RE: Fussball allgemein

#5176 von Flo , 13.09.2012 12:52

Zitat von scabinho im Beitrag #5175
Interessante Ansichten!

Egal, wie man es nennt, es ist einfach klar zu erkennen, dass bei einigen Spielern die Kämpfer-Natur, der letzte Wille fehlt. Und ob die nun Özil oder Meier, Müller, Schmidt heissen, spielt keine Rolle. Ich glaube auch nicht, dass es bei Özil der Fall ist, dass ihm der letzte Funke an Identität fehlt. Denn bei Real spielt er ja nicht anders. Ein wirklich brillianter Fussballer, aber eben dieser Kampfgeist, der fehlt mir.
Genau das was gerade die südlichen Länder haben, wie die Türkei, die Griechen und sämtliche Südamerikaner. Diesen absoluten Kampfgeist und Willen alles aber auch wirklich alles für das Team und das Land zu geben, sowas hat Deutschland nunmal nicht.

Was den Patriotismus und das Mitsingen der Hymne betrifft: Das ist doch alles nichts Neues! Da liegt Deutschland mit einigen skandinawischen Ländern in der Rangliste "Patrioten dieser Welt" auf den hintersten Plätzen. Man stelle sich mal vor, wir würden einen solchen Patriotismus wie Frankreich, Mexiko oder der Türkei hinlegen!!! Eieiei, dann dauert es nicht lange und die Welt zeigt mit dem Finger auf uns und die UN schickt ihre Blauhelme los.


besser hätte man es nicht sagen können!
was den partiotismus angeht: in Frankreichs nationalhymne heißt es zb, man solle mit den schwertern aufs felde ziehen um die feinde des landes zu töten usw.
sowas braucht man nun wirklich nicht. dann könnte man auch gleich wieder anfangen die 1.strophe der deutschen hymne zu singen, wenn man meint es fehle an identität
allerdings bin ich dennoch der ansicht, dass es für jeden ein absolutes privileg sein muss für sein land spielen zu dürfen und dann kann man ruhig auch mal die hymne mitsingen. wenn man meint dies nicht tun zu wollen wegen eines migrationshintergrundes, ok dann ist das halt so. aber dann frag ich mich ehrlich:
man hat genug identität um für das land zu spielen aber nicht genug um die hymne mitzusingen?....


Sage mir jeden Morgen, dass ich keine SMS schreibe,
Sekunden später dann, seht mich SMS schreiben.
Sollte besser Stress meiden, sie vergessen, weiter ziehen.
Liebt mich nicht, sieht mich nicht. Wie bemessen scheiße lief's.

Casper - Fiend

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5177 von Timbugtwo , 13.09.2012 13:02

Zitat von Flo im Beitrag #5176
Zitat von scabinho im Beitrag #5175
Interessante Ansichten!

Egal, wie man es nennt, es ist einfach klar zu erkennen, dass bei einigen Spielern die Kämpfer-Natur, der letzte Wille fehlt. Und ob die nun Özil oder Meier, Müller, Schmidt heissen, spielt keine Rolle. Ich glaube auch nicht, dass es bei Özil der Fall ist, dass ihm der letzte Funke an Identität fehlt. Denn bei Real spielt er ja nicht anders. Ein wirklich brillianter Fussballer, aber eben dieser Kampfgeist, der fehlt mir.
Genau das was gerade die südlichen Länder haben, wie die Türkei, die Griechen und sämtliche Südamerikaner. Diesen absoluten Kampfgeist und Willen alles aber auch wirklich alles für das Team und das Land zu geben, sowas hat Deutschland nunmal nicht.

Was den Patriotismus und das Mitsingen der Hymne betrifft: Das ist doch alles nichts Neues! Da liegt Deutschland mit einigen skandinawischen Ländern in der Rangliste "Patrioten dieser Welt" auf den hintersten Plätzen. Man stelle sich mal vor, wir würden einen solchen Patriotismus wie Frankreich, Mexiko oder der Türkei hinlegen!!! Eieiei, dann dauert es nicht lange und die Welt zeigt mit dem Finger auf uns und die UN schickt ihre Blauhelme los.


besser hätte man es nicht sagen können!
was den partiotismus angeht: in Frankreichs nationalhymne heißt es zb, man solle mit den schwertern aufs felde ziehen um die feinde des landes zu töten usw.
sowas braucht man nun wirklich nicht. dann könnte man auch gleich wieder anfangen die 1.strophe der deutschen hymne zu singen, wenn man meint es fehle an identität
allerdings bin ich dennoch der ansicht, dass es für jeden ein absolutes privileg sein muss für sein land spielen zu dürfen und dann kann man ruhig auch mal die hymne mitsingen. wenn man meint dies nicht tun zu wollen wegen eines migrationshintergrundes, ok dann ist das halt so. aber dann frag ich mich ehrlich:
man hat genug identität um für das land zu spielen aber nicht genug um die hymne mitzusingen?....


Hymne mitsingen halte ich für nicht nötig.. machen ja die "Deutsch-deutschen " auch nicht alle ! Aber deen Arsch sollen die sich aufreissen




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB
DERBYSIEGER

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.791
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5178 von Flo , 13.09.2012 13:04

Zitat von Timbugtwo im Beitrag #5177
Zitat von Flo im Beitrag #5176
Zitat von scabinho im Beitrag #5175
Interessante Ansichten!

Egal, wie man es nennt, es ist einfach klar zu erkennen, dass bei einigen Spielern die Kämpfer-Natur, der letzte Wille fehlt. Und ob die nun Özil oder Meier, Müller, Schmidt heissen, spielt keine Rolle. Ich glaube auch nicht, dass es bei Özil der Fall ist, dass ihm der letzte Funke an Identität fehlt. Denn bei Real spielt er ja nicht anders. Ein wirklich brillianter Fussballer, aber eben dieser Kampfgeist, der fehlt mir.
Genau das was gerade die südlichen Länder haben, wie die Türkei, die Griechen und sämtliche Südamerikaner. Diesen absoluten Kampfgeist und Willen alles aber auch wirklich alles für das Team und das Land zu geben, sowas hat Deutschland nunmal nicht.

Was den Patriotismus und das Mitsingen der Hymne betrifft: Das ist doch alles nichts Neues! Da liegt Deutschland mit einigen skandinawischen Ländern in der Rangliste "Patrioten dieser Welt" auf den hintersten Plätzen. Man stelle sich mal vor, wir würden einen solchen Patriotismus wie Frankreich, Mexiko oder der Türkei hinlegen!!! Eieiei, dann dauert es nicht lange und die Welt zeigt mit dem Finger auf uns und die UN schickt ihre Blauhelme los.


besser hätte man es nicht sagen können!
was den partiotismus angeht: in Frankreichs nationalhymne heißt es zb, man solle mit den schwertern aufs felde ziehen um die feinde des landes zu töten usw.
sowas braucht man nun wirklich nicht. dann könnte man auch gleich wieder anfangen die 1.strophe der deutschen hymne zu singen, wenn man meint es fehle an identität
allerdings bin ich dennoch der ansicht, dass es für jeden ein absolutes privileg sein muss für sein land spielen zu dürfen und dann kann man ruhig auch mal die hymne mitsingen. wenn man meint dies nicht tun zu wollen wegen eines migrationshintergrundes, ok dann ist das halt so. aber dann frag ich mich ehrlich:
man hat genug identität um für das land zu spielen aber nicht genug um die hymne mitzusingen?....


Hymne mitsingen halte ich für nicht nötig.. machen ja die "Deutsch-deutschen " auch nicht alle ! Aber deen Arsch sollen die sich aufreissen



ich frag mich grade, wer zuletzt in den spielen sich wirklich mal den arsch aufgerissen hat... fällt mir spontan kaum ein spieler ein


Sage mir jeden Morgen, dass ich keine SMS schreibe,
Sekunden später dann, seht mich SMS schreiben.
Sollte besser Stress meiden, sie vergessen, weiter ziehen.
Liebt mich nicht, sieht mich nicht. Wie bemessen scheiße lief's.

Casper - Fiend

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5179 von scabinho , 13.09.2012 13:20

Zitat von Flo im Beitrag #5178
Zitat von Timbugtwo im Beitrag #5177
Zitat von Flo im Beitrag #5176
Zitat von scabinho im Beitrag #5175
Interessante Ansichten!

Egal, wie man es nennt, es ist einfach klar zu erkennen, dass bei einigen Spielern die Kämpfer-Natur, der letzte Wille fehlt. Und ob die nun Özil oder Meier, Müller, Schmidt heissen, spielt keine Rolle. Ich glaube auch nicht, dass es bei Özil der Fall ist, dass ihm der letzte Funke an Identität fehlt. Denn bei Real spielt er ja nicht anders. Ein wirklich brillianter Fussballer, aber eben dieser Kampfgeist, der fehlt mir.
Genau das was gerade die südlichen Länder haben, wie die Türkei, die Griechen und sämtliche Südamerikaner. Diesen absoluten Kampfgeist und Willen alles aber auch wirklich alles für das Team und das Land zu geben, sowas hat Deutschland nunmal nicht.

Was den Patriotismus und das Mitsingen der Hymne betrifft: Das ist doch alles nichts Neues! Da liegt Deutschland mit einigen skandinawischen Ländern in der Rangliste "Patrioten dieser Welt" auf den hintersten Plätzen. Man stelle sich mal vor, wir würden einen solchen Patriotismus wie Frankreich, Mexiko oder der Türkei hinlegen!!! Eieiei, dann dauert es nicht lange und die Welt zeigt mit dem Finger auf uns und die UN schickt ihre Blauhelme los.


besser hätte man es nicht sagen können!
was den partiotismus angeht: in Frankreichs nationalhymne heißt es zb, man solle mit den schwertern aufs felde ziehen um die feinde des landes zu töten usw.
sowas braucht man nun wirklich nicht. dann könnte man auch gleich wieder anfangen die 1.strophe der deutschen hymne zu singen, wenn man meint es fehle an identität
allerdings bin ich dennoch der ansicht, dass es für jeden ein absolutes privileg sein muss für sein land spielen zu dürfen und dann kann man ruhig auch mal die hymne mitsingen. wenn man meint dies nicht tun zu wollen wegen eines migrationshintergrundes, ok dann ist das halt so. aber dann frag ich mich ehrlich:
man hat genug identität um für das land zu spielen aber nicht genug um die hymne mitzusingen?....


Hymne mitsingen halte ich für nicht nötig.. machen ja die "Deutsch-deutschen " auch nicht alle ! Aber deen Arsch sollen die sich aufreissen



ich frag mich grade, wer zuletzt in den spielen sich wirklich mal den arsch aufgerissen hat... fällt mir spontan kaum ein spieler ein

Doch doch! Von Lahm, Müller, Klose, Khedira,...kam schon Einsatz.

 
scabinho
Beiträge: 7.472
Registriert am: 06.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5180 von Flo , 13.09.2012 13:23

Zitat von scabinho im Beitrag #5179
Zitat von Flo im Beitrag #5178
Zitat von Timbugtwo im Beitrag #5177
Zitat von Flo im Beitrag #5176
Zitat von scabinho im Beitrag #5175
Interessante Ansichten!

Egal, wie man es nennt, es ist einfach klar zu erkennen, dass bei einigen Spielern die Kämpfer-Natur, der letzte Wille fehlt. Und ob die nun Özil oder Meier, Müller, Schmidt heissen, spielt keine Rolle. Ich glaube auch nicht, dass es bei Özil der Fall ist, dass ihm der letzte Funke an Identität fehlt. Denn bei Real spielt er ja nicht anders. Ein wirklich brillianter Fussballer, aber eben dieser Kampfgeist, der fehlt mir.
Genau das was gerade die südlichen Länder haben, wie die Türkei, die Griechen und sämtliche Südamerikaner. Diesen absoluten Kampfgeist und Willen alles aber auch wirklich alles für das Team und das Land zu geben, sowas hat Deutschland nunmal nicht.

Was den Patriotismus und das Mitsingen der Hymne betrifft: Das ist doch alles nichts Neues! Da liegt Deutschland mit einigen skandinawischen Ländern in der Rangliste "Patrioten dieser Welt" auf den hintersten Plätzen. Man stelle sich mal vor, wir würden einen solchen Patriotismus wie Frankreich, Mexiko oder der Türkei hinlegen!!! Eieiei, dann dauert es nicht lange und die Welt zeigt mit dem Finger auf uns und die UN schickt ihre Blauhelme los.


besser hätte man es nicht sagen können!
was den partiotismus angeht: in Frankreichs nationalhymne heißt es zb, man solle mit den schwertern aufs felde ziehen um die feinde des landes zu töten usw.
sowas braucht man nun wirklich nicht. dann könnte man auch gleich wieder anfangen die 1.strophe der deutschen hymne zu singen, wenn man meint es fehle an identität
allerdings bin ich dennoch der ansicht, dass es für jeden ein absolutes privileg sein muss für sein land spielen zu dürfen und dann kann man ruhig auch mal die hymne mitsingen. wenn man meint dies nicht tun zu wollen wegen eines migrationshintergrundes, ok dann ist das halt so. aber dann frag ich mich ehrlich:
man hat genug identität um für das land zu spielen aber nicht genug um die hymne mitzusingen?....


Hymne mitsingen halte ich für nicht nötig.. machen ja die "Deutsch-deutschen " auch nicht alle ! Aber deen Arsch sollen die sich aufreissen



ich frag mich grade, wer zuletzt in den spielen sich wirklich mal den arsch aufgerissen hat... fällt mir spontan kaum ein spieler ein

Doch doch! Von Lahm, Müller, Klose, Khedira,...kam schon Einsatz.


ja gut ok Müller und Klose zeigen eig fast immer einsatz. bei Lahm wars mehr der versuch finde ich, denn kam ja nicht wirklich was bei raus


Sage mir jeden Morgen, dass ich keine SMS schreibe,
Sekunden später dann, seht mich SMS schreiben.
Sollte besser Stress meiden, sie vergessen, weiter ziehen.
Liebt mich nicht, sieht mich nicht. Wie bemessen scheiße lief's.

Casper - Fiend

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5181 von scabinho , 13.09.2012 13:25

Ich rede ja vom Einsatz, nicht von Lahm´s aktueller spielerische Schwäche

 
scabinho
Beiträge: 7.472
Registriert am: 06.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5182 von Flo , 13.09.2012 13:27

Zitat von scabinho im Beitrag #5181
Ich rede ja vom Einsatz, nicht von Lahm´s aktueller spielerische Schwäche


ja gut stimmt einsatz war zumindest zu erkennen


Sage mir jeden Morgen, dass ich keine SMS schreibe,
Sekunden später dann, seht mich SMS schreiben.
Sollte besser Stress meiden, sie vergessen, weiter ziehen.
Liebt mich nicht, sieht mich nicht. Wie bemessen scheiße lief's.

Casper - Fiend

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5183 von Hasan-S04 , 13.09.2012 14:16

Zitat von Timbugtwo im Beitrag #5174
Zitat von Hasan-S04 im Beitrag #5171
ich finde das krass, dass bei der Weicheimentalität Özil zu erst genannt wird. Das ist genau die Denkweise von der Bildzeitung, alle die, die die Nationalhümne nicht singen, identifizieren sich nicht mit der Mannschaft. Als der DFB 06 anfing, Spieler mit Migrationshintergrund in die Mannschaft einzubauen, waren alle von Poldi, Klose, später Özil oder auch Boateng und Gomez begeistert. Jetzt, wo es gegen Italien wieder nicht geklappt hat und man gegen Österreich schlecht gespielt hat, sollen diese Jungs die Weicheier sein? Als sie die letzten 4-Turniere fast in jedem Spiel trafen, waren sie noch die Helden...merkwürdig dieser Wandel.
Löw ist sicherlich nicht mein lieblingstrainer, aber ich habe auch keine Lust, dass Mentalitäten und Denkweisen geduldet werden, wie es z. B. in Italien der Fall ist. Cassano spricht in einem Interview gegen alle Homosexuelle und davon, dass die nichts im Fußball zu suchen hätten, Balotelli wird in Italien von den eigenen Fans wegen der Hautfarbe wenig bis gar nicht akzeptiert und wir sollen Spieler in die Mannschaft einbauen, die eier haben? Wie definiert ihr denn Spieler mit Eier? Sind es die, die vor dem Spiel die Nationalhümne brüllen, bis die Stimmbänder reißen oder vor Wut mal einen Frustfaul begehen oder sich in der Öffentlichkeit gegen Homosexuelle aussprechen? Die Welt hat sich geändert Leute, es ist alles viel internationaler und dass die Deutschen seit Jahrzehnten gegen italien verlieren, hat sicherlich nichts mit der Weicheimentalität oder damit zu tun, wie wer sich mit dem DFB identifiziert. Oft sind es im Fußball Kleinigkeiten, die es entscheiden. Hätte Löw im Halbfinale Kroos nicht spielen lassen, Hummels so gespielt, wie man es von ihm kennt, wäre eventuell alles anders ekommen. Wir werden es nie wissen. Zudem müssen wir als Volk vielleicht auch einmal akzeptieren, dass diese junge Mannschaft Pech hat, weil mit Spanien die beste Nationalmannschaft aller Zeiten der größte Konkurent im Kontinent ist. Und fragt mal die Spieler aus Bilbao oder Barca, wie genau sie sich mit dem spanischen Land identifizieren, mit ihrem Erfolg klappt es ja dennoch.
Ich kritisiere vielmehr die Strategie vom DFB und nicht von Löw. Sicherlich haben "Özil und die Weicheierfraktion" nicht gefordert, dass sie alles mögliche in den Ar*** geschoben, durch Sponsoraktionen für jedes Turnier diverse Elektrogeräte geschenkt bekommen, usw. Das macht alles der DFB von sich aus. Die Jungs würden wohl auch alle Spielen, wenn ihr Luxusleben in der Nationalmannschaft nicht mehr vorhanden ist. Und vielleicht identifiziert sich dann auch jeder Einzelne wieder mit dem Team und nicht die Spieler mit dem Land.



Wer hat hier irgendwas von Hymne erzählt ??? Kaum greift man Leute mit migrationshintergrund an geht es wieder auf die komische Schiene a la jetzt greift ihr wieder die "Ausländer" an ! Das ist totaler Dummfug...Özil spielt arrogante Scheisse. Klose ist übern Zenit und Gomez wäre besser Friseur geworden . Und sowas will ich als Deutscher sagen dürfen OHNE das wieder das Deztschland vs Ausländer Fass aufgemacht wird .Aus deinem Text lese ich man darf sie bejubeln aber nicht Krtitisieren ....... Kahn hatte eier hat er deshalb Schwule diffamiert ?? Oder Effe ??? keine Ahnung wie du auf sowas kommst das man sich das Wünscht wenn man Leute mit Eier haben will ! HIer ging es nicht um Schwule nicht um Leute mit Migrationshintergrund oder wer die Hymne singt hier ging es um gerechtfertigte Kritik an der Nati und wenn ich die nicht mehr Kritisieren darf ohne das dann sowas aufkommt dann sollte man drübernachdenken ob Multikulti dahingehört ! Mir ist es egal wer da spielt aber zerreissen sollen se sich und nicht Haare richten (Gomez) Arrogant daher pölen (Özil) usw usw


Desweiteren Kloppo ist so habe in mehrfach Privat erlebt weil er hier um die Ecke wohnt ;)



ruhig Blut Tim, ich habe in keinem einzigen Satz gesagt, dass die Nati nicht kritisiert werden darf. Zudem sehe ich keinen einzigen Ausländer in der Mannschaft, für mich sind das alles Deutsche, die dort spielen.
Und ich betone es noch einmal, ich habe hier oft nur etwas von Özil gelesen und z. B. die Bildzeitung bringt den Jungen oft mit der Hymne in Verbindung und manche Aussagen erinnerten mich stark an diesen Schmirblatt.
Dann finde ich es ja gut, dass ihr Leute wie Kahn oder Lehmann haben wollt, die eben mal den einen oder anderen Spruch auspacken können oder im Spiel ausflippen, weil es nicht läuft. Ihr nennt sie Spieler mit Eier und ich nenne sie Unruhestifter. Ich bin der Ansicht, dass eine junge Mannschaft, die mal schlecht spielt und anfängt weniger Einsatz zu zeigen, kein Problem mit der Mentalität haben muss. Für mich ist es auch keine Frage der Eier, solche Aussagen arten schnell mal in die Hymnendiskussion aus und sowas find ich dann daneben. Das war hier vielleicht nicht der Fall, aber generell ist das schon so im Land. Schau die die Berichte oder die generelle meinung im Land doch an, die Jungs identifizieren sich nicht mit dem Land, singen die Hymne nicht und deshalb laufen sie nicht. Aber 2010 war jeder mit der gleichen Mansnchaft sehr zu frieden...
Ich habe hier nur Beispiele aus der Nationalmannschaft von Italien eingebracht, um dir zu zeigen, wie Spieler drauf sind, die von unserem Land als "Spieler mit Eier" betitelt werden. Und ich verzichte eben auf solche Spieler, sehe lieber bravere Jungs wie Lahm oder Khedira oder eben einen Friseur wie Gomez. Mich interessieren ihre Erscheinungen und Haare nicht und sobald sie wieder anfangen zugutu spielen, wird es keinen interessieren. Das ist das seltsame, diese Debatten kommen nur auf, wenn es nicht läuft. Und ja, wenn es um Identifikationsprobleme gehen soll, meint man selbstverständlich Özil, Gomez, Khedira, Boateng, usw. Aber das was wir momentan in der Nati haben, ist doch kein Identitätsproblem oder eine Weicheimentalität?


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.780
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5184 von Timbugtwo , 13.09.2012 15:01

Zitat von Hasan-S04 im Beitrag #5183
Zitat von Timbugtwo im Beitrag #5174
Zitat von Hasan-S04 im Beitrag #5171
ich finde das krass, dass bei der Weicheimentalität Özil zu erst genannt wird. Das ist genau die Denkweise von der Bildzeitung, alle die, die die Nationalhümne nicht singen, identifizieren sich nicht mit der Mannschaft. Als der DFB 06 anfing, Spieler mit Migrationshintergrund in die Mannschaft einzubauen, waren alle von Poldi, Klose, später Özil oder auch Boateng und Gomez begeistert. Jetzt, wo es gegen Italien wieder nicht geklappt hat und man gegen Österreich schlecht gespielt hat, sollen diese Jungs die Weicheier sein? Als sie die letzten 4-Turniere fast in jedem Spiel trafen, waren sie noch die Helden...merkwürdig dieser Wandel.
Löw ist sicherlich nicht mein lieblingstrainer, aber ich habe auch keine Lust, dass Mentalitäten und Denkweisen geduldet werden, wie es z. B. in Italien der Fall ist. Cassano spricht in einem Interview gegen alle Homosexuelle und davon, dass die nichts im Fußball zu suchen hätten, Balotelli wird in Italien von den eigenen Fans wegen der Hautfarbe wenig bis gar nicht akzeptiert und wir sollen Spieler in die Mannschaft einbauen, die eier haben? Wie definiert ihr denn Spieler mit Eier? Sind es die, die vor dem Spiel die Nationalhümne brüllen, bis die Stimmbänder reißen oder vor Wut mal einen Frustfaul begehen oder sich in der Öffentlichkeit gegen Homosexuelle aussprechen? Die Welt hat sich geändert Leute, es ist alles viel internationaler und dass die Deutschen seit Jahrzehnten gegen italien verlieren, hat sicherlich nichts mit der Weicheimentalität oder damit zu tun, wie wer sich mit dem DFB identifiziert. Oft sind es im Fußball Kleinigkeiten, die es entscheiden. Hätte Löw im Halbfinale Kroos nicht spielen lassen, Hummels so gespielt, wie man es von ihm kennt, wäre eventuell alles anders ekommen. Wir werden es nie wissen. Zudem müssen wir als Volk vielleicht auch einmal akzeptieren, dass diese junge Mannschaft Pech hat, weil mit Spanien die beste Nationalmannschaft aller Zeiten der größte Konkurent im Kontinent ist. Und fragt mal die Spieler aus Bilbao oder Barca, wie genau sie sich mit dem spanischen Land identifizieren, mit ihrem Erfolg klappt es ja dennoch.
Ich kritisiere vielmehr die Strategie vom DFB und nicht von Löw. Sicherlich haben "Özil und die Weicheierfraktion" nicht gefordert, dass sie alles mögliche in den Ar*** geschoben, durch Sponsoraktionen für jedes Turnier diverse Elektrogeräte geschenkt bekommen, usw. Das macht alles der DFB von sich aus. Die Jungs würden wohl auch alle Spielen, wenn ihr Luxusleben in der Nationalmannschaft nicht mehr vorhanden ist. Und vielleicht identifiziert sich dann auch jeder Einzelne wieder mit dem Team und nicht die Spieler mit dem Land.



Wer hat hier irgendwas von Hymne erzählt ??? Kaum greift man Leute mit migrationshintergrund an geht es wieder auf die komische Schiene a la jetzt greift ihr wieder die "Ausländer" an ! Das ist totaler Dummfug...Özil spielt arrogante Scheisse. Klose ist übern Zenit und Gomez wäre besser Friseur geworden . Und sowas will ich als Deutscher sagen dürfen OHNE das wieder das Deztschland vs Ausländer Fass aufgemacht wird .Aus deinem Text lese ich man darf sie bejubeln aber nicht Krtitisieren ....... Kahn hatte eier hat er deshalb Schwule diffamiert ?? Oder Effe ??? keine Ahnung wie du auf sowas kommst das man sich das Wünscht wenn man Leute mit Eier haben will ! HIer ging es nicht um Schwule nicht um Leute mit Migrationshintergrund oder wer die Hymne singt hier ging es um gerechtfertigte Kritik an der Nati und wenn ich die nicht mehr Kritisieren darf ohne das dann sowas aufkommt dann sollte man drübernachdenken ob Multikulti dahingehört ! Mir ist es egal wer da spielt aber zerreissen sollen se sich und nicht Haare richten (Gomez) Arrogant daher pölen (Özil) usw usw


Desweiteren Kloppo ist so habe in mehrfach Privat erlebt weil er hier um die Ecke wohnt ;)



ruhig Blut Tim, ich habe in keinem einzigen Satz gesagt, dass die Nati nicht kritisiert werden darf. Zudem sehe ich keinen einzigen Ausländer in der Mannschaft, für mich sind das alles Deutsche, die dort spielen.
Und ich betone es noch einmal, ich habe hier oft nur etwas von Özil gelesen und z. B. die Bildzeitung bringt den Jungen oft mit der Hymne in Verbindung und manche Aussagen erinnerten mich stark an diesen Schmirblatt.
Dann finde ich es ja gut, dass ihr Leute wie Kahn oder Lehmann haben wollt, die eben mal den einen oder anderen Spruch auspacken können oder im Spiel ausflippen, weil es nicht läuft. Ihr nennt sie Spieler mit Eier und ich nenne sie Unruhestifter. Ich bin der Ansicht, dass eine junge Mannschaft, die mal schlecht spielt und anfängt weniger Einsatz zu zeigen, kein Problem mit der Mentalität haben muss. Für mich ist es auch keine Frage der Eier, solche Aussagen arten schnell mal in die Hymnendiskussion aus und sowas find ich dann daneben. Das war hier vielleicht nicht der Fall, aber generell ist das schon so im Land. Schau die die Berichte oder die generelle meinung im Land doch an, die Jungs identifizieren sich nicht mit dem Land, singen die Hymne nicht und deshalb laufen sie nicht. Aber 2010 war jeder mit der gleichen Mansnchaft sehr zu frieden...
Ich habe hier nur Beispiele aus der Nationalmannschaft von Italien eingebracht, um dir zu zeigen, wie Spieler drauf sind, die von unserem Land als "Spieler mit Eier" betitelt werden. Und ich verzichte eben auf solche Spieler, sehe lieber bravere Jungs wie Lahm oder Khedira oder eben einen Friseur wie Gomez. Mich interessieren ihre Erscheinungen und Haare nicht und sobald sie wieder anfangen zugutu spielen, wird es keinen interessieren. Das ist das seltsame, diese Debatten kommen nur auf, wenn es nicht läuft. Und ja, wenn es um Identifikationsprobleme gehen soll, meint man selbstverständlich Özil, Gomez, Khedira, Boateng, usw. Aber das was wir momentan in der Nati haben, ist doch kein Identitätsproblem oder eine Weicheimentalität?


Ich habe Ausländer geschrieben aber in Klammern gesetzt weil mir

A Leute mit Migrationshintergrund zu lang ist und
B wollte ich verdeutlichen das wenn ein Deutscher einen eben solchen kritisiert wird man gerne als Ausländerfeind hingestellt .

Cassano ist keiner mit eier sondern einer mit einem an der Schüssel . Jede Mannschaft braucht nen Arschtreter und nicht nur Özils die meinen die sind wunderweis was für megastars aber bringen nichts . Du wirst von mir auch im Erfolgsfall niemals irgendwelche lobveshymnen hören . ABER wer Lobt darf auch Kritisieren . Götze Lobe ich im übrigen über alles ^^^^ und was hat er gemacht ? Richtig die Hymne nicht gesungen ..Hymne ist mir scheisegal da unsere Hymne ja eh die einzige auf der Welt ist die Zensiert wurde interessiert mich dieses Lied nicht mehr so




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB
DERBYSIEGER

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.791
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5185 von Holzfußballer , 13.09.2012 15:03

Ich bin da als frischer Amateurtrainer und langjähriger Spieler anderer Meinung gerade zu Özil. Ich habe mag diesen Spielertyp Özil überhaupt nicht und das begann schon bei seinem Wechsel zu Bremen. Bei Schalke ist er mir, bis auf sein Aussehen, nicht weiter aufgefallen.

Gerade ein junges Team kann sehr schnell von so einem Spielertyp runter gezogen werden. Ich bezweifel nicht seine Qualitäten, denn die hat er ohne Zweifel. Aber er macht einfach zu wenig daraus. Micht kotzt das dermaßen an, wenn er dann wie eine Diva jedes Mal nach vorne ausläuft. Das kann nicht sein, denn die taktische Grundordnung wird dadurch nicht besser. Es soll ja niemand nach hinten bürsten, aber ein lockerer Dauerlauf muss möglich sein. Ich möchte mal sehen, wie die Taktiken von Hannover 96 oder Gladbach so aussehen, wenn ein Spieler immer solche Aktionen startet und die Grundordnung mit Pressing gegen den Ball bzw. Kontern in 10-20 Sekunden über den Haufen wirft.

Die Theatralik in diesen Aktionen (auslaufen ohne Ball) ist auch so ein Thema. Dann kommt die ganze Körpersprache hinzu. Er wirkt wie eine schlaffe Wurst und das überträgt sich dann auf andere Spieler, die ebenso nicht Vollgas geben. Gerade bei Rückständen kann man Özil praktisch gleich auswechseln. Das ist bei den Spielen von Real genauso gewesen, die ich bisher verfolgt habe. Ich bin bald geplatzt, alsi ich ihn die letzten 5-6 Spiele gegen Barca gesehen habe, da fehlte es einfach an Willen und Biss. Ich will ja nicht das er tackelt, weil er das nicht kann und nicht soll. Leider zeigt auch mein Lieblingsspieler Toni Kroos (liegt an der Region, da er ja enen Setinwurf von mir herkommt) diese Macken ab und zu auf. Das kann einfach nicht sein.


Sicherlich muss ich noch lernen, mit diesem Spielertyp umzugehen. genauso wie ich es gelernt habe, dass auch eien Manschaft für einen Superstar rennen kann. Allerdings verschleudert in meinen Augen Özil ein Teil seines Talents wieder.

Und ich werde mit Sichehreit auch weiter bei der meinung nach bleiben, dass grundsätzlich alle Spieler in der Nationalmannschaft inklusive Ersatzspieler, betreuer und Co. die Nationalhymne zu singen haben. Basta! Das gehört für mich einfach dazu. Ich singe übrigens auch mit. Ich beneide einfach andere Nationen, bei denen es diese Diskussion nicht gibt, weil es einfach so klappt. Bei der Ukraine habe ich Gänsehaut bekommen, wie die gesungen haben, auch wenn Schewas Stimme komisch war.

P.S. Trotzdem werde ich Özil weiter anfeuern und weiter mit ihm mitfierbern. Er und Khedira sind der Grund warum ich überhaupt Real anschaue. Insgesamt verzweifel ich ja nicht an Özil, sondern an einen Großteil des Nachwuchses, der nicht mehr richtig kämpfen bzw. sich quälen kann. Das bezieht sich nicht nur in Richtung Bundesliga sondern gerade auch im Amateursport.


www.ostsee-fussball.de

Wir machen den Fußball im Norden!

 
Holzfußballer
Beiträge: 760
Registriert am: 09.09.2010

zuletzt bearbeitet 13.09.2012 | Top

RE: Fussball allgemein

#5186 von Hasan-S04 , 13.09.2012 16:40

@Tim: Wenn wir schon dabei sind, Götze hat im letzten Spiel auch nicht einsatz gezeigt...^^

Die Diskussion läuft mir zu sehr über Özil. Wir reden über einen Spieler, der in der Nationalmmanschaft in 41 Spielen 31 mal an einem Tor beteiligt war. Bei Real ist er immer einer der besten Vorlagengeber und in der CL ebenso. Seine Leistung war Grund genug, um einen wie Kaka auf die Bank zu befördern. Ob er jetzt in Madrid auf die Bank kommen wird steht nicht fest, Modric fing im letzten Spiel an, Özil kam in der 60. aber rein. Özil's Leistung ist sicherlich nicht der Hauptgrund, warum es zuletzt in der Nati nicht lief.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.780
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5187 von Hasan-S04 , 13.09.2012 16:49

Zitat von Holzfußballer im Beitrag #5185


Und ich werde mit Sichehreit auch weiter bei der meinung nach bleiben, dass grundsätzlich alle Spieler in der Nationalmannschaft inklusive Ersatzspieler, betreuer und Co. die Nationalhymne zu singen haben. Basta! Das gehört für mich einfach dazu. Ich singe übrigens auch mit. Ich beneide einfach andere Nationen, bei denen es diese Diskussion nicht gibt, weil es einfach so klappt. Bei der Ukraine habe ich Gänsehaut bekommen, wie die gesungen haben, auch wenn Schewas Stimme komisch war.

P.S. Trotzdem werde ich Özil weiter anfeuern und weiter mit ihm mitfierbern. Er und Khedira sind der Grund warum ich überhaupt Real anschaue. Insgesamt verzweifel ich ja nicht an Özil, sondern an einen Großteil des Nachwuchses, der nicht mehr richtig kämpfen bzw. sich quälen kann. Das bezieht sich nicht nur in Richtung Bundesliga sondern gerade auch im Amateursport.


Ich kann das schon verstehen, dass das für dich so gehört. Aber das muss dann bei den Fans anfangen. Ich kenne nicht wenige aus meinem Freundeskreis, die den Text nicht gut finden und keine Lust auf die Hymne haben und sie auch nicht singen. Ich denke, erst das Publikum, dann die Spieler. Bei den Ländern, bei den die Hymne so etwas wie der Nationalstolz ist, singt auch die gesamte Bevölkerung ausnahmslos mit.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.780
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5188 von Gelöschtes Mitglied , 13.09.2012 16:59

Puh eine Menge zu lesen war das hier und ich dachte immer das meine Beiträge zu lang sind^^

Viel richtiges wurde hier gesschrieben, am wenigsten kann ich hasan hier nachvollziehen. Hasan, mit schwulen und Ausländern hat das mal nix zu tun. Für mich ist bis heute Gerald Asamoah einer meiner Lieblingsspieler. Schwarz wie die Kohle des Ruhrgebiets und ein Pfundskerl, jemand dem ich jederzeit irgend einen sogenannten Deutschen Müller, Meier, Schmitt und dergleichen vorziehen würde. Wo die Jungs herkommen in der Nati juckt in der "neuen" Zeit doch nur am Rande und in 20 Jahren juckt es niemand mehr wenn wir uns weiter entwickeln. Ich habe auch tatsächlich einen guten Bekannten der schwul ist das es reicht und das juckt mich nicht solange er das macht was er macht und dabei nicht an mich denkt. Null Problem. Das man gleich in eine gewisse Ecke geschoben wird hat hier Tim am besten geschrieben, als Deutscher möglichst die Schnauze zu Themen wie Ausländer, Hautfarbe und Hymnen halten, wieso? In meiner Schulzeit waren mehr Türken (das durfte man damals noch sagen) in der Klasse wie in Deutschland geborene Deutsche, das hat mich damals nicht interessiert und macht es heute nicht. Wäre Kamarad Özil Asiate oder schwarz wie Asa würde ich ihn genau so spielerisch beurteilen als wenn es um Müller oder Kahn oder sonst wen geht. Als Deutscher wird man so schnell an Dingen festgemacht die einfach nur von gestern sind, man muß sich politisch korrekt ausddrücken und bloß nix in welcher Form auch immer zu Ausländern sagen und die Hymne w/sollen sie singen die Deutschen, ja fängt das denn schon wieder an - meine Fresse was für ein Bullshit.

Wenn ich Fußball seh interessiert mich die Hymne einen Scheiß, die sollen Fußball spielen und sonst nix, von mir aus sollen sie vor dem Spiel rappen oder nur dastehen und zuhören, aber danach bitte ordentlich Fußball spielen. Özil war schon auf Schalke ein toller Fußballspieler aber sonst ein Weichlappen und da es um Mannschaftssport geht beim Fußball ist er aus meiner Sicht schon immer maßlos überbewertet. Kämpfen ja aber nur um den nächsten Gehaltsscheck/Gehaltserhöhung, genau wie sein Manager und gleichzeitig Vater.

Leute wie Kahn oder Effe fehlen dieser weichgespülten Truppe, Neuer ist kein harter Typ, Gomez und Poldi ebenso wenig wie Kroos oder all die anderen. Ein harter Hund wie Van Bommel in der Art der fehlt, den sehen nicht alle gerne aber er ist ein wichtiger Bestandteil eines Teams. Auf sowas und nur auf sowas bezieht es sich wenn ich von Eiern schreibe, nicht auf die Hautfarbe, nicht auf die Hymne, wir brauchen Leute die mal anpacken wenn andere schon gedanklich beim duschen sind.



Nur der Ruhrpott und sonst gar nix!

zuletzt bearbeitet 13.09.2012 17:04 | Top

RE: Fussball allgemein

#5189 von Gelöschtes Mitglied , 13.09.2012 17:07

Zitat von Timbugtwo im Beitrag #5174
Zitat von Hasan-S04 im Beitrag #5171
ich finde das krass, dass bei der Weicheimentalität Özil zu erst genannt wird. Das ist genau die Denkweise von der Bildzeitung, alle die, die die Nationalhümne nicht singen, identifizieren sich nicht mit der Mannschaft. Als der DFB 06 anfing, Spieler mit Migrationshintergrund in die Mannschaft einzubauen, waren alle von Poldi, Klose, später Özil oder auch Boateng und Gomez begeistert. Jetzt, wo es gegen Italien wieder nicht geklappt hat und man gegen Österreich schlecht gespielt hat, sollen diese Jungs die Weicheier sein? Als sie die letzten 4-Turniere fast in jedem Spiel trafen, waren sie noch die Helden...merkwürdig dieser Wandel.
Löw ist sicherlich nicht mein lieblingstrainer, aber ich habe auch keine Lust, dass Mentalitäten und Denkweisen geduldet werden, wie es z. B. in Italien der Fall ist. Cassano spricht in einem Interview gegen alle Homosexuelle und davon, dass die nichts im Fußball zu suchen hätten, Balotelli wird in Italien von den eigenen Fans wegen der Hautfarbe wenig bis gar nicht akzeptiert und wir sollen Spieler in die Mannschaft einbauen, die eier haben? Wie definiert ihr denn Spieler mit Eier? Sind es die, die vor dem Spiel die Nationalhümne brüllen, bis die Stimmbänder reißen oder vor Wut mal einen Frustfaul begehen oder sich in der Öffentlichkeit gegen Homosexuelle aussprechen? Die Welt hat sich geändert Leute, es ist alles viel internationaler und dass die Deutschen seit Jahrzehnten gegen italien verlieren, hat sicherlich nichts mit der Weicheimentalität oder damit zu tun, wie wer sich mit dem DFB identifiziert. Oft sind es im Fußball Kleinigkeiten, die es entscheiden. Hätte Löw im Halbfinale Kroos nicht spielen lassen, Hummels so gespielt, wie man es von ihm kennt, wäre eventuell alles anders ekommen. Wir werden es nie wissen. Zudem müssen wir als Volk vielleicht auch einmal akzeptieren, dass diese junge Mannschaft Pech hat, weil mit Spanien die beste Nationalmannschaft aller Zeiten der größte Konkurent im Kontinent ist. Und fragt mal die Spieler aus Bilbao oder Barca, wie genau sie sich mit dem spanischen Land identifizieren, mit ihrem Erfolg klappt es ja dennoch.
Ich kritisiere vielmehr die Strategie vom DFB und nicht von Löw. Sicherlich haben "Özil und die Weicheierfraktion" nicht gefordert, dass sie alles mögliche in den Ar*** geschoben, durch Sponsoraktionen für jedes Turnier diverse Elektrogeräte geschenkt bekommen, usw. Das macht alles der DFB von sich aus. Die Jungs würden wohl auch alle Spielen, wenn ihr Luxusleben in der Nationalmannschaft nicht mehr vorhanden ist. Und vielleicht identifiziert sich dann auch jeder Einzelne wieder mit dem Team und nicht die Spieler mit dem Land.



Wer hat hier irgendwas von Hymne erzählt ??? Kaum greift man Leute mit migrationshintergrund an geht es wieder auf die komische Schiene a la jetzt greift ihr wieder die "Ausländer" an ! Das ist totaler Dummfug...Özil spielt arrogante Scheisse. Klose ist übern Zenit und Gomez wäre besser Friseur geworden . Und sowas will ich als Deutscher sagen dürfen OHNE das wieder das Deztschland vs Ausländer Fass aufgemacht wird .Aus deinem Text lese ich man darf sie bejubeln aber nicht Krtitisieren ....... Kahn hatte eier hat er deshalb Schwule diffamiert ?? Oder Effe ??? keine Ahnung wie du auf sowas kommst das man sich das Wünscht wenn man Leute mit Eier haben will ! HIer ging es nicht um Schwule nicht um Leute mit Migrationshintergrund oder wer die Hymne singt hier ging es um gerechtfertigte Kritik an der Nati und wenn ich die nicht mehr Kritisieren darf ohne das dann sowas aufkommt dann sollte man drübernachdenken ob Multikulti dahingehört ! Mir ist es egal wer da spielt aber zerreissen sollen se sich und nicht Haare richten (Gomez) Arrogant daher pölen (Özil) usw usw


Desweiteren Kloppo ist so habe in mehrfach Privat erlebt weil er hier um die Ecke wohnt ;)




Das trifft es 100%, BRAVO!



Nur der Ruhrpott und sonst gar nix!


RE: Fussball allgemein

#5190 von Hasan-S04 , 13.09.2012 18:32

Schalker ich verstehe sehr gut, was ihr mittlerweile meint, wenn ihr von "Spielern mit eiern" redet, das ist ja auch vieles richtig so. Ich wollte mit meinem Post nur manche sensibilisieren, weil insbesondere in den Medien die Italiener als Muster vorgezeigt werden und ich habe nur sagen wollen, dass die Spieler von den mir nicht unbedingt lieber sind, nur weil sie eben mehr dazwischen grätschen können oder harte Hunde sind.
Und ich habe keinem hier Ausländerfeindlichkeit vorgeworfen, würde ich niemals tun. Die Kritik geht mir nur zusehr über Özil, obwohl das gesamte TEam nicht gut spielt. Das wird in den Medien ähnlich gehandhabt, selbst Beckenbauer kritisiert Özil und die anderen, die die Hymne nicht singen und Zack gab es die Debatte der Identifikation. Das ist doch nicht hier eine Diskussion, die ich angezettelt habe, viele wichtige Leute, die in der Öffentlichkeit was zu sagen haben, führen die Diskussion nicht über Hummels, lam und co., sondern Özil, Poldi, Boateng und co. Das ist dann auch legitim für mich, dass ich hier es anbringe und merkwürdig finde. Für mich sind das alles Deutsche, die da auf dem Platz stehen und ich finde es genau so dumm die Schuld eben nur auf eine bestimmte Gruppe im Team zu schieben. Klar können die Leute Özil gut oder schlecht finden, das ist auch egal und jedem Überlassen und ich kann das sogar nachvollziehen, aber alles auf ihn zu schiebe halte ich auch falsch.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.780
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5191 von joey , 13.09.2012 20:42

Zum Thema Hymne mitsingen möchte ich noch anmerken, dass man dies auch unabhängig von Nationalstolz oder identifikation mit der BRD sehen kann. Für die Spieler sollte das gemeinsame singen ein Ritual vor dem Spiel sein, wo alle noch mal zusammenkommen, sich einhaken und sich auf das Spiel einschwören. Wenn man da andere Mannschaften sieht hat man den eindruck, dass die sich da richtig pushen.. Da wird halt nochmal ordentlich der Teamgeist beschworen bevor es los geht. Zudem singt man gemeinsam mit den Fans, ob vorm Flimmerkasten oder im Stadion und dass schaft auch eine gewisse Identifikation oder Gefühl des Zusammenhalts. Die solln sich einfach mal bewusst machen für wen sie da kicken. Nicht für den Bundestag, Merkel oder Adenauer, sondern für die Millionen von Menschen die hier leben, ihnen die Daumen drücken und keine Kosten und Mühen scheuen, um sie überall auf der Welt zu unterstützen. Und für dieses Privileg sollte man über seinen Schatten springen können.




Nur die SGE!!!

 
joey
Beiträge: 1.673
Registriert am: 23.12.2010

zuletzt bearbeitet 13.09.2012 | Top

RE: Fussball allgemein

#5192 von Gelöschtes Mitglied , 13.09.2012 22:16

Mal was anderes, damit wäre auch die Frage beantwortet:

Zweitbester deutscher Klub ist der FC Schalke (66,865) auf Rang 18. Der deutsche Meister Borussia Dortmund (32,865) liegt deutlich dahinter – nur auf Platz 60.



Nur der Ruhrpott und sonst gar nix!


RE: Fussball allgemein

#5193 von Flo , 13.09.2012 22:17

Zitat von Schalker im Beitrag #5192
Mal was anderes, damit wäre auch die Frage beantwortet:

Zweitbester deutscher Klub ist der FC Schalke (66,865) auf Rang 18. Der deutsche Meister Borussia Dortmund (32,865) liegt deutlich dahinter – nur auf Platz 60.




und Bayern hinter Barca auf platz 2
also wie immer nur vize^^


Sage mir jeden Morgen, dass ich keine SMS schreibe,
Sekunden später dann, seht mich SMS schreiben.
Sollte besser Stress meiden, sie vergessen, weiter ziehen.
Liebt mich nicht, sieht mich nicht. Wie bemessen scheiße lief's.

Casper - Fiend

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5194 von Kevin_93 , 14.09.2012 08:21

@Schalker: Zum Thema "Eier" gebe ich dir voll und ganz recht. Wenn ich mich erinnere, wie Boateng nach der Auseinandersetzung mit Müller in Basel ins Mikro seuselte: "Wir sind ja keine kleinen Mädchen". Für mich ist Lahm kein Kapitän, das, was Bayern z.B. fehlt ist wie auch bei der Nationalmannschaft der Kampfgeist. Deshalb gab es seit 2 Jahren keinen Titel. Deshalb wird diese Generation von Spielern auch keinen WM oder EM-Titel holen.


RW Wiesbaden übernommen am 20.06.2010. Seit dem 163 Ligaspiele, 44 Siege, 50 Unentschieden und 69 Niederlagen (182 Punkte), Torverhältnis: 197:243.
Zukünftige Ziele: Allmähliche Etablierung im Oberhaus.´
http://rw-wiesbaden.blogspot.com

 
Kevin_93
Beiträge: 3.762
Registriert am: 06.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5195 von Flo , 14.09.2012 10:08

mein wunsch transfer nach dem abgang von Martinez:

http://www.laola1.tv/de/at/fussball/esp-...2614-95656.html


Sage mir jeden Morgen, dass ich keine SMS schreibe,
Sekunden später dann, seht mich SMS schreiben.
Sollte besser Stress meiden, sie vergessen, weiter ziehen.
Liebt mich nicht, sieht mich nicht. Wie bemessen scheiße lief's.

Casper - Fiend

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5196 von Flo , 15.09.2012 15:40

joa mensch 2:0 nach 12min. so kanns gerne weitergehn


Sage mir jeden Morgen, dass ich keine SMS schreibe,
Sekunden später dann, seht mich SMS schreiben.
Sollte besser Stress meiden, sie vergessen, weiter ziehen.
Liebt mich nicht, sieht mich nicht. Wie bemessen scheiße lief's.

Casper - Fiend

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5197 von Jona , 15.09.2012 20:09

Mh, auch wenns regelknoform war fehlt mir da jegliches Fingerspitzengefühl von Aytekin.. die Gelb-Rote Karte für Huszti ist für mich lächerlich.


Wir werden ewig leben! - Eisern Union!
Pro Dirk Zingler! - Pro Union!

 
Jona
Beiträge: 2.411
Registriert am: 22.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5198 von Flo , 15.09.2012 20:19

Zitat von Jona im Beitrag #5197
Mh, auch wenns regelknoform war fehlt mir da jegliches Fingerspitzengefühl von Aytekin.. die Gelb-Rote Karte für Huszti ist für mich lächerlich.


die ganze regel dazu finde ich lächerlich. ich mein hallo das ist nur nen torjubel


Sage mir jeden Morgen, dass ich keine SMS schreibe,
Sekunden später dann, seht mich SMS schreiben.
Sollte besser Stress meiden, sie vergessen, weiter ziehen.
Liebt mich nicht, sieht mich nicht. Wie bemessen scheiße lief's.

Casper - Fiend

 
Flo
Beiträge: 5.720
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5199 von Timbugtwo , 15.09.2012 21:03

Zitat von Flo im Beitrag #5198
Zitat von Jona im Beitrag #5197
Mh, auch wenns regelknoform war fehlt mir da jegliches Fingerspitzengefühl von Aytekin.. die Gelb-Rote Karte für Huszti ist für mich lächerlich.


die ganze regel dazu finde ich lächerlich. ich mein hallo das ist nur nen torjubel



Richtig in der Nachspielzeit zur Führung in der Nachspielzeit ... kann nur den Kopp schütteln .Allerdings den Regelmachern gegenüber nicht dem Schiri . Er muss so handeln sonst gibt es Konsequenzen




WIR GRATULIEREN UNSEREM NACHBARN ZU 54 JAHRE KEINE SCHALE
Deutscher Meister ist nur der BVB
DERBYSIEGER

Ps den rest lass ich aber stehen :D

 
Timbugtwo
Beiträge: 1.791
Registriert am: 07.09.2010


RE: Fussball allgemein

#5200 von Jona , 15.09.2012 23:23

Ich muss mal die Bayernfans was fragen. Ist mir vorhin in der Sportschau und auch vorher schon aufgefallen und zwar geht es um Thomas Müller. Ich finde es einfach unglaublich, welche Theatralik der Kerl an den Tag legt. Vor allem in Strafraum brauch bloß nen Lufthauch zu kommen und schon liegt er am Boden. Und egal bei welcher Schiedsrichtentscheidung ist er der Erste, der sich beschwert. Bilde ich mir das nur ein oder ist das wirklich so extrem?


Wir werden ewig leben! - Eisern Union!
Pro Dirk Zingler! - Pro Union!

 
Jona
Beiträge: 2.411
Registriert am: 22.09.2010


   

Forenspiel Tauziehen
Rauchst du noch oder dampfst du schon?

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen