Neues Fitness-Konzept

#1 von scabinho , 22.08.2014 11:03

Hier nochmal eine ältere Idee meinerseits:

1. Fitness wird in Frische umbenannt, um sie so nicht mit "Kondition" zu verwechseln

2. Neues Konzept:
- Spieler sind erst ab einem negativem Frischewert verletzt
- Behandlung eines Spielers mit einem Frischewert unter 50:
Möglichkeit a):
Die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung erhöht sich mit jedem Punkt unter 50
Möglichkeit b)
Die M.Stärke sinkt zu einem bestimmten Prozentsatz mit jedem Punkt unter 50


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.284
Registriert am: 06.09.2010


RE: Neues Fitness-Konzept

#2 von tomvon ( gelöscht ) , 22.08.2014 11:08

Zusatzidee:
Unter 50 Frische sinkt auch die Form leicht bzw. mit jedem Punkt stärker


tomvon

RE: Neues Fitness-Konzept

#3 von Jona , 22.08.2014 11:26

Und dann werden die Kader noch kleiner und das Gemecker ist wieder groß...

Prinzipiell finde ich die Idee aber nicht schlecht. Die Zusatzidee von tomvon wäre dann auch sinnvoll um dem entgegenzuwirken.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.905
Registriert am: 22.09.2010


RE: Neues Fitness-Konzept

#4 von Kevin_93 ( gelöscht ) , 22.08.2014 11:32

Wozu soll das dann im Umkehrschluss führen? Dass ich Spieler noch länger am Stück einsetzen kann, oder würde dann auch der Fitnessverlust pro Einsatzstufe erhöht? Dann würde allerdings das Verletzungsrisiko höher werden, wenn Spieler schneller unter 50 kommen können und damit das Verletzungsrisiko bei jedem Punkt steigt. Ich sehe nicht wirklich eine Notwendigkeit hier, muss ich ehrlich sagen.


RW Wiesbaden vom 20.06.2010 bis 06.02.2014. Größte Erfolge: Pokalfinale Saison 11, 2 Mal Pokalhalbfinale Saison 9 und 10, Platz 11 in Liga 1 Saison 8 und 11, Aufstieg in die erste Liga als Meister Saison 5. Höchster Sieg in der Liga: 6:1 gegen Kölner SC (30.08.2013, 13. Spieltag Saison 11), Höchster Sieg im Pokal: 8:0 gegen Union Koblenz (Saison 9)
ab 07.02.2014 TSV Kiel. Bisherige Bilanz (Ligaspiele): 40 Spiele, 22 Siege, elf Unentschieden, sieben Niederlagen (77 Punkte), Torverhältnis: 73:33. Höchster Sieg: 6:0 gegen VfR Hannover (26. Spieltag Saison 12).

Kevin_93

RE: Neues Fitness-Konzept

#5 von rolf ( gelöscht ) , 22.08.2014 11:45

Zitat von Kevin_93 im Beitrag #4
Wozu soll das dann im Umkehrschluss führen? Dass ich Spieler noch länger am Stück einsetzen kann, oder würde dann auch der Fitnessverlust pro Einsatzstufe erhöht? Dann würde allerdings das Verletzungsrisiko höher werden, wenn Spieler schneller unter 50 kommen können und damit das Verletzungsrisiko bei jedem Punkt steigt. Ich sehe nicht wirklich eine Notwendigkeit hier, muss ich ehrlich sagen.

Es wird realistischer. Ein überspielter Spieler bringt in der Realität weniger Leistung und das Verletzungsrisiko steigt. Es gibt aber keine Grenze, wo es ganz sicher zu Verletzungen kommt. Ob es zu kleineren oder größeren Kadern führt, liegt am Balancing.
In Verbindung mit einer Reservebank könnte es auch die Wahrscheinlichkeit von Auswechslungen und somit die Stärke der Mannschaft beeinflussen.


Die Hesse komme!

rolf

RE: Neues Fitness-Konzept

#6 von Hasan-S04 , 22.08.2014 11:45

Ich finde die bisherige Regelung ehrlich gesagt gut.
Weiß nicht, ob wir das wirklich ändern sollten. schließlich gibt es einige Möglichkeiten, damit die Fitness nicht unter 50 sinkt.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.792
Registriert am: 07.09.2010


RE: Neues Fitness-Konzept

#7 von scabinho , 22.08.2014 11:51

Das mit der Form ist ´ne gute Idee.

Eure Bedenken sind einleuchtend.
Die Grund-Idee liegt darin, Spieler einsetzen zu können. Auch wenn Notstand herrscht, kann man angeschlagene Spieler auf´s Feld schicken. Aber sie spielen nun deutlich schwächer. Zum Beispiel 2 Prozent Stärke-Abzug pro Frische-Punkt unter 50. Das macht einen Spieler mit der M.Stärke 18 und einer Frische von 40 zu einem Spieler mit der Stärke 14,4. Vielleicht macht man da noch einen zusätzlichen pauschal Abzug von 0,5 oder 1.

Was mir dabei noch nicht so gefällt ist, dass Spieler mehr Spiele machen können, was ihnen natürlich bei der Aufwertung hilft. Da kann ich es mir als Manager auch mal zum Ziel machen, eine Saison zwar sportlich mies zu spielen, dafür aber 12 Spieler zu haben, die 30 Einsätze abgeliefert haben.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.284
Registriert am: 06.09.2010


RE: Neues Fitness-Konzept

#8 von rolf ( gelöscht ) , 22.08.2014 11:57

Ich finde die Idee gut, die sichere Konsequenz ab einem bekannten Wert durch eine realistischere, schleichende Veränderung zu ersetzen. Aus meiner Sicht macht es das etwas interessanter, da man beim Einsatz der Spieler mehr oder weniger Risiko eingehen kann.


Die Hesse komme!

rolf

RE: Neues Fitness-Konzept

#9 von rolf ( gelöscht ) , 22.08.2014 12:02

Zitat von scabinho im Beitrag #7
Was mir dabei noch nicht so gefällt ist, dass Spieler mehr Spiele machen können, was ihnen natürlich bei der Aufwertung hilft. Da kann ich es mir als Manager auch mal zum Ziel machen, eine Saison zwar sportlich mies zu spielen, dafür aber 12 Spieler zu haben, die 30 Einsätze abgeliefert haben.

Wo ist das Problem? Ein schlechterer Platz kostet die Top-Teams entsprechend Geld, die Fanstimmung wird schlecht und der Präsident reißt einem den Allerwertesten auf. Für den Rest der Mannschaften kommt noch die Abstiegsgefahr hinzu.


Die Hesse komme!

rolf

RE: Neues Fitness-Konzept

#10 von scabinho , 22.08.2014 12:05

Hmmmm......wo du Recht hast.

Halten wir mal fest:
- Es gibt nicht nur Befürworter. Das wird respektiert.
- 2 Prouent weniger Stärke pro Punkt unter 50
- plus Pauschalabzug?
- Weniger Formgewinn bei Auflaufen
- plus erhöhtes Verletzungsrisiko?


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.284
Registriert am: 06.09.2010


RE: Neues Fitness-Konzept

#11 von Bodi ( gelöscht ) , 22.08.2014 13:25

Ich kenne das Spiel ja noch nicht sehr lange und kann darum gar nicht beurteilen was gut ist, und wo Veränderungen nötig wären.

Die Idee muss ich jetzt aber trotzdem raushauen: ;-)

Wenn es aber darum geht auch angeschlagene Spieler einsetzen zu können, wäre es doch denkbar eine Aktion bei den Spielergesprächen einzuführen:
Das Fitspritzen. ;-)

- Der Spieler regeneriert keine Fitness, ist aber für das kommende Spiel fit wie ein Turnschuh.

- Das Verletzungsrisiko, für eine langwierige Verletzung steigt unterdessen mit jeder Spritzenkur in Folge, bei dem selben Spieler extrem an.

- Mali bei Form und/oder Moral sind natürlich auch denkbar.


Bodi

RE: Neues Fitness-Konzept

#12 von JogiLöw ( gelöscht ) , 22.08.2014 14:27

Hört sich für mich ganz gut an, mir gefällt, wie Rolf schon sagte, dass es keine klare Grenze gibt, ab der eine Verletzung zu 100% eintritt. Wenn z.B. die Verletzungswahrscheinlichkeit ab dem Frische-Wert 49 deutlich ansteigen sollte und mit jedem weiteren Punkt unter 49 weiter steigt, kann man es eben nicht dazu "missbrauchen", 12 Spielern 30 Einsätze zu geben o. ä., da es früher oder später garantiert zu verletzungsbedingten Ausfällen kommt, wenn man das Risiko ständig eingeht. In bestimmten Situationen, Notständen usw. kann man aber dennoch ab und zu mal unfrische Spieler einsetzen und hoffen, dass es ohne Verletzung gutgeht.
Auf jeden Fall sollte es so geregelt sein, dass es genug Nachteile gibt, die sich möglichst mit den Vorteilen einer möglichen neuen Regelung die Waage halten.

JogiLöw

RE: Neues Fitness-Konzept

#13 von Kevin_93 ( gelöscht ) , 22.08.2014 14:31

Ich finde ehrlich gesagt nicht, dass wir neuen Managern in dieser Hinsicht noch mehr entgegen kommen sollten. Wir sind ein kleinr Manager und haben ein sehr ausführliches Regelwerk. Wer das nicht lesen will, ist in meinen Augen selbst Schuld. Wir haben hier im besten Fall 36 Manager und ab und zu hat mal einer mit der Fitness dermaßen große Probleme, wie jetzt der neue Manager bei Düsseldorf. Das ist mit Sicherheit nicht der Regelfall. Ich finde es deshalb falsch, wenn man für durchschnittlich weniger als 5 % der Manager über eine solche Änderung nachdenkt. Mag sein, dass auch ein paar Manager dabei sind, die die Änderung jetzt prinzipiell gut finden, aber ich verstehe nicht, was am aktuellen System nicht passt, dass man jetzt alles umkrempeln muss. Die aktuelle Regelung funktioniert bei allen, die die Regeln gelesen haben und es hat sich vor allem über 12 Saisons etabliert. Mit einer "Revolution" in dieser Richtung wäre ich also äußerst vorsichtig.


RW Wiesbaden vom 20.06.2010 bis 06.02.2014. Größte Erfolge: Pokalfinale Saison 11, 2 Mal Pokalhalbfinale Saison 9 und 10, Platz 11 in Liga 1 Saison 8 und 11, Aufstieg in die erste Liga als Meister Saison 5. Höchster Sieg in der Liga: 6:1 gegen Kölner SC (30.08.2013, 13. Spieltag Saison 11), Höchster Sieg im Pokal: 8:0 gegen Union Koblenz (Saison 9)
ab 07.02.2014 TSV Kiel. Bisherige Bilanz (Ligaspiele): 40 Spiele, 22 Siege, elf Unentschieden, sieben Niederlagen (77 Punkte), Torverhältnis: 73:33. Höchster Sieg: 6:0 gegen VfR Hannover (26. Spieltag Saison 12).

Kevin_93

RE: Neues Fitness-Konzept

#14 von Hasan-S04 , 22.08.2014 14:34

Zitat von Kevin_93 im Beitrag #13
Ich finde ehrlich gesagt nicht, dass wir neuen Managern in dieser Hinsicht noch mehr entgegen kommen sollten. Wir sind ein kleinr Manager und haben ein sehr ausführliches Regelwerk. Wer das nicht lesen will, ist in meinen Augen selbst Schuld. Wir haben hier im besten Fall 36 Manager und ab und zu hat mal einer mit der Fitness dermaßen große Probleme, wie jetzt der neue Manager bei Düsseldorf. Das ist mit Sicherheit nicht der Regelfall. Ich finde es deshalb falsch, wenn man für durchschnittlich weniger als 5 % der Manager über eine solche Änderung nachdenkt. Mag sein, dass auch ein paar Manager dabei sind, die die Änderung jetzt prinzipiell gut finden, aber ich verstehe nicht, was am aktuellen System nicht passt, dass man jetzt alles umkrempeln muss. Die aktuelle Regelung funktioniert bei allen, die die Regeln gelesen haben und es hat sich vor allem über 12 Saisons etabliert. Mit einer "Revolution" in dieser Richtung wäre ich also äußerst vorsichtig.


Danke. Ich hätte es nicht besser formulieren können.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.792
Registriert am: 07.09.2010


RE: Neues Fitness-Konzept

#15 von scabinho , 22.08.2014 14:51

Dass man damit neuen Managern "entgegenkommt" ist das kleinste aller Argumente, die für eine Einführung sprechen. Ich finde das System spannender und realistischer.

Ich respektiere aber eure Gegenmeinungen und werde nichts einführen, was nicht eine deutliche Mehrheit unterstützt. Allerdings fehlen mir hier noch ein paar konkrete Gegenargumente. "Das aktuelle System funktioniert doch!" ist kein Argument. Ein Automobil funktionierte 1925 auch schon.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.284
Registriert am: 06.09.2010


RE: Neues Fitness-Konzept

#16 von Kevin_93 ( gelöscht ) , 22.08.2014 15:00

Ich denke, dass die Änderung auch eine weitere Verkleinerung der Kader zur Folge haben könnte. Es ist zumindest möglich, Spieler dann auch unter einer Fitness von 50 einzusetzen und da kann es in meinen Augen schon sein, dass es noch ein paar mehr riskieren und ihren Kader verkleinern. Das wiederum könnte wieder zur Folge haben, dass weniger Geld ausgegeben wird.


RW Wiesbaden vom 20.06.2010 bis 06.02.2014. Größte Erfolge: Pokalfinale Saison 11, 2 Mal Pokalhalbfinale Saison 9 und 10, Platz 11 in Liga 1 Saison 8 und 11, Aufstieg in die erste Liga als Meister Saison 5. Höchster Sieg in der Liga: 6:1 gegen Kölner SC (30.08.2013, 13. Spieltag Saison 11), Höchster Sieg im Pokal: 8:0 gegen Union Koblenz (Saison 9)
ab 07.02.2014 TSV Kiel. Bisherige Bilanz (Ligaspiele): 40 Spiele, 22 Siege, elf Unentschieden, sieben Niederlagen (77 Punkte), Torverhältnis: 73:33. Höchster Sieg: 6:0 gegen VfR Hannover (26. Spieltag Saison 12).

Kevin_93

RE: Neues Fitness-Konzept

#17 von scabinho , 22.08.2014 15:14

Zitat von Kevin_93 im Beitrag #16
Ich denke, dass die Änderung auch eine weitere Verkleinerung der Kader zur Folge haben könnte. Es ist zumindest möglich, Spieler dann auch unter einer Fitness von 50 einzusetzen und da kann es in meinen Augen schon sein, dass es noch ein paar mehr riskieren und ihren Kader verkleinern. Das wiederum könnte wieder zur Folge haben, dass weniger Geld ausgegeben wird.

Ob das passiert, darüber kann man nur spekulieren. Man öffnet dabei ein wenig die relative Fitnessberechnung im 50er-Bereich und schon wird es wieder enger.
Ich jedenfalls würde nur im Notfall mit 2 Spielern auflaufen, die eine Frische von 40 haben. Darüber hinaus brauchen diese Spieler ja auch wieder länger, bis sie eine normale Frische erreichen.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.284
Registriert am: 06.09.2010


RE: Neues Fitness-Konzept

#18 von Kevin_93 ( gelöscht ) , 22.08.2014 15:21

Ich würde es schlicht und ergreifend nicht nutzen, weil man nach meinen Erfahrungen mit einem ausgewogenen 15er oder 16er Kader Eine Saison gut oder sogar sehr gut überstehen kann. Mir ging es noch nie so, dass ich nicht hätte aufstellen können, zur Not hat man immer noch Amateure. Da müssten mir schon verlockende Vorteile winken, dass ich das einsetze. Da aber gerade hier auch genügend Nachteile da sein müssen, käme es für mich schlicht und einfach nicht in Frage.


RW Wiesbaden vom 20.06.2010 bis 06.02.2014. Größte Erfolge: Pokalfinale Saison 11, 2 Mal Pokalhalbfinale Saison 9 und 10, Platz 11 in Liga 1 Saison 8 und 11, Aufstieg in die erste Liga als Meister Saison 5. Höchster Sieg in der Liga: 6:1 gegen Kölner SC (30.08.2013, 13. Spieltag Saison 11), Höchster Sieg im Pokal: 8:0 gegen Union Koblenz (Saison 9)
ab 07.02.2014 TSV Kiel. Bisherige Bilanz (Ligaspiele): 40 Spiele, 22 Siege, elf Unentschieden, sieben Niederlagen (77 Punkte), Torverhältnis: 73:33. Höchster Sieg: 6:0 gegen VfR Hannover (26. Spieltag Saison 12).

Kevin_93

RE: Neues Fitness-Konzept

#19 von Gelöschtes Mitglied , 22.08.2014 16:42

Zitat von Kevin_93 im Beitrag #13
Ich finde ehrlich gesagt nicht, dass wir neuen Managern in dieser Hinsicht noch mehr entgegen kommen sollten. Wir sind ein kleinr Manager und haben ein sehr ausführliches Regelwerk. Wer das nicht lesen will, ist in meinen Augen selbst Schuld. Wir haben hier im besten Fall 36 Manager und ab und zu hat mal einer mit der Fitness dermaßen große Probleme, wie jetzt der neue Manager bei Düsseldorf. Das ist mit Sicherheit nicht der Regelfall. Ich finde es deshalb falsch, wenn man für durchschnittlich weniger als 5 % der Manager über eine solche Änderung nachdenkt. Mag sein, dass auch ein paar Manager dabei sind, die die Änderung jetzt prinzipiell gut finden, aber ich verstehe nicht, was am aktuellen System nicht passt, dass man jetzt alles umkrempeln muss. Die aktuelle Regelung funktioniert bei allen, die die Regeln gelesen haben und es hat sich vor allem über 12 Saisons etabliert. Mit einer "Revolution" in dieser Richtung wäre ich also äußerst vorsichtig.

Dem ist kaum etwas hinzuzufügen.



Alle haben gesagt, dass es nicht geht... Dann kam einer, der hat das nicht gewusst und der hat es dann gemacht...


RE: Neues Fitness-Konzept

#20 von Kevin_93 ( gelöscht ) , 22.08.2014 16:49

Und wenn wir schon beim Thema "realistisch" sind, gäbe es noch viel mehr, was man einführen könnte: Die Möglichkeit, dass in Spielen Elfmeter verursacht werden (z.B. ist da die Wahrscheinlichkeit bei einem niedrigen Teamwork besonders groß, weil es dann Abstimmungsprobleme gibt). Da könnte man dann einen Elfmeterschützen festlegen...oder den Pokal als "richtigen" Wettbewerb mit Werteberechnung und Anzeige der Torschützen, vielleicht mit Livespiel, einführen...das halte ich persönlich alles für wichtiger.


RW Wiesbaden vom 20.06.2010 bis 06.02.2014. Größte Erfolge: Pokalfinale Saison 11, 2 Mal Pokalhalbfinale Saison 9 und 10, Platz 11 in Liga 1 Saison 8 und 11, Aufstieg in die erste Liga als Meister Saison 5. Höchster Sieg in der Liga: 6:1 gegen Kölner SC (30.08.2013, 13. Spieltag Saison 11), Höchster Sieg im Pokal: 8:0 gegen Union Koblenz (Saison 9)
ab 07.02.2014 TSV Kiel. Bisherige Bilanz (Ligaspiele): 40 Spiele, 22 Siege, elf Unentschieden, sieben Niederlagen (77 Punkte), Torverhältnis: 73:33. Höchster Sieg: 6:0 gegen VfR Hannover (26. Spieltag Saison 12).

Kevin_93

RE: Neues Fitness-Konzept

#21 von joey , 22.08.2014 17:17

Ich brauche es etwas konkreter um mir ein Bild zu machen. Aktuell ist es ja so, dass bei einem Fitnesswert unter 50 das Verletzungsrisiko bei 100% liegt. Weche Wahrscheinlichkeiten schweben euch denn vor? z.B. ab Fitness in den 40ern 80%, in den 30ern 85%, in den 20ern 90% etc.? Ich finde generell soll es sehr wahrscheinlich bleiben, dass sich jemand unter 50 verletzt. Hier würde zudem wieder der Faktor Glück ins Spiel kommen, d.h. während es beim einen so sein wird, dass sich die Spieler verletzen, kann ein anderer mehr Glück haben. Und dieser Glücksfaktor hat ja schon in der Diskussion um Kurzzeitstati (ist das die Mehrzahl?) eine Rolle gespielt.




EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.780
Registriert am: 23.12.2010


RE: Neues Fitness-Konzept

#22 von Timbugtwo ( gelöscht ) , 22.08.2014 18:56

BIn absolut dafür :) HAb so ein wenig das Gefühl das die Gegenseite eher nach dem Motto : "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht" geht ! Ich habe zumindest noch kein schlüssiges Argument dagegen gelesen!

Das die Kader kleiner werden : Ja und ? Was ist dann wenn man verletzte hat ? Also kleiner als jetzt wird wohl keiner werden !

Ich bin voll dafür und hoffe auf schnelle einführung





NUR DER BVB



Das Fussballherz schlägt im Pott

Timbugtwo

RE: Neues Fitness-Konzept

#23 von Felix96 ( gelöscht ) , 23.08.2014 04:46

Bin im Moment skeptisch muss ich sagen, ich finde die momentane Regelung eigentlich ziemlich gut und kann Kevin hier eigtl voll zustimmen.

Ein weiterer Punkt den man besprechen muss: Was passiert mit SPielern, die verletzt sind? Haben die am ersten Spieltag nach ihrer Verletzung dann eine Frische von 20? Dann müsste man nämlich bei jeder Verletzung nochmal mindestens 3 Spieltage dazu rechnen, die die Spieler brauchen um wieder einen Frischewert von über 60 zu erhalten.
Außerdem würde mich interessieren: Bleibt der Frischeverlust so wie bisher der Fitnessverlust?

Also nach dem ersten Durchlesen, ohne mir groß Gedanken darüber zu machen bin ich ehrlich gesagt nicht überzeugt!

Felix96

RE: Neues Fitness-Konzept

#24 von scabinho , 23.08.2014 10:35

Man muss sich das Ganze einfach ein wenig bildhafter vor die Augen führen.
Heute ist es so, dass ein Spieler mit einer Fitness von 52 höchstwahrscheinlich nicht eingesetzt werden würde. Würde man ihn einsetzen, wäre er im Anschluss verletzt.
Im neuen System hätte er dann vielleicht eine Frische von 46 und wäre nicht verletzt. Er wäre jetzt sogar einsetzbar, was aber auf dem Platz einen stärketechnischen Abzug hätte, nämlich -8 Prozent. Ebenso steigt seine Verletzungswahrscheinlichkeit.
Man kann in Zukunft also solche Spieler einsetzen, muss es aber nicht tun. Ich finde, das öffnet das Spiel ein wenig.

@Felix:
Nach einer Verletzung startet der Spieler mit dem gewohnten bisherigen Wert.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.284
Registriert am: 06.09.2010


RE: Neues Fitness-Konzept

#25 von rolf ( gelöscht ) , 23.08.2014 15:26

Ich finde die Idee uneingeschränkt gut. Auch wenn sich in den meisten Fällen für mich nix ändert. Aber ich könnte, wenn ich wollte.


Die Hesse komme!

rolf

   

Abstimmung "Kurzzeit-Status"
Kurzzeit-Status/ Eigenschaft

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz