RE: Was zoggst du

#1676 von Christian O. , 26.10.2015 11:10

Zitat von scabinho im Beitrag #1675
Dann warte bis Torchance 2016 draussen ist, der hat ein paar vielversprechende Neuerungen, zudem hast du den Club-Manager dann auf deutsch.


Schaut gut aus auf Amazon. Kommt am 20. November raus.

Schon wer Erfahrung mit den alten Torchance versionen?


.
.
. "Frankreich Wir Kommen"
.
.

 
Christian O.
Beiträge: 2.344
Registriert am: 19.09.2014


RE: Was zoggst du

#1677 von scabinho , 26.10.2015 11:27

Zitat von Christian O. im Beitrag #1676
Zitat von scabinho im Beitrag #1675
Dann warte bis Torchance 2016 draussen ist, der hat ein paar vielversprechende Neuerungen, zudem hast du den Club-Manager dann auf deutsch.


Schaut gut aus auf Amazon. Kommt am 20. November raus.

Schon wer Erfahrung mit den alten Torchance versionen?

Wer einen schnellen Manager mag ohne viele Einstellungsmöglichkeiten, liegt damit wohl richtig. Wobei ich den Preis dafür fast schon unverschämt finde. Die Optik erinnert doch mehr an die Jahrtausendwende und ich habe ähnliche Spiele gespielt, die als kostenlose Beilage in PC-Magazinen zu finden waren.
Aber, und jetzt mal was gutes, das Spiel entwickelt sich stetig weiter. Das schöne: die Community selbst fördert mit ihren Ideen diese Entwicklung. Der Grundsatz eines "schnellen Manager" soll aber wohl bleiben.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.641
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 26.10.2015 | Top

RE: Was zoggst du

#1678 von Christian O. , 26.10.2015 11:31

Zitat von scabinho im Beitrag #1677
Zitat von Christian O. im Beitrag #1676
Zitat von scabinho im Beitrag #1675
Dann warte bis Torchance 2016 draussen ist, der hat ein paar vielversprechende Neuerungen, zudem hast du den Club-Manager dann auf deutsch.


Schaut gut aus auf Amazon. Kommt am 20. November raus.

Schon wer Erfahrung mit den alten Torchance versionen?

Wer einen schnellen Manager mag ohne viele Einstellungsmöglichkeiten, liegt damit wohl richtig. Wobei ich den Preis dafür fast schon unverschämt finde. Die Optik erinnert doch mehr an die Jahrtausendwende und ich habe ähnliche Spiele gespielt, die als kostenlose Beilage in PC-Magazinen zu finden waren.
Aber, und jetzt mal was gutes, das Spiel entwickelt sich stetig weiter. Das schöne: die Community selbst fördert mit ihren Ideen diese Entwicklung. Der Grundsatz eines "schnellen Manager" soll aber wohl bleiben.


Gefällt er dir?
Wie könnte man Torchance mit Abpfiff vergleichen?


.
.
. "Frankreich Wir Kommen"
.
.

 
Christian O.
Beiträge: 2.344
Registriert am: 19.09.2014


RE: Was zoggst du

#1679 von scabinho , 26.10.2015 12:02

Zitat von Christian O. im Beitrag #1678
Zitat von scabinho im Beitrag #1677
Zitat von Christian O. im Beitrag #1676
Zitat von scabinho im Beitrag #1675
Dann warte bis Torchance 2016 draussen ist, der hat ein paar vielversprechende Neuerungen, zudem hast du den Club-Manager dann auf deutsch.


Schaut gut aus auf Amazon. Kommt am 20. November raus.

Schon wer Erfahrung mit den alten Torchance versionen?

Wer einen schnellen Manager mag ohne viele Einstellungsmöglichkeiten, liegt damit wohl richtig. Wobei ich den Preis dafür fast schon unverschämt finde. Die Optik erinnert doch mehr an die Jahrtausendwende und ich habe ähnliche Spiele gespielt, die als kostenlose Beilage in PC-Magazinen zu finden waren.
Aber, und jetzt mal was gutes, das Spiel entwickelt sich stetig weiter. Das schöne: die Community selbst fördert mit ihren Ideen diese Entwicklung. Der Grundsatz eines "schnellen Manager" soll aber wohl bleiben.


Gefällt er dir?
Wie könnte man Torchance mit Abpfiff vergleichen?


Naja, ich bin doch eher ein Freund der Spieltiefe, kann also persörnlich nicht viel damit anfangen.

Der perfekte Fussballmanager würde für mich so aussehen:
Man nehme aus dem Sega-Manager die Datenbank, die Taktik-Tiefe und den Realismus, aus dem EA-Manager die Spieltiefe, die Optik und die Vielseitigkeit, schütte das Ganze dann zusammen mit dem Charme, dem Spielwitz und dem Spassfaktor aus Anstoss zusammen in ein Behälter indem sich bereits alle Lizenzen der Fussballwelt befinden. Das alles nun kräftig rühren (nicht schütteln!) und durch einen 100%-Bugfrei-Filter laufen lassen. Fertig!


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.641
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 26.10.2015 | Top

RE: Was zoggst du

#1680 von Gelöschtes Mitglied , 26.10.2015 12:40

@Scab
Das wird Dein Traum bleiben
Für mich wäre es schon toll wenn ich mal über 50 virtuelle Jahre mit 100 Ländern gleichzeitig spielen könnte, einfach nicht machbar, da fliegt einen die Datenbank um die Ohren. Bei EA blieb mir nur ein Lächeln, mein 6000,00 € PC war mit 8 Ländern angeblich an der Grenze, umgehen konnte man ja immer aber dann kamen die beliebten runtime error die jegliches Vergnügen jedes Jahr zerstörten. Was nützt all die Tiefe wenn man es nie nutzen kann? Nix.
Ich will auch nicht von den total unrealistischen Spielerwerten nach 3 - 5 Jahren anfangen, oder Vereine die nie investierten usw, all das würde ich mir mal wünschen. Wenn die das vorhandene Game vernünftig zum laufen gebracht hätten wären die meisten glücklich gewesen anstatt für jeden gelassenen Furz eine extra Statistik einzubauen die nie stimmten und nie funktionierten, ach man ich könnte mich noch nachträglich ärgern.
Anstoss war von all den Dingen Meilen entfernt aber noch heute zocke ich es super gerne, sogar darüber lachen kann ich noch, ein echter Verlust für die virtuelle Fussballwelt.



FC Duisburg - arm, erfolglos - aber geil

zuletzt bearbeitet 26.10.2015 12:46 | Top

RE: Was zoggst du

#1681 von scabinho , 26.10.2015 13:04

Verständlich, schalker.
Es ist schade, denn ein Markt für Fussballmanager ist definitiv vorhanden. Es müsste aber eben mal jemand hingehen und von grundauf neu starten.
Man müsste die Problemzonen wie 3D-Spiel auch erstmal weg lassen, eine Live-Berechnung ist nunmal extrem schwierig. Und Spieltiefe geht auch ohne Daten-Müll.

Sega war eigentlich auf einem guten Weg, aber anstatt sich mal um wichtigere Dinge zu kümmern, wie eine liebevollere Optik, geht man dort nur weiter in´s Detail und verkompliziert das Spiel weiterhin.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.641
Registriert am: 06.09.2010


RE: Was zoggst du

#1682 von StrubbelKing ( gelöscht ) , 27.10.2015 16:59

Zitat von scabinho im Beitrag #1681
Verständlich, schalker.
Es ist schade, denn ein Markt für Fussballmanager ist definitiv vorhanden. Es müsste aber eben mal jemand hingehen und von grundauf neu starten.
Man müsste die Problemzonen wie 3D-Spiel auch erstmal weg lassen, eine Live-Berechnung ist nunmal extrem schwierig. Und Spieltiefe geht auch ohne Daten-Müll.

Sega war eigentlich auf einem guten Weg, aber anstatt sich mal um wichtigere Dinge zu kümmern, wie eine liebevollere Optik, geht man dort nur weiter in´s Detail und verkompliziert das Spiel weiterhin.


Die Optik ist Anfangs zwar gewöhnungsbedürftig, aber es gibt ne große Community die eine vielseitige Anzahl an skins veröffentlich die den Manager frischer, moderner und zudem nicht so trocken rüberkommen lassen.
z.B für die Fans von der EA Manager-Optik kommt wohl der Flut Skin am nächsten.
Klar das 3D-Spiel ist grausam zum zugucken, abe rich mag es so oder so im klassischen 2D.


StrubbelKing

RE: Was zoggst du

#1683 von Gelöschtes Mitglied , 27.10.2015 20:49

Zitat von StrubbelKing im Beitrag #1682
Klar das 3D-Spiel ist grausam zum zugucken, abe rich mag es so oder so im klassischen 2D.

Mir ist es grausam aber gut umgesetzt lieber als beim EA wo die Anweisungen fast gänzlich ignoriert wurden und unterm Strich war das 3D-Spiel auch dort alles andere als auf der Höhe der Zeit.
Haha wenn ich alleine denke wieviele Monate wir getestet und gebastelt haben um diese Pfostenschuss-Orgie halbwegs in den Griff zu bekommen, ein Unding. Und Gerald und Co. haben trotzdem weiter behauptet das wäre nicht so gravierend, ein Brüllwitz



FC Duisburg - wir können absolut nix - stop - ausser verlieren

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 20:52 | Top

RE: Was zoggst du

#1684 von StrubbelKing ( gelöscht ) , 28.10.2015 00:57

Zitat von Schalker im Beitrag #1683
Zitat von StrubbelKing im Beitrag #1682
Klar das 3D-Spiel ist grausam zum zugucken, abe rich mag es so oder so im klassischen 2D.

Mir ist es grausam aber gut umgesetzt lieber als beim EA wo die Anweisungen fast gänzlich ignoriert wurden und unterm Strich war das 3D-Spiel auch dort alles andere als auf der Höhe der Zeit.
Haha wenn ich alleine denke wieviele Monate wir getestet und gebastelt haben um diese Pfostenschuss-Orgie halbwegs in den Griff zu bekommen, ein Unding. Und Gerald und Co. haben trotzdem weiter behauptet das wäre nicht so gravierend, ein Brüllwitz


EA war noch tausend mal beschissener ^^
Aber wie gesagt optisch macht der 3d modus nix her und die torhüter sind nur deko. Meine empfehlung ist echt der 2d modus und sich die tore mit fantasie vorstellen =P
ansonsten ein topmanager, aber wie gesagt nix für zwischendurch und erst rechtnicht wenn man neu beim sega manager ist.

Steam behaupten ich habe

229 stunden in FM13...
1116 stunden in FM14 und
406 stunden in FM15 verbacht, jedoch glaube ich bei weitem noch nicht alle tollen taktik tools verwendet zu haben.

Für zwischendurch sind wahrscheinlich andere Manager wie Torchance etc. bessser geignet.


StrubbelKing

RE: Was zoggst du

#1685 von lieven91 ( gelöscht ) , 30.10.2015 22:11

Zitat von StrubbelKing im Beitrag #1684
[quote=Schalker|p68423][quote=StrubbelKing|p68421]

Steam behaupten ich habe

229 stunden in FM13...
1116 stunden in FM14 und
406 stunden in FM15 verbacht, jedoch glaube ich bei weitem noch nicht alle tollen taktik tools verwendet zu haben.

Für zwischendurch sind wahrscheinlich andere Manager wie Torchance etc. bessser geignet.




es gibt nen fm15??? aber nicht von ea oder? weil sonst ist da ne menge an mir vorbei gegangen :D
ich selber hab die meiste zeit im fm13 verbracht, gespielt hab ich den fm ab 2005, und fands vom umfang und den möglichkeiten her super. dementsprechend enttäuscht war ich als die reihe eingestampft wurde, aber da ea ja noch lizenzen für managerspiele hat hoffe ich dass da vielleicht nochmal was ganz neues kommt


lieven91

RE: Was zoggst du

#1686 von Gelöschtes Mitglied , 30.10.2015 22:16



FC Duisburg - wir können absolut nix - stop - ausser verlieren


RE: Was zoggst du

#1687 von StrubbelKing ( gelöscht ) , 30.10.2015 23:27

Ich hoffe EA lässt die Finger von Managerspielen und lässt die kack Lizenzen ablaufen, der englische Manager von Sega muss unbedingt mal auf den deutschen Markt !!!


StrubbelKing

RE: Was zoggst du

#1688 von Gelöschtes Mitglied , 01.11.2015 10:24

Der Wnter naht und mit ihm die Zeitfresser-Spiele, nur noch wenige Tage bis Fallout 4 erscheint und der Football Manager 2016 ist dann auch am Start.
Bin echt mal gespannt, Fallout mit eigenem Siedlungsbau, das ging bisher nur per RTS - Real Time Settler mod bei Fallout 3

@Strubbel
EA Lizenzen braucht doch niemand, in einigen Wochen ist alls übersetzt und mit Originalnamen, soll EA sich doch weiter beliebt machen mit ihrer Blockade, wen juckt es und den Sega Manager kaufen war noch nie ein Problem, Deutschland hin oder her



Wer Nininho trainieren möchte der wählt Würzburg als Aufsteiger - dann stehen die Chancen gut

zuletzt bearbeitet 01.11.2015 10:28 | Top

RE: Was zoggst du

#1689 von StrubbelKing ( gelöscht ) , 01.11.2015 11:25

Ja da hast du recht, aber mir geht es eher darum das sich vlt die community etwas vergrößert und es mehr coole mods etc gibt, zudem würde es dann mehr potentielle interessenten für ne online liga geben


StrubbelKing

RE: Was zoggst du

#1690 von Gelöschtes Mitglied , 02.11.2015 17:15

Das bauen wird ja geil bei Fallout 4, nur ob das wirklich jeder mögen wird....
Im Video bekommt man schon einen Eindruck und das kann echt gut werden.
http://www.pcgameshardware.de/Fallout-4-...digung-1171317/



FC Duisburg - Heimverein des grössten Talents der AB-Pfiff - Geschichte


RE: Was zoggst du

#1691 von Gelöschtes Mitglied , 06.11.2015 16:19

So Montagabend bekomme ich Fallout 4, falls Interesse besteht kann ich dann nächste Woche berichten ob es sich lohnt obwohl das schon jetzt klar scheint



FC Duisburg - Heimverein des grössten Talents der AB-Pfiff - Geschichte - Heimat des einzigen Century


RE: Was zoggst du

#1692 von Finntroll , 06.11.2015 18:17

Ich hab mich diesmal garnicht informiert und auch blind gekauft, das letzte mal hab ich das bei Dragon Age 2 gemacht und das war eins der schlechtesten Spiele die ich je gespielt hab[sick]
Aber bei Fallout mach ich mir da weniger sorgen.
Das wird auf jeden fall mal wieder ein Versuch die Hauptstory von einem Open-World-Spiel durchzuzocken.
Egal ob Morrowind, Obilivion, Fallout 3 oder Skyrim die große Schwäche von Bethesda Titeln sind einfach zu viele langweilige lange Quests die ich aber in der Hoffnung auf eine Perle nicht liegen lassen kann


 
Finntroll
Beiträge: 646
Registriert am: 07.09.2010


RE: Was zoggst du

#1693 von Gelöschtes Mitglied , 09.11.2015 13:10

Fallout ist in Startposition, das wird eine kurze Nacht



edit.

Life is Feudal: Your Own
Seit 7 Monaten habe ich das Game weil es sich sehr gut anhörte und habe es ganze 14 Minuten angezockt, nun endlich kommt der Deutschpatch und dann werde ich das auch mal angehen. In dem Game muss man absolut alles selbst erschaffen, man fängt an mit ...nichts außer dem eigenen Körper. Bisher gab es das Game ausschließlich auf englisch



FC Duisburg - Heimverein des grössten Talents der AB-Pfiff - Geschichte - Heimat des einzigen Century

zuletzt bearbeitet 09.11.2015 13:19 | Top

RE: Was zoggst du

#1694 von Finntroll , 09.11.2015 20:15

Zitat von Schalker im Beitrag #1693
Fallout ist in Startposition, das wird eine kurze Nacht







6h noch

Und ich konnte morgen keinen Urlaub nehmen
Aber ein Stündchen anzocken muss sein


 
Finntroll
Beiträge: 646
Registriert am: 07.09.2010


RE: Was zoggst du

#1695 von Gelöschtes Mitglied , 09.11.2015 21:21

Zitat von Finntroll im Beitrag #1694

6h noch

Und ich konnte morgen keinen Urlaub nehmen
Aber ein Stündchen anzocken muss sein


So Pott Kaffee ist fertig, Stange(n) Cigarillos liegen bereit, Microwellen-Überlebensrationen sind am Start und heute habe ich mich bis zum 11.Januar 2016 in den wohlverdienten Urlaub verabschiedet (außer Notfälle im Homeoffice), ich habe Freunden ein Bild von mir geschickt denn die Umwelt wird mich einige Zeit nicht mehr sehen, soziale Kontakte unerwünscht - es ist Fallout Zeit und meine Vault ist geschlossen

edit.
Man sieht sich im Ödland



Gute Besserung Helmut dein Weg ist noch nicht zuende, die Welt braucht einen Schmidt

zuletzt bearbeitet 09.11.2015 21:32 | Top

RE: Was zoggst du

#1696 von Gelöschtes Mitglied , 11.11.2015 06:12

Fallout 4

Erste Rückmeldung aus der Apocalypse.

Für einen Test viel zu früh aber ein erster Eindruck nach 15 Stunden Spielzeit.

Den ersten Bock habe ich geschossen als ich mein männliches Alter Ego fertig gestellt hatte und dann noch die Dame bearbeitete, als ich dann wieder wechseln wollte ist mir wohl etwas entgangen und plötzlich sollte ich als Frau spielen, bei aller Liebe zur Damenwelt ein klares no go, ich werde nicht die Welt im Röckchen aufbauen gehen, also wieder von vorn starten.
Innerhalb kürzester Zeit sollte dann klar sein das die Dame nicht ideal aussehen muss denn sie wird mich nur sehr kurze Zeit durch die Apocalypse begleiten (ich könnte auch sagen gar nicht), das wusste ich bei der Erstellung aber noch nicht.

Das Mobile meines Sohnes (für die die es nicht wissen kein Smartphone sondern ein Gehänge von Gegenständen über dem Kinderbett) ließ dann gleich Einnerungen an Fallout 3 aufkommen, zu dieser Melodie lernte ich dort einst das laufen. Eher weniger gut finde ich nun das grüne Viereck welches mich begleitet um Dinge zu berühren ectr., damit klappt die Lokalisierung oft schlechter wie früher. Insgesamt ist Fallout 4 immer noch Fallout, man muss es sich nur bedeutend sauberer und eine Portion bunter vorstellen, nicht kitschig aber bunter. Selbst wenn man dann aus der Vault kommt wird man erkennen das man immer noch bei Fallout ist aber der ständige Grauton der Vorgänger ist hier nicht mehr so vorhanden. In dem Zusammenhang muss ich vorgreifen, an der Tanke später im Spielverlauf überraschte mich ein Gewitter, beeindruckend für mich aber an der Tonlage muss gearbeitet werden, teilweise klangen die Donner wie "Die Kanonen von Navarone (Kriegsfilm von 1961), also weniger wie Donner sondern mehr nach einer Seeschlacht mit Schiffskanonen.

Zurück zum Anfang, altbekannte Fertigkeitsmagazine allerdings in neuerem Gewand findet man direkt am Start, auch Gegenstände wie Putzmittel ectr. erinnern sofort an Fallout. Zu dem Zeitpunkt am Start gab es den Krieg aber noch nicht und so strahlt alles klinisch rein und Fabrikneu, ein Zustand der sich aber bald änderte.
Zz, ziemlich zügig geht es dann ab in die Vault nachdem man den A-Bombenabwurf bestaunen durfte, ein Vorgang der im übrigen exakt so umfangreich ist wie in den vielen Trailern, ein paar Sekunden also, mehr sieht man im Spiel auch nicht, zumindest zu dem Zeitpunkt.
Technisch ist die Vault natürlich besser ohne sich wesentlich vom Vorgänger zu unterscheiden, aber auch hier gibt es mehr Farben, intensive Farben, der ständige Grauton scheint Vergangenheit zu sein.
Ohne jetzt zu viel zu erzählen hat man irgendwann geschnallt das Weib und Kind weg sind, das Weib für immer und das Kind muss wohl gesucht werden ähnlich wie bei Fallout 3 der Vater, zumindest bin ich noch nicht schlauer in dem Punkt nach 15 Stunden.

Was mich persönlich ritt das ich 15 Stunden Echtzeit verbriet ohne übermäßig viele Kreaturen zu killen war der Baumodus, ich hatte ja schon vorher den Verdacht das er mich fesseln wird und er tat es.
ABER, ein großes ABER, ich kann auch nicht überall bauen wie ich es vielleicht wollte, ich tat es an einer Stelle (dort wo ich mit meiner Familie vorher wohnte), es soll wohl im Spiel 8 oder 10 Stellen geben wo man seine Siedlung bauen kann, bei Fallout 3 mit Siedler-Mod konnte ich überall bauen, zugegeben funktionierte das nicht immer ohne Probleme aber es war möglich.
Die Umsetzung bei Fallout 4 ist dafür teilweise echt geil, man kann die kompletten Hütten recyceln, die Schrottkarren ectr, alles wird verwurstet aber hier kommt wieder mein ABER, es läuft über die Werkstatt und das ich unterwegs alles verwursten kann ist bei mir so nicht möglich, zumindest nicht so einfach wie in meinem Do-ot-yourself Dorf.
In meiner Siedlung hingegen räume ich die Hütten weg bis zur Bodenplatte, davon habe ich immer geträumt seit ich Fallout zocke. Der klare Nachteil, ich habe kaum noch Lust ganze Dörfer zu killen, ich bin mehr Mauerer wie Killer, ein persönliches Problem an dem ich noch arbeiten muss

Nötig für alles mein Pip Boy, nicht im hippen Smartphonestyle in Backsteingröße sondern wie früher nur etwas handlicher und.... wieder ein ABER.... ich komme mit dem Menü eher gar nicht klar. Ich hatte früher alles im Blick, heute ist es aufgeräumt aber besser? Finde ich eher nicht. Zeit mit suchen verging da öfters und wieviel Patronen ich für welche Waffe noch habe ... ja ich fand es, kurz bevor mich die Todeskralle in die ewigen Jagdgründe schickte, sprich zu spät. Möglicherweise fuchse ich mich da aber noch rein, ich war erste einmal heiss auf den Baumodus und der kostete mich viel Spielzeit ohne das ich gleich perfekt und durchdacht baute, kommt das auch noch werde ich noch in Jahren beschäftigt sein.
Apropo Todeskralle, ein harter Gegner wie immer die selbst schneller mit meinem Maschinengewehr tanzte wie ich damit schießen konnte, warte nur Bürschchen wenn ich dazugelernt habe
Selbst mein Schutzanzug der Brotherhood of Steel (Powerrüstung) war da nur bedingt haltbar, dafür ist der inzwischen echt geil, für meinen Geschmack läuft man damit ein wenig zu schnell und unnatürlich aber geil.

Dogmeat, mein vierbeiniger Begleiter hingegen wirkt natürlicher als je zuvor, unnatürlich fand ich nur was ich alles in dem reinstopfen konnte, eine Gewichtsanzeige zu ihm sah ich nicht aber er muss mindestens 1x den Inhalt eines kompletten Trucks geschleppt haben.

Die Landkarte von der ich bisher vielleicht 3% sah muss riesig sein, auch nach 15 Stunden behaupte ich nichts gesehen zu haben und vom Spiel noch nichts zu wissen, ein Stundenfresser für den man wirklich Urlaub nehmen muss, nicht sollte, muss!

Derweil räume ich erst einmal weiter meine Siedlung auf und alleine das wird mich noch Echt-Tage beschäftigen und wenn ich mich erst einmal eingehender mit dem Waffenbau (auch geil) beschäftigt habe wird es auf den Straßen auch wieder heisser zugehen.
Ärgerlich im Augenblick das ich noch nicht geschnallt habe wie ich den Essensanbau wirklich schaffe, außer Melonen ist mir da noch nicht viel bewegendes gelungen, für Schutz und Strom hingegen war schnell gesorgt ebenso für Wasser, nur Essenstechnisch bräuchte ich dringend Ideen.

Fazit ohne wirklich eines bisher abgeben zu können: GEIL mit Schönheitsfehler und ausbaufähig aber es wird ja noch einiges 2016 an DLC*s und an Updates dazukommen. Abstürze kennt das Spiel im übrigen auch nicht wirklich, ich hatte keinen musste aber an einer Stelle in der Vault abbrechen und neuladen hatte aber ein Savegame zum Glück, da stand ich vor einem Computer und konnte mich nicht mehr bewegen ansonsten aber alles schick auf dem Gebiet.

Nicht schick war die Tatsache das ich vor Spielbeginn - trotz DVD - exakt 24GB runterladen musste, wer heute noch ein Landei-Internetanschluss hat der hat definitiv den Zonk gezogen.
Insgesamt verbraucht mein Fallout 4 nun mehr wie doppelt soviel Platz auf meinem Rechner wie Fallout 3, eine Tatsache und ich habe logischerweise noch nicht einen mod installiert.

- to be continued -

edit.
Etwas ist natürlich unglaubwürdig, der Zustand von Gegenständen wie Häuser, Autos ectr., zerstört ja aber die Geschichte startet ja 200 Jahre danach und das ist Blödsinn, nach 200 Jahren sieht nichts mehr so aus wie es gezeigt wird und vor allem trotz Atomschlag hätte die Vegetation das Land längst wieder im Griff. So sieht es aus als wären erst 3 Monate vergangen, zumindest das was ich bisher sah.



Helmut Schmidt ist tot. Einer wenn nicht der größte Politiker ist gegangen, seiner Familie mein Beileid, er wird mir fehlen. R.I.P. Helmut

zuletzt bearbeitet 11.11.2015 10:41 | Top

RE: Was zoggst du

#1697 von Gelöschtes Mitglied , 12.11.2015 23:04

Update zu Fallout 4

Reine Spielzeit 31 Stunden
Kurze Rückmeldung aus dem Ödland nach 31 teils begeisterten Spielstunden. Nach wie vor habe ich nicht den geringsten Überblick über die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, viele Dinge lassen sich mangels Info wirklich nur mit learning by doing in Erfahrung bringen.
Nach meinem 2.Start habe ich erstmal meine einstige Stadt aufgeräumt, alles verschrottet, für Strom und Wasser gesorgt und dann angefangen Little Honecker Town zu bauen, sprich ich habe angefangen meine Siedlung einzuzäunen und ja, ich habe die Absicht eine Mauer zu bauen.
Ich setzte mal schlicht ein Tor vor die Brücke, flankiert von Beobachtungsposten und MG-Türmen, schön mit Tür damit meine eigenen Leute reinkönnen - da würde der Honecker den Kopf schütteln- und genau das war mal falsch. Meine Siedler sammelten sich vor dem Tor und wollten absolut nicht reinkommen, also entfernte ich den Spuk nochmal und ließ sie rein, danach machte ich meine Stadt wieder dicht.
Im Augenblick, also nach 31 Spielstunden war die Mühe noch umsonst denn nicht ein Raider wollte uns überfallen, keine Ghule oder sonst ein Feind, sehr betrüblich aber das soll sich ja noch ändern.
Die Maulwurfsratten sind mir inzwischen häufiger begegnet, leck mich a A.... sind die heiss geworden und mit den Anfangswaffen von mir lachen die nur, nun bekommen sie regelmäßig Kontakt mit meinem Schlagstock, irgendwie stehen die auf SM
Außer meinem Hund habe ich noch keinen Begleiter, 10 Siedler zählt meine Stadt, ich bin froher Dinge.
Abstürze bisher immer noch null, ja sowas gibt es.
Die erste Todeskralle habe ich auch erlegt, das tolle Maschinengewehr ist zwar toll in der Animation und glüht auch schön, nun habe ich aber keine Monition mehr dafür und so ist es aktuell nutzlos.

Auch nach 31 Stunden bleibt das Fazit: kaufen, ohne Frage obwohl ich das Game noch fast überhaupt nicht kenne denn die Landkarte ist noch groß und es soll alleine in Boston unzählige Unterschlüpfe und Möglichkeiten geben, aktuell habe ich Boston nicht einmal auf der Landkarte.
Viele Dinge muss man wirklich raustüfteln, große Infos fehlen und somit ist es sicher kein Spiel für den Gelegenheitszocker, das braucht alles Zeit, Geduld und Forscherinstinkte, hat man das wird man versinken in einer Welt die zurückerobert werden möchte, ein erneutes Meisterstück aus dem Hause Bethesda.
Ist es nun ein Killer oder ein Aufbauspiel? Fallout gelang es beides zu verbinden, ich habe Stunden mit Siedlungsbau verbracht, in Fallout (!!!), hätte mir das vor ein paar Jahren jemand gesagt ich hätte ihm den Vogel gezeigt aber es geht tatsächlich. Selbstverständlich hätte der Siedlungsbau besser erklärt gehört, einfacher gestaltet werden können, aber Perfektion zu erreichen in dieser Kombi aus Endzeitspiel, Shooter und Aufbaustrategie ist extrem schwierig und man hat da etwas gutes auf den Weg gebracht.

Um etwas angedeutetes erneut zu bekräftigen und auch etwas negatives zu sagen: Der Pip-Boy und seine neue Gliederung angepasst für PS4 Spieler nervt mich schon, PC-Spieler hat man nicht nur an der Stelle schlicht im Regen stehen lassen, traurig.

Morgen nehme ich mir eine kurze Ödlandpause (Lebensmittel auffüllen, real Life) um dann am Wochenende mal einen 48 Stunden Brutalangriff zu starten, selbst meine Wasserkühlung glüht ab und an, das Game braucht schon ordentlich Power wenn man auf höchster Auflösung zockt, vielleicht muss ich dann in Kürze ein eigenes Windrad montieren denn meine Kiste zieht auch ordentlich Saft und unser AKW ist ja abgeschaltet

- to be continued -



Helmut Schmidt ist tot. Einer wenn nicht der größte Politiker ist gegangen, seiner Familie mein Beileid, er wird mir fehlen. R.I.P. Helmut

zuletzt bearbeitet 12.11.2015 23:24 | Top

RE: Was zoggst du

#1698 von Gelöschtes Mitglied , 17.11.2015 01:25

Update zu Fallout 4

Spielzeit: 75 Stunden

So mal wieder ein Lebenszeichen aus dem Ödland, 75 Stunden sind inzwischen an reiner Spielzeit ins Game geflossen und ich sage es gleich, ich bin begeistert!
Inwischen blickt man auch immer mehr durch obwohl immer noch viele Fragezeichen bleiben. Überall wo eine Werkstadt steht und das sind jetzt schon viele kann man eine Siedlung bauen, im späteren Verlauf auch zwischen den Siedlungen eigene Karawanen einrichten. Ob das ganze organisatorisch machbar bleibt oder ob die Übersicht sich verabschiedet wird man sehen, aktuell baue ich meine erste Siedlung DDR-mäßig aus so mit Mauer und Wachposten und Schussanlagen herrlich - die gute alte Zeit
Das man mich immer noch nicht als Erich aus dem Ödland sieht ist ärgerlich ich habe mein Augenmerk aber verstärkt auf Wahrnehmung und Intelligenz gelegt, die Feinheiten kommen später. Also mit Herr Staatsratsvorsitzender hat mich noch keiner begrüsst, daran müssen die Genossen noch arbeiten, man sieht mich immer noch als einer von ihnen dabei baue ich die Siedlung auf während die anderen teilweise nur rumlaufen und ein bisschen im Garten rumkratzen und so ihren Ödlandtag gestalten.
Das die Entwicklung trotz optimalen Umständen quälend langsam läuft ist vermutlich der zu erwartenden Spielzeit geschuldet, ganze 14 Hansel habe ich im Dorf, keine Ahnung wie groß das werden kann aber da das Spiel extrem Rechnerleistung zieht werden schon keine 100 Mann pro Dorf möglich sein.
Da wären wir mal kurz bei der Stabilität, Traumhaft trifft es, kein Hänger, kein Absturz, Bethesda macht es mal wieder vor das es auch solche Wunder heute noch gibt und nicht nur halbgare Schnellschüsse, bravo und Mustergültig.
Der Siedlungsbau beschäftigt mich extrem, früher hätte ich nach so einer Spieldauer schon ein Buch voll mit Namen von Toten, heute reicht ein kleiner Block.
Besonders auffällig sind die Ghule und die Maulwurfsratten, die stürmen auf einen los das es auch mal eng werden kann aber bisher habe ich noch ordentlich Platz gemacht wo Platz gewünscht war
Da sind wir bei den Waffen, wie geil! Da man alles verwerten kann und fast grenzenlos umbauen und neubauen kann werde ich wohl keinen Waffenmod brauchen, bisher bin ich absolut zufrieden und sehe nichts was mir auf dem Gebiet fehlt - ausser vielleicht mein geliebtes Sniper Gewehr aber eventuell kann ich das im Levelaufstieg (aktuell 15) noch freischalten und dann selbst bauen, alles prima.
Der Siedlungsbau ist ein bisschen fummlig aber machbar, die Menüs bleiben für mich ein grusel, das hatte ich früher übersichtlicher aber auch hier gilt, Gewöhnungssache und machbar.
Beim Siedlungsbau ist der grün gekennzeichnete Umgebungsradius mehr als einmal nervig, oft fehlt nur ein Stück aber da geht nix weiter allerdings habe ich da schon eine kleine Lösung gefunden indem ich auch mal in die Höhe gehe und binnen der 5 Sekunden die ich dann habe mein Bauteil setze, danach ist Schicht.
Die Gewitter bleiben interessant und treffen einen auch gerne mal mit einigen RAD, nur am Klang des Donners muss gearbeitet werden, egal wann ich das Gewitter höre es klingt wie Kanonendonner. Zur allgemeinen Atmosphäre muss ich sagen das ich RadAway fast überhaupt nicht nutze denn die Strahlung hat sich doch sehr zurückgezogen, überhaupt kein Vergleich mit Fallout 3 und Vorgänger. Überhaupt sieht man auch viel Grünzeug, Wälder, Vegetation, dazu der fehlende typische Fallout - Grauschleier, alles ist irgendwie freundlicher wenn auch nicht friedlicher. Auf meinen Bildern sieht die Vegetation eher aus wie immer, so sieht es aber nicht überall aus. Überhaupt man kann vieles in die Erde stecken und feiert fast schon überzeugende Kleingärtner-Erfolge, König der Kleingartensiedlung bin ich auf jeden Fall schon sicher.
Gegner erwarten einen überall, aber irgendwie ist es weniger fies wie in Fallout 3, dort war es irgendwie schon bedrückender von der Stimmung her. Es gibt unzählige Orte, jetzt auch mal Kämpfe gegen legendäre (extra gekennzeichnet) Raider und Co, hat der Gegner einen Totenkopf in der Anzeige sollte man sich besser verpissen, gleich den ersten den ich traf (einen legendären Raider) legte ich für immer schlafen, ach Gott nu, so dolle legendär ist der nun nicht mehr
Man hatte mir angedeutet wenn es genug eigenes Essen gibt und die Siedlung läuft werde man überfallen, dazu sei gesagt, nicht ein stinkender Raider hat sich bisher getraut, noch leben wir in Frieden, zu friedlich, wir sind vorbereitet und bis dahin ist auch der Mauerbau komplett dann werden meine Laser ihnen einheizen
Zwischenzeitlich habe ich gegen den Rat meines Begleiters eine Stadtmitte, die Ghulverseucht war und eine legendäre Raiderniederlassung aufgesucht, ich wollte Spass und was soll ich dagen ich bekam ihn, fortan gibt es im Ödland einen Raiderstamm weniger und eine City ist Ghulfrei. Jetzt wissen die das wenn sie nicht kommen ich mal vorbei schau und dann ist nicht gut Kirchen essen mit mir, dann gibt es Stahl in Kugelform und zwar reichlich

Zwischenfazit: Fallout 4 ist ein tolles neues Spiel das die guten Sachen von früher mit tollen Dingen von heute verbindet, es ist alles noch nicht perfekt aber es macht unheimlich Spass und das auch als Siedlungsbauer, als Killer sowieso und es frisst Zeit das man nur staunen kann.
Ich hoffe bis Weihnachten wenigstens jeden Ort mal gesehen zu haben und Mods brauche ich aktuell überhaupt nicht aber wie ich die Com. kenne werden die noch mehr rauskitzeln.
Fallout 4 das bedeutet ganz klar Daumen hoch und zwar beide!



Mach gut Asa, auf einen wie Dich können wir Schalker stolz sein

Angefügte Bilder:
ScreenShot0.jpg   ScreenShot1.jpg   ScreenShot10.jpg   ScreenShot11.jpg   ScreenShot12.jpg   ScreenShot2.jpg   ScreenShot3.jpg   ScreenShot4.jpg   ScreenShot5.jpg   ScreenShot6.jpg   ScreenShot7.jpg   ScreenShot8.jpg   ScreenShot9.jpg  
zuletzt bearbeitet 17.11.2015 02:48 | Top

RE: Was zoggst du

#1699 von Gelöschtes Mitglied , 17.11.2015 16:54

Red Rocket News

Fallout 4 Update

Heute waren im Ödland Bauarbeiten an Siedlung Red Rocket (einst eine Tanke), auch hier wachsen die Mauern. Ich bin wirklich gespannt wie das die Raider und Ghule so finden, wenn ich fertig bin (wozu ich erst einmal Material benötige) dann wird es auch hier schwer meine Siedler zu jagen

Wenn das alles mal vorbei ist werde ich nächstes Jahr ein neues Spiel starten in dem ich dann Material cheate und meinem Fetisch zu bauen freien Lauf lasse, bis dahin wird verarbeitet womit man bauen kann und das ist so einiges.

- to be continued -

edit.
Für alle die mich verantwortungslos halten weil mein kleiner hilfloser Rotzer alleine im Ödland rumhängt .... juckt mich aktuell nicht, das Balg wird schon durchkommen bis ich mich ernsthaft auf die Suche mache und wenn nicht shit happens
Wie ich in Erfahrung gebracht habe sollen ja romatische Aspekte mit Begleiter(innen) möglich sein, also habe ich meine Alte auch schon vergessen die zum Start .... ach findet es doch selbst raus .... die Alte habe ich vergessen und werde auch in Richtung Romanzen mit offenen Augen das Ödland beschreiten



Mach gut Asa, auf einen wie Dich können wir Schalker stolz sein

Angefügte Bilder:
ScreenShot13.jpg   ScreenShot14.jpg   ScreenShot15.jpg   ScreenShot16.jpg   ScreenShot17.jpg  
zuletzt bearbeitet 17.11.2015 17:09 | Top

RE: Was zoggst du

#1700 von Finntroll , 17.11.2015 17:07

Ich bin mittlerweile auch seit 20h begeistert dabei.
Und die einzigen Schwachpunkte sind das von dir erwähnte Inventar.
Die Katastrophalen Dialoge, welcher Trottel hat entschieden das es so vereinfacht wird? Ich will doch vorher lesen wie ich antworte und nicht nur die grobe Richtung vorgeben.
Und hoffentlich nur weil ich noch zu wenig gesehen habe, frieundliche Siedlungen. Die große HSV Stadt.

Aber sonst? Da hab ich nur die Fraktionen gefunden oder die bebaubaren "Siedlungen" mit 2-3 Leuten und einer Quest.
Alles andere ist mit Gegnern besetzt.
Und die KI-Begleiter, da hatte ich am anfang den Hund dabei und der steht entweder im Weg oder löst Fallen aus die einen sofort töten. Ich zieh wieder alleine durch die Gegend, ist entspannter.

Und positiv ist echt die Stabilität, nicht ein Absturz und das von Bethesda.
Dann das Waffen modifizieren. Mit sowas kann man mich immer begeistern. Ich hab das basteln zwar nicht geskillt aber allein das Looten und vergleichen lohnt sich. Jetzt kann auch ein Boss was nützliches haben.
Die Powerrüstung ist unfassbar Stark, so wie es sein muss, die Teile sind alle kombinierbar. Auch wenn man sie nie dabei hat wenn überraschend ein starker Gegner auftaucht.(Außer man cheatet sich Fusionskerne wie gewisse andere Leute )


Ansonsten ist es immer noch Fallout

Der gute alte Sammeltrieb. ein gesunder Mix aus wenigen starken Gegnern, mal viele schwache die über die Masse kommen. Der schwarze Humor ist allgegenwärtig.

Und jetzt muss ich meine Siedlung ja auch mal präsentieren.
Auch wenn die wohl auswandern wenn die von deiner Siedlung hören

Ich hab 1 Haus mit vielen Matratzen auf dem Boden.
Aber seit ich den Siedermast aufgestellt hab kommen auch Leute dazu.
Den Tipp hab ich in einer anderen Siedlung bekommen die komplett von Guhlen ausgerottet war. Nach ~1h Echtzeit sind da schon 4 Siedler und das ohne Essen, Trinken oder Schutz.
Da klingen deine 14 ja fast nach wenig. Wenn deine Leute da mal nicht die Mauer untertunnelt haben und fliehen


Aber mal nebenbei gefragt. Was machst du in deiner Siedlung, wirklich reines Bauen aus Spaß oder bringt es auch sonst irgendwelche Vorteile?
Essen kann man anbauen, ok, aber das findet man ja schon ausreichend im Ödland.
Und die beste Ausrüstung gibt es ja auch von den legendären Gegnern/Bossen


/E
Und mit dem RAD warte mal bist du gegen viele Guhle kämpfst. Sobald du in der nähe bist schießt die Anzeige hoch.
Oder wenn du mal in verseuchtem Wasser schwimmen musst. Das ist für mich das erste Fallout wo man wirklich auf die Strahlung achtet da es durch die verlorene Gesundheit auch sofort wehtut und nicht nur ein paar Attribute abschwächt.


 
Finntroll
Beiträge: 646
Registriert am: 07.09.2010

zuletzt bearbeitet 17.11.2015 | Top

   

5G
Forenspiel Zusammengesetzte Wörter

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz