RE: Kohle

#2926 von scabinho , 21.06.2015 00:08

Zitat von Schalker im Beitrag #2925
So heute mal wieder von Öko-Zeugs überrascht worden und statt Chili con Carne einfach mal Chili sin Carne mit Tofu gegessen und was soll ich sagen: einfach klasse. Schritt für Schritt kann ich langsam ganz auf Fleisch verzichten und ich glaube gesünder ist es auch. Hätte mir das mal jemand vorausgesagt ...
Wenn ich jetzt noch einen Ersatz für gute Salami finde ist das Thema Wurst auch bald durch.

Aber uns Dampfern sagen, wir sollen rauchen wie Männer!


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 7.470
Registriert am: 06.09.2010


RE: Kohle

#2927 von Hollywood , 21.06.2015 08:03

jetzt wird mir einiges klar, deine jungs nehmen dich nicht mehr ernst.
nininho hat dich wohl erwischt, auf dem trainingsplatz rum brüllen wie der erste mensch und dann zu hause tofu essen.
lass dir schnell wieder eier wachsen, sonst wird er echt bald russe.

 
Hollywood
Beiträge: 1.320
Registriert am: 19.02.2013


RE: Kohle

#2928 von Timbugtwo , 21.06.2015 12:53

Zitat von scabinho im Beitrag #2926
Zitat von Schalker im Beitrag #2925
So heute mal wieder von Öko-Zeugs überrascht worden und statt Chili con Carne einfach mal Chili sin Carne mit Tofu gegessen und was soll ich sagen: einfach klasse. Schritt für Schritt kann ich langsam ganz auf Fleisch verzichten und ich glaube gesünder ist es auch. Hätte mir das mal jemand vorausgesagt ...
Wenn ich jetzt noch einen Ersatz für gute Salami finde ist das Thema Wurst auch bald durch.

Aber uns Dampfern sagen, wir sollen rauchen wie Männer!


Nicht nur das ..es ist erwiesen das es NICHT gesünder ist UND ..für die Sojaplantagen werden mehr Regenwälder kaputt gemacht als für alles andere ;)





NUR DER BVB
Es war Liebe auf den ersten Blick
Nur für dich Borussia verpass ich keinen Kick
Ich erinner mich noch an das erste mal
Ich war Jung und trug voller Stolz deinen Schal

Durch meine Adern fliesst anstatt Rot
Schwarz und Gelbes Blut und zwar bis in den Tot
Du bist meine Liebe mein Stolz mein Verein
Für dich schwenk ich Fahnen hau auf Trommeln und stimm ein.........



Das Fussballherz schlägt im Pott

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.791
Registriert am: 07.09.2010


RE: Kohle

#2929 von Christian O. , 21.06.2015 14:05

Zitat von Timbugtwo im Beitrag #2928
Zitat von scabinho im Beitrag #2926
Zitat von Schalker im Beitrag #2925
So heute mal wieder von Öko-Zeugs überrascht worden und statt Chili con Carne einfach mal Chili sin Carne mit Tofu gegessen und was soll ich sagen: einfach klasse. Schritt für Schritt kann ich langsam ganz auf Fleisch verzichten und ich glaube gesünder ist es auch. Hätte mir das mal jemand vorausgesagt ...
Wenn ich jetzt noch einen Ersatz für gute Salami finde ist das Thema Wurst auch bald durch.

Aber uns Dampfern sagen, wir sollen rauchen wie Männer!


Nicht nur das ..es ist erwiesen das es NICHT gesünder ist UND ..für die Sojaplantagen werden mehr Regenwälder kaputt gemacht als für alles andere ;)



Kommt immerdarauf an wer die Studie zahlt! ;-)

 
Christian O.
Beiträge: 1.049
Registriert am: 19.09.2014


RE: Kohle

#2930 von Gelöschtes Mitglied , 21.06.2015 14:20

Wenn ich 2x in 48 Jahren Tofu esse wird dafür der Anteil gefällter Bäume nicht sprungartig steigen. Wenn ich meinen Wohnort sehe vermute ich sogar es werden mehr Bäume gefällt um die Windrädchen aufzustellen wie für die Tofu-Leute, Windräder werden hier mitten in den Wald gepflanzt und zwar in Rudeln.
Das ich mich schon längere Zeit davon abwenden möchte etwas zu esen das ein Gesicht hatte ist ein anderer Grund und der Metzger und ich kennen uns zwar aber dicke Freundschaft wird daraus nicht mehr.



zuletzt bearbeitet 21.06.2015 14:23 | Top

RE: Kohle

#2931 von Timbugtwo , 21.06.2015 15:00

Zitat von Schalker im Beitrag #2930
Wenn ich 2x in 48 Jahren Tofu esse wird dafür der Anteil gefällter Bäume nicht sprungartig steigen. Wenn ich meinen Wohnort sehe vermute ich sogar es werden mehr Bäume gefällt um die Windrädchen aufzustellen wie für die Tofu-Leute, Windräder werden hier mitten in den Wald gepflanzt und zwar in Rudeln.
Das ich mich schon längere Zeit davon abwenden möchte etwas zu esen das ein Gesicht hatte ist ein anderer Grund und der Metzger und ich kennen uns zwar aber dicke Freundschaft wird daraus nicht mehr.




Ja was jetzt fleischfrei oder doch selten Fleischersatz ...... beides ist schwierig ;) Es geht ja net nur um Tofu ...so ziemlich alle ersatzprodukte sind aus SOja . Und wenn du nur vor deiner Haustür schaust hast sicher recht , aber in unseren Breitengraden dürfte es auch schwer werden Regenwälder abzuholzen ;) ! Fakt ist das in Brasilien und Argentinien zur zeit massenrodungen stattfinden um den grossen Hunger nach Sojaprodukten stillen zu können . Ist also sehr Kontraproduktiv das ganze

@Christian gerade was das betrifft mache ich mich weder bei den Militanten Veganerseiten noch auf den FLeisch for life seiten schlau sondern recherchiere in Wissenschaftlichen Kreisen und diese Aussage ist leider fakt . Ebenso ist fakt das der Mensch ein Allesfresser ist und somit von Gemüse Obst und auch von Fleisch die Nährstoffe braucht und Ersatzprodukte gibt es zwar wie Sand am Meer aber geben sie halt nicht zu 100% das was man braucht





NUR DER BVB
Es war Liebe auf den ersten Blick
Nur für dich Borussia verpass ich keinen Kick
Ich erinner mich noch an das erste mal
Ich war Jung und trug voller Stolz deinen Schal

Durch meine Adern fliesst anstatt Rot
Schwarz und Gelbes Blut und zwar bis in den Tot
Du bist meine Liebe mein Stolz mein Verein
Für dich schwenk ich Fahnen hau auf Trommeln und stimm ein.........



Das Fussballherz schlägt im Pott

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.791
Registriert am: 07.09.2010

zuletzt bearbeitet 21.06.2015 | Top

RE: Kohle

#2932 von Gelöschtes Mitglied , 21.06.2015 15:41

Fleisch, Fleischersatz ... beides ist schwierig..... ich habe damit kein Problem und mache mir da auch keines. Wenn ich Leute sehe die täglich zu irgendeinem Metzger rennen sollten die sich Gedanken machen. Für mich persönlich habe ich seit über 10 Jahren kein Stück Fleisch mehr gekauft um es zuzubereiten, ich esse aber trotzdem hier und da mal Fleisch aber grenze das freiwillig großräumig ein. Habe ich Hunger auf eine Curry kaufe ich sie, aber gegen einen guten Salat habe ich nichts mehr einzuwenden. Körperlich mache ich keine Mangelerscheinungen aus, was irgendwelche von wem auch immer gesponsorten Verbände und Organisationen erzählen interessiert mich 0,0
Was Ärzte erzählen juckt mich null, wenn ich einige sehe mit denen ich in der Schule war und die so gesund leben und was aus denen inzwischen geworden ist, na danke. Fängt bei den Zähnen an und geht bis hin zur Rheuma-Liga. Eine Bekannte die ein Fitnessstudio hatte und immer Körner gefuttert hatte ist mit 26 gestorben, wenn es sein soll dann soll es sein. Ich halte es wie meine Oma, ich esse was mir schmeckt und werde damit alt genug, hätte meine Oma auf ihren Arzt gehört wäre sie 15 Jahre früher gegangen und hätte keine Freude mehr gehabt mit all den Einschränkungen.
Zum essen, ich kann auch gut mit Fisch leben usw. Fleisch vermisse ich immer seltener. Trotzdem bin ich noch Lichtjahre vom Vegetarier entfernt. Es gibt inzwischen ja auch genug Länder wo die Nahrung lieber im Autotank landet, aber darauf werde ich noch weniger verzichten.



zuletzt bearbeitet 21.06.2015 15:44 | Top

RE: Kohle

#2933 von Timbugtwo , 21.06.2015 17:47

Ich esse auch was schmeckt ...... und ich machen mir sicher keine gedanken wenn ich zu meinem Metzger des vertrauens gehe . Die die billig fleisch holen und so die massentierhaltung unterstützen ok aber nicht jeder der zum metzger geht sollte sich gedanken machen . Genau das sind aussagen die ich nicht verstehe





NUR DER BVB
Es war Liebe auf den ersten Blick
Nur für dich Borussia verpass ich keinen Kick
Ich erinner mich noch an das erste mal
Ich war Jung und trug voller Stolz deinen Schal

Durch meine Adern fliesst anstatt Rot
Schwarz und Gelbes Blut und zwar bis in den Tot
Du bist meine Liebe mein Stolz mein Verein
Für dich schwenk ich Fahnen hau auf Trommeln und stimm ein.........



Das Fussballherz schlägt im Pott

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.791
Registriert am: 07.09.2010


RE: Kohle

#2934 von Christian O. , 21.06.2015 17:53

Zitat von Timbugtwo im Beitrag #2931
@Christian gerade was das betrifft mache ich mich weder bei den Militanten Veganerseiten noch auf den FLeisch for life seiten schlau sondern recherchiere in Wissenschaftlichen Kreisen und diese Aussage ist leider fakt . Ebenso ist fakt das der Mensch ein Allesfresser ist und somit von Gemüse Obst und auch von Fleisch die Nährstoffe braucht und Ersatzprodukte gibt es zwar wie Sand am Meer aber geben sie halt nicht zu 100% das was man braucht


Es geht ja um Vegetarier nicht Veganer, oder?
Also ich lebe seid 8 Jahren mit vegetarischer Kost und bin nicht gestorben. ;-)
Das hat man ja noch teilweise geglaubt.
Nebenbei bin ich auch sportlich aktiv. Gehe trainieren ins Fitnessstudio und laufe auch gerne Marathons. ;-)
Lt. meinem Arzt leide ich auch nicht unter Mangelerscheinungen.

Ich nehme an du weißt auch das die Ernährungspyramide auf den Kopf gestellt wurde.
Nur mehr einmal Fleich in der Woche wird empfohlen und nicht mehr 5-6mal.
Wer weis was als nächstes kommt? ;-)

Für Soya und sonstiges die Regenwälder abzuholzen geht gar nicht.
Man bekommt von dort dann auch noch Genmanipuliertes Soya! :(
Aber als Vegetarier muss man ja kein Soya essen.

 
Christian O.
Beiträge: 1.049
Registriert am: 19.09.2014


RE: Kohle

#2935 von Gelöschtes Mitglied , 21.06.2015 18:10

Zitat von Christian O. im Beitrag #2934

Man bekommt von dort dann auch noch Genmanipuliertes Soya! :(
Aber als Vegetarier muss man ja kein Soya essen.

Ich denke wenn diese Bevölkerungsexplosion anhält wird man in Zukunft noch einiges an Genmanipulierten Dingen essen wie sonst sollte Mutter Erde diese Massen noch ernähren?

@tim
Mit dem Satz ...zum Metzger .... damit meinte ich jeder der Fleisch isst, vielleicht viel Fleisch isst und dazu die Wurst in der sich allerlei Abfall befindet sollte sich wegen seiner Gesundheit den einen oder anderen Gedanken machen. Ich mache mir auch Gedanken wenn ich meine nicht mehr ganz jungen Eltern sehe, die essen viel Grünzeug aber eben auch 5 oder 6 x Fleisch dazu, das wäre mir heute einfach zuviel. Und da jeder der ein Geschäft betreibt am Ende auf Profit aus ist traue ich auch keinem Metzger zu 100%. Der kann ja ehrlich sein, nur der Futtermittelhersteller ist vielleicht ein schlimmer Finger und schon ist das Vertrauen weg.Am Ende werden wir überall belogen und beschissen und da machen die Fleischproduzenten keine Ausnahme. So lange niemand etwas aufdeckt ist es okay, ich habe mal sehr gerne Corned Beef gegessen, seit dem Skandal damals nie wieder angerührt. Bei manchen Dingen wäre es besser man weiß es erst gar nicht. Im Rahmen seiner Möglichkeiten kann ein Metzger natürlich einiges garantieren, Frage ist nur wie groß ist sein Rahmen. Ich liebe auch Kalbsleberwurst, solange ich verdänge was da drin ist und was ich da eigentlich wirklich esse. Vor allem mit was die so streichfähig gemacht wird, lecker....
Wenn ich aber speziell in Bayern Menschen sehe die Innereien lieben oder gerührtes Hammelhirn, da denke ich .... ach das sage ich lieber nicht. Bon Appétit



zuletzt bearbeitet 21.06.2015 18:23 | Top

RE: Kohle

#2936 von Timbugtwo , 21.06.2015 18:30

Zitat von Schalker im Beitrag #2935
Zitat von Christian O. im Beitrag #2934

Man bekommt von dort dann auch noch Genmanipuliertes Soya! :(
Aber als Vegetarier muss man ja kein Soya essen.

Ich denke wenn diese Bevölkerungsexplosion anhält wird man in Zukunft noch einiges an Genmanipulierten Dingen essen wie sonst sollte Mutter Erde diese Massen noch ernähren?

@tim
Mit dem Satz ...zum Metzger .... damit meinte ich jeder der Fleisch isst, vielleicht viel Fleisch isst und dazu die Wurst in der sich allerlei Abfall befindet sollte sich wegen seiner Gesundheit den einen oder anderen Gedanken machen. Ich mache mir auch Gedanken wenn ich meine nicht mehr ganz jungen Eltern sehe, die essen viel Grünzeug aber eben auch 5 oder 6 x Fleisch dazu, das wäre mir heute einfach zuviel. Und da jeder der ein Geschäft betreibt am Ende auf Profit aus ist traue ich auch keinem Metzger zu 100%. Der kann ja ehrlich sein, nur der Futtermittelhersteller ist vielleicht ein schlimmer Finger und schon ist das Vertrauen weg.Am Ende werden wir überall belogen und beschissen und da machen die Fleischproduzenten keine Ausnahme. So lange niemand etwas aufdeckt ist es okay, ich habe mal sehr gerne Corned Beef gegessen, seit dem Skandal damals nie wieder angerührt. Bei manchen Dingen wäre es besser man weiß es erst gar nicht. Im Rahmen seiner Möglichkeiten kann ein Metzger natürlich einiges garantieren, Frage ist nur wie groß ist sein Rahmen. Ich liebe auch Kalbsleberwurst, solange ich verdänge was da drin ist und was ich da eigentlich wirklich esse. Vor allem mit was die so streichfähig gemacht wird, lecker....
Wenn ich aber speziell in Bayern Menschen sehe die Innereien lieben oder gerührtes Hammelhirn, da denke ich .... ach das sage ich lieber nicht. Bon Appétit



Ich komme vom lande da kannst den ganzen weg vom tier zur wurdt zuguvken . Aber ich sag es mal mit deinen worten im damofthreat. Wir sterben sowieso und dann esse ich lieber fleisch wie nen mann xD





NUR DER BVB
Es war Liebe auf den ersten Blick
Nur für dich Borussia verpass ich keinen Kick
Ich erinner mich noch an das erste mal
Ich war Jung und trug voller Stolz deinen Schal

Durch meine Adern fliesst anstatt Rot
Schwarz und Gelbes Blut und zwar bis in den Tot
Du bist meine Liebe mein Stolz mein Verein
Für dich schwenk ich Fahnen hau auf Trommeln und stimm ein.........



Das Fussballherz schlägt im Pott

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.791
Registriert am: 07.09.2010


RE: Kohle

#2937 von joey , 22.06.2015 09:53

Zum Thema Gesundheit und Fleisch: In der Onkologie hab ich mal gelernt, dass ein exzessiver Fleischkonsum das Risiko für Magenkrebs erhöht. Das ist wohl nachgewiesen. Ein totaler Verzicht senkt das Risiko aber nicht, im Vergleich zu einem mäßigen Konsum.

Alle anderen evtl. negativen Erscheinungen haben darüber hinaus nichts mit dem Fleischkonsum an sich, sondern vielmehr mit der Herstellung, Verarbeitung, Lagherung und Zubereitung zu tun.

Aber wie Schalker schon schreibt, es gibt Menschen, die sehr gesundheitsbewusst leben und andere, die sich darum einen Dreck scheren. Wen es von denen zuerst erwischt kann niemand sagen.

Generell ist für den Menschen das gesund, was ihn hunderttausende Jahre lang hat überleben lassen. Und das ist eine ausgewogene Ernährung (Fleisch, Früchte, Pilze etc., alles was der prähistorische und steinzeitliche Speiseplan zu bieten hatte). Und genauso wichtig ist ausreichend Bewegung. Mangelnde (auch soziale) Aktivität ist, neben Dauerstress, der größte Risikofaktor für so ziemlich alle Erkrankungen, sowohl psychische als auch körperliche.




EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.670
Registriert am: 23.12.2010


RE: Kohle

#2938 von scabinho , 22.06.2015 10:57

Naja, man könnte die Theorie auch umdrehen.
(Nicht ganz ernst gemeint und ich weiss, dass andere Faktoren eine grössere Rolle spielen)
Aber von Jahrhundert zu Jahrhundert ernährt sich der Mensch doch immer schlechter. Gammelfleisch, gespritztes Obst und Gemüse, Fast-Food, massenhaft künstliche Zusatzstoffe, medikamentenverseuchtes Fleisch, etc. etc. etc. und doch steigt die Lebenserwartung des Menschen stetig an.

Zum Thema Veganismus:
Ich ziehe vor Veganern meinen Hut! Respekt wenn sie dies zu 100 Prozent konsequent durchziehen.
Respekt auch vor Vegetarier, die einfach sagen: Ich esse kein Fleisch.
Was ich aber gar nicht leiden kann, sind Vegetarier, die meinen, mir mit ihren (Echt-)Lederstiefeln auf die Füsse treten zu müssen, weil ich Fleischesser bin, sich gleichzeitig aber einen Käse darum kümmern, woher ihre Eier, Milch und Kosmetika kommen.
Ich bin überzeugten Vegetariern begegnet, die Wildleder-Jacken trugen oder eben nur noch diese eine Wurst gegessen haben, weil sie so schmeckte. Oder auch solchen, die von einem Tag auf den anderen plötzlich auf Löwenzahn machten (war wohl gerade in) und in eriner spektakulären Aktion den Laden einer amerikanischen Burger-Kette stürmen und besetzen wollten. Den ein oder anderen sah ich dort ca. 6 Wochen später genüsslich in den Double-Bacon beissen.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 7.470
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 22.06.2015 | Top

RE: Kohle

#2939 von Christian O. , 22.06.2015 17:28

Zitat von scabinho im Beitrag #2938
Naja, man könnte die Theorie auch umdrehen.
(Nicht ganz ernst gemeint und ich weiss, dass andere Faktoren eine grössere Rolle spielen)
Aber von Jahrhundert zu Jahrhundert ernährt sich der Mensch doch immer schlechter. Gammelfleisch, gespritztes Obst und Gemüse, Fast-Food, massenhaft künstliche Zusatzstoffe, medikamentenverseuchtes Fleisch, etc. etc. etc. und doch steigt die Lebenserwartung des Menschen stetig an.

Zum Thema Veganismus:
Ich ziehe vor Veganern meinen Hut! Respekt wenn sie dies zu 100 Prozent konsequent durchziehen.
Respekt auch vor Vegetarier, die einfach sagen: Ich esse kein Fleisch.
Was ich aber gar nicht leiden kann, sind Vegetarier, die meinen, mir mit ihren (Echt-)Lederstiefeln auf die Füsse treten zu müssen, weil ich Fleischesser bin, sich gleichzeitig aber einen Käse darum kümmern, woher ihre Eier, Milch und Kosmetika kommen.
Ich bin überzeugten Vegetariern begegnet, die Wildleder-Jacken trugen oder eben nur noch diese eine Wurst gegessen haben, weil sie so schmeckte. Oder auch solchen, die von einem Tag auf den anderen plötzlich auf Löwenzahn machten (war wohl gerade in) und in eriner spektakulären Aktion den Laden einer amerikanischen Burger-Kette stürmen und besetzen wollten. Den ein oder anderen sah ich dort ca. 6 Wochen später genüsslich in den Double-Bacon beissen.




Ja Extremismus ist nie gut! In diesen einen verfallen meistens diejenigen die gerade damit begonnen haben, aber ausnahmen bestätigen die Regel.
Ich bin Vegetarier der Tiere wegen und daher müsste ich eigentlich Vegan leben, schaffe ich aber nicht so ganz. (Käse, Milch zum Kaffe und Sahne zum Kochen)

Wie die Tiere zurzeit behandelt werden ist einfach nicht human, wenn es das sein kann. Ist mehr wie im Horrorfilm Hostel!
Das Tier ist zum Produkt verkommen. Ihm wird sogar das fühlen oder die Seele abgesprochen.

Und dann kommts ja noch! Was da alles heutzutage ins Essen gemischt wird, lässt einen schleichend krank werden.
Da hilft es auch nicht einfach nur Vegetarier zu sein. Am besten man bereitet sich sein Essen selbst zu und verzichtet auf Pestizide.

... aber, der Körper ist ein Wunder!
Was der alles aushält ...


.edit: Aber das leben soll schon noch Freude bereiten
Es ist nur zurzeit etwas aus dem Ruder gelaufen auf unserer Erde.... und das nicht nur beim Essen ....

 
Christian O.
Beiträge: 1.049
Registriert am: 19.09.2014

zuletzt bearbeitet 22.06.2015 | Top

RE: Kohle

#2940 von Timbugtwo , 22.06.2015 17:35

Darum sollte man wissen wo man hingeht .Ich kann mit fug und Recht behaupten keinen Müll zu mir zu nehmen ! Da ich auch noch Jäger und Angler bin kann ich mir vieles eh selber "besorgen" .

Wenn man was für die Massenhaltung tun will , wo ich 100% hinter stehe, Muss man aber sein ganzes Leben umstellen und nicht nur die Essgewohnheiten . Denn es fängt ja schon beim Shampoo an ;)

Aber nicht nur bei Tieren läuft vieles schief . Ich habe mal nen Kaffetrinker aus dem Kollegenkreis gefragt : Warum trinkst du kein Fairtrade Kaffee ? Da meinte er : Der is zu teuer . um dann einige Wochen später nur noch Kapdelkaffee zu saufen ..umjgerechnet ca 85€ das Kilo :D ..

Es gibt soviel mist auf der Welt das ich davon abgerückt bin Menschen zu erklären wie man Leben sollte , denn perfekt lebt eh niemand ! Ich tu halt alles was ich mit meinem Gewissen vereinbaren kann und bin glücklich :D





NUR DER BVB
Es war Liebe auf den ersten Blick
Nur für dich Borussia verpass ich keinen Kick
Ich erinner mich noch an das erste mal
Ich war Jung und trug voller Stolz deinen Schal

Durch meine Adern fliesst anstatt Rot
Schwarz und Gelbes Blut und zwar bis in den Tot
Du bist meine Liebe mein Stolz mein Verein
Für dich schwenk ich Fahnen hau auf Trommeln und stimm ein.........



Das Fussballherz schlägt im Pott

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.791
Registriert am: 07.09.2010


RE: Kohle

#2941 von Christian O. , 22.06.2015 20:07

Das finde ich gut so!

Würde niemanden etwas auferlegen wollen, wo ich doch nur für mich selber sagen kann was mir gut tut und was nicht.
Ideologisch kann man sicher über das eine oder andere philosophieren, bzw. auch streiten, oder besser gesagt, argumentieren.

Ich denke, es ist wichtig, "bewusst" zu leben.
Und das macht dann jeder auf seine weise!

 
Christian O.
Beiträge: 1.049
Registriert am: 19.09.2014


RE: Kohle

#2942 von Timbugtwo , 22.06.2015 20:28

Zitat von Christian O. im Beitrag #2941
Das finde ich gut so!

Würde niemanden etwas auferlegen wollen, wo ich doch nur für mich selber sagen kann was mir gut tut und was nicht.
Ideologisch kann man sicher über das eine oder andere philosophieren, bzw. auch streiten, oder besser gesagt, argumentieren.

Ich denke, es ist wichtig, "bewusst" zu leben.
Und das macht dann jeder auf seine weise!



XXX :)





NUR DER BVB
Es war Liebe auf den ersten Blick
Nur für dich Borussia verpass ich keinen Kick
Ich erinner mich noch an das erste mal
Ich war Jung und trug voller Stolz deinen Schal

Durch meine Adern fliesst anstatt Rot
Schwarz und Gelbes Blut und zwar bis in den Tot
Du bist meine Liebe mein Stolz mein Verein
Für dich schwenk ich Fahnen hau auf Trommeln und stimm ein.........



Das Fussballherz schlägt im Pott

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.791
Registriert am: 07.09.2010


RE: Kohle

#2943 von Bodi , 22.06.2015 23:54

Ich bin kein Vegetarier, auch wenn ich viele Jahre vegetarisch gelebt habe und das zeitweise auch immer noch tue.

Ich essen seit ca. 15 Jahren kein Fleisch, mit wenigen Ausnahmen:
Immer dann, wenn ich beim Reisen, von einem Bauer, nen Teller mit Ente unter die Nase gehalten bekomme, oder in Italien abends mit leuchtenden Augen selbst gemachten Schinken angeboten bekomme, oder wenn ich von einer Japanerin bekocht werde, die mir voller Stolz die Suppe nach dem Rezept ihrer Oma serviert. In so Situationen, habe ich es mir abgewöhnt, immer die Vegetarier Karte zu ziehen. Das ist albern.

1. Schmeckts (meistens :-) ), 2. nervt es sich in so Situationen immer erklären zu müssen, 3. vermeidet man so unangenehme und bizarre Situationen, in denen die Gastfreundschaft, dann zu panikartigen Aktionen seitens der Gastgeber führt, wenn die spitzkriegen, dass man eigentlich kein Fleisch ist. Ja und 4. ist es auch einfach schöner dann das gleiche Essen zu teilen, ohne vegetarische Extrawurst.

Seit etlichen Jahren esse ich auch wieder mehr oder weniger regelmäßig Fisch. Das liegt einfach daran, weil es nichts besseres gibt als als Angler zu reisen. Für die Menschen denen man dabei begegnet ist man einfach kein Tourist, sondern nun nen Kollege, der halt zufällig die Sprache nicht spricht.

Über die Jahre bin ich dann so zu meiner eigenen Philosophie gekommen, die ich weitestgehend (Klappt nicht immer) einhalte.
Tiere esse ich wenn ich sie selbst "geschlachtet" habe (Bei mir sind das halt nur Fische), oder eben derjenige, der sie mir anbietet.

Ein Vegetarier bin ich also nicht. Trotzdem würde ich mich nie im Supermarkt an der Wursttheke wieder finden. Die sehe ich schon gar nicht mehr...

Achja und für meine Wanderstiefel aus Echtleder würde ich ohne zu zögern jedes Tier umnieten um die zu bekommen. Das muss ich aber zum Glück nicht.



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

 
Bodi
Beiträge: 1.299
Registriert am: 11.08.2014


RE: Kohle

#2944 von Gelöschtes Mitglied , 23.06.2015 00:02

Zitat von Bodi im Beitrag #2943

Achja und für meine Wanderstiefel aus Echtleder würde ich ohne zu zögern jedes Tier umnieten um die zu bekommen. Das muss ich aber zum Glück nicht.


DU MÖRDER
Recht hast Du aber, ich lasse mir meine Elfenbeinpfefferstreuer auch nicht madig machen und meine Elephantenbüchse hab ich nicht nur um sie über den Kamin zu hängen

edit
...und ich rauche echten Tabak wie echte Männer



zuletzt bearbeitet 23.06.2015 00:03 | Top

RE: Kohle

#2945 von Bodi , 23.06.2015 00:09

Zitat von Schalker im Beitrag #2944

...und ich rauche echten Tabak wie echte Männer


Ja ich auch. Bier und Dampfen passt halt net zusammen.



Immer wieder, immer wieder, immer wieeeeder TSV!
Fussballgötter und Rauchsignale. Immer wieder TSV!

 
Bodi
Beiträge: 1.299
Registriert am: 11.08.2014

zuletzt bearbeitet 23.06.2015 | Top

RE: Kohle

#2946 von Gelöschtes Mitglied , 23.06.2015 00:16

Zitat von Bodi im Beitrag #2945
Zitat von Schalker im Beitrag #2944

...und ich rauche echten Tabak wie echte Männer


Ja ich auch. Bier und Dampfen passt halt net zusammen.


Jep, dampfen tun die Weiber in der Heißmangel und die hab ich noch nie mit Bier erwischt




RE: Kohle

#2947 von rolf , 23.06.2015 23:10

Zitat von Bodi im Beitrag #2945
Zitat von Schalker im Beitrag #2944

...und ich rauche echten Tabak wie echte Männer


Ja ich auch. Bier und Dampfen passt halt net zusammen.


Ob das stimmt, sag ich euch demnächst, wenn ich das Bieraroma ausprobiere.


Man sollte uns erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen.

 
rolf
Beiträge: 602
Registriert am: 29.11.2013


RE: Kohle

#2948 von Gelöschtes Mitglied , 26.06.2015 12:41

@ Tim

Ich gehe jetzt Fleisch kaufen




RE: Kohle

#2949 von Timbugtwo , 26.06.2015 12:46

Zitat von Schalker im Beitrag #2948
@ Tim

Ich gehe jetzt Fleisch kaufen




wie watt warum ? :D :D





NUR DER BVB
Es war Liebe auf den ersten Blick
Nur für dich Borussia verpass ich keinen Kick
Ich erinner mich noch an das erste mal
Ich war Jung und trug voller Stolz deinen Schal

Durch meine Adern fliesst anstatt Rot
Schwarz und Gelbes Blut und zwar bis in den Tot
Du bist meine Liebe mein Stolz mein Verein
Für dich schwenk ich Fahnen hau auf Trommeln und stimm ein.........



Das Fussballherz schlägt im Pott

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.791
Registriert am: 07.09.2010


Taschen-taser Elektroschockpistole, ein super Geschenk für die Frau..

#2950 von Elbflorence , 27.06.2015 21:04

Ein Mann der seiner lieben Frau zum Hochzeitstag einen Taschen-taser gekauft hat, schrieb daraufhin das Folgende:

Letztes Wochenende ist mir in Larry's Pistolen & Pfandladen etwas aufgefallen, das sofort mein Interesse weckte.

Der Anlass war unser 15. Hochzeitstag und ich war auf der Suche nach
etwas Besonderem für meine Frau Julie: Ich stieß auf einen 100.000-Volt
Elektrotaser in Taschengröße.

Die Auswirkungen des Taser sollten wohl nur von kurzer Dauer sein und
keinerlei langzeitige Folgen hervorrufen, wodurch Julie dann aber genug
Zeit hätte sich in Sicherheit zu bringen...??

SO WAS COOLES GIBT'S JA WOHL NICHT! Lange Rede, kurzer Sinn, ich kaufte das Gerät und nahm es mit nach Hause.

Ich legte zwei AAA Batterien in das Gerät und drückte auf den Knopf -
NICHTS! Ich war total enttäuscht. Schnell fand ich jedoch heraus dass
ein blauer elektrischer Lichtbogen zwischen den Gabeln entstand, wenn
ich das Gerät auf eine metallische Oberfläche hielt während ich den
Knopf drückte.

GEIL!!!!

Leider wartet Julie noch immer auf eine Erklärung für die beiden Brandpunkte auf der Vorderseite ihrer Mikrowelle.

Okay, ich war also alleine zu Hause mit diesem neuen Spielzeug und
dachte mir dass es ja wohl nicht so schlimm sein kann es waren ja
schließlich nur zwei AAA Batterien, stimmt's?

Da saß ich also in meinem Liegesessel, meine Katze Gracie schaute mich
aufmerksam an (treue kleine Seele), während ich mir die
Bedienungsanleitung durchlas und mir dachte dass ich dieses Gerät
definitiv an einem richtigen Zielobjekt aus Fleisch und Blut testen
muss.

Ich gebe es ja zu, der Gedanke Gracie zu tasern war da (aber nur für den
Bruchteil einer Sekunde), aber dann hat die Vernunft natürlich gesiegt.
Sie ist so eine liebe Katze. Aber ich musste natürlich sichergehen dass
dieses Teil auch hielt was es versprach, schließlich war ich drauf und
dran es meiner Frau zur Selbstverteidigung gegen Verbrecher zu geben.
Das ist ja wohl richtig so, oder?

So saß ich also da in meinen Shorts und Trägerhemd, Lesebrille
vorsichtig auf dem Nasenrücken positioniert, in einer Hand die
Bedienungsanleitung, in der anderen den Taser.

Laut Bedienungsanleitung sollte ein Stoß von einer Sekunde reichen um
den Gegner zu desorientieren; ein zwei Sekunden Schlag sollte
Muskelkrämpfe und Kontrollverlust über den Körper hervorrufen und drei
Sekunden sollten dazu führen dass der Gegner wie ein gestrandeter Wal am
Boden liegt und nichts mehr bewegt. Alles über drei Sekunden wäre
Batterieverschwendung.

Die ganze Zeit habe ich dieses Gerät im Auge dass etwa 12 cm lang ist
und einen Umfang von circa 2 cm hat (und dann auch nur zwei winzig
kleine AAA Batterien); eigentlich recht niedlich. Ich konnte das einfach
nicht glauben.

Was dann passierte ist wirklich kaum zu beschreiben, aber ich gebe mein bestes...

Ich sitze da allein, Gracie schaut mich an, ihren Kopf leicht zur Seite
gedreht als wenn sie sagen will "Tu es nicht du Idiot!". Ich komme zu
dem Schluss dass ein Stoß von nur einer Sekunde von so einem winzigen
Teil ja wohl nicht grade große Schmerzen hervorrufen kann. Ich
entscheide mich also mir selbst einen Stromschlag von einer Sekunde zu
verpassen. Ich halte die Gabeln an meinen nackten Oberschenkel, drücke
den Knopf und...

ACH DU HEILIGE...MUTTER DER MASSENVERNICHTUNGSWAFFEN...WAS ZUM...!!!!!!

Ich weiß ganz genau dass Hulk Hogan in dem Moment durch die Hintertür
gekommen ist, mich und meinen Liegesessel hochgehoben hat und uns dann
beide mit voller Wucht auf den Teppich geschleudert hat. Und das immer
und immer wieder. Ich erinnere mich vage daran in der Fötenstellung
aufgewacht zu sein, mit Tränen in den Augen, mein Körper war
klatschnass, meine beiden Nippel rauchten, meine Eier waren
verschwunden. Mein linker Arm war in einer ziemlich unkonventionellen
Stellung unter meinem Körper eingeklemmt und meine Beine kribbelten.

Die Katze machte Geräusche die ich noch nie zuvor gehört hatte, sie
hatte sich an dem Bilderrahmen über dem Kamin festgekrallt. Damit hatte
sie wohl versucht meinem Körper auszuweichen, der sich zuckend quer
durchs Wohnzimmer geworfen hat.

Nur zur Anmerkung: Sollten Sie jemals den Zwang verspüren sich selbst zu
tasern, sollten Sie das folgende beachten: Es gibt so etwas wie einen
Ein-Sekunden Schlag nicht wenn man sich selbst tasert. Sie werden dieses
verdammte Ding nicht loslassen bis es durch das wilde umherwirbeln am
Boden aus Ihrer Hand geschlagen wird!! Ein Drei-Sekunden Schlag währe in
diesem Fall noch sehr zurückhaltend.

Etwa eine Minute später (Ich bin mir nicht genau sicher, da Zeit in dem
Moment relativ war), sammelte ich meinen Verstand (was noch übrig war),
setzte mich auf und begutachtete meine Umgebung.

Meine verbogene Lesebrille lag auf dem Kaminsims. Der Liegesessel war
auf den Kopf gedreht und etwa zweieinhalb Meter von seiner eigentlichen
Position entfernt.

Mein Trizeps, rechter Oberschenkel und beide Nippel zuckten noch immer.
Mein Gesicht fühlte sich an als stände es unter Vollanästhesie und meine
Unterlippe wog etwa 88 kg.

Anscheinend hatte ich meine Shorts vollgeschissen, aber alles war zu
betäubt um sicher zu sein und riechen konnte ich auch nichts mehr. Ich
sah noch eine leichte Rauchwolke über meinem Kopf, welche -glaube ich-
aus meinen Haaren kam. Ich bin noch immer auf der Suche nach meinen
Eiern und habe eine hohe Belohnung ausgesetzt, damit sie sicher wieder
nach Hause finden.

P.S.: Meine Frau kann nicht aufhören über den Vorfall zu lachen, liebt
das Geschenk und benutzt es regelmäßig um mir zu drohen.


 
Elbflorence
Beiträge: 1.090
Registriert am: 21.06.2015


   

Happy Birthday Jona!
Was guckst Du? Kino - DVD - TV

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen