. Platz ⚽️
Saison 26 - Liga 1 - Klassenerhalt 🎉

 
Christian O.
Beiträge: 2.053
Registriert am: 19.09.2014


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#88 von Stefan , 04.12.2020 18:00

Puh. Was sollen wir in Dresden von dieser Saison halten? Wenn mir jemand vor der Vereinsübernahme gesagt hätte, dass ich in der ersten Saison als Aufsteiger den Klassenerhalt locker schaffe und in der zweiten mit 63 Punkten fünfter werde, hätte ich das selber kaum für möglich gehalten. Aber irgendwie hätte es doch auch etwas mehr sein dürfen. Denn nachdem wir nach der Hinrunde völlig überraschend auf Platz sechs standen und die Aufstiegsplätze noch in Sichtweite waren, sind wir in der Winterpause All-in gegangen, haben unser Finanzmodell in Teilen über den Haufen geworfen und zwei Toptransfers getätigt. Mit Ausnahme des Düsseldorf-Spiels hat die Truppe die PS aber in den wichtigen Spielen nicht auf den Platz bekommen. Zwei „wichtigste Spiele“ verliert man nicht alle Tage. Ein paar Spieler haben ihre zu Rückrundenbeginn gute Form leider nicht ganz halten können und am Ende waren es einfach auch zu viele Verletzungen (leider inklusive Torwart) und vor Allem Sperren. Da wir finanziell kein Harakiri veranstalten und wieder zurück zum alten Finanzmodell wollen, müssen wir ein bis zwei Schritte zurückgehen. Der Stamm an jungen Spielern wird bleiben, von den älteren Spielern müssen uns aber 3-4 verlassen. Allem voran Zwane, der uns seinen deutlichen Gehaltssprung damit gedankt hat, dass er 10 Tore weniger geschossen hat als in der Vorsaison. In der nächsten Saison gilt es also, sich in der oberen Tabellenhälfte zu konsolidieren, damit wir in der übernächsten hoffentlich in der Lage sind, nachhaltiger oben anzuklopfen.


Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Calciumbedarf eines erwachsenen Menschen.
Gesunde Ernährung kann so einfach sein!

 
Stefan
Beiträge: 232
Registriert am: 22.12.2014


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#89 von SirUlrich , 04.12.2020 21:36

Bei Fortuna Bremen fällt es schwer, die Saison einzuordnen und eine Marschroute für die Folgesaison auszugeben.

Der Klassenerhalt ist ein tolles Happy-End für eine sehr komische Saison.
Punkte gegen Teams, gegen die man nicht damit rechnen konnte (4 Punkte gegen Frankfurt, Sieg gegen Mainz, zweimal Unentschieden gegen Bielefeld, ein Punkt gegen Stuttgart) und gleichzeitig Ergebnisse, die enttäuschend waren (Niederlage gegen Darmstadt, punktlos gegen Karlsruhe, punktlos gegen Hannover, sieglos gegen Cottbus) - gerade im Tabellenkeller wurden viele Punkte liegengelassen.

Die wesentlichen Fehler habe ich in der Saisonvorbereitung gemacht, das muss ich mir ankreiden. Die Transfers waren zu üppig, teilweise unnötig. Ich habe sowohl den Einfluss des Teamworks unterschätzt, als auch teilweise nicht an die Abfindungen gedacht. Zwei Fehler, aus denen ich nach der nunmehr fünften Saison endlich etwas gelernt habe.
Am Ende hatte ich mich bei der Stärke minimal verbessert, mich aber eben in anderen Bereichen verschätzt.
Diesen Fehlern bin ich die gesamte Saison hinterher gerannt.

Zudem war - wie bereits mehrfach erwähnt - mein zweiter Anzug eine einzige Katastrophe. Es wird mir aber nichts anderes übrig bleiben, als diesen Weg weiterzugehen. Auch wenn es dem Außenstehenden Schmerzen zufügen mag, es wird auch in der kommenden Saison zu mehreren heftigen Niederlagen kommen. Das ist nicht schön und die Fans quittieren es mit entsprechendem Liebesentzug... Aber die Ex-Amateure müssen irgendwie zu ihren 50 Einsätzen kommen. Erst dann haben wir die Situation, manche von ihnen mit Gewinn veräußern zu können, um uns dann anders aufzustellen. Im Moment gehört dies einfach zu Fortuna Bremen - die Akteure, die Einsätze, die Ergebnisse.

Aus finanzieller Sicht muss leider ein starker Akteur verkauft werden und eine preiswerte Lösung als Alternative gewählt werden. Dadurch werden wir uns nur unzureichend verbessern (wenn überhaupt). In Kombination mit den genannten Überlegungen und den möglichen Verlusten an Moral und Fanstimmung muss ein Abstieg einkalkuliert werden - nochmals solch ein Ding, wie der jetzige Klassenerhalt, wird schwer werden.
Aber wir werden kämpfen und schauen, welche drei Konkurrenten möglicherweise in Schach gehalten werden können. Fakt ist, dass wir einen möglichen Abstieg einkalkulieren und hinnehmen werden - wir wollen uns so aufstellen, dass wir nach Saison 29 (!) eine solide Basis besitzen, um dann langfristig das gesicherte Mittelfeld in Liga 1 in Angriff nehmen zu können.


SirUlrich


"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel."
"Erfolg gibt demjenigen Recht, der ihn hat... so lange er ihn hat."

Saison 21, Spieltag 16 bis Saison 24, Ende: Dynamo Hoffenheim
Saison 25, Start bis heute: Fortuna Bremen
Saisonende Saison 21: Liga 2, Platz 11
Saisonende Saison 22: Liga 2, Platz 16
Saisonende Saison 23: Liga 2, Platz 13
Saisonende Saison 24: Liga 2, Platz 14
Saisonende Saison 25: Liga 1, Platz 15

 
SirUlrich
Beiträge: 652
Registriert am: 21.05.2018


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#90 von Donskorp , 05.12.2020 21:07

Zitat von SirUlrich im Beitrag #89
Bei Fortuna Bremen fällt es schwer, die Saison einzuordnen und eine Marschroute für die Folgesaison auszugeben.

Der Klassenerhalt ist ein tolles Happy-End für eine sehr komische Saison.
Punkte gegen Teams, gegen die man nicht damit rechnen konnte (4 Punkte gegen Frankfurt, Sieg gegen Mainz, zweimal Unentschieden gegen Bielefeld, ein Punkt gegen Stuttgart) und gleichzeitig Ergebnisse, die enttäuschend waren (Niederlage gegen Darmstadt, punktlos gegen Karlsruhe, punktlos gegen Hannover, sieglos gegen Cottbus) - gerade im Tabellenkeller wurden viele Punkte liegengelassen.

Die wesentlichen Fehler habe ich in der Saisonvorbereitung gemacht, das muss ich mir ankreiden. Die Transfers waren zu üppig, teilweise unnötig. Ich habe sowohl den Einfluss des Teamworks unterschätzt, als auch teilweise nicht an die Abfindungen gedacht. Zwei Fehler, aus denen ich nach der nunmehr fünften Saison endlich etwas gelernt habe.
Am Ende hatte ich mich bei der Stärke minimal verbessert, mich aber eben in anderen Bereichen verschätzt.
Diesen Fehlern bin ich die gesamte Saison hinterher gerannt.

Zudem war - wie bereits mehrfach erwähnt - mein zweiter Anzug eine einzige Katastrophe. Es wird mir aber nichts anderes übrig bleiben, als diesen Weg weiterzugehen. Auch wenn es dem Außenstehenden Schmerzen zufügen mag, es wird auch in der kommenden Saison zu mehreren heftigen Niederlagen kommen. Das ist nicht schön und die Fans quittieren es mit entsprechendem Liebesentzug... Aber die Ex-Amateure müssen irgendwie zu ihren 50 Einsätzen kommen. Erst dann haben wir die Situation, manche von ihnen mit Gewinn veräußern zu können, um uns dann anders aufzustellen. Im Moment gehört dies einfach zu Fortuna Bremen - die Akteure, die Einsätze, die Ergebnisse.

Aus finanzieller Sicht muss leider ein starker Akteur verkauft werden und eine preiswerte Lösung als Alternative gewählt werden. Dadurch werden wir uns nur unzureichend verbessern (wenn überhaupt). In Kombination mit den genannten Überlegungen und den möglichen Verlusten an Moral und Fanstimmung muss ein Abstieg einkalkuliert werden - nochmals solch ein Ding, wie der jetzige Klassenerhalt, wird schwer werden.
Aber wir werden kämpfen und schauen, welche drei Konkurrenten möglicherweise in Schach gehalten werden können. Fakt ist, dass wir einen möglichen Abstieg einkalkulieren und hinnehmen werden - wir wollen uns so aufstellen, dass wir nach Saison 29 (!) eine solide Basis besitzen, um dann langfristig das gesicherte Mittelfeld in Liga 1 in Angriff nehmen zu können.


Die Aussage mit den vielen Gegentore nehme ich zurück.
Dieser Bericht zeigt wie schwer die Mission Klassenerhalt gewesen war bzw wohl auch wieder werden wird.
Mit dem Hintergrund das Du den Verein vorher erst übernommen hast, und noch nicht soviel Ab-pfiff Erfahrungen besitzt, ist es nicht hoch genug anzurechnen, die Klasse gehalten zu haben.
Ich wäre sicher mit Bremen gnadenlos abgestiegen...


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl.

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.314
Registriert am: 16.10.2017

zuletzt bearbeitet 05.12.2020 | Top

RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#91 von Christian O. , 05.12.2020 21:44

Zitat von Donskorp im Beitrag #90
Zitat von SirUlrich im Beitrag #89
Bei Fortuna Bremen fällt es schwer, die Saison einzuordnen und eine Marschroute für die Folgesaison auszugeben.

Der Klassenerhalt ist ein tolles Happy-End für eine sehr komische Saison.
Punkte gegen Teams, gegen die man nicht damit rechnen konnte (4 Punkte gegen Frankfurt, Sieg gegen Mainz, zweimal Unentschieden gegen Bielefeld, ein Punkt gegen Stuttgart) und gleichzeitig Ergebnisse, die enttäuschend waren (Niederlage gegen Darmstadt, punktlos gegen Karlsruhe, punktlos gegen Hannover, sieglos gegen Cottbus) - gerade im Tabellenkeller wurden viele Punkte liegengelassen.

Die wesentlichen Fehler habe ich in der Saisonvorbereitung gemacht, das muss ich mir ankreiden. Die Transfers waren zu üppig, teilweise unnötig. Ich habe sowohl den Einfluss des Teamworks unterschätzt, als auch teilweise nicht an die Abfindungen gedacht. Zwei Fehler, aus denen ich nach der nunmehr fünften Saison endlich etwas gelernt habe.
Am Ende hatte ich mich bei der Stärke minimal verbessert, mich aber eben in anderen Bereichen verschätzt.
Diesen Fehlern bin ich die gesamte Saison hinterher gerannt.

Zudem war - wie bereits mehrfach erwähnt - mein zweiter Anzug eine einzige Katastrophe. Es wird mir aber nichts anderes übrig bleiben, als diesen Weg weiterzugehen. Auch wenn es dem Außenstehenden Schmerzen zufügen mag, es wird auch in der kommenden Saison zu mehreren heftigen Niederlagen kommen. Das ist nicht schön und die Fans quittieren es mit entsprechendem Liebesentzug... Aber die Ex-Amateure müssen irgendwie zu ihren 50 Einsätzen kommen. Erst dann haben wir die Situation, manche von ihnen mit Gewinn veräußern zu können, um uns dann anders aufzustellen. Im Moment gehört dies einfach zu Fortuna Bremen - die Akteure, die Einsätze, die Ergebnisse.

Aus finanzieller Sicht muss leider ein starker Akteur verkauft werden und eine preiswerte Lösung als Alternative gewählt werden. Dadurch werden wir uns nur unzureichend verbessern (wenn überhaupt). In Kombination mit den genannten Überlegungen und den möglichen Verlusten an Moral und Fanstimmung muss ein Abstieg einkalkuliert werden - nochmals solch ein Ding, wie der jetzige Klassenerhalt, wird schwer werden.
Aber wir werden kämpfen und schauen, welche drei Konkurrenten möglicherweise in Schach gehalten werden können. Fakt ist, dass wir einen möglichen Abstieg einkalkulieren und hinnehmen werden - wir wollen uns so aufstellen, dass wir nach Saison 29 (!) eine solide Basis besitzen, um dann langfristig das gesicherte Mittelfeld in Liga 1 in Angriff nehmen zu können.


Die Aussage mit den vielen Gegentore nehme ich zurück.
Dieser Bericht zeigt wie schwer die Mission Klassenerhalt gewesen war bzw wohl auch wieder werden wird.
Mit dem Hintergrund das Du den Verein vorher erst übernommen hast, und noch nicht soviel Ab-pfiff Erfahrungen besitzt, ist es nicht hoch genug anzurechnen, die Klasse gehalten zu haben.
Ich währe sicher mit Bremen gnadenlos abgestiegen...


Ja, mach dir keinen Kopf Sir Ulrich...
Mit Bremen bist du nicht gerade ins gemachte Nest gefallen.
Das dauert bis du da deinen eigenen Stempel aufgedrückt hast.
Auch ein Abstieg wäre keine Schande gewesen!
Kopf hoch ;o)


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Aufstieg in der Vereinsgeschichte" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz / Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz / Saison 25 - Aufstieg 1. Platz ⚽️
Saison 26 - Liga 1 - Klassenerhalt 🎉

 
Christian O.
Beiträge: 2.053
Registriert am: 19.09.2014


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#92 von Gelöschtes Mitglied , 07.12.2020 11:57

Platz 12 mit Tendenz Richtung Abstiegskampf war zu erwarten und ist daher okay. Allerdings hat uns diese Saison beim VfR Hannover mit der Einsicht zurückgelassen, dass wir mit unserer langfristigen Planung und Strategie die gesteckten Ziele nicht erreichen werden.
Vor einer gefühlten Ewigkeit haben wir den Kader auf junge talentierte Spieler umgestellt. Gleichzeitig haben wir, wo es nur ging, Ausgaben eingespart. Vor allem im Amateurbereich.
Die schrittweise positive Vereinswertentwicklung hat uns zunächst von einer Fahrstuhlmannschaft zu einer gesicherten Mittelfeldmannschaft in Liga 1 gemacht. Leider sind wir jetzt an einem Punkt angekommen, an dem von oben keine weitere Mannschaft mit ihrem jeweiligen Top-Manager einfach nach unten an uns vorbeifallen wird. Zudem haben uns andere Vereine, die eine alternative Amateur-Strategie fahren und dadurch viel größere positive Sprünge in der Vereinsentwicklung erreichen, überholt.
Somit steigen unsere Kosten aufgrund der Kaderentwicklung weiter an, während gleichzeitig die Einnahmen aufgrund fehlendem sportlichen Erfolg nicht mehr mitwachsen.
Der fehlende sportliche Erfolg ist auch auf mein schlechtes taktisches Verständnis zurückzuführen. Ich mag torreiche Spiele mit offensivem Fußball. Allerdings habe ich mittlerweile alles versucht (starke Stürmer alt und jung, starkes Mittelfeld, alle Taktiken rauf und runter,...), ohne es zu wollen und zu wissen warum bin ich eher ein Defensivspezialist...
Unsere 40 Tore sind auf dem ersten Blick okay. Rechnet man allerdings das 8:0 gegen Bremen und das 6:0 gegen Darmstadt heraus, dann ist diese Saison offensiv wiedermal grauenhaft gelaufen.

Was jetzt? Über vier Optionen wird zur Zeit nachgedacht:
1. Amateur-Strategie umstellen. Kostet wieder viel Zeit und Geld, allerdings ist der Zeitpunkt (aufgrund der neuen Updates) eventuell genau passend.
2. Strategie beibehalten, aber den Kader verstärken. Dadurch werden die positiven Schritte in der Vereinswertentwicklung sehr viel kleiner, aber es besteht die Möglichkeit erfolgreicher zu sein.
3. Strategie beibehalten, aber die Gehaltskosten reduzieren. Dadurch werden die Schritte in der Vereinswertentwicklung größer, aber wir werden wohl vorerst wieder zur Fahrstuhlmannschaft.
4. Die Niederlage gegenüber dem Spiel und den Konkurrenten endgültig anerkennen und die Brocken hinschmeißen.



RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#93 von Jona , 07.12.2020 12:31

Zitat von Rappelthom im Beitrag #92
Platz 12 mit Tendenz Richtung Abstiegskampf war zu erwarten und ist daher okay. Allerdings hat uns diese Saison beim VfR Hannover mit der Einsicht zurückgelassen, dass wir mit unserer langfristigen Planung und Strategie die gesteckten Ziele nicht erreichen werden.
Vor einer gefühlten Ewigkeit haben wir den Kader auf junge talentierte Spieler umgestellt. Gleichzeitig haben wir, wo es nur ging, Ausgaben eingespart. Vor allem im Amateurbereich.
Die schrittweise positive Vereinswertentwicklung hat uns zunächst von einer Fahrstuhlmannschaft zu einer gesicherten Mittelfeldmannschaft in Liga 1 gemacht. Leider sind wir jetzt an einem Punkt angekommen, an dem von oben keine weitere Mannschaft mit ihrem jeweiligen Top-Manager einfach nach unten an uns vorbeifallen wird. Zudem haben uns andere Vereine, die eine alternative Amateur-Strategie fahren und dadurch viel größere positive Sprünge in der Vereinsentwicklung erreichen, überholt.
Somit steigen unsere Kosten aufgrund der Kaderentwicklung weiter an, während gleichzeitig die Einnahmen aufgrund fehlendem sportlichen Erfolg nicht mehr mitwachsen.
Der fehlende sportliche Erfolg ist auch auf mein schlechtes taktisches Verständnis zurückzuführen. Ich mag torreiche Spiele mit offensivem Fußball. Allerdings habe ich mittlerweile alles versucht (starke Stürmer alt und jung, starkes Mittelfeld, alle Taktiken rauf und runter,...), ohne es zu wollen und zu wissen warum bin ich eher ein Defensivspezialist...
Unsere 40 Tore sind auf dem ersten Blick okay. Rechnet man allerdings das 8:0 gegen Bremen und das 6:0 gegen Darmstadt heraus, dann ist diese Saison offensiv wiedermal grauenhaft gelaufen.

Was jetzt? Über vier Optionen wird zur Zeit nachgedacht:
1. Amateur-Strategie umstellen. Kostet wieder viel Zeit und Geld, allerdings ist der Zeitpunkt (aufgrund der neuen Updates) eventuell genau passend.
2. Strategie beibehalten, aber den Kader verstärken. Dadurch werden die positiven Schritte in der Vereinswertentwicklung sehr viel kleiner, aber es besteht die Möglichkeit erfolgreicher zu sein.
3. Strategie beibehalten, aber die Gehaltskosten reduzieren. Dadurch werden die Schritte in der Vereinswertentwicklung größer, aber wir werden wohl vorerst wieder zur Fahrstuhlmannschaft.
4. Die Niederlage gegenüber dem Spiel und den Konkurrenten endgültig anerkennen und die Brocken hinschmeißen.


Na ich hoffe Option 4 steht nicht wirklich zur Debatte
Ich finde es gut, dass du dich hinterfragst. Mein Tipp ist Kontinuität. Nicht alle 2 Jahre den Plan oder die Strategie umwerfen. Anpassungen können durchaus sinnvoll sein und wenn etwas halt dauerhaft gar nicht klappt, dann sollte man auch vielleicht komplett umstellen. Das sehe ich bei dir aber nicht. Schau dir doch Teams, wie Frankfurt oder Bielefeld an. Diese rücken immer weiter nach vorne. Klar ist es schwer ganz oben reinzukommen, aber unmöglich ist es nicht. Es braucht bloß sehr viel Geduld. Ich hoffe also du bleibst dem Spiel erhalten



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.893
Registriert am: 22.09.2010


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#94 von Donskorp , 07.12.2020 16:24

Zitat von Rappelthom im Beitrag #92
Platz 12 mit Tendenz Richtung Abstiegskampf war zu erwarten und ist daher okay. Allerdings hat uns diese Saison beim VfR Hannover mit der Einsicht zurückgelassen, dass wir mit unserer langfristigen Planung und Strategie die gesteckten Ziele nicht erreichen werden.
Vor einer gefühlten Ewigkeit haben wir den Kader auf junge talentierte Spieler umgestellt. Gleichzeitig haben wir, wo es nur ging, Ausgaben eingespart. Vor allem im Amateurbereich.
Die schrittweise positive Vereinswertentwicklung hat uns zunächst von einer Fahrstuhlmannschaft zu einer gesicherten Mittelfeldmannschaft in Liga 1 gemacht. Leider sind wir jetzt an einem Punkt angekommen, an dem von oben keine weitere Mannschaft mit ihrem jeweiligen Top-Manager einfach nach unten an uns vorbeifallen wird. Zudem haben uns andere Vereine, die eine alternative Amateur-Strategie fahren und dadurch viel größere positive Sprünge in der Vereinsentwicklung erreichen, überholt.
Somit steigen unsere Kosten aufgrund der Kaderentwicklung weiter an, während gleichzeitig die Einnahmen aufgrund fehlendem sportlichen Erfolg nicht mehr mitwachsen.
Der fehlende sportliche Erfolg ist auch auf mein schlechtes taktisches Verständnis zurückzuführen. Ich mag torreiche Spiele mit offensivem Fußball. Allerdings habe ich mittlerweile alles versucht (starke Stürmer alt und jung, starkes Mittelfeld, alle Taktiken rauf und runter,...), ohne es zu wollen und zu wissen warum bin ich eher ein Defensivspezialist...
Unsere 40 Tore sind auf dem ersten Blick okay. Rechnet man allerdings das 8:0 gegen Bremen und das 6:0 gegen Darmstadt heraus, dann ist diese Saison offensiv wiedermal grauenhaft gelaufen.

Was jetzt? Über vier Optionen wird zur Zeit nachgedacht:
1. Amateur-Strategie umstellen. Kostet wieder viel Zeit und Geld, allerdings ist der Zeitpunkt (aufgrund der neuen Updates) eventuell genau passend.
2. Strategie beibehalten, aber den Kader verstärken. Dadurch werden die positiven Schritte in der Vereinswertentwicklung sehr viel kleiner, aber es besteht die Möglichkeit erfolgreicher zu sein.
3. Strategie beibehalten, aber die Gehaltskosten reduzieren. Dadurch werden die Schritte in der Vereinswertentwicklung größer, aber wir werden wohl vorerst wieder zur Fahrstuhlmannschaft.
4. Die Niederlage gegenüber dem Spiel und den Konkurrenten endgültig anerkennen und die Brocken hinschmeißen.


Ich hoffe auch das 4. nur eine Option ist.
Allerdings keine die es wert ist, zu ziehen.
Du hast ja die anderen Wege erkannt.
Also anpacken.. ;o)


Karriere/Erfolge:
TSV Kiel: ab 20.S.: 10/17 - 03/18 (2.Liga, 18.Pl); Union Koblenz: 21.S.: 07/18 (1.Liga. ab 21.Sp. & 15.Pl.);
TuS Rostock: 22.S. = 7.Pl., 23.S. = 10.Pl., 24.S. = 12.Pl.

Möge eine Schlacht auch verloren gehen, die Kogge wird niemals untergehen....

 
Donskorp
Beiträge: 1.314
Registriert am: 16.10.2017


RE: Saison 25! Pläne, Ausblicke, Saisonverlauf.

#95 von Christian O. , 07.12.2020 20:54

Zitat von Rappelthom im Beitrag #92
Platz 12 mit Tendenz Richtung Abstiegskampf war zu erwarten und ist daher okay. Allerdings hat uns diese Saison beim VfR Hannover mit der Einsicht zurückgelassen, dass wir mit unserer langfristigen Planung und Strategie die gesteckten Ziele nicht erreichen werden.
Vor einer gefühlten Ewigkeit haben wir den Kader auf junge talentierte Spieler umgestellt. Gleichzeitig haben wir, wo es nur ging, Ausgaben eingespart. Vor allem im Amateurbereich.
Die schrittweise positive Vereinswertentwicklung hat uns zunächst von einer Fahrstuhlmannschaft zu einer gesicherten Mittelfeldmannschaft in Liga 1 gemacht. Leider sind wir jetzt an einem Punkt angekommen, an dem von oben keine weitere Mannschaft mit ihrem jeweiligen Top-Manager einfach nach unten an uns vorbeifallen wird. Zudem haben uns andere Vereine, die eine alternative Amateur-Strategie fahren und dadurch viel größere positive Sprünge in der Vereinsentwicklung erreichen, überholt.
Somit steigen unsere Kosten aufgrund der Kaderentwicklung weiter an, während gleichzeitig die Einnahmen aufgrund fehlendem sportlichen Erfolg nicht mehr mitwachsen.
Der fehlende sportliche Erfolg ist auch auf mein schlechtes taktisches Verständnis zurückzuführen. Ich mag torreiche Spiele mit offensivem Fußball. Allerdings habe ich mittlerweile alles versucht (starke Stürmer alt und jung, starkes Mittelfeld, alle Taktiken rauf und runter,...), ohne es zu wollen und zu wissen warum bin ich eher ein Defensivspezialist...
Unsere 40 Tore sind auf dem ersten Blick okay. Rechnet man allerdings das 8:0 gegen Bremen und das 6:0 gegen Darmstadt heraus, dann ist diese Saison offensiv wiedermal grauenhaft gelaufen.

Was jetzt? Über vier Optionen wird zur Zeit nachgedacht:
1. Amateur-Strategie umstellen. Kostet wieder viel Zeit und Geld, allerdings ist der Zeitpunkt (aufgrund der neuen Updates) eventuell genau passend.
2. Strategie beibehalten, aber den Kader verstärken. Dadurch werden die positiven Schritte in der Vereinswertentwicklung sehr viel kleiner, aber es besteht die Möglichkeit erfolgreicher zu sein.
3. Strategie beibehalten, aber die Gehaltskosten reduzieren. Dadurch werden die Schritte in der Vereinswertentwicklung größer, aber wir werden wohl vorerst wieder zur Fahrstuhlmannschaft.
4. Die Niederlage gegenüber dem Spiel und den Konkurrenten endgültig anerkennen und die Brocken hinschmeißen.



Naja wenn du die Top 11-14 irgendwie halten kannst dann bist du wohl bald weit weit oben anzutreffen...
Also
"Ist ein Plan auch gut gelungen, sicher vertragt er Änderungen!"


Seit mitte Saison12, Sep. 2014, Manager beim SpVgg Konstanz, Liga 2

Saison12-16.Platz - S13-16Pl. - S14-14.Pl. - S15-13.Pl. - S16-13.Pl. - S17-10Pl. -
S18-8.Pl - S19-11.Pl. - S20-5.Pl. - S21-5.Pl.
⚽️ Saison 22 - 3. Platz - "Erstmaliger Aufstieg in der Vereinsgeschichte" ⚽️
Saison 23 - Liga 1 - 18. Platz / Saison 24 - Liga 2 - 4. Platz / Saison 25 - Aufstieg 1. Platz ⚽️
Saison 26 - Liga 1 - Klassenerhalt 🎉

 
Christian O.
Beiträge: 2.053
Registriert am: 19.09.2014

zuletzt bearbeitet 07.12.2020 | Top

   

Finanztipps
Manager Organisation

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz