RE: Transfermarkt

#26 von Bodi ( gelöscht ) , 27.12.2014 22:42

Zitat von Schalker im Beitrag #25
Zitat von scabinho im Beitrag #24
Da hast du Recht!
Es gab eine Zeit, in der diese Regelung wichtig und richtig war. Mittlerweile ist sie es eigentlich nicht mehr.
Man könnte es eigentlich "abschalten".

Ist doch wie der Chat, warum abschalten wenn es niemand wehtut? Andere Meinungen...

Aber auch nur fast. Im Chat können keine Neulinge in ein paar Tagen die Basis eines Vereins ruinieren.

Bodi

RE: Transfermarkt

#27 von scabinho , 27.12.2014 23:08

Zitat von Bodi im Beitrag #26
Zitat von Schalker im Beitrag #25
Zitat von scabinho im Beitrag #24
Da hast du Recht!
Es gab eine Zeit, in der diese Regelung wichtig und richtig war. Mittlerweile ist sie es eigentlich nicht mehr.
Man könnte es eigentlich "abschalten".

Ist doch wie der Chat, warum abschalten wenn es niemand wehtut? Andere Meinungen...

Aber auch nur fast. Im Chat können keine Neulinge in ein paar Tagen die Basis eines Vereins ruinieren.

Es geht hier eher um eine logische Funtion als um eine optionale Gegebenheit.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.251
Registriert am: 06.09.2010


RE: Transfermarkt

#28 von Christian O. , 31.01.2015 21:57

Zum Thema Ex Amateure und max. Gebot hätte ich da ne Frage.

Scab, wie wird der berechnet? mgfm

Oder weis das keiner so genau und man muss dann irgendwo oben beginnen und schön langsam von oben herab auf jede einzelne Stelle Bieten?

Also z.B.: 890000, 889999, 889998, usw.

Vielleicht war da schon mal ne Antwort von dir und du kannst mir diese verlinken?

Daanke

 
Christian O.
Beiträge: 2.053
Registriert am: 19.09.2014


RE: Transfermarkt

#29 von scabinho , 31.01.2015 23:38

Zitat von Christian O. im Beitrag #28
Zum Thema Ex Amateure und max. Gebot hätte ich da ne Frage.

Scab, wie wird der berechnet? mgfm

Oder weis das keiner so genau und man muss dann irgendwo oben beginnen und schön langsam von oben herab auf jede einzelne Stelle Bieten?

Also z.B.: 890000, 889999, 889998, usw.

Vielleicht war da schon mal ne Antwort von dir und du kannst mir diese verlinken?

Daanke





Die Formel ist geheim!
Hier wird gerade noch diskutiert, wie wir das besser gestalten können.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.251
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 01.02.2015 | Top

RE: Transfermarkt

#30 von Christian O. , 01.02.2015 10:35

Gut zu wissen :)
Danke 😊

 
Christian O.
Beiträge: 2.053
Registriert am: 19.09.2014


RE: Transfermarkt

#31 von Gelöschtes Mitglied , 09.02.2015 14:47

Der BSF Jena aucht einen bezahlbaren Stürmer, spätestens zur Saisonhalbzeit.
Angebote gerne an die bekannte Adresse : Schalker, Wohnwagenstellplatz 4, Jena



Nur der FCD
R.I.P Udo Lattek


RE: Transfermarkt

#32 von rolf ( gelöscht ) , 09.02.2015 18:24

Zitat von scabinho im Beitrag #29
Die Formel ist geheim!
Hier wird gerade noch diskutiert, wie wir das besser gestalten können.

Ich wollte nochmal ganz vorsichtig anfragen, ob es Ideen gibt, wie man den Transfermarkt elegant aus der Echtzeit holen kann.
Daß man eine Chance auf Schnäppchen nur dann hat, wenn man den Transfermarkt zwischen den Spieltagen genau beobachtet, ist eher unbefriedigend.
Deshalb nochmal die Bitte, kreative Vorschläge hier erstmal ganz zwanglos zu sammeln.

Mein derzeitiger Favorit ist, die Transfermarktaktivitäten nicht in Echtzeit in den Transfermarkt einzupflegen, sondern Gebote unabhängig vom Abgabezeitpunkt mit der Spieltagsberechnung auszuwerten.
Ganz toll wäre natürlich, wenn man dabei ein Vertragsangebot machen könnte, das in die Entscheidung einfließt.


Die Hesse komme!

rolf

RE: Transfermarkt

#33 von Bodi ( gelöscht ) , 09.02.2015 19:19

Nungut gehen wir das mal an wa.

Zu den Ex-Amateuren fasse ich mal die bisherigen Varianten und Vorschläge zusammen:

1. Kein Maximalgebot:
Wurde abgeschafft, da "Geldmaschine" Amateur unerwünscht war.

2. Maximalgebot ohne Möglichkeit sich selbst zu überbieten:
+ Keine Geldmaschinen Problematik mehr
+ Teilweise recht Zeitaufwendig
+- Gutes Beobachten des Transfermarkts wichtig, aber mehrere Interessierte Vereine nötig um sich an das Maximalgebot heran zu tasten.
- Verwirrend für Neueinsteiger. Grosses Unmut Potential.
- Wahnsinn und investierte Zeit schießt das Schnäppchen. ;-)

3. Maximalgebot mit Möglichkeit sich selbst zu überbieten (derzeitige Lösung):
+ Nicht mehr Zeitaufwendig auf dem Transfermarkt selbst
+ Ein gutes Scouting des Managers bringt Vorteile (Wann könnte ein Amateur auf dem Markt erscheinen? Transfersperre/Finanzlage des abgebenden Vereins)
- Dieses Scouting kostet Zeit.
- Das Maximalgebot ist in kurzen Augenblicken erreicht, wenn ein Spieler interessant ist. Also noch mehr "Echtzeit" als unter 2., da nur ein Verein nötig ist um das Maximalgebot zu finden.

4. Vorschlag kein Maximalgebot (Aufsplitten in Handgeld und Ablösesumme)
+ Fairer, da:
+ Zeitunabhängig/Irrelevant wann im laufe des Spieltags ein Gebot erfolgt
+ Eröffnet die Möglichkeit für weitere Echtzeit-beseitigende Maßnahmen (Auswertung der Gebote mit der Spieltagsberechnung. Für mich der wichtigste Punkt, denn der Sonderstatus von Ex-Amas auf dem TM ist äußerst verwirrend für Neulinge)
+- Kein Scouting mehr nötig (Kann man gut oder schlecht finden)
- Es wird tendenziell sehr viel Geld aus dem Spiel genommen
- Die Zeit der Schnäppchen ist vorbei, Gebote die in die Nähe des potentiellen Marktwerts kommen, sind bei begehrten Spielern zu erwarten.
- Die geringe Marge von Gebot bis potentiellen Marktwert, werden die Teams in Kauf nehmen, die einen Spieler gut einsetzen können, und über genügend Kapital verfügen.
Das sind wahrscheinlich bei derzeitigen Stärkeverhältnissen Starke 2. Liga Clubs und schwache 1. Liga Clubs. Die Chance für die ganz kleinen Clubs wird kleiner ein Schnäppchen zu machen, und wenn ist es nicht mehr so gut.


Das sind so ziemlich die bisherigen, bzw. bisher Diskutierten Varianten bei Ex-Amateuren.

Zum Transfermarkt generell:

Hier habe ich vor allem einen Wunsch:

Ich bin der Meinung, dass die Transferphasen auf die Winter- und Sommerpause begrenzt sein sollten. Das hat viele Gründe. Zum einen Denke ich, dass es bei der derzeitigen TM-Lösung fairer wäre, weil in diesen TM-Zeiten tendenziell alle Manager handeln. Weiterhin denke ich, dass es einfach den Reiz und Trubel des Mercato viel mehr zur Geltung bringen würde. Außerdem werden Fehlentscheidungen von Neueinsteigern in der laufenden Saison verhindert. Auch Frustausstiege, bei denen noch mal versucht wird dem Verein durch absurde Transfers zu schaden, wären unmöglich. Ein klar geschlossener TM bietet ausserdem eine Möglichkeit einfacher Aussagen über ein Team, pro Halbserie zu treffen. Ständig verändernde Teams erschweren Statistiken. Das ist zwar Zukunftsmusik, aber für mich stellt der dauerhaft offene TM da eine Bremse dar. Und zu guter letzt: Ich finde es schon im echten Fussball nervig, wenn Spieler heute hier, morgen da spielen. Bei Ab-Pfiff sind diese Wechsel dauerhaft möglich und ich mag es nicht. Es ist Unsinnig und Seltsam, dass ein Spieler innerhalb von 2 Spieltagen theoretisch für ein Team und gegen ein Team spielen kann. Für finanzielle Notlagen gibt es den Notverkauf und für sportliche Fehlplanung die Amateure.



Und schon wieder ungeschlagen:TSV!

Bodi

RE: Transfermarkt

#34 von rolf ( gelöscht ) , 09.02.2015 21:48

Zitat von Bodi im Beitrag #33
Nungut gehen wir das mal an wa.
Du enttäuschst mich nicht. Sehr schön. ;-)

Zitat von Bodi im Beitrag #33
3. Maximalgebot mit Möglichkeit sich selbst zu überbieten (derzeitige Lösung):
...
+ Ein gutes Scouting des Managers bringt Vorteile (Wann könnte ein Amateur auf dem Markt erscheinen? Transfersperre/Finanzlage des abgebenden Vereins)
...
Lange und/oder regelmäßige Onlinezeiten als Voraussetzung zum Erfolg bei einem PBM-Spiel sind ein klares Manko.

Zitat von Bodi im Beitrag #33
4. Vorschlag kein Maximalgebot (Aufsplitten in Handgeld und Ablösesumme)
...
- Die Zeit der Schnäppchen ist vorbei, Gebote die in die Nähe des potentiellen Marktwerts kommen, sind bei begehrten Spielern zu erwarten.
- Die geringe Marge von Gebot bis potentiellen Marktwert, werden die Teams in Kauf nehmen, die einen Spieler gut einsetzen können, und über genügend Kapital verfügen.
Das sind wahrscheinlich bei derzeitigen Stärkeverhältnissen Starke 2. Liga Clubs und schwache 1. Liga Clubs. Die Chance für die ganz kleinen Clubs wird kleiner ein Schnäppchen zu machen, und wenn ist es nicht mehr so gut.
Die Schnäppchen habe ich jetzt 2x nicht bekommen, da Du offensichtlich häufiger den Transfermarkt beobachten kannst. Für mich verschlechtert sich dadurch nichts.

Zitat von Bodi im Beitrag #33
Das sind so ziemlich die bisherigen, bzw. bisher Diskutierten Varianten bei Ex-Amateuren.
Es gibt da auch die von mir nochmals erwähnte Variante, alle Gebote als Spielzug abzugeben. Damit hätten alle die Möglichkeit zu bieten ohne zu häufigen Onlinezeiten gezwungen zu sein.

Zitat von Bodi im Beitrag #33
Ich bin der Meinung, dass die Transferphasen auf die Winter- und Sommerpause begrenzt sein sollten.
Ja.


Die Hesse komme!

rolf

RE: Transfermarkt

#35 von Bodi ( gelöscht ) , 10.02.2015 14:26

Zitat von rolf im Beitrag #34
Lange und/oder regelmäßige Onlinezeiten als Voraussetzung zum Erfolg bei einem PBM-Spiel sind ein klares Manko.
...


Führe ich ja auf in den folgenden zwei Punkten:

Zitat von Bodi im Beitrag #33

- Dieses Scouting kostet Zeit.
- Das Maximalgebot ist in kurzen Augenblicken erreicht, wenn ein Spieler interessant ist. Also noch mehr "Echtzeit" als unter 2., da nur ein Verein nötig ist um das Maximalgebot zu finden.



Ich bin aber ganz deiner Meinung, dass die derzeitige Lösung auch nicht gut ist. Wobei ich nicht den Faktor "investierte Zeit" als Entscheidend ansehe, sondern die Tatsache, dass die Echtzeitentscheidung noch drastischer Ausfällt mit der neuen Regelung.
Das Investieren von Zeit in ein gutes Scouting würde einem PBM Spiel alleine nicht widersprechen. Man hätte sich auch schon zu Saisonbeginn die Kader durch schauen können und notieren welche Spieler wann auf den Markt kommen könnten. Gutes Scouting hat nichts mit Echtzeit zu tun.
Um es mit dem klassischsten aller PBM Spiele zu vergleichen:
Beim Briefschach ist es auch dir überlassen, ob du über unzählige Varianten nachdenkst, die passieren könnten, oder es eben bleiben lässt.
Trotzdem halte ich die derzeitige Lösung auch nicht für besser, als die vorherige. Und zwar deshalb, weil man eben "Echtzeit snipern" muss.
Für wenig online Spieler, ist die derzeitige Lösung sogar noch schlechter, da der Zeitraum massiv kürzer ist, in der man wenigstens die Chance hat mit zu bieten.

Zitat von rolf im Beitrag #34

Die Schnäppchen habe ich jetzt 2x nicht bekommen, da Du offensichtlich häufiger den Transfermarkt beobachten kannst. Für mich verschlechtert sich dadurch nichts.



Naja das will ich eigentlich vermeiden, da jetzt mit meinen oder deinen Erfahrungen zu argumentieren. Ich arrangiere mich mit allen Lösungen und versuche die so gut es geht aus zu nutzen.
Aber es ist jedenfalls derzeit AUCH möglich, dass sehr kleine Vereine SEHR GUTE Schnäppchen machen. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass die Schnäppchen mit der Handgeld/Ablöse Splittung wesentlich weniger attraktiv werden.
Trotzdem meine derzeit bevorzugte Lösung, da ich noch keine bessere Idee habe, wie man den Echtzeitfaktor beim Bieten heraus bekommen könnte.
Weitere Möglichkeiten wären eben: Alle können das gleiche Gebot abgeben und der Zufall oder das Prestige oder was auch immer entscheidet. Gefällt mir aber auch nicht richtig.

Zitat von rolf im Beitrag #34

Es gibt da auch die von mir nochmals erwähnte Variante, alle Gebote als Spielzug abzugeben. Damit hätten alle die Möglichkeit zu bieten ohne zu häufigen Onlinezeiten gezwungen zu sein.



Dieser Vorschlag würde im Prinzip den verdeckten Geboten gleich kommen, wie sie Hollywood vorgeschlagen hat. Das wäre allerdings ein Vorschlag für eine Überarbeitung des gesamten TM, hat aber erst einmal nichts mit den Ex-Amateuren zu tun. Denn:
Diese Variante würde nur funktionieren, wenn man auch bei Ex-Amateuren kein Maximalgebot hat. Also beispielsweise über die Splittung in Ablöse und Handgeld.
Grundsätzlich fände ich verdeckte Gebote interessant, und die Lösung von Geboten als Spielzugabgabe ist sicher eine Möglichkeit.
Allerdings habe ich da auch Bedenken:
1. Tendentiell mehr Kosten um einen Spieler zu verpflichten. (Um sicher zu gehen)
2. Härtefälle denkbar, in denen Vereine enormes Pech in den Transferphasen haben und schlicht immer den kürzeren ziehen, trotz adäquater Gebote.
3. Diese Härtefälle, wären tendenziell eher unter finanzschwachen Vereinen zu finden, die es sich nicht erlauben können eben noch mal X00.000 € drauf zu legen.
4. Zusammengefasst: Ein Verlust an Planungssicherheit bei höheren Ausgaben auf dem TM.



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

Bodi

RE: Transfermarkt

#36 von Koelner , 10.02.2015 15:57

Hi Leute,

mir fehlt hier ne Option, das wenn man sich bei anderen Vereinen die Spieler anguckt denen auch ein Angebot machen kann, wo der Manager entscheiden ob er es annimmt. Und man sollte auch nur einmal in der Sasion machen können.Natürlich sollte das Gebot auch nur Aufsteigend ab Marktwert sein um krumme Dinger zu vermeiden.

weiß nicht ob die Idee umsetzbar ist, aber ein Versuch ist es Wert..


Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.(Andreas Brehme)


Sie sollen nicht glauben, dass sie Brasilianer sind, nur weil sie aus Brasilien kommen. (Paul Breitner)

 
Koelner
Beiträge: 864
Registriert am: 07.09.2010


RE: Transfermarkt

#37 von Gelöschtes Mitglied , 10.02.2015 17:55

Zitat von Koelner im Beitrag #36
Hi Leute,

mir fehlt hier ne Option, das wenn man sich bei anderen Vereinen die Spieler anguckt denen auch ein Angebot machen kann, wo der Manager entscheiden ob er es annimmt. Und man sollte auch nur einmal in der Sasion machen können.Natürlich sollte das Gebot auch nur Aufsteigend ab Marktwert sein um krumme Dinger zu vermeiden.

weiß nicht ob die Idee umsetzbar ist, aber ein Versuch ist es Wert..



Das gefällt mir absolut wobei nur 1x - wieso wenn man genug Geld hat, haben die meisten ohnehin nicht



Nur der FCD


RE: Transfermarkt

#38 von Bodi ( gelöscht ) , 10.02.2015 21:22

Möchte nochmal auf die Transferzeiten eingehen.
Ein weiterer Vorteil wäre es in Bezug auf die Vertragslaufzeiten, wenn die Transferfenster auf die Spielpausen beschränkt wären.

Denn ich finde Verträge sollten grundsätzlich am Ende der Saison auslaufen.

Ich stelle mir das so vor:
Kaufe ich einen Spieler in der Sommerpause (oder den ersten Spieltagen zu Saisonbeginn), so gilt der Vertrag nicht für 2x34 Spieltage, sondern für die nächsten 2 Spielzeiten. Also unter Umständen auch mal nur 67 Spieltage. ;-)
Keine große Sache, aber eine enorme Hilfe bei der Übersichtlichkeit.

Kaufe ich einen Spieler in der Winterpause, so gilt der Vertrag für 1 1/2 oder 2 1/2 Spielzeiten. Das ist mir eigentlich egal, wobei ich 2 1/2 bevorzuge, da ich es für "schlechter" halte und die Winterpause nicht bevorzugen wollen würde.

Somit würden sich diese chaotischen Zustände von ganz alleine erledigen, und eine Anpassung, wie ich ich sie zu den Vertragsverlängerungen vorgeschlagen habe (Nicht verlängern um sondern bis), wäre hinfällig. (Lediglich um eine manuelle Anpassung der vorhanden Verträge könnte man sich unterhalten)

Vertragsverhandlungen bei auslaufenden Verträgen, würde ich leicht früher möglich machen. Beispielsweise 20 Spieltage vor Vertragsende. Somit wäre die Winterpause (oder kurz davor) der Zeitpunkt in dem das in aller Regel abgehandelt wird. Bei unwilligen Spielern, wäre die Winterpause die letzte Chance den Spieler zu verkaufen. Erfolgt keine Verlängerung läuft der Vertrag wirklich aus und in der Sommerpause besteht auch nicht mehr die Möglichkeit diesen Spieler zu verkaufen. Auch den Verkauf unter Wert, würde ich für solche Spieler die Rückrunde dann sperren. Handeln im Winter oder der Spieler ist weg!


Sicher gefällt das einigen nicht, weil es sehr schöne Möglichkeiten bietet derzeit.
So kann man Spieler die vor einer guten Aufwertung stehen noch kurz vor der Saisonberechnung fett unter Druck setzen und einen tollen langen Vertrag aushandeln. Gleichzeitig sind die negativen Effekte der Druck-Verhandlung mit der Saisonauswertung wieder weg.
Alte Säcke kann man genau anders herum nach der Saisonaufwertung noch mal zusätzlich pushen durch "Honig ums Maul schmier" Veträge, da diese ohnehin keine sehr viel teureren Verträge erhalten werden. Diese Effekte der Vertragsverlängerungen, wären nicht so leicht zu "Exploiten" wenn die Vertragsverlängerungen im Winter stattfinden.

Mein Hauptgrund ist aber die Übersichtlichkeit und klare Logik. Mir gefällt es schlicht nicht, wie das gelöst ist. Auslaufende Verträge mitten in der Saison. Verkäufe bei vollem Marktwert mit einem Spieltag Restlaufzeit. Auch wenn ihr teilweise den Vergleich zu recht nicht mögt: Hier ist mir das Spiel ohne ersichtlichen Grund zu weit weg von der Realität. Verstehe schlicht den Vorteil oder Sinn dahinter nicht. Hier sind nur minimale Anpassungen nötig, die das Spiel übersichtlicher und logischer werden ließen.


Zu direkten Geboten:
Dagegen habe ich grundsätzlich nix. Habe etwas ähnliches ja auch schon mal vorgeschlagen. Aber bitte nur in Kombination mit der Transferzeiten-Beschränkung.



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

Bodi

RE: Transfermarkt

#39 von scabinho , 10.02.2015 22:02

Wird das alles noch später im Thread "Ergebnisse der Ideen..." weitergeführt oder ist das hinfällig? Der TM ist ja auch dort ein Thema.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.251
Registriert am: 06.09.2010


RE: Transfermarkt

#40 von Bodi ( gelöscht ) , 10.02.2015 22:04

Zitat von scabinho im Beitrag #39
Wird das alles noch später im Thread "Ergebnisse der Ideen..." weitergeführt oder ist das hinfällig? Der TM ist ja auch dort ein Thema.



Ich bin ja ein Freund von "Ein Thread pro Thema"-Politik. Finde das zu unübersichtlich.



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

Bodi

RE: Transfermarkt

#41 von Koelner , 10.02.2015 22:04

Zitat von Schalker im Beitrag #37
Zitat von Koelner im Beitrag #36
Hi Leute,

mir fehlt hier ne Option, das wenn man sich bei anderen Vereinen die Spieler anguckt denen auch ein Angebot machen kann, wo der Manager entscheiden ob er es annimmt. Und man sollte auch nur einmal in der Sasion machen können.Natürlich sollte das Gebot auch nur Aufsteigend ab Marktwert sein um krumme Dinger zu vermeiden.

weiß nicht ob die Idee umsetzbar ist, aber ein Versuch ist es Wert..



Das gefällt mir absolut wobei nur 1x - wieso wenn man genug Geld hat, haben die meisten ohnehin nicht


stimmt Kohle gibs kaum..


Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.(Andreas Brehme)


Sie sollen nicht glauben, dass sie Brasilianer sind, nur weil sie aus Brasilien kommen. (Paul Breitner)

 
Koelner
Beiträge: 864
Registriert am: 07.09.2010


RE: Transfermarkt

#42 von Bodi ( gelöscht ) , 15.02.2015 12:03

Als Freund der Ein Thema pro Thread Politik greife ich hier mal Flos Kritik auf und antworte hier im Transfermarkt Thread.

In der letzten Sommerpause, haben viele Vereine einen oder mehrere Wunschspieler nicht bekommen. Das waren teilweise Recht seltsame Entscheidungen, wenn ich da z.B an den Stürmer denke der nicht nach Darmstadt wollte.
Prinzipiell finde ich diese Regel nicht schlecht. Auch wenn ich selbst auf meinen Traumspieler verzichten musste, kann ich damit gut leben. Denn man hat ja die Möglichkeit sich ähnliche Spieler zu holen. Wie seht ihr das? Raubt euch das den Spass oder könnt ihr darüber auch ein wenig lachen?
Gibt es vielleicht Ideen wie man diese Regel noch besser machen könnte? Das Vorgeschlagene Handgeld fände ich nicht verkehrt um einen Spieler doch noch zu überzeugen.

Wie gesagt auf dem TM hat diese Regel ihren Reiz für mich persönlich.
Was ich aber als enorme Spassbremse empfinden würde, wenn ein Spieler der lange im Verein ist, einfach sagt: Nö ich will nich mehr. Ich habe das noch nicht erlebt, aber stimmt es, dass das passieren kann?



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

Bodi

RE: Transfermarkt

#43 von Hollywood , 15.02.2015 12:20

ich finde das eine sehr gute sache so wie es ist.

 
Hollywood
Beiträge: 1.654
Registriert am: 19.02.2013


RE: Transfermarkt

#44 von scabinho , 15.02.2015 23:25

"Nö, ich will nicht mehr!" gibt es schon mehr oder weniger.
Setzt sich der Spieler nicht mehr an den Verhandlungstisch, kannst du ihn ja überreden. Und seine fehlende Motivation, weiterhin für den Verein zu spielen, kannst du mit besseren Vertragsbedingungen (für ihn) ausgleichen. Das erhöht aber nur die Chance, dein Gegenüber darf am Verhandlungstag keinen schlechten Tag erwischen.

Ein "Nein" kommt von Spielern ab 35 Jahren. Sie planen dann ihr Karriere-Ende. Nicht ganz! Sollten sie sich in einer guten Form befinden, setzen sie sich nochmal an den Verhandlungstisch.

Ab 36 ist dann Ende.

Beim Kauf ist das eben anders.
Mit der Überredung zu bleiben, versucht man ja jemandem seine gewohnten Strukturen beizubehalten, ein Pluspunkt. Beim Kauf zwingt man neue Strukturen auf.
Und diese Struktur möchte sich so manch einer aussuchen.
Ich finde es absolut nachvollziehbar, dass nicht jeder Top-Spieler in jedem unbekannten Verein spielen möchte. Auch nicht für mehr Gehalt! Und das sind hier bei Ab-Pfiff nicht viele.
Es ist wohl auch niemandem aufgefallen, dass seit der Einführung dieser Logik auch deutlich mehr Spieler auf dem Markt zu finden sind.

Ich bleibe dabei: Manche Spieler spielen nicht bei jedem Verein, egal für welches Gehalt.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.251
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 15.02.2015 | Top

RE: Transfermarkt

#45 von Bodi ( gelöscht ) , 16.02.2015 12:16

Also um das noch mal klar zu kriegen:
Bei Verhandlungen kann es passieren, dass ein Spieler eine niedrigere Bereitschaft zum Verlängern hat, als dies Normal wäre, die man dann aber durch bessere Konditionen ausgleichen kann?
Zudem gibt es bei dieser im Hintergrund laufenden Verhandlungsbereitschaft auch ne Art Tagesform/Laune? Das bedeutet, heute mag der Spieler nicht und morgen nimmt er eventuell das gleiche Angebot an?



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

Bodi

RE: Transfermarkt

#46 von Flo , 16.02.2015 16:02

Zitat von scabinho im Beitrag #44
"Nö, ich will nicht mehr!" gibt es schon mehr oder weniger.
Setzt sich der Spieler nicht mehr an den Verhandlungstisch, kannst du ihn ja überreden. Und seine fehlende Motivation, weiterhin für den Verein zu spielen, kannst du mit besseren Vertragsbedingungen (für ihn) ausgleichen. Das erhöht aber nur die Chance, dein Gegenüber darf am Verhandlungstag keinen schlechten Tag erwischen.

Ein "Nein" kommt von Spielern ab 35 Jahren. Sie planen dann ihr Karriere-Ende. Nicht ganz! Sollten sie sich in einer guten Form befinden, setzen sie sich nochmal an den Verhandlungstisch.

Ab 36 ist dann Ende.

Beim Kauf ist das eben anders.
Mit der Überredung zu bleiben, versucht man ja jemandem seine gewohnten Strukturen beizubehalten, ein Pluspunkt. Beim Kauf zwingt man neue Strukturen auf.
Und diese Struktur möchte sich so manch einer aussuchen.
Ich finde es absolut nachvollziehbar, dass nicht jeder Top-Spieler in jedem unbekannten Verein spielen möchte. Auch nicht für mehr Gehalt! Und das sind hier bei Ab-Pfiff nicht viele.
Es ist wohl auch niemandem aufgefallen, dass seit der Einführung dieser Logik auch deutlich mehr Spieler auf dem Markt zu finden sind.

Ich bleibe dabei: Manche Spieler spielen nicht bei jedem Verein, egal für welches Gehalt.


ok dann möchte ich aber das nachträglich meine ganzen Pokalsiege dauerhaft zum Prestige dazugezählt wird. Es kann nunmal nicht sein dass man den Pokal attraktiver gestalten will ich aber beim Kauf neuer Spieler keinen Vorteil bei den Verhandlungen habe als rekordpokalsieger.

 
Flo
Beiträge: 5.732
Registriert am: 07.09.2010


RE: Transfermarkt

#47 von Gelöschtes Mitglied , 16.02.2015 17:06

Zitat von Flo im Beitrag #46

ok dann möchte ich aber das nachträglich meine ganzen Pokalsiege dauerhaft zum Prestige dazugezählt wird. Es kann nunmal nicht sein dass man den Pokal attraktiver gestalten will ich aber beim Kauf neuer Spieler keinen Vorteil bei den Verhandlungen habe als rekordpokalsieger.

Der Pokal läuft autark und hat keine Relevanz für die Liga, somit sind die Erfolge im Pokal auch als solches zu werten - unwichtig
Das ist hart und nicht wirklich zu verstehen, macht aber Sinn.



Nur der FCD


RE: Transfermarkt

#48 von Flo , 16.02.2015 18:07

Zitat von Schalker im Beitrag #47
Zitat von Flo im Beitrag #46

ok dann möchte ich aber das nachträglich meine ganzen Pokalsiege dauerhaft zum Prestige dazugezählt wird. Es kann nunmal nicht sein dass man den Pokal attraktiver gestalten will ich aber beim Kauf neuer Spieler keinen Vorteil bei den Verhandlungen habe als rekordpokalsieger.

Der Pokal läuft autark und hat keine Relevanz für die Liga, somit sind die Erfolge im Pokal auch als solches zu werten - unwichtig
Das ist hart und nicht wirklich zu verstehen, macht aber Sinn.


macht wirklich keinen sinn. bei neuen spielern die ich fürs team kaufen will (und mit dem ich ja liga und pokal spiele) wirds sich bei den stars am prestigewert orientiert. da sollen dann aber nur ligaergebnisse zählen... ahja macht sinn

vllt ist das auch eine der punkte warum einige den pokal für sinnlos halten, da man nichtmal.prestige dazubekommt. geh ich im pokal auf alles und gewinn kanns sein das ich in der liga am ende einen platz verliere. dann hab ich trotz pokalsieg am ende nen schlechteren prestigewert nur weil ich in der liga nen platz schlächter belegt habe.

tut mir leid das ist in meinen augen nicht durchdacht

schließlich ist es nunmal der prestigewert des gesamten vereins. und bei der außenwirkung meines vereins spielen halt alle erfolge und misserfolge eine rolle und da gehört der pokal nunmal auch dazu

 
Flo
Beiträge: 5.732
Registriert am: 07.09.2010

zuletzt bearbeitet 16.02.2015 | Top

RE: Transfermarkt

#49 von Bodi ( gelöscht ) , 16.02.2015 22:19

Zitat von Flo im Beitrag #48
Zitat von Schalker im Beitrag #47
Zitat von Flo im Beitrag #46

ok dann möchte ich aber das nachträglich meine ganzen Pokalsiege dauerhaft zum Prestige dazugezählt wird. Es kann nunmal nicht sein dass man den Pokal attraktiver gestalten will ich aber beim Kauf neuer Spieler keinen Vorteil bei den Verhandlungen habe als rekordpokalsieger.

Der Pokal läuft autark und hat keine Relevanz für die Liga, somit sind die Erfolge im Pokal auch als solches zu werten - unwichtig
Das ist hart und nicht wirklich zu verstehen, macht aber Sinn.


macht wirklich keinen sinn. bei neuen spielern die ich fürs team kaufen will (und mit dem ich ja liga und pokal spiele) wirds sich bei den stars am prestigewert orientiert. da sollen dann aber nur ligaergebnisse zählen... ahja macht sinn

vllt ist das auch eine der punkte warum einige den pokal für sinnlos halten, da man nichtmal.prestige dazubekommt. geh ich im pokal auf alles und gewinn kanns sein das ich in der liga am ende einen platz verliere. dann hab ich trotz pokalsieg am ende nen schlechteren prestigewert nur weil ich in der liga nen platz schlächter belegt habe.

tut mir leid das ist in meinen augen nicht durchdacht

schließlich ist es nunmal der prestigewert des gesamten vereins. und bei der außenwirkung meines vereins spielen halt alle erfolge und misserfolge eine rolle und da gehört der pokal nunmal auch dazu



Also vielleicht bin ich ja da nen bissl kleinlich, aber ich hab deine Kritik aus dem Pokalthread zum Transfermarkt, nicht in den Transfermarkt Thread geholt, um jetzt hier über den Pokal zu diskutieren.
Und nein: Ich will dir den Mund nicht verbieten. Ich finde es nur schade, das beim Durchlesen von den Threads immer solche konfusen Diskussionsverläufe entstehen, oft mit Bezug auf den eigenen Verein. Das erschwert eine Meinungsbildung enorm.
Ja, der Prestigewert hat Einfluss auf die von dir kritisierte Tatsache, dass Spieler sich auf dem Transfermarkt auch mal gegen einen Wechsel entscheiden. Aber nein, wie der Prestigewert entsteht, ist hier nicht das Thema.

Offtopic:
Was ich davon abgesehen nicht so ganz verstehen kann ist wie du auf die Idee kommst rückwirkend Prestige für deine Pokalsiege (und das Dauerhaft?) erhalten zu wollen.

Wenn ich richtig informiert bin, bekommen Pokalsieger doch schon 2 Punkte Prestige. Jetzt könnte man vielleicht überlegen ob diese Punkte etwas länger erhalten bleiben. Beispielsweise im ersten Jahr 2 und in den drei darauf folgenden Jahren 1 Punkt. Eben ähnlich wie bei der 4-Jahres-Wertung ein etwas längerer Effekt. Aber darüber hinaus? Also ab Saison 9 Abwärts?
So weit ich informiert bin hat keiner der Meister oder Super-Platzierten der Liga da noch einen Effekt aus dieser Zeit. Wieso sollte das beim Pokal anders sein?



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

Bodi

RE: Transfermarkt

#50 von scabinho , 17.02.2015 10:57

Es sind 4 Prestige-Punkte, Bodi und ja, er kann das gleiche Angebot, dass er zuvor abgelehnt hat, annehmen.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.251
Registriert am: 06.09.2010


   

geplanter Transfer
Anmerkungen zur Spielübersicht & Fehler

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz