RE: Fussball allgemein

#2726 von Gelöschtes Mitglied , 25.11.2011 01:37

Zitat von ExilSachse

Zitat von Schalker

Zitat von ExilSachse

Zitat von Schalker
Deutschland wäre ein tolles Land, gäbe es nur die darin lebenden Deutschen nicht.


das macht so keinen Sinn..




Der Deutsche sieht sich immer als etwas besonderes, das fing damals im kleinen an und geht heute noch bis ins kleinste weiter (ich sage nur der deutsche Urlauber der glaubt alle müssen Deutsch sprechen). Inwischen haben sich einige Völker untermischt (Türken, Russen, Polen, Italiener ectr.), man stelle sich nur vor was wäre wenn hier alle nur Deutsche in Deutschland geborene wären. Würdest Du mit diesem "reinen" deutschen Volk leben wollen? Ich nicht! Warum? Weil das nicht zum aushalten wäre.



so klingt das deutlich sinnvoller, aber wir werden es eh nicht ändern können, hoffentlich kommen wir wenigstens mal dass,
alle in Deutschland lebenden auch Deutsch sprechen können..




Wenn alle Deutschen die im Ausland leben vielleicht auch mal die dortige Landessprache können dann vielleicht wäre es schön. Aber auch der deutsche neigt dazu sich im Ausland sein kleines Deutschalnd zu bauen, da unterscheiden wir uns nicht groß von anderen Ausländern hier in Deutschland.




Die Duisburger Schnullerboys - Jüngstes Team aller Zeiten in der AB-PFIFF Welt

Verkäufe:
Darius Cech (Abwehr) 28 Jahre, G-ST. 15,0 nach Spieltag 24 oder am Saisonende


Die Nummer 1. im Revier sind zZt. die anderen! :DDD

zuletzt bearbeitet 25.11.2011 01:39 | Top

RE: Fussball allgemein

#2727 von lilien ( gelöscht ) , 25.11.2011 07:38

Leute Leute Leute,
ihr kehrt alles über einen Kamm in Deutschland ohne wirklich ein Plan von der Welt zu haben. Soll ich Stolz als Spanier sein der tag täglich seine Frau verprügelt (häusliche Gewalt ist in Spanien an der Tagesordnung). Und soll der Spanier stolz auf die Inquisition sein, wo sie sinnfrei Hexen verbrannt haben. Soll ich Stolz als Italiener sein, wo die Mafia alles tötet was gegen Sie ist (inkklusive fremdenhass). Soll ich als Franzose Stolz sein der Jahrhunderte lang die Hugenotten verfolgt und in der Bartholomäus Nacht 30 000 Christen gnadenlos getötet hat, nur weil sie ein anderen Glauben hatten. Soll ich als Engländer über die Kreuzzüge Stolz sein wo ich sinnlos jemanden mein Glauben aufdrängen wollte.
Soll der Amerikaner Stolz über seine zahlreichen Rohstoffkriege sein, oder über die rechte Gesinnung die in vielen kleinen Orten (fast ausschliesslich Weisse Orte) sein. In den USA gibt es mehr rechte als in Gesamt Europa.

Es gibt in jedem Land zu irgendeiner Zeit immer hässliche Gesichter der Geschichte. Wir können nur froh sein das Hitler und Stalin nicht gemeinsame Sache gemacht haben sonst würde es womöglich heute nur noch 2 Länder auf der Erde geben, denn der eine war nicht besser als der andere.

Geschichte ist rum und jedes Land muss daraus lernen das seine schlechte Geschichte nicht sich wiederholt und das gilt für Alle, nur leider ist der Mensch als Ende der Nahrungskette nicht geschaffen. Wenn es ein Lebewesen über uns gäbe, dann würden wir ganz anders Leben, so muss einfach die Natur gegensteuern das der Mensch nicht am Ende das einzige Lebenwesen auf der Erde ist und leider gibt es keine andere Möglichkeit als das sich der Mensch selber bekriegt um sich zahlenmässig einfach in gewisse Grenzen zu halten.


lilien

RE: Fussball allgemein

#2728 von Timbugtwo , 25.11.2011 07:39

Zitat von Schalker

Zitat von ExilSachse

Zitat von Schalker

Zitat von ExilSachse

Zitat von Schalker
Deutschland wäre ein tolles Land, gäbe es nur die darin lebenden Deutschen nicht.


das macht so keinen Sinn..




Der Deutsche sieht sich immer als etwas besonderes, das fing damals im kleinen an und geht heute noch bis ins kleinste weiter (ich sage nur der deutsche Urlauber der glaubt alle müssen Deutsch sprechen). Inwischen haben sich einige Völker untermischt (Türken, Russen, Polen, Italiener ectr.), man stelle sich nur vor was wäre wenn hier alle nur Deutsche in Deutschland geborene wären. Würdest Du mit diesem "reinen" deutschen Volk leben wollen? Ich nicht! Warum? Weil das nicht zum aushalten wäre.



so klingt das deutlich sinnvoller, aber wir werden es eh nicht ändern können, hoffentlich kommen wir wenigstens mal dass,
alle in Deutschland lebenden auch Deutsch sprechen können..




Wenn alle Deutschen die im Ausland leben vielleicht auch mal die dortige Landessprache können dann vielleicht wäre es schön. Aber auch der deutsche neigt dazu sich im Ausland sein kleines Deutschalnd zu bauen, da unterscheiden wir uns nicht groß von anderen Ausländern hier in Deutschland.




Sehe ich anders ... Ich bin STOLZER Deutscher und werde es auch bleiben ..... und von wegen Geschichte ... wir zahlen immer noch dem Juden Geld und was macht er damit ... die palistinenser verfolgen ...... Und wenn es nach geschichte geht was ist mit den USA immer noch die grössten menschenrechtsverletzer der Geschichte ... und ich lass mir meinen Stolz bnicht nehmen nur weil ein Ösi mist gebaut hat ... für den ersten Krieg können WIR übrigens am wenigsten ach ja nochwas hiewr is fussballthreat




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.786
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#2729 von Hasan-S04 , 25.11.2011 08:54

interessant die Ansichten...
Find ich spannend als Ausländisch-stämmiger.

Nur zu Dresden...Das hatte ich schonmal selbst erlebt und gespürt...Im Zug wurde ich von zwei von den angemacht bzw. sie wollten mir aufs Maul hauen, weil ich nen Schalke-Trikot an hatte und einer Freundin gelabert habe, die ne russische Aussprache hatte...Das fanden die herren in Schwarz-Gelb nicht lustig...haben direkt angefangen zu pöblen, mit an den Kragen usw...Und als meine Klassenkameraden dazwischen gingen schrieen sie "scheiß Ausländer", und haben gejammert dass wir 8 zu 2 waren...aber selbst mit 2 auf einen losgegangen sind...

Ich weiß, dass es auch andere Fans aus dem Osten gibt, würde nie verallgemeinen. Nur ist die Anzahl der Problem-Fans bei Dynamo oder den anderen Ostverienen um das vielfache höher als bei den anderen Vereinen.

Und Exi...der DFB ist für die Organisation des Fußballs in Deutschland zuständig, der Verein muss selbst mal anfangen etwas gegen diese Leute zu unternehmen und übrigens...auch die anderen Blöcke und Zuschauer könnten was unternehmen...wie wäre es mit Stadionverbote für diesen Blcok auffordern, Plakate aufhängen, einen Fußballmarsch starten, der friedlich abläuft oder sich einfach gegen diese Idioten wehren...Mir ist das zu wenig einfach zu sagen, typisch DFB...ja mein Gott, was soll der denn machen? Znächst sind die Clubs selbst für ihre Fans verantwortlich...

Übrigens gilt das auch für Rostock und viele andere Vereine im Osten...dass was da gg. Pauli abging war abartig...Bananen aufs Spielfeld...Raketen in den auswärtsblock...das schlimme ist, ich befürchte, dass irgendwann in naher Zukunft Stehplätze abgeschafft werden, Tickets teurer werden und der Fußball nur noch von Mode-Fans besucht wird; da denken die Politiker dann, dass Fußball nur noch etwas für sozialstakre Leute sein muss und die Studenten, Arbeitslose bzw. wenigverdienr vollkommen aus den Stadien verschwinden und somit in den unteren Ligen anfangen zu randelieren...


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.772
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#2730 von Hasan-S04 , 25.11.2011 08:58

Zitat von Timbugtwo

Zitat von Schalker

Zitat von ExilSachse

Zitat von Schalker

Zitat von ExilSachse

Zitat von Schalker
Deutschland wäre ein tolles Land, gäbe es nur die darin lebenden Deutschen nicht.


das macht so keinen Sinn..




Der Deutsche sieht sich immer als etwas besonderes, das fing damals im kleinen an und geht heute noch bis ins kleinste weiter (ich sage nur der deutsche Urlauber der glaubt alle müssen Deutsch sprechen). Inwischen haben sich einige Völker untermischt (Türken, Russen, Polen, Italiener ectr.), man stelle sich nur vor was wäre wenn hier alle nur Deutsche in Deutschland geborene wären. Würdest Du mit diesem "reinen" deutschen Volk leben wollen? Ich nicht! Warum? Weil das nicht zum aushalten wäre.



so klingt das deutlich sinnvoller, aber wir werden es eh nicht ändern können, hoffentlich kommen wir wenigstens mal dass,
alle in Deutschland lebenden auch Deutsch sprechen können..




Wenn alle Deutschen die im Ausland leben vielleicht auch mal die dortige Landessprache können dann vielleicht wäre es schön. Aber auch der deutsche neigt dazu sich im Ausland sein kleines Deutschalnd zu bauen, da unterscheiden wir uns nicht groß von anderen Ausländern hier in Deutschland.




Sehe ich anders ... Ich bin STOLZER Deutscher und werde es auch bleiben ..... und von wegen Geschichte ... wir zahlen immer noch dem Juden Geld und was macht er damit ... die palistinenser verfolgen ...... Und wenn es nach geschichte geht was ist mit den USA immer noch die grössten menschenrechtsverletzer der Geschichte ... und ich lass mir meinen Stolz bnicht nehmen nur weil ein Ösi mist gebaut hat ... für den ersten Krieg können WIR übrigens am wenigsten ach ja nochwas hiewr is fussballthreat





Stolzer Deutscher darfst du sein...nur verwechseln manche stolz direkt mit Radikal bzw. Rasismus...Aber ich kenne die Kultur im Pott und kenne viele stolze Deutsche, die sehr gut mit ausländern leen können. Und das heißt jetzt nicht, dass der Osten das überhaupt nicht kann, ich kenne die Menschen dort zu wenig, um mir einen Urteil bilden zu können. Nur wenn man jetzt auch aktuell die Nachrichten verfolgt habe ich als Hasan wenig Lust dorthin zu gehen.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.772
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#2731 von Jona , 25.11.2011 09:42

Wieso wurden Frankfurt und Hertha eigentlich nicht so hart bestrafr? Da gab es ja schließlich Platzstürme... und viel passiert ist da nicht. Jetzt kann man dreimal raten, warum...


Wir werden ewig leben! - Eisern Union!
Pro Dirk Zingler! - Pro Union!

 
Jona
Beiträge: 2.398
Registriert am: 22.09.2010


RE: Fussball allgemein

#2732 von Hasan-S04 , 25.11.2011 09:45

Zitat von Jona
Wieso wurden Frankfurt und Hertha eigentlich nicht so hart bestrafr? Da gab es ja schließlich Platzstürme... und viel passiert ist da nicht. Jetzt kann man dreimal raten, warum...




Jona Gegenfrage: Wie oft gibt es ausschreitungen ei Hertha oder bei der Eintracht?
Und wi oft ist in der Presse von Dynamo zu lesen? Das ist kein Vergleich, zumal diese beiden Vereine bestraft wurden.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.772
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#2733 von Jona , 25.11.2011 09:53

Zitat von Hasan-S04

Zitat von Jona
Wieso wurden Frankfurt und Hertha eigentlich nicht so hart bestrafr? Da gab es ja schließlich Platzstürme... und viel passiert ist da nicht. Jetzt kann man dreimal raten, warum...




Jona Gegenfrage: Wie oft gibt es ausschreitungen ei Hertha oder bei der Eintracht?
Und wi oft ist in der Presse von Dynamo zu lesen? Das ist kein Vergleich, zumal diese beiden Vereine bestraft wurden.




Bei der Eintracht? An der Tagesordnung. Nur wird darüber nicht so berichtet, wie bei Dynamo. Und jeder weiß, dass ich wahrlich kein großer Fan von Dynamo bin. Von mir aus kann der Verein in der Versenkung verschwinden, aber man muss auch mal differenzieren, Dieses Urteil dient dem DFB lediglich dazu zu sagen: "Wir haben alles getan." Statt sich mal wirklich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Das will man dort auch gar nicht, denn das würde ja Arbeit bedeuten und auch mal richtig hinzuschauen. Das hat man beim DFB noch nie getan.


Wir werden ewig leben! - Eisern Union!
Pro Dirk Zingler! - Pro Union!

 
Jona
Beiträge: 2.398
Registriert am: 22.09.2010


RE: Fussball allgemein

#2734 von Hasan-S04 , 25.11.2011 11:34

Sehe ich anders. Bei der Eintracht gibt es mal den einen oder anderen Fan, der zuweit geht und Feuerwerkskörper zündet; bei Spielen gegen Lautern kracht es leider ziemlich heftig, aber ich habe noch nie mitbekommen, dass sie so gewütet haben wie die Dresdener in Dortmund. ich habe einige Kollegen, die bei diesem Spiel war, noch nicht einmal bei Schalke-Spielen gibt es so hohe Sicherheitsmaßnahmen.
zum DFB: Ich sage es noch einmal, wie sllten die sich deiner Meinung nach mit dem Thema beschäftigen? Für die Problem-Fans sind ei Veriene selbst verantwortlich!


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.772
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#2735 von scabinho , 25.11.2011 11:36

Grundlegend muss man sagen, das man Folgendes nicht miteinander verwechseln darf:
Patriotismus und Nationalismus!

Ich bin seit über 20 Jahren Antifaschist und trotzdem durch und durch patriotisch!
Patriot kann ich sein, wenn mich mein Heimatland im Fussball vertritt, wenn mich mein Heimaort, dem Dorf, in dem ich lebe, im Hanball vertritt, wenn meine Strasse, in der ich lebe gegen die gegenüberliegende Strasse im Volleyball antritt oder wenn meine Tochter irgendwann mal Tischtennis gegen jemand anderen spielt.
Das ist Patriotismus! Die Liebe zum Eigenen!

Nationalistisch wird es, wenn ich alles links und rechts neben mir nicht akzeptiere, ja sogar hasse!

Stolz darf jeder auf irgendetwas sein! Aus welchen Gründen auch immer! Warum ich jetzt aber unbedingt stolz auf Deutschland sein sollte, weiss ich nicht! Auf unsere Dichter und Denker? Das ist lange her und da habe ich nichts mit zu tun. Genauso wenig habe ich was mit dem 3. Reich zu tun! Also fühle ich mich auch dafür nicht verantwortlich. Das braucht der heutige Amerikaner auch nicht, wenn es um das Thema "Indianer" geht.

Deutschland hat eine nationalistische Szene, ja! Und ganz Europa zeigt mit dem Finger auf uns, frei nach dem Gedanken "Geht es denn schon wieder los?".
Vergessen wird dabei gerne, dass Deutschland im Vergleich aber weit hinterher hinkt. Denn viele Länder sind weitaus nationalistischer als wir. England, Frankreich, Polen, Mexiko,...um nur einige zu nennen.

Zurück zum Fussball:
Ist der DFB tatsächlich gefragt, wenn es um Sicherheit geht? Ist der DFB verantwortlich? Jain! Er ist der Organisator und muss sicher etwas dafür tun. Die Vereine aber sind die Veranstalter und haben somit die meiste Verantwortung. Der DFB zwingt keinen Verein im Liga-Betrieb teilzunehmen.
Kein Geld da für Sicherheit? Vereine können sich das nicht leisten? Schwachsinn!!! Wer Millionen-Geälter zahlen kann, kann sich auch Mehrausgaben in diesem Bereich leisten. Dan muss hier im Fussball eben mal etwas umgeschichtet werden. Ich kann ja auch nicht sagen "Hey Vater Staat, ich brauch mehr Kindergeld, damit ich mir eine Alarmanlage einbauen kann. So reicht mir das Geld nicht, weil meine Tochter 1000 € Taschengeld bekommt!"

 
scabinho
Beiträge: 7.406
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 25.11.2011 | Top

RE: Fussball allgemein

#2736 von Jona , 25.11.2011 12:21

Zitat von Hasan-S04
Sehe ich anders. Bei der Eintracht gibt es mal den einen oder anderen Fan, der zuweit geht und Feuerwerkskörper zündet; bei Spielen gegen Lautern kracht es leider ziemlich heftig, aber ich habe noch nie mitbekommen, dass sie so gewütet haben wie die Dresdener in Dortmund. ich habe einige Kollegen, die bei diesem Spiel war, noch nicht einmal bei Schalke-Spielen gibt es so hohe Sicherheitsmaßnahmen.
zum DFB: Ich sage es noch einmal, wie sllten die sich deiner Meinung nach mit dem Thema beschäftigen? Für die Problem-Fans sind ei Veriene selbst verantwortlich!



Das ist nun wirklich Unfug! Die Eintracht Fans sind in den letzten Jahren etliche Male aufgefallen und das ist nicht nur der eine oder andere.

Gucken wo die Probleme liegen? Ich sag dir jetzt mal ganz klar: 90% der Leute, die das in Dresden zu verantworten haben geht der Ausschluss am Arsch vorbei...


Wir werden ewig leben! - Eisern Union!
Pro Dirk Zingler! - Pro Union!

 
Jona
Beiträge: 2.398
Registriert am: 22.09.2010


RE: Fussball allgemein

#2737 von Gelöschtes Mitglied , 25.11.2011 12:48

@ Scab
Das hast Du absolut korrekt beschrieben, Danke.

@ Hasan
Viele sind nicht alt genug oder scheinen gerne zu vergessen das genau unser geliebter FC Schalke 04 in den 80'ern mit randalierenden "Fans" gespickt war und es auswärts "fast" ständig Randale mit den Schalkern gab. Auch die damaligen Hertha Frösche waren gefürchtet. Man muß auch mal die Geschichte bemühen wenn man nun fordert andere Vereine hart zu bestrafen - dann gäbe es uns Schalker heute auch nur noch in Liga 6 wenn überhaupt.

Allgemein
Die Vereine jammern das der Schutz nicht bezahlbar ist - wieso. Wie schon völlig richtig beschrieben werden in der Branche Gehälter bezahlt das sogar Greenkeeper anfangen größenwahnsinnig zu werden, dann können und müssen Vereine eben auch in Punkto Sicherheit aus dem vollen schöpfen.
Die naiven Aufrufe (wie jetzt wieder bei BxB - S04) das wir alle friedlich blieben sollen - hey - wer Scheiße in der Birne hat dem geht das weit am A.... vorbei und die ohnehin friedliche Mehrheit braucht sich davon garnicht angesprochen fühlen. Da muß eben der Verein berappen damit die Sicherheit der Mehrheit nicht von Gruppen einzelner Idioten gefährdet wird. Nix gibt es umsonst, auch die Sicherheit nicht. Wer in der Bundesliga spielt der muß eben auch erstklassige Sicherheit bieten, nicht 100%tige die gibt es nicht aber eben bessere als aktuell um weitestgehend solche Typen auszugrenzen.




Die Duisburger Schnullerboys - Jüngstes Team aller Zeiten in der AB-PFIFF Welt

Verkäufe:
Darius Cech (Abwehr) 28 Jahre, G-ST. 15,0 nach Spieltag 24 oder am Saisonende


Die Nummer 1. im Revier sind zZt. die anderen! :DDD

zuletzt bearbeitet 25.11.2011 12:49 | Top

RE: Fussball allgemein

#2738 von Holzfußballer , 25.11.2011 12:50

Zitat von Hasan-S04
interessant die Ansichten...
Find ich spannend als Ausländisch-stämmiger.

Übrigens gilt das auch für Rostock und viele andere Vereine im Osten...dass was da gg. Pauli abging war abartig...Bananen aufs Spielfeld...Raketen in den auswärtsblock...



Find ich spannend als Ossi-stämmiger!

Ärgert mich, dass so viele Jahre nach der Wende immer noch von Ost und West gesprochen wird. Selbst hier im Spiel gibt es genügend Beteiligte, die die Wende gar nicht mehr mitbekommen haben. Das mit Bananen kann ich erklären, denn wir hatten im Osten keine Bananen und daher wissen wir nicht damit umzugehen. Das Bananenwerfen haben wir daher nicht erfunden, uns wurde es u.a. in vielen Spielen mit Olli Kahn aufgezeigt.

Die Rostockfans sind bisher eher durch Randale auf dem Weg zu Auswärtsspielen aufgefallen. Das ist, genau wie die Raketenshow, ein Unding und muss massiv bestraft werden. Aus meiner Sicht hat ein Verein für Sicherheit zu sorgen und dafür auch die Kosten zu tragen. Auch wenn das viel Geld für einige Vereine bedeutet.

Das größere Problem ist der Freifahrtsschein für die Verursacher. Ist doch ganz einfach. Personalisierte Eintrittskarten, dann weiß man mit Hilfe von Sicherheitskameras gleich wer was gemacht hat. Dann gibt es Stadionverbote, die auch richtig weh tun. Ganz wichtig, bei Sach- oder Personenbeschädigung muss der Staat härtere Strafen aussprechen und zwar in einem Schnellverfahren! Wiederholungstäter gleich in den Bau. Fertig. Mit welchem Recht, führen sich Menschen so auf und ruinieren damit noch andere Menschen?


www.ostsee-fussball.de

Wir machen den Fußball im Norden!

 
Holzfußballer
Beiträge: 760
Registriert am: 09.09.2010

zuletzt bearbeitet 25.11.2011 | Top

RE: Fussball allgemein

#2739 von lilien ( gelöscht ) , 25.11.2011 13:05

Holzi

selbst wenn OST und WEST in den Köpfen verschwunden ist, bleibt die redensart weil es geografisch heute einfach so ist. Nur muss man nix böses mehr darunter verstehen.


lilien

RE: Fussball allgemein

#2740 von Flo , 25.11.2011 13:06

Zitat von Hasan-S04
interessant die Ansichten...
Find ich spannend als Ausländisch-stämmiger.

Nur zu Dresden...Das hatte ich schonmal selbst erlebt und gespürt...Im Zug wurde ich von zwei von den angemacht bzw. sie wollten mir aufs Maul hauen, weil ich nen Schalke-Trikot an hatte und einer Freundin gelabert habe, die ne russische Aussprache hatte...Das fanden die herren in Schwarz-Gelb nicht lustig...haben direkt angefangen zu pöblen, mit an den Kragen usw...Und als meine Klassenkameraden dazwischen gingen schrieen sie "scheiß Ausländer", und haben gejammert dass wir 8 zu 2 waren...aber selbst mit 2 auf einen losgegangen sind...

Ich weiß, dass es auch andere Fans aus dem Osten gibt, würde nie verallgemeinen. Nur ist die Anzahl der Problem-Fans bei Dynamo oder den anderen Ostverienen um das vielfache höher als bei den anderen Vereinen.

Und Exi...der DFB ist für die Organisation des Fußballs in Deutschland zuständig, der Verein muss selbst mal anfangen etwas gegen diese Leute zu unternehmen und übrigens...auch die anderen Blöcke und Zuschauer könnten was unternehmen...wie wäre es mit Stadionverbote für diesen Blcok auffordern, Plakate aufhängen, einen Fußballmarsch starten, der friedlich abläuft oder sich einfach gegen diese Idioten wehren...Mir ist das zu wenig einfach zu sagen, typisch DFB...ja mein Gott, was soll der denn machen? Znächst sind die Clubs selbst für ihre Fans verantwortlich...

Übrigens gilt das auch für Rostock und viele andere Vereine im Osten...dass was da gg. Pauli abging war abartig...Bananen aufs Spielfeld...Raketen in den auswärtsblock...das schlimme ist, ich befürchte, dass irgendwann in naher Zukunft Stehplätze abgeschafft werden, Tickets teurer werden und der Fußball nur noch von Mode-Fans besucht wird; da denken die Politiker dann, dass Fußball nur noch etwas für sozialstakre Leute sein muss und die Studenten, Arbeitslose bzw. wenigverdienr vollkommen aus den Stadien verschwinden und somit in den unteren Ligen anfangen zu randelieren...



zustimmung. wie gesagt als ich in Dresden war musste ich das leider selber miterleben, wie ein aus dem ausland stammender klassenkamerad von mir aud fer straße angepöbelt wurde...



Zitat von scabinho
Grundlegend muss man sagen, das man Folgendes nicht miteinander verwechseln darf:
Patriotismus und Nationalismus!

Ich bin seit über 20 Jahren Antifaschist und trotzdem durch und durch patriotisch!
Patriot kann ich sein, wenn mich mein Heimatland im Fussball vertritt, wenn mich mein Heimaort, dem Dorf, in dem ich lebe, im Hanball vertritt, wenn meine Strasse, in der ich lebe gegen die gegenüberliegende Strasse im Volleyball antritt oder wenn meine Tochter irgendwann mal Tischtennis gegen jemand anderen spielt.
Das ist Patriotismus! Die Liebe zum Eigenen!

Nationalistisch wird es, wenn ich alles links und rechts neben mir nicht akzeptiere, ja sogar hasse!

Stolz darf jeder auf irgendetwas sein! Aus welchen Gründen auch immer! Warum ich jetzt aber unbedingt stolz auf Deutschland sein sollte, weiss ich nicht! Auf unsere Dichter und Denker? Das ist lange her und da habe ich nichts mit zu tun. Genauso wenig habe ich was mit dem 3. Reich zu tun! Also fühle ich mich auch dafür nicht verantwortlich. Das braucht der heutige Amerikaner auch nicht, wenn es um das Thema "Indianer" geht.

Deutschland hat eine nationalistische Szene, ja! Und ganz Europa zeigt mit dem Finger auf uns, frei nach dem Gedanken "Geht es denn schon wieder los?".
Vergessen wird dabei gerne, dass Deutschland im Vergleich aber weit hinterher hinkt. Denn viele Länder sind weitaus nationalistischer als wir. England, Frankreich, Polen, Mexiko,...um nur einige zu nennen.

Zurück zum Fussball:
Ist der DFB tatsächlich gefragt, wenn es um Sicherheit geht? Ist der DFB verantwortlich? Jain! Er ist der Organisator und muss sicher etwas dafür tun. Die Vereine aber sind die Veranstalter und haben somit die meiste Verantwortung. Der DFB zwingt keinen Verein im Liga-Betrieb teilzunehmen.
Kein Geld da für Sicherheit? Vereine können sich das nicht leisten? Schwachsinn!!! Wer Millionen-Geälter zahlen kann, kann sich auch Mehrausgaben in diesem Bereich leisten. Dan muss hier im Fussball eben mal etwas umgeschichtet werden. Ich kann ja auch nicht sagen "Hey Vater Staat, ich brauch mehr Kindergeld, damit ich mir eine Alarmanlage einbauen kann. So reicht mir das Geld nicht, weil meine Tochter 1000 € Taschengeld bekommt!"



absolute zustimmung. sehr schön beschrieben Scab


Nun sitz ich da ohne sie, alles ist so sinnlos. Guck in den Spiegel, sag dem Typen: Los nimm dein Kinn hoch!

Du bist mein Stern und ich begreife nun, dass das heißt, ich seh leider nur von fern dein Licht.

Lieben ist Scherben fressen, warten wieviel Blut man dann kotzt.

Spiel nicht mit Herzen, oder denen die das mit deinem tun.

Ich hab gesucht, aber es gibt niemand der dich ersetzt.

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#2741 von ExilSachse ( gelöscht ) , 25.11.2011 13:17

Also jetzt muss ich da doch noch mal einhaken..

1) Dynamo ist außer dem Dortmund-Spiel diese Saison nur durch permanente Pressehetze über Ereignisse aus der Vergangenheit aufgefallen..
2) War die Vorbereichterstattung des Pokalspiels dermaßen daneben.
3) Lehnte der Verein BVB jegliche Maßnahmen, welche Dynamo in Dortmund ergreifen wollte ab, insbesondere das Aussortieren bekannter Problemfans, die schon lange in Dresden nicht mehr ins Stadion dürfen.
4) Waren unter den Randalierern in Dortmund etliche "Fans" anderer Ostklubs, was man ja auch deutlich an den Transparenten erkennen konnte.
5) Wurden die Dynamo-Fans vor dem Spiel in Dortmund dermaßen von der Polizei provoziert, dass ich selber sicher auch nicht friedlich geblieben wäre..
6) Mehr als 5.000 Dynamofans wurden quasi ohne jegleiche Kontrolle (teils sogar ohne Ticketkontrolle) ins Stadion gelassen.

So das wars..Ende und aus..



ExilSachse
zuletzt bearbeitet 25.11.2011 13:21 | Top

RE: Fussball allgemein

#2742 von ExilSachse ( gelöscht ) , 25.11.2011 13:20

Zitat von lilien
Holzi
selbst wenn OST und WEST in den Köpfen verschwunden ist, bleibt die redensart weil es geografisch heute einfach so ist. Nur muss man nix böses mehr darunter verstehen.


es ist aber nicht verschwunden, es gab eine Zeit, da habe ich auch gedacht, es würde mal endlich aufhören,
aber Tatsache ist, dass die Kluft wieder wächst..



ExilSachse

RE: Fussball allgemein

#2743 von Timbugtwo , 25.11.2011 13:22

Zitat von ExilSachse
Also jetzt muss ich da doch noch mal einhaken..

1) Dnamo ist außer dem Dortmund-Spiel diese Saison nur durch permanente Pressehetze über Ereignisse aus der Vergangenheit aufgefallen..
Dynamo musste diese Saison schon weit über 50.000€ an strafe zahlen
2) War die Vorbereichterstattung des Pokalspiels dermaßen daneben.
3) Lehnte der Verein BVB jegliche Maßnahmen, welche Dynamo in Dortmund ergreifen wollte ab, insbesondere das Aussortieren bekannter Problemfans, die schon lange in Dresden nicht mehr ins Stadion dürfen.
4) Waren unter den Randalierern in Dortmund etliche "Fans" anderer Ostklubs, was man ja auch deutlich an den Transparenten erkennen konnte.
5) Wurden die Dynamo-Fans vor dem Spiel in Dortmund dermaßen von der Polizei provoziert, dass ich selber sicher auch nicht friedlich geblieben wäre..
Die Provokationen der Dynamos seit eintreffen in Dortmund waren nicht unbeachtlich

6) Mehr als 5.000 Dynamofans wurden quasi ohne jegleiche Kontrolle (teils sogar ohne Ticketkontrolle) ins Stadion gelassen.
Falsch diese Leute haben sich gewaltsam zugang verschafft

So das wars..Ende und aus..




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.786
Registriert am: 07.09.2010

zuletzt bearbeitet 25.11.2011 | Top

RE: Fussball allgemein

#2744 von Gelöschtes Mitglied , 25.11.2011 13:30

Zitat von lilien
Holzi

selbst wenn OST und WEST in den Köpfen verschwunden ist, bleibt die redensart weil es geografisch heute einfach so ist. Nur muss man nix böses mehr darunter verstehen.




Auch das ist sehr schön beschrieben. Zwar ist Ost und West in den Köpfen nicht verschwunden aber man (der Wessi) meint nicht immer alles negativ wenn er vom Osten redet. Ich versuche es auch zu vermeiden obwohl ich hier sehr oft damit konfrontiert wurde und meine "neuen" Brüder im Osten auch mit Waffen auf uns gezielt haben (ob zum Spaß oder warum auch immer) wenn wir an der Grenze spazieren gegangen sind. Es ist einfach schwer sowas völlig und für immer zu vergessen auch wenn man sich wirklich bemüht, ich hatte denen schließlich nichts getan und habe mich über die Wiedervereinigung wirklich gefreut ohne die vielen Menschen aus dem Osten wirklich lebensnotwenig zu brauchen. Ich war damals mehr froh darüber das sie endlich "freigelassen" wurden und habe mich einfach unglaublich für sie gefreut und zwar für jeden einzelnen. Trotzdem, die Randale gab es schon viel früher im Westen und jetzt kommen gefühlt die meisten Randalierer aus dem Osten, das ist aber aus meiner Sicht eine völlig normale Entwicklung und auch das wird sich wieder geben. Das der Boulevard solche Dinge genüßlich ausweidet um dann recht betroffen den Finger zu heben ist doch nix neues.




Die Duisburger Schnullerboys - Jüngstes Team aller Zeiten in der AB-PFIFF Welt

Verkäufe:
Darius Cech (Abwehr) 28 Jahre, G-ST. 15,0 nach Spieltag 24 oder am Saisonende


Die Nummer 1. im Revier sind zZt. die anderen! :DDD


RE: Fussball allgemein

#2745 von Gelöschtes Mitglied , 25.11.2011 13:33

Zitat von Timbugtwo

6) Mehr als 5.000 Dynamofans wurden quasi ohne jegleiche Kontrolle (teils sogar ohne Ticketkontrolle) ins Stadion gelassen.
Falsch diese Leute haben sich gewaltsam zugang verschafft




Dann verstehe ich nicht wieso das geduldet wurde?
Welche Veranstaltung findet heutzutage statt wenn sich irgendwer gewaltsam Zugang verschafft? Keine!




Die Duisburger Schnullerboys - Jüngstes Team aller Zeiten in der AB-PFIFF Welt

Verkäufe:
Darius Cech (Abwehr) 28 Jahre, G-ST. 15,0 nach Spieltag 24 oder am Saisonende


Die Nummer 1. im Revier sind zZt. die anderen! :DDD

zuletzt bearbeitet 25.11.2011 13:35 | Top

RE: Fussball allgemein

#2746 von Timbugtwo , 25.11.2011 13:35

Zitat von Schalker

Zitat von Timbugtwo
[quote="ExilSachse"]
6) Mehr als 5.000 Dynamofans wurden quasi ohne jegleiche Kontrolle (teils sogar ohne Ticketkontrolle) ins Stadion gelassen.
Falsch diese Leute haben sich gewaltsam zugang verschafft




Dann verstehe ich nicht wieso das geduldet wurde?
Welche Veranstaltung findet heutzutage statt wenn sich irgendwer gewaltsasm Zugang verschafft? Keine!





Wer dabei war weis was abgeht .. wen ein mop von 1000 vermummten stürmmt machste nix keiner auf dieser Welt und ein ordner der meist ehrenamtlich arbeitet schon mal gar nicht




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.786
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#2747 von ExilSachse ( gelöscht ) , 25.11.2011 13:40

Zitat von Timbugtwo

Zitat von ExilSachse
Also jetzt muss ich da doch noch mal einhaken..

1) Dnamo ist außer dem Dortmund-Spiel diese Saison nur durch permanente Pressehetze über Ereignisse aus der Vergangenheit aufgefallen..
Dynamo musste diese Saison schon weit über 50.000€ an strafe zahlen
Wirklich so viel, naja ich glaub es Dir mal..
2) War die Vorbereichterstattung des Pokalspiels dermaßen daneben.
3) Lehnte der Verein BVB jegliche Maßnahmen, welche Dynamo in Dortmund ergreifen wollte ab, insbesondere das Aussortieren bekannter Problemfans, die schon lange in Dresden nicht mehr ins Stadion dürfen.
4) Waren unter den Randalierern in Dortmund etliche "Fans" anderer Ostklubs, was man ja auch deutlich an den Transparenten erkennen konnte.
5) Wurden die Dynamo-Fans vor dem Spiel in Dortmund dermaßen von der Polizei provoziert, dass ich selber sicher auch nicht friedlich geblieben wäre..
Die Provokationen der Dynamos seit eintreffen in Dortmund waren nicht unbeachtlich

Achja und selbst, wenn es Provokationen gab ist dass dann eine Legitimation für die Polizei wahlfrei in friedlich feiernde Fans reinzuschlagen, interessant..
6) Mehr als 5.000 Dynamofans wurden quasi ohne jegleiche Kontrolle (teils sogar ohne Ticketkontrolle) ins Stadion gelassen.
Falsch diese Leute haben sich gewaltsam zugang verschafft
Wenn es so gewesen sein soll, wie Du es beschreibst hätte das Spiel niemals angepfiffen werden dürfen und der Gästeblock hätte komplett geräumt werden müssen, dass aber unabhängig davon, wie die Fans ins Stadion gelangt sind, rein sicherheitspolitisch war doch Dortmund/ Polizei absolut überfordert, schlimm genug, dass dies auch noch von der Polizei selbst entfacht wurde..
So das wars..Ende und aus..





ExilSachse

RE: Fussball allgemein

#2748 von ExilSachse ( gelöscht ) , 25.11.2011 13:44

Zitat von Schalker

Zitat von Timbugtwo

6) Mehr als 5.000 Dynamofans wurden quasi ohne jegleiche Kontrolle (teils sogar ohne Ticketkontrolle) ins Stadion gelassen.
Falsch diese Leute haben sich gewaltsam zugang verschafft




Dann verstehe ich nicht wieso das geduldet wurde?
Welche Veranstaltung findet heutzutage statt wenn sich irgendwer gewaltsam Zugang verschafft? Keine!



Meine Rede, deshalb finde ich es ein Unding, dass der Verein aus Dortmund als unschuldig hingestellt wird, Dortmund selber hätte dafür sorgen müssen, dass das Spiel nicht angepfiffen wird, aber dazu hatten sie keinen Mumm..erst erklären sie brauchen keine Hilfe aus Dresden und dann keinen Plan haben, wie sie es organisatorisch hinbekommen sollen, Klasse-Aktion!!!

PS: Wenn ich mir allein die 14 schwerverletzten im Pokalspiel des BFC Dynamo anschaue, lach ich mich schlapp, dass da keine Sperre gab. Der Verein Dynamo Dresden wollte für Sicherheit sorgen, dies wurde quais komplett abgelehnt, bestrafft die festgenommenen Randalierer, aber nicht einen Verein, der tatenlos zusehen musste!!!



ExilSachse
zuletzt bearbeitet 25.11.2011 13:52 | Top

RE: Fussball allgemein

#2749 von Gelöschtes Mitglied , 25.11.2011 13:46

Zitat von Timbugtwo

Zitat von Schalker

Zitat von Timbugtwo
[quote="ExilSachse"]
6) Mehr als 5.000 Dynamofans wurden quasi ohne jegleiche Kontrolle (teils sogar ohne Ticketkontrolle) ins Stadion gelassen.
Falsch diese Leute haben sich gewaltsam zugang verschafft




Dann verstehe ich nicht wieso das geduldet wurde?
Welche Veranstaltung findet heutzutage statt wenn sich irgendwer gewaltsasm Zugang verschafft? Keine!





Wer dabei war weis was abgeht .. wen ein mop von 1000 vermummten stürmmt machste nix keiner auf dieser Welt und ein ordner der meist ehrenamtlich arbeitet schon mal gar nicht




Doch, ich laß die durch und dann wird das Spiel abgesagt, fertig!




Die Duisburger Schnullerboys - Jüngstes Team aller Zeiten in der AB-PFIFF Welt

Verkäufe:
Darius Cech (Abwehr) 28 Jahre, G-ST. 15,0 nach Spieltag 24 oder am Saisonende


Die Nummer 1. im Revier sind zZt. die anderen! :DDD


RE: Fussball allgemein

#2750 von Timbugtwo , 25.11.2011 13:47

Zitat von ExilSachse

Zitat von Schalker

Zitat von Timbugtwo

6) Mehr als 5.000 Dynamofans wurden quasi ohne jegleiche Kontrolle (teils sogar ohne Ticketkontrolle) ins Stadion gelassen.
Falsch diese Leute haben sich gewaltsam zugang verschafft




Dann verstehe ich nicht wieso das geduldet wurde?
Welche Veranstaltung findet heutzutage statt wenn sich irgendwer gewaltsam Zugang verschafft? Keine!



Meine Rede, deshalb finde ich es ein Unding, dass der Verein aus Dortmund als unschuldig hingestellt wird, Dortmund selber hätte dafür sorgen müssen, dass das Spiel nicht angepfiffen wird, aber dazu hatten sie keinen Mumm..erst erklären sie brauchen keine Hilfe aus Dresden und dann keinen Plan haben, wie sie es organisatorisch hinbekommen sollen, Klasse-Aktion!!!





Denkst du mal an den DFB ?? Das Spiel stand schon vor dem Anpfiff vorm abbruch aber auf druck des DFB wurde halt nix gemacht




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.786
Registriert am: 07.09.2010


   

Rauchst du noch oder dampfst du schon?
WM 2026

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen