RE: Fussball allgemein

#4201 von Jona , 12.04.2012 10:49

Zitat von Timbugtwo

Zitat von Jona

Zitat von Timbugtwo

Zitat von Jona

Zitat von Freaqzz
Die letzen Spieltage meine ich. Nach dem Elfer geht er zu Robben, nen Cm vor sein Gesicht und brüllt ihn an.



Meine Güte. Spielen wir hier Fußball oder Ballett?!
Spielen wir doch demnächst mit Schaumstoffbällen... Man kann's auch wirklich übertreiben!

Zum Spiel: 1. Halbzeit Dortmund klar besser und muss zur Halbzeit schon mindestens 2:0 führen. 2. Halbzeit Bayern dann stärker. Im Endeffekt geht das 1:0 denke ich in Ordnung.

Hab zusammen mit'm Kumpel(glühender BVB Fan) in der Milchbar(BVB-Kneipe). 2 Stunden vor Anpfiff da gewesen und Grade noch so nen Stehplatz bekommen, einfach nur krank! Und die Stimmung. Stadionatmosphäre!!! Ich liebe diese Kneipe^^





gehen wiir da zusammen das finale schauen ??^^




Ich glaube um da nen Platz fürs Pokalfinale zu bekommen muss man da 2 Tage vorher campen^^

Aber vielleicht komm ich sogar noch ins Stadion. Eine Möglichkeit ist noch offen, mal schauen




Sag bescheid ^^ so 2 - 3 optionen hab ich auch noch .... aber wenn nicht müssen wir das iwie zusammen hinbekommen ;)




Wie gesagt. Ich wohne ca. 10 Minuten vom Olympiastadion entfernt. Wir tauschen uns dann rechtzeitig darüber aus!


Wir werden ewig leben! - Eisern Union!
Pro Dirk Zingler! - Pro Union!

 
Jona
Beiträge: 2.398
Registriert am: 22.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4202 von Hasan-S04 , 12.04.2012 14:50

Zitat von Jona

Zitat von Freaqzz
Die letzen Spieltage meine ich. Nach dem Elfer geht er zu Robben, nen Cm vor sein Gesicht und brüllt ihn an.



Meine Güte. Spielen wir hier Fußball oder Ballett?!
Spielen wir doch demnächst mit Schaumstoffbällen... Man kann's auch wirklich übertreiben!

Zum Spiel: 1. Halbzeit Dortmund klar besser und muss zur Halbzeit schon mindestens 2:0 führen. 2. Halbzeit Bayern dann stärker. Im Endeffekt geht das 1:0 denke ich in Ordnung.

Hab zusammen mit'm Kumpel(glühender BVB Fan) in der Milchbar(BVB-Kneipe). 2 Stunden vor Anpfiff da gewesen und Grade noch so nen Stehplatz bekommen, einfach nur krank! Und die Stimmung. Stadionatmosphäre!!! Ich liebe diese Kneipe^^




sorry aber, hätte das Robben mit Subotic gemacht, dann wäre dein Kommentar anders ausgefallen.
Das ist schön provokant gewesen, auf der anderen Seite fand ich es lustig, weil es eben Robben getroffen hat...:-D

DeinenÄußerungen zum Spiel stimme ich a bsolut zu.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.772
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4203 von Jona , 12.04.2012 15:00

Zitat von Hasan-S04

Zitat von Jona

Zitat von Freaqzz
Die letzen Spieltage meine ich. Nach dem Elfer geht er zu Robben, nen Cm vor sein Gesicht und brüllt ihn an.



Meine Güte. Spielen wir hier Fußball oder Ballett?!
Spielen wir doch demnächst mit Schaumstoffbällen... Man kann's auch wirklich übertreiben!

Zum Spiel: 1. Halbzeit Dortmund klar besser und muss zur Halbzeit schon mindestens 2:0 führen. 2. Halbzeit Bayern dann stärker. Im Endeffekt geht das 1:0 denke ich in Ordnung.

Hab zusammen mit'm Kumpel(glühender BVB Fan) in der Milchbar(BVB-Kneipe). 2 Stunden vor Anpfiff da gewesen und Grade noch so nen Stehplatz bekommen, einfach nur krank! Und die Stimmung. Stadionatmosphäre!!! Ich liebe diese Kneipe^^




sorry aber, hätte das Robben mit Subotic gemacht, dann wäre dein Kommentar anders ausgefallen.
Das ist schön provokant gewesen, auf der anderen Seite fand ich es lustig, weil es eben Robben getroffen hat...:-D

DeinenÄußerungen zum Spiel stimme ich a bsolut zu.




Sorry, aber das wäre er nicht. Emotionen gehören dazu. Sicherlich hätte ich mich während des Spiels drüber aufgeregt, aber danach ist sowas doch vergessen. Ist doch lieber emotional, als das die Spieler, wie bei Köln emotionslos über den Platz laufen. Das dort eine Sperre gefordert wird ist doch lächerlich...


Wir werden ewig leben! - Eisern Union!
Pro Dirk Zingler! - Pro Union!

 
Jona
Beiträge: 2.398
Registriert am: 22.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4204 von Gelöschtes Mitglied , 12.04.2012 19:14




Sollten wir bis zum Winter Geld übrig haben wird erst mal unser Kader verjüngt :DD
Seit 40 Jahren und 061 Tagen oder 14.672 Tagen eingetragener Schalke Fan Stand 09.04.2012
Seit 1.100 Tagen Trainer, Manager, Kinderhortleiter und größter Fan des FC Duisburg Stand 09.04.2012


RE: Fussball allgemein

#4205 von Flo , 12.04.2012 20:21

ich lasse das bewusst mal unkommentiert:


Warum der BVB ein schlechter Gewinner ist
Adrenalin ist kein Argument

Text: Benjamin Kuhlhoff

Borussia Dortmund siegte gestern verdient im Spitzenspiel gegen Bayern München. Einzig der Umgang der Dortmunder mit dem Misserfolg des Gegners war erneut fragwürdig. Mit diesem Auftreten verbaut sich der BVB seinen Weg zu einer wirklich großen Mannschaft.

Es wurde viel geschrieben und noch mehr geredet über Borussia Dortmund. Über den frischen, jugendlichen Stil der Klopp-Truppe, das freche, nassforsche Auftreten der blutjungen Elf. Und ja, es wurde auch viel über diese so genannte neue Spielergeneration gesprochen. Über Hummels, Schmelzer, Subotic und Co., allesamt ausgestattet mit Manieren, die selbst bei Staatsbanketts für anerkennendes Raunen sorgen würden. Aufgeräumt wirken sie, diese Dortmunder, freundlich sowieso, souverän natürlich, kurzum: vorbildlich.



Mitunter, etwa nach dem blamablen Ausscheiden aus der Champions League, wurde ihnen diese Form des Auftretens auch als Fehler ausgelegt. Zu nett für den Spitzenfußball sei der BVB, hieß es da. Niemand will leugnen, dass der BVB in dieser Saison mal wieder den atemberaubendsten Fußball der Liga spielt. Die Mannschaft ist seit 24 Spielen ungeschlagen, Pokalfinalist, so gut wie neuer Deutscher Meister, Gigantenduellsieger, eine Mannschaft der Superlative, eine Erfolgsteam, das man irgendwie mögen muss. Sogar in Gelsenkirchen soll so mancher Kiebitz schon lobende Worte für die Schwatt-Gelben gefunden haben. So weit ist es also schon gekommen. Doch das ist leider nur die eine Seite der Medaille, denn in dieser Saison ist der BVB auf einem guten Weg, viele Sympathien wieder zu verspielen.

Der BVB muss das Siegen erst noch lernen

Mittwoch, 11. April 2012, 21:47 Uhr. Soeben hat Arjen Robben im Spitzenspiel gegen den BVB einen Elfmeter verschossen. Das Westfalenstadion explodiert. Es ist der Moment, der dieses Spiel, der wahrscheinlich diese Saison entscheidet. Ein emotionaler Höhepunkt für jeden, in dessen Blut schwarz-gelbe Partikel lagern. Für Arjen Robben, für den FC Bayern ist es der Moment der größtmöglichen Demütigung. Das Spiel, die Atmosphäre, der Showdown-Charakter, all das kulminiert in diesem einen Augenblick, die Welt schrumpft für Nanosekunden auf die Größe eines Gesichtsausdruck zusammen. Kameras zoomen auf Arjen Robben. Er schließt die Augen, er will das alles nicht sehen. In ihm herrscht Stille.

BVB-Verteidiger Neven Subotic stürmt auf Arjen Robben zu und brüllt ihm hämisch ins Gesicht. »Bastard«, kann man von seinen Lippen lesen, wenn man es denn lesen möchte. Was er genau gebrüllt hat, weiß warscheinlich nicht Mal Arjen Robben. Ganz sicher aber ist, dass er nicht sagte: »Ich habe keinen Bock auf Schwalben«, wie er es später im Fieldinterview mit einem Konfirmandengrinsen zu Protokoll gibt. Abgesehen davon, dass es keine Schwalbe von Robben war, gibt es viele Ausreden für diese unfaire Art mit dem Moment des eigenenn Triumph umzugehen. Allein, es macht das Ganze nicht besser.


Für den BVB ist diese 86. Minute der Moment des größtmöglichen Erfolgs. Ein Moment, den man für sich alleine genießen kann, den man in den Armen der Mitspieler feiern oder sich für die spätere Party im Entmüdungsbecken abspeichern kann. Doch es ist eben auch der Moment, in dem man auf dem Fußballfeld wahre Größe zeigen kann. Nein, in dem man wahre Größe zeigen muss. Denn diese sportliche Größe zeigt sich nicht nur in der Niederlage, wenn man dem Gegnern gimmig gratuliert, sondern auch im Augenblick des Triumphs, wenn man mit seiner Euphorie haushalten muss. Zumindest dann, wenn man eines Tages als große Mannschaft wahrgenommen werden will. Denn eine große Mannschaft zeichnet eben auch aus, dass sie richtig gewinnen kann.

Es ist wahrlich ein schmaler Grat, in so einer von vielen Seiten aufgeheizten Situation angemessen zu reagieren. Vor allem dann, wenn man bis an die Augäpfel mit Adrenalin vollgepumpt ist, offenbar ein 90-minütiger Dauerzustand des BVB. Adrenalin ist die Triebfeder dieser Mannschaft. Aber es ist eben auch ein Teufelszeug, denn es lässt mitunter den Verstand aussetzen. Und ohne Verstand ist jeder Musterschüler nur einen Schritt vom Primaten entfernt.

Man kann Größe von den Gegnern lernen

Das Bedenkliche ist, dass der BVB seine Chance, wahre Größe zu zeigen, zum wiederholten Mal verfehlt hat. Zu präsent sind noch die Szenen vom DFB-Pokal-Halbfinale gegen den Zweitligisten Greuther Fürth, der den BVB bis zur 120. Minute zur Weißglut trieb, ehe Ilkay Gündogan per Pikeschuss den glücklichen Siegtreffer erzielte. Auch damals beschränkte sich der BVB nicht auf die eigene Freude über den Erfolg. Kevin Großkreutz lachte Gerald Asamoah aus, Jürgen Klopp verhöhnte Fürth-Coach Mike Büskens mit Wechselgesten, im Anschluss grölte die Mannschaft in der Kabine kollektiv: »Torwartwechsel, Torwartwechsel«. Zur besseren Einordnung: Damals siegte der Tabellenführer der ersten Liga denkbar glücklich gegen den Spitzenreiter aus Liga zwei. Ein souveräner Umgang mit dem eigenen Erfolg sieht anders aus.

Na klar, dem Sieger kann es am Ende egal sein, was der Verlierer denkt. Mitunter wird natürlich auch über den Neid der Anderen gesprochen werden, über Emotionen, die doch nun mal auch zum Fußball dazu gehören. All das steht nicht zur Diskussion und dennoch sollte sich die Mannschaft des BVB einfach mal fragen, ob sie jemals Spieler des FC Bayern gesehen hat, die mit hämischen Gesten in Richtung der unmittelbaren Konkurrenz auffielen? Oder lacht der FC Barcelona seinen Erzfeind Real Madrid nach einem 5:1 im Clasico aus? Hat Manchester United sich nach dem dramatischen Champions-League-Finale 2008 mit Testoteron-Gesten vor den Rivalen des FC Chelsea aufgebaut? Die Antwort auf all diese Fragen könnte Borussia Dortmund helfen, eines Tages eine wirklich große Mannschaft zu werden.


"Bist du 14, glaubst du von Liebe zu wissen
Mit 17, das erste Mal Liebe geschmissen
Wirst 19, siehst langsam Liebe verbissen
Bist 23 und endgültig von Liebe zerrissen
auf Liebe geschissen fuck it! Komme was mag
Der Trick ist, glaub an das Licht ohne zur Sonne zu starren "

Casper - Blute mich durch, Album: Die Welt Hört Mich

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010

zuletzt bearbeitet 12.04.2012 | Top

RE: Fussball allgemein

#4206 von Jona , 12.04.2012 22:08

Ich lasse das besser auch mal unkommentiert... Nur so viel. Lieber emotionale Spieler, als Bildnutten. Mist, jetzt hab ich doch was gesagt...


Wir werden ewig leben! - Eisern Union!
Pro Dirk Zingler! - Pro Union!

 
Jona
Beiträge: 2.398
Registriert am: 22.09.2010

zuletzt bearbeitet 12.04.2012 | Top

RE: Fussball allgemein

#4207 von Flo , 12.04.2012 22:19

wie gesagt emotionen gehören dazu, das seh ich ganz genau so


"Bist du 14, glaubst du von Liebe zu wissen
Mit 17, das erste Mal Liebe geschmissen
Wirst 19, siehst langsam Liebe verbissen
Bist 23 und endgültig von Liebe zerrissen
auf Liebe geschissen fuck it! Komme was mag
Der Trick ist, glaub an das Licht ohne zur Sonne zu starren "

Casper - Blute mich durch, Album: Die Welt Hört Mich

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4208 von Hasan-S04 , 13.04.2012 00:25

Zitat von Jona

Zitat von Hasan-S04

Zitat von Jona

Zitat von Freaqzz
Die letzen Spieltage meine ich. Nach dem Elfer geht er zu Robben, nen Cm vor sein Gesicht und brüllt ihn an.



Meine Güte. Spielen wir hier Fußball oder Ballett?!
Spielen wir doch demnächst mit Schaumstoffbällen... Man kann's auch wirklich übertreiben!

Zum Spiel: 1. Halbzeit Dortmund klar besser und muss zur Halbzeit schon mindestens 2:0 führen. 2. Halbzeit Bayern dann stärker. Im Endeffekt geht das 1:0 denke ich in Ordnung.

Hab zusammen mit'm Kumpel(glühender BVB Fan) in der Milchbar(BVB-Kneipe). 2 Stunden vor Anpfiff da gewesen und Grade noch so nen Stehplatz bekommen, einfach nur krank! Und die Stimmung. Stadionatmosphäre!!! Ich liebe diese Kneipe^^




sorry aber, hätte das Robben mit Subotic gemacht, dann wäre dein Kommentar anders ausgefallen.
Das ist schön provokant gewesen, auf der anderen Seite fand ich es lustig, weil es eben Robben getroffen hat...:-D

DeinenÄußerungen zum Spiel stimme ich a bsolut zu.




Sorry, aber das wäre er nicht. Emotionen gehören dazu. Sicherlich hätte ich mich während des Spiels drüber aufgeregt, aber danach ist sowas doch vergessen. Ist doch lieber emotional, als das die Spieler, wie bei Köln emotionslos über den Platz laufen. Das dort eine Sperre gefordert wird ist doch lächerlich...




klar hast du recht, Köln ist hier aber auch kein Maßstab. :-)
Eine Sperre ist das auf keinen Fall, das wäre zu heftig.
Nur muss sich der BVB eben dann auch solche Berichte, wie man oben lesen kann, gefallen lassen. Ich finde ihn absolut übertrieben und vieles sehr extrem dargestellt, nur gibt es eben auch Fakten, die der BVB nicht abstreiten kann. In letzter Zeit fällt man nach dramatischen Siegen, die noch nicht einmal unverdient sind, negativ auf. Fürth war da für mich der Höhepunkt. Die Aktion von Subotic gibt der Presse daher nur zusätzlichen Schreibstoff.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.772
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4209 von Timbugtwo , 13.04.2012 00:31

Zitat von Jona
Ich lasse das besser auch mal unkommentiert... Nur so viel. Lieber emotionale Spieler, als Bildnutten. Mist, jetzt hab ich doch was gesagt...



Es ist halt laangweilig geworden über die Erfolge zu berichten :) ........ Ich sage da auch nichts zu ausser . ....... Ich steh lieber in der Kritik und verbieg mich nicht als so Aalglatte schmierlappen :)))))




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB
DERBYSIEGER

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.786
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4210 von Gelöschtes Mitglied , 13.04.2012 01:39

Um es klar zu sagen: Der Großkotz ist das größte Arschloch unter deutschem Fußballhimmel! Das sage ich, dazu stehe ich. Was da aber beim Bayernspiel ablief, also bitte Herrschaften: Zieht Euch doch Röcke an, über sowas wurde früher nicht mal gelacht und heute ein Aufriß ohne Ende. Ist der Holländer zu weich war Subotic zu hart, Fußball ist Männersport und wer kuscheln will geht in den P.... Ende Kommentar.




Sollten wir bis zum Winter Geld übrig haben wird erst mal unser Kader verjüngt :DD
Seit 40 Jahren und 061 Tagen oder 14.672 Tagen eingetragener Schalke Fan Stand 09.04.2012
Seit 1.100 Tagen Trainer, Manager, Kinderhortleiter und größter Fan des FC Duisburg Stand 09.04.2012


RE: Fussball allgemein

#4211 von Timbugtwo , 15.04.2012 17:39

UND SCHON WIEDER DEUTSCHER MEISTER BVB




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB
DERBYSIEGER

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.786
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4212 von Felix96 , 15.04.2012 21:57

Zitat von Timbugtwo
UND SCHON WIEDER DEUTSCHER MEISTER BVB


glw^^


 
Felix96
Beiträge: 2.360
Registriert am: 14.02.2011


RE: Fussball allgemein

#4213 von ExilSachse ( gelöscht ) , 16.04.2012 00:52

Zitat
Warum der BVB ein schlechter Gewinner ist
Adrenalin ist kein Argument

Text: Benjamin Kuhlhoff

Borussia Dortmund siegte gestern verdient im Spitzenspiel gegen Bayern München. Einzig der Umgang der Dortmunder mit dem Misserfolg des Gegners war erneut fragwürdig. Mit diesem Auftreten verbaut sich der BVB seinen Weg zu einer wirklich großen Mannschaft.

Es wurde viel geschrieben und noch mehr geredet über Borussia Dortmund. Über den frischen, jugendlichen Stil der Klopp-Truppe, das freche, nassforsche Auftreten der blutjungen Elf. Und ja, es wurde auch viel über diese so genannte neue Spielergeneration gesprochen. Über Hummels, Schmelzer, Subotic und Co., allesamt ausgestattet mit Manieren, die selbst bei Staatsbanketts für anerkennendes Raunen sorgen würden. Aufgeräumt wirken sie, diese Dortmunder, freundlich sowieso, souverän natürlich, kurzum: vorbildlich.



Mitunter, etwa nach dem blamablen Ausscheiden aus der Champions League, wurde ihnen diese Form des Auftretens auch als Fehler ausgelegt. Zu nett für den Spitzenfußball sei der BVB, hieß es da. Niemand will leugnen, dass der BVB in dieser Saison mal wieder den atemberaubendsten Fußball der Liga spielt. Die Mannschaft ist seit 24 Spielen ungeschlagen, Pokalfinalist, so gut wie neuer Deutscher Meister, Gigantenduellsieger, eine Mannschaft der Superlative, eine Erfolgsteam, das man irgendwie mögen muss. Sogar in Gelsenkirchen soll so mancher Kiebitz schon lobende Worte für die Schwatt-Gelben gefunden haben. So weit ist es also schon gekommen. Doch das ist leider nur die eine Seite der Medaille, denn in dieser Saison ist der BVB auf einem guten Weg, viele Sympathien wieder zu verspielen.

Der BVB muss das Siegen erst noch lernen

Mittwoch, 11. April 2012, 21:47 Uhr. Soeben hat Arjen Robben im Spitzenspiel gegen den BVB einen Elfmeter verschossen. Das Westfalenstadion explodiert. Es ist der Moment, der dieses Spiel, der wahrscheinlich diese Saison entscheidet. Ein emotionaler Höhepunkt für jeden, in dessen Blut schwarz-gelbe Partikel lagern. Für Arjen Robben, für den FC Bayern ist es der Moment der größtmöglichen Demütigung. Das Spiel, die Atmosphäre, der Showdown-Charakter, all das kulminiert in diesem einen Augenblick, die Welt schrumpft für Nanosekunden auf die Größe eines Gesichtsausdruck zusammen. Kameras zoomen auf Arjen Robben. Er schließt die Augen, er will das alles nicht sehen. In ihm herrscht Stille.

BVB-Verteidiger Neven Subotic stürmt auf Arjen Robben zu und brüllt ihm hämisch ins Gesicht. »Bastard«, kann man von seinen Lippen lesen, wenn man es denn lesen möchte. Was er genau gebrüllt hat, weiß warscheinlich nicht Mal Arjen Robben. Ganz sicher aber ist, dass er nicht sagte: »Ich habe keinen Bock auf Schwalben«, wie er es später im Fieldinterview mit einem Konfirmandengrinsen zu Protokoll gibt. Abgesehen davon, dass es keine Schwalbe von Robben war, gibt es viele Ausreden für diese unfaire Art mit dem Moment des eigenenn Triumph umzugehen. Allein, es macht das Ganze nicht besser.


Für den BVB ist diese 86. Minute der Moment des größtmöglichen Erfolgs. Ein Moment, den man für sich alleine genießen kann, den man in den Armen der Mitspieler feiern oder sich für die spätere Party im Entmüdungsbecken abspeichern kann. Doch es ist eben auch der Moment, in dem man auf dem Fußballfeld wahre Größe zeigen kann. Nein, in dem man wahre Größe zeigen muss. Denn diese sportliche Größe zeigt sich nicht nur in der Niederlage, wenn man dem Gegnern gimmig gratuliert, sondern auch im Augenblick des Triumphs, wenn man mit seiner Euphorie haushalten muss. Zumindest dann, wenn man eines Tages als große Mannschaft wahrgenommen werden will. Denn eine große Mannschaft zeichnet eben auch aus, dass sie richtig gewinnen kann.

Es ist wahrlich ein schmaler Grat, in so einer von vielen Seiten aufgeheizten Situation angemessen zu reagieren. Vor allem dann, wenn man bis an die Augäpfel mit Adrenalin vollgepumpt ist, offenbar ein 90-minütiger Dauerzustand des BVB. Adrenalin ist die Triebfeder dieser Mannschaft. Aber es ist eben auch ein Teufelszeug, denn es lässt mitunter den Verstand aussetzen. Und ohne Verstand ist jeder Musterschüler nur einen Schritt vom Primaten entfernt.

Man kann Größe von den Gegnern lernen

Das Bedenkliche ist, dass der BVB seine Chance, wahre Größe zu zeigen, zum wiederholten Mal verfehlt hat. Zu präsent sind noch die Szenen vom DFB-Pokal-Halbfinale gegen den Zweitligisten Greuther Fürth, der den BVB bis zur 120. Minute zur Weißglut trieb, ehe Ilkay Gündogan per Pikeschuss den glücklichen Siegtreffer erzielte. Auch damals beschränkte sich der BVB nicht auf die eigene Freude über den Erfolg. Kevin Großkreutz lachte Gerald Asamoah aus, Jürgen Klopp verhöhnte Fürth-Coach Mike Büskens mit Wechselgesten, im Anschluss grölte die Mannschaft in der Kabine kollektiv: »Torwartwechsel, Torwartwechsel«. Zur besseren Einordnung: Damals siegte der Tabellenführer der ersten Liga denkbar glücklich gegen den Spitzenreiter aus Liga zwei. Ein souveräner Umgang mit dem eigenen Erfolg sieht anders aus.

Na klar, dem Sieger kann es am Ende egal sein, was der Verlierer denkt. Mitunter wird natürlich auch über den Neid der Anderen gesprochen werden, über Emotionen, die doch nun mal auch zum Fußball dazu gehören. All das steht nicht zur Diskussion und dennoch sollte sich die Mannschaft des BVB einfach mal fragen, ob sie jemals Spieler des FC Bayern gesehen hat, die mit hämischen Gesten in Richtung der unmittelbaren Konkurrenz auffielen? Oder lacht der FC Barcelona seinen Erzfeind Real Madrid nach einem 5:1 im Clasico aus? Hat Manchester United sich nach dem dramatischen Champions-League-Finale 2008 mit Testoteron-Gesten vor den Rivalen des FC Chelsea aufgebaut? Die Antwort auf all diese Fragen könnte Borussia Dortmund helfen, eines Tages eine wirklich große Mannschaft zu werden.


gefällt mir


ExilSachse
zuletzt bearbeitet 16.04.2012 00:52 | Top

RE: Fussball allgemein

#4214 von Timbugtwo , 16.04.2012 01:14

jop war klar heul doch :))) zu arrogant die Barzis um zu gratulieren .....




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB
DERBYSIEGER

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.786
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4215 von Gelöschtes Mitglied , 16.04.2012 10:26

Man soll vorher nicht gratulieren, ich mache es trotzdem: Herzlichen Glückwunsch Bor. D. zur Meisterschaft. Wer am Ende oben steht hat es sich verdient. Ich achte diese Meisterschaft noch mehr als die vorangegangene da es schwer ist Meister zu werden, es zu bestätigen im folgenden Jahr ist sicherlich nochmal eine neue Stufe. Glückwunsch und ich hoffe es klappt dann nächste Saison in der CL auch mal besser für Euch.
Ich kann es Euch diese Saison nicht einmal neiden da ihr in der Bundesliga ganz klar verdient Meister werdet und mein Verein aus meiner Sicht das Optimum herausgeholt hat. Wer Bayern und Schalke hintereinander putzt de hat Grund zu feiern und hat es sich redlich verdient. Respekt und viel Spaß beim feiern Tim.




Sollten wir bis zum Winter Geld übrig haben wird erst mal unser Kader verjüngt :DD
Seit 40 Jahren und 061 Tagen oder 14.672 Tagen eingetragener Schalke Fan Stand 09.04.2012
Seit 1.100 Tagen Trainer, Manager, Kinderhortleiter und größter Fan des FC Duisburg Stand 09.04.2012


RE: Fussball allgemein

#4216 von Flo , 16.04.2012 12:15

ein vorteil hat das ganze ja, dass Dortmund meister ist: sie spielen nächstes jahr wieder in der CL und können den deutschen fußball wieder so grandios vertreten wie diese saison. ach nee ich vergaß ja, Dortmund war ja in der todesgruppe und hat die spiele nur unglücklich verloren...
bin echt mal gespannt ob man was dazugelernt hat und nicht wieder so verkackt wie diesmal

edit: Dortmund zum titel zu gratulieren hab ich ja schon gemacht, daher spare ich mir das nochmal zu schreiben^^


"Bist du 14, glaubst du von Liebe zu wissen
Mit 17, das erste Mal Liebe geschmissen
Wirst 19, siehst langsam Liebe verbissen
Bist 23 und endgültig von Liebe zerrissen
auf Liebe geschissen fuck it! Komme was mag
Der Trick ist, glaub an das Licht ohne zur Sonne zu starren "

Casper - Blute mich durch, Album: Die Welt Hört Mich

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4217 von Timbugtwo , 16.04.2012 12:28

einbfach nur armselig ........was haben die scheiss nordösterreicher den gebacken bekommen in ihrer ersten saison im Pokal der Landesmeister ???? Ihr tut so als habe bayern auch dort sofort dominiert . Ihr seit so lächerlich ...aber es zeugt halt nicht geradfe von Fussballsachverstand sondern zeigt einmal mehr wie arrogant armselig barzis sind




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB
DERBYSIEGER

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.786
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4218 von Flo , 16.04.2012 12:33

wieso in ihrer ersten saison? Dortmund hat ja bekanntlich nicht zum ersten mal CL gespielt diese saison. aber man kann natürlich auch immer die tatsachen so verdrehn wie es einem grade passt

selbst wenn Bayern jetzt rausfliegt gegen Real (wovon ich stark ausgehe), kann ich immer noch zufrieden sein mit der CL saison und muss mir und anderen nicht einreden, man habe jedes spiel unglück verloren


edit: aber interessant zu sehn, dass die anderen bayern fans hier nicht mal mehr den arsch in der hose haben überhaupt noch was zu schreiben. als fan hält man normalerweise immer zu seinem verein und nicht nur wenn es gut läuft


"Bist du 14, glaubst du von Liebe zu wissen
Mit 17, das erste Mal Liebe geschmissen
Wirst 19, siehst langsam Liebe verbissen
Bist 23 und endgültig von Liebe zerrissen
auf Liebe geschissen fuck it! Komme was mag
Der Trick ist, glaub an das Licht ohne zur Sonne zu starren "

Casper - Blute mich durch, Album: Die Welt Hört Mich

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010

zuletzt bearbeitet 16.04.2012 | Top

RE: Fussball allgemein

#4219 von Kevin_93 , 16.04.2012 12:52

Was soll man denn momentan schreiben? Sich aufregen? So tun, als wäre alles toll? Ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll. Man könnte anmerken, dass es unglaublich ist, dass man gegen Dortmund in der zweiten Halbzeit das Spiel macht und es vor dem 1:0 für Dortmund nur auf eine Chance bringt. Das Team scheint momentan nicht reif genug dazu sein, die großen Spiele zu gewinnen. Mehr kann man dazu nicht sagen. Die Konzentration liegt jetzt auf der CL, wo man meiner Meinung nach durchaus eine Chance hat, das ist der Wettbewerb, wo die Motivation noch am größten sein dürfte.


RW Wiesbaden übernommen am 20.06.2010. Seit dem 140 Ligaspiele, 38 Siege, 43 Unentschieden und 59 Niederlagen (157 Punkte), Torverhältnis: 169:206.
Zukünftige Ziele: Allmähliche Etablierung im Oberhaus.´
http://rw-wiesbaden.blogspot.com

 
Kevin_93
Beiträge: 3.744
Registriert am: 06.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4220 von Timbugtwo , 16.04.2012 12:55

Zitat von Flo
wieso in ihrer ersten saison? Dortmund hat ja bekanntlich nicht zum ersten mal CL gespielt diese saison. aber man kann natürlich auch immer die tatsachen so verdrehn wie es einem grade passt

selbst wenn Bayern jetzt rausfliegt gegen Real (wovon ich stark ausgehe), kann ich immer noch zufrieden sein mit der CL saison und muss mir und anderen nicht einreden, man habe jedes spiel unglück verloren


edit: aber interessant zu sehn, dass die anderen bayern fans hier nicht mal mehr den arsch in der hose haben überhaupt noch was zu schreiben. als fan hält man normalerweise immer zu seinem verein und nicht nur wenn es gut läuft



Oh man FLo das ist jetzt nicht deiun ernstz.......JO habe total vergessen das pisczeck , lewandowski und co 2002 auch schon mitgespelt haben.....ich sag ja arrogante armseligkeit




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB
DERBYSIEGER

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.786
Registriert am: 07.09.2010

zuletzt bearbeitet 16.04.2012 | Top

RE: Fussball allgemein

#4221 von Jona , 16.04.2012 18:27

Zitat von Flo
ein vorteil hat das ganze ja, dass Dortmund meister ist: sie spielen nächstes jahr wieder in der CL und können den deutschen fußball wieder so grandios vertreten wie diese saison. ach nee ich vergaß ja, Dortmund war ja in der todesgruppe und hat die spiele nur unglücklich verloren...
bin echt mal gespannt ob man was dazugelernt hat und nicht wieder so verkackt wie diesmal

edit: Dortmund zum titel zu gratulieren hab ich ja schon gemacht, daher spare ich mir das nochmal zu schreiben^^



Ach... ist schon wieder ne Woche rum?!


Wir werden ewig leben! - Eisern Union!
Pro Dirk Zingler! - Pro Union!

 
Jona
Beiträge: 2.398
Registriert am: 22.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4222 von Jona , 16.04.2012 18:47


Wir werden ewig leben! - Eisern Union!
Pro Dirk Zingler! - Pro Union!

 
Jona
Beiträge: 2.398
Registriert am: 22.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4223 von ExilSachse ( gelöscht ) , 16.04.2012 21:14

Zitat von Flo
wieso in ihrer ersten saison? Dortmund hat ja bekanntlich nicht zum ersten mal CL gespielt diese saison. aber man kann natürlich auch immer die tatsachen so verdrehn wie es einem grade passt

selbst wenn Bayern jetzt rausfliegt gegen Real (wovon ich stark ausgehe), kann ich immer noch zufrieden sein mit der CL saison und muss mir und anderen nicht einreden, man habe jedes spiel unglück verloren


edit: aber interessant zu sehn, dass die anderen bayern fans hier nicht mal mehr den arsch in der hose haben überhaupt noch was zu schreiben. als fan hält man normalerweise immer zu seinem verein und nicht nur wenn es gut läuft


wie meinst des denn?!?


ExilSachse

RE: Fussball allgemein

#4224 von Hasan-S04 , 17.04.2012 00:49

Dortmund wird in der CL besser abschneiden und das zu recht. Sie haben eine unglaublich starke Kaderplanung, ein wirklich gutes Umfeld und einen richtigen Trainer. Er ist ehrgeizig und wird alles geben, um nicht 4. zu werden. Spannend finde ich, dass Dortmund und Schalke gleichzeitig in der CL spielen werden (also hoffentlich). Da kämpft man jetzt sogar in zwei Wettbewerben parallel gegeneinander...
Dortmund gewinnt zur zeit fast alle 6-Punkte Spiele. Oft dominieren sie und sollten sie mal nicht dominieren, dann gewinnen sie fast schon in Bayern-Manier, wie im vergangenen Derby, ein Unentschieden wäre da sicherlich verdient gewesen.
Aber Dortmund hat bei den Derbys momentan einen Lauf, sowas gibts...wird auch wieder Tage geben, wo S04 Derbys gewinnen wird.
Hoeneß ist einfach ein schlechter Verlierer und spricht halt demensprechend, aber die Dortmunder müssen sich eben auch anhören, dass sie in letzter zeit keine fiaren Gewinner sind. Kenne sogar selbst einen ganz guten Freund, der Anhänger des BVB ist und die Aktionen nach den Spielen gegen Fürth absolut kacke fand.
Denoch Dortmund wird verdient meister und sie dürfen sich zu recht freuen, feier schön tim und in Berlin könnt ihr die Bazis noch einmal ärgern, das fänd ich sogar sehr lustig...^^


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.772
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#4225 von Jona , 17.04.2012 21:06

Wozu zur Hölle haben die denn die Torrichter, wenn der DIE Abseitsstellung nicht sieht?!


Wir werden ewig leben! - Eisern Union!
Pro Dirk Zingler! - Pro Union!

 
Jona
Beiträge: 2.398
Registriert am: 22.09.2010


   

Rauchst du noch oder dampfst du schon?
WM 2026

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen