RE: Amateurbereich

#26 von scabinho , 08.03.2014 22:04

Ziel der Reform des Amateurbereichs muss sein:
- Weiterhin einen guten wirtschaftlichen Faktor beibehalten
- Es muss mehr investiert werden, um die aktuellen Gewinne zu verringern
- Mehr Risiko


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.210
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateurbereich

#27 von Hollywood , 08.03.2014 22:20

maximale stärke für amateure einführen...
wenn ein amateur die stärke x erreicht hat dann bekommt er automatisch ein profivertrag.


 
Hollywood
Beiträge: 1.635
Registriert am: 19.02.2013


RE: Amateurbereich

#28 von scabinho , 08.03.2014 22:26

Zitat von Hollywood im Beitrag #27
maximale stärke für amateure einführen...
wenn ein amateur die stärke x erreicht hat dann bekommt er automatisch ein profivertrag.

Danke für den Vorschlag, das ist aber zu komplex. Nicht für das Script, aber für den Manager.
Ähnliches ist aber vorhanden: Es gibt 4 Ebenen in der Amateurstärke, was die Entwicklung betrifft:
- In der Ebene 1 entwickeln sich Amateure schneller mit +1
- In der Ebene 2 entwickeln sie sich normal
- In der Ebene 3 gibt es einen Abzug von -1
- In der Ebene 4 gibt es einen weiteren Abzug von -1


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.210
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateurbereich

#29 von scabinho , 08.03.2014 23:19

Um die Frage zu beantworten, wann die Reform des Amateurbereichs stattfinden wird:
Es gibt dafür keinen perfekten Zeitpunkt! Ob Winterpause oder Saisonpause, absolut fair wird es am Ende für niemanden sein. Daher habe ich beschlossen, dass die einzelnen Änderungen nun schleichend kommen werden.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.210
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateurbereich

#30 von SüchtelStube ( gelöscht ) , 08.03.2014 23:24

Die potentielle Durchschnittsstärke der Teams in Liga 2 beträgt 12,95 sprich 13.
Amateure die sich nun bei einer Stärke von 1100 befinden sstellen forderungen (besserer Amateurtrainer in der nächsten Periode, wollen mehr Aufmerksamkeit, sin teurer im Unterhalt ode reinfach in Profikader holen ...)
Bei 1. Ligisten natürlich dann mit einer Amateurstärke von 1480.

Einzeltraining für Amateurspieler. Wird immer einer trainiert kann er zur Diva werden entwickelt sich aber gut die anderen Spieler leiden aber und entwickeln sich schlechter. Sprich man lässt immer seinen besten Spieler Einzeltraining machen dann entwickelt er sich genauso gut wie jetzt wird aber zur Diva und die restlichen Amateure entwickeln sich deutlich schlechter.
Wechselt man beim Einzeltraining ab entwickeln sich alle etwas, aber nicht so gut wie es im moment der Fall ist und es besteht leichte Gefahr das der beste Amateur ne Skandalnudel wird, weil ihm Aufmerksamkeit fehlt.

Eigenschaft Titelhungrig erhöt die Laufbereitschaft. Sammelt ein Spieler im Laufe seiner Karriere zu viele Trophäen und überschreitet er das 27. Lebensjahr ist er Satt und will nicht mehr so viele Trophäen er wird Titelsatt. München müsste mit Strafen reagieren jene sich kurzfristig auf die Form auswirken oder den Spieler austausschen.

Weniger junge Spieler auf dem TM es gibt imme rhäufig Spieler mit dem Alter 20-23 diese bleiben 2-3 Saison im Club und werden mit gewinnspanne verkauft. Verringert man die Anzahl der jungen Talente gibts wettbieten ode rman wiecht auf fertigere Spieler aus, dann muss man für junge Talente auf den Amateurbereich ausweichen der vom preis angehoben wird und talente länger ausgebildet werden müssen.

Spieler über Stärke 18 müssen mindestens Talent 4 haben, somit wird der Einkauf teurer und man geht nicht nur alte untalentierte SPieler shoppen weil sie stark sind.

Weniger hohe Talente hauptsächlich 3er und 4er auf dem TM.

Zufallsereignisse bei Amateuren: Amateur XY hat schlechte Noten und muss zur Nachhilfe um das Abitur zu bestehen er kommt 2 wochen nicht zum training --15 Amateurstärke. Spieler xy hat sich beim Umzug seines Bruders verletzt er absolviert nur Lauftrainnig: 2 wochen stagnation. Denn man muss sich vor augenhalten das junge Spieler auch Schul und Zukunftsbelastungen haben, nicht jeder kann Profi werden. Ältere Amateure haben Famile und Kicken nur just for fun.


Ich weiß das sind nicht alles Amateur vorschläge, aber vlt helfen sie weiter.

SüchtelStube

RE: Amateurbereich

#31 von Gelöschtes Mitglied , 09.03.2014 00:30

Zitat von scabinho im Beitrag #29
Um die Frage zu beantworten, wann die Reform des Amateurbereichs stattfinden wird:
Es gibt dafür keinen perfekten Zeitpunkt! Ob Winterpause oder Saisonpause, absolut fair wird es am Ende für niemanden sein. Daher habe ich beschlossen, dass die einzelnen Änderungen nun schleichend kommen werden.


Da es mich auch schon öfters getroffen hat finde ich es extrem ungerecht große Dinge wenn auch schleichend zu ändern da einige Vereine (z.B. Koblenz) extrem angeschissen sind wenn so außerplanmäßige Änderungen kommen während einer laufenden Saison.



Alle haben gesagt, dass es nicht geht..... Dann kam einer, der hat das nicht gewusst, und der hat es dann gemacht......

S04-Real: 1:6 passiert, FCB-S04: 5:1 passiert ... aber wir haben die Haare schön und das zählt. Aber so lange es für Hoffenheim noch reicht^^

zuletzt bearbeitet 09.03.2014 00:31 | Top

RE: Amateurbereich

#32 von scabinho , 09.03.2014 10:35

Zitat von Schalker im Beitrag #31
Zitat von scabinho im Beitrag #29
Um die Frage zu beantworten, wann die Reform des Amateurbereichs stattfinden wird:
Es gibt dafür keinen perfekten Zeitpunkt! Ob Winterpause oder Saisonpause, absolut fair wird es am Ende für niemanden sein. Daher habe ich beschlossen, dass die einzelnen Änderungen nun schleichend kommen werden.


Da es mich auch schon öfters getroffen hat finde ich es extrem ungerecht große Dinge wenn auch schleichend zu ändern da einige Vereine (z.B. Koblenz) extrem angeschissen sind wenn so außerplanmäßige Änderungen kommen während einer laufenden Saison.

Ich erwähnte ja bereits, dass es Besitzstand gibt.
Zudem würde es die Tatsache nicht verändern, wenn Änderungen zum Saisonende kämen, da der Amateurbereich ein durchgehend laufender Prozess ist.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.210
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateurbereich

#33 von tomvon ( gelöscht ) , 09.03.2014 11:04

Zitat von scabinho im Beitrag #25
Danke tom, jier aber bitte jetzt ausschliesslich nur Ideen zum Amateurbereich.

Wie du in den Statistiken und Vereinen erkennen kannst, gibt es so einige Amateure, aus denen etwas "Grosses" geworden ist, oder noch wird. Dies noch weiter zu verstärken, halte ich nicht für eine gute Lösung.
Wenn ich die Mindeststärke eines Amateurs nach unten setze, erhöht dies das Risiko bei der Generierung, weiterhin bleibt aber gegeben, dass gute Spieler dabei herauskommen, die sich prächtig entwickeln können..





Ja ok, was ich meine ist eher das wie in real anzupassen Talente bzw. starke Spieler wie Götze, Reus, Gündogan haben 1-2 Jahre sprich 1-2 Saisons gebraucht und nicht 5-6 Saisons. Das Risiko muss höher werden bei den Vereinen sich zu verkalkulieren aber auch der Glücksfall. Dann ist jeder Verein gezwungen den aktuellen Ereignissen sich anzupassen.

Sowas was gerade mit Lewandowski vom BVB zu Bayern passiert wäre nicht schlecht hier umzusetzen, aber bestimmt schwer zu proggen. Vieles wird hier über die Ablösesumme realisiert oft ist aber so in real das einige Teams sich schlichtweg die Gehälter einiger Spieler sich nicht leisten können und sich frühzeitig entscheiden müssen ob man den Spieler verkauft oder man lässt ihn spielen und dann geht er ablösefrei. Natürlich müsste man diese ähnlich auch mal bekommen können. Klar bekommt man Amateurspieler für lau,die sind meist aber sehr alt und total schlecht.

Wie wäre es halt Amateure Int. auf den Markt zu packen die nichts kosten, aber extrem hohes Gehalt haben, das würde sowas simulieren und die Vereine müsste anderes kalkulieren. Vor Allem würde das wieder Richtung sportlichen Erfolg abhängig gemacht werden und nicht welches Bankkonto man hat. Ideal wäre auch vielleicht 1. bzw. 2.Ligaverträge d.h. das in Falle eine Abstieges in Liga 2 einige Stars gehen würden wenn man kein 2.Liga Vertrag hat. Ein Vertrag für beide Ligen muss abhängig vom Prestige einfach teurer sein oder ggf abhängig von der Stärke gar nicht möglich sein. einen 20er in 2.Liga geht nun einfach nicht.

@Scab
Der Amateurbereich ist vielschichtig und eigentlich aktuell gut, wenn man nicht soviel Geld generieren könnte und der sportliche Erfolg in den Hintergrund rückt. Daher muss man das Problem vielschichtig lösen.


tomvon

RE: Amateurbereich

#34 von scabinho , 09.03.2014 11:49

Ich denke, eine Kombination der oben genannten Punkte mit Anpassungen der Werte geht in die richtige Richtung.
Ich könnte den Zufallsbereich der Stärke bei der Generierung von Amateuren etwas ausdehnen. Also die Mindeststärke stärker unten ansiedeln, aber dafür die Höchstgrenze auch etwas anheben.
Darüberhinaus konnte man auch zu 1-2 Prozent einen Zusatzbonus von +300 einbauen. Das wäre dann hin und wieder so ein Star, wie du vorschlägst.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.210
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateurbereich

#35 von tomvon ( gelöscht ) , 09.03.2014 16:22

klingt gut und was ist mit einem möglichen Risiko das ein Star invalide wird müssen ja nur 3-5 Spieler (Profis) in einer Saison für alle 34 Teams sein. Bei den Amateuren könnte man das ausdehnen und dann musst du nicht soviel teurer die Amateure machen. Wer mehr Amateure züchtet hat auch potentiell ein höheres Risiko das einer Sportinvalide wird. Wer die Amas nur zum Einsatz benötigt kann den Verlust verschmerzen wer massiv darauf setzt dem tut das schon weh.
So lange Verletzungen wie Papa bei Schalke oder Badstuberl bei Bayern muss man nicht simulieren, denn in real hat Bayern auch 25 gleichwertige Spieler und nicht wie hier 16-17. Wobei wenn hier einer eine Verletzung von 45 Spieltagen erhalten würden, würde er sofort auf dem TM sitzen. Oder man darf dann einfach keine Spieler weil Sie verletzt sind auf dem TM setzen, schlichtweg weil der Spieler selber nicht will.


tomvon

RE: Amateurbereich

#36 von joey , 09.03.2014 17:37

Ich finde auch, dass das Amateurgehalt pro Spieler gerechnet werden müsste. Jetzt ist es ja so, dass der Trainer das selbe kostet ob man 1 oder 10 Amas hat und auch alle im gleichen Maße vom Trainer profitieren. Das finde ich etwas merkwürdig. Kurz: je mehr Amateure man hat, desto Teurer ist der Trainer oder alternativ desto geringer der Trainingseffekt für jeden einzelnen Ama.




EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

 
joey
Beiträge: 1.776
Registriert am: 23.12.2010


RE: Amateurbereich

#37 von Felix96 ( gelöscht ) , 09.03.2014 17:53

Bis jetzt überzeugen mich die Maßnahmen alle nicht zu 100% und ich denke ein wirklich gute Lösung gibt es nicht für das Problem. Am Effektivsten ist wahrscheinlich eine Anhebung der Spiele zum vollen MW auf deutlich mehr als bisher. Dann sind zumindest solche Vorhaben wie ich sie habe nicht mehr durchführbar: Alle Amateure kaufen, ihnen 19 Einsätze spendieren und schnell wieder an die internat. Liga verkaufen, denn man müsste mindestens 2 Saisons warten, bevor man den maximalen Gewinn absahnen kann.
Den Amateurtrainer zu verteuern finde ich nicht besonders gut, denn zum Einen muss man einen nationalen Club finden, der einem die Amateure (das sind sie ja noch) zum berechneten MW abkauft, den sie irgendwann mal erreichen werden. Zum Anderen denke ich, dass die meisten Amateure im Amateurkader eher als Backup gedacht sind. Ich denke nicht, dass viele Clubs Spieler über lange Zeit im Amateurkader haben, mit der Absicht sie irgendwann zu verkaufen. Denn wie gesagt: international wird man diese Spieler nicht los, da sie ihren MW nicht erreicht haben. Dazu kommt, dass diese Spieler, die einen anderen Club wirklich weiterbringen könnten über einen sehr langen Zeitraum "gezüchtet" und entwickelt wurden, d.h. der Gewinn ist %ual gesehen jetzt schon nicht annähernd so groß wie bei Spielern, die für 10.000€ auf dem TM gekauft wurden, so wie ich das gemacht habe diese Saison.
Gutes Beispiel ist Rostock, die mit ihrem Amateurkader wohl in der 2. Liga um den Aufstieg mitspielen könnten: Holzi steckt seit Langem viel Geld in diesen bereich und wird wahrscheinlich bei Interesse den ein oder anderen Spieler an 2.Ligisten abgeben - zum vollen MW, der vorher berechnet wurde versteht sich. Es hat aber extrem viel zeit und Geld gekostet, diese Spieler auf ein solches Level zu bringen, dass so etwas meiner Meinung nach belohnt werden sollte. Ein noch teurerer Ama-Trainer schmälert den Gewinn deutlich, auf die lange Zeit berechnet.
Und jede Saison 33.000 abdrücken zu müssen, nur um ein paar gute Ersatzspieler zu haben finde ich schon heftig.
Der einzige Punkt für die Gehaltserhöhung ist, dass manche Amateure nach ein paar Jahren (zumindest in der 2. Liga) ähnlich gut sind wie die Profis und dann die Profis einfach sofort verkauft werden können.

Eine andere Möglichkeit wäre es, die Amateure in 2 Klassen aufzuteilen: Die, die man verbessern möchte und die, dessen Grundstärke sich nicht verändert. In Gruppe 1 steckt man alle Amateure, die vom Amateurtrainer trainiert und verbessert werden sollen. Diesen Spielern muss man ein (gemessen an ihrer Grundstärke) volles Gehalt zahlen, dafür werden sie zu guten Spielern, die man entweder verkauft oder als Profispieler übernimmt. Zusammen mit einem leicht verteuerten Amateurtrainer zieht das ordentlich Kohle. Gruppe 2 sind quasi die Backups, die man bei Verletzungen einsetzen kann. Diese Spieler bekommen kein volles Gehalt, dafür bleibt ihre G-Stärke mehr oder weniger unverändert. Passend dazu könnte man den Status Amateur auf 19 Spiele ausweiten, sodass diese Backups wirklich Backups sind, die wieder nach hause geschickt werden können, wenn sie nicht mehr benötigt werden.
Oder es wird eben eine eigene Jugendabteilung eingeführt: Diese Spieler können nicht im Profiteam eingesetzt werden und jeder Manager muss sich überlegen, wie viel Geld er in diesen bereich investieren möchte: Trainer, Spielstätten, eigenes Internat etc... Spätestens wenn ein Jugendspieler 20 wird, muss er entweder in den Profikader oder zu den Amateuren gesteckt werden. Dann sollten wir Amateure wirklich nur noch als Backups sehen, die sich nicht besonders drastisch verbessern können, denn guten Nachwuchs züchten muss dann über eine Jugendabteilung geschehen, welche voll ausgebaut extremst teuer sein muss.

Mir persönlich gefällt die Idee einer Jugend am Besten. Das Problem mit Amateuren wäre durch eine Steigerung der Einsätze für vollen MW gut geregelt. Nachwuchs kommt aus der Jugendabteilung und wer wirklich gute Spieler aus den eigenen Reihen haben will muss viel Geld investieren. Besonders gut kann Geld dann schlagartig durch verbesserte Anlagen gezogen werden: Neuer Sportplatz (Es darf ein Jugendlicher mehr trainiert werden) 2 Mio, eigenes Internat (bspw 10 Nachwuchskicker) 10 Mio oder so.

Ein Satz noch zum Thema Invalidität: Stark dagegen! Bringt überhaupt nix und wenn sich einer meiner Spieler auf 30 Spieltage verletzen würde ich wahrscheinlich aufhören Abpfiff zu spielen, da ist die Demotivation viel zu groß!

Felix96

RE: Amateurbereich

#38 von scabinho , 09.03.2014 18:27

@Felix:
- Erhöhung der Einsätze bringt aber nicht in jedem Bereich etwas. Wenn du einen 12er hochziehst und schon einen 12er-Profi hast, dann verkaufst du eben den Profi. Dann sind die Einsätze egal. Die Erhöhung bringt also nur etwas bei den Top-Vereinen.
- Dir ist etwas entgangen: Amateure für einen Preis zu verkaufen, der ihrem MW nach der vollendetet Reife entspricht, geht bereits seit einigen Spieltagen nicht mehr.
- Ich bitte auch dich, meine Beispiel-Rechnung oben zu betrachten um zu erkennen, um welche Summen es hier geht. Regelmässige Gewinne von 3,4,5 und mehr Millionen sind keine kleinen Fische. Hier sollte a) mehr riskiert und b) mehr investiert werden.
- Das Gehalt des Ama-Trainers drücke ich wohl noch auf 20,000 runter. Hier sei nochmal gesagt: Es braucht keinen guten Ama-Trainer, wenn man seine Reserve nur als Ersatz verwaltet, aber eben mehr Investition, wenn man grosse Gewinne erzielen möchte


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.210
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 09.03.2014 | Top

RE: Amateurbereich

#39 von scabinho , 09.03.2014 18:28

Die grossen Verletzungen hatten wir früher mal. Das kam in der Gemeinschaft nicht gut an.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.210
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateurbereich

#40 von Hollywood , 09.03.2014 18:30

Zitat von scabinho im Beitrag #39
Die grossen Verletzungen hatten wir früher mal. Das kam in der Gemeinschaft nicht gut an.


das kann einen verein auch ziemlich fertig machen.


 
Hollywood
Beiträge: 1.635
Registriert am: 19.02.2013


RE: Amateurbereich

#41 von SüchtelStube ( gelöscht ) , 09.03.2014 18:41

Einzeltraning im Amateurbereich:

- Ein Spieler der nahezu immer im Einzeltraining ausgewählt wird, entwickelt sich genauso gut wie jetzt. Darunter leiden aber die anderen Amateurspieler, zudem kann der bevorzugte Amateur eine Diva werden.
- Amateure mit Stärke 1000+ können Skandalnudeln werden wenn sie nicht regelmäßige Aufmerksamkeit erhalten.

=> Dadurch das die Entwicklung von Amateuren abgeschwächt wird, muss nun sorgefältig überlegt werden welchem Amateur man mehr Aufmerksamkeit schenkt.

Keine automatische Vertragsverlängerung durch den Amateurtrainer:

- Amateure mit einer bestimmten Stärke wollen regelmäßig spielen (gewisse Anzahl an Spielen machen), ansonsten wollen sie ihren Vertrag nicht verlängern und landen ablösefrei auf dem TM.

SüchtelStube

RE: Amateurbereich

#42 von Hollywood , 09.03.2014 18:54

Zitat von SüchtelStube im Beitrag #41


Keine automatische Vertragsverlängerung durch den Amateurtrainer:

- Amateure mit einer bestimmten Stärke wollen regelmäßig spielen (gewisse Anzahl an Spielen machen), ansonsten wollen sie ihren Vertrag nicht verlängern und landen ablösefrei auf dem TM.





das finde ich vom ansatz her ne super idee...

 
Hollywood
Beiträge: 1.635
Registriert am: 19.02.2013


RE: Amateurbereich

#43 von tomvon ( gelöscht ) , 09.03.2014 19:44

Zitat von scabinho im Beitrag #39
Die grossen Verletzungen hatten wir früher mal. Das kam in der Gemeinschaft nicht gut an.

Zitat von Hollywood im Beitrag #40
Zitat von scabinho im Beitrag #39
Die grossen Verletzungen hatten wir früher mal. Das kam in der Gemeinschaft nicht gut an.


das kann einen verein auch ziemlich fertig machen.




Sorry das mag sein das ihr das nicht mögt oder die Gemeinschaft bzw. wenn man selber davon betroffen ist. Aber das ist nunmal deutlich die Realität, Der BVB und Schalke hätte deutlich besser da stehen als sie aktuell stehen ohne die viele und vor Allem langzeitverletzten, auch musste der BVB sich um Ersatz bemühen. Das ist nun mal so, spielt man volles Risiko und hat keine Reserven dann stürzt man von oben mal eine Saison total ab. Dieses will ich ja erreichen, denn ich denke wenn bei Bayern in Real 4 Verteidiger ausgefallen wären, würden die auch nicht mit 20 Punkten Vorsprung da stehen sondern ich denke wenn BVB topfit und FCB dieses viele verletzte würde der BVB vor den Bayern stehen.
Verletzungen gehören zum Fußball, mal hat man extrem viel Pech mal Glück, das macht ja auch eine Liga spannend. Aber natürlich ist denn auch Managergeschick gefragt, ich kann nicht mit aller Macht mein Geld ins "besser werden" stecken sondern muss mich mal wie Flo verhalten um reagieren zu können. Zum Abschluss es ist mir irgendwie fern das wir alle fast nur max 16 Profis. halten manche sogar nur 12-13 (das ist total realitätsfremd). Wenn man das von Anfang an einkalkulieren muss dann ist das nicht demotivierend, sondern für alle Gleich. Mal wird man davon profitieren das man weitaus stärkere Gegner im Pokal oder Liga schlagen kann mal guckt man nur selber in die Röhre.

Ich würde sogar als Pflicht für alle mindestens 18 Profis ausrufen drunter geht es nicht und dann kann man die Verletzungen wieder einführen. Auch muss man dann sehen wie man 18 Spieler bei Laune hält, das war früher das grosse Problem beim FCB Bayern aktuell ist es ein selbsläufer, die Zeiten wo sich die Stars wieder die Köpfe einschlagen werden wir aber noch erleben.


tomvon

RE: Amateurbereich

#44 von scabinho , 09.03.2014 20:27

Deine Gedanken sind schon richtig, tom.
Ich erinnere mich, dass ich vor Saison 1 davon ausging, dass eine jede Mannschaft einen Stammkern an Spielern hat und dann noch weitere deutlich schwächere Ersatzspieler., auf die man immer mal wieder zurückgreifen müsste. So hätte es deutlichere Stärkenunterschiede von Spiel zu Spiel gegeben.
Die Praxis hat aber gezeigt, dass man lieber mit wenig Spielern, dafür aber mit bester Qualität durch die Saison geht.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.210
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 09.03.2014 | Top

RE: Amateurbereich

#45 von scabinho , 09.03.2014 20:29

Zitat von scabinho im Beitrag #44
Deine Gedanken sind schon richtig, tom.
Ich erinnere mich, dass ich vor Saison 1 davon ausging, dass eine jede Mannschaft einen Stammkern an Spielern hat und dann noch weitere deutlich schwächere Ersatzspieler., auf die man immer mal wieder zurückgreifen müsste. So hätte es deutlichere Stärkenunterschiede von Spiel zu Spiel gegeben.
Die Praxis hat aber gezeigt, dass man lieber mit wenig Spielern, dafür aber mit bester Qualität durch die Saison geht.

Mit der kompletten Abschaffung der Amateure würde das in der Tat so funktionieren.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.210
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateurbereich

#46 von tomvon ( gelöscht ) , 09.03.2014 20:49

Zitat von scabinho im Beitrag #45
Zitat von scabinho im Beitrag #44
Deine Gedanken sind schon richtig, tom.
Ich erinnere mich, dass ich vor Saison 1 davon ausging, dass eine jede Mannschaft einen Stammkern an Spielern hat und dann noch weitere deutlich schwächere Ersatzspieler., auf die man immer mal wieder zurückgreifen müsste. So hätte es deutlichere Stärkenunterschiede von Spiel zu Spiel gegeben.
Die Praxis hat aber gezeigt, dass man lieber mit wenig Spielern, dafür aber mit bester Qualität durch die Saison geht.

Mit der kompletten Abschaffung der Amateure würde das in der Tat so funktionieren.

Wenn wir dafür den Jugendkader wieder einführen darf !!!
Bedenke in Real gibbet in DE eine Regel die sagt nicht mehr als 3 Amateure dürfen gleichzeitig eingesetzt werden, Bayern hat damals einen 4 ten eingewechselt und das Spiel am grünen Tisch verloren.


tomvon

RE: Amateurbereich

#47 von scabinho , 09.03.2014 20:52

Zitat von tomvon im Beitrag #46
Zitat von scabinho im Beitrag #45
Zitat von scabinho im Beitrag #44
Deine Gedanken sind schon richtig, tom.
Ich erinnere mich, dass ich vor Saison 1 davon ausging, dass eine jede Mannschaft einen Stammkern an Spielern hat und dann noch weitere deutlich schwächere Ersatzspieler., auf die man immer mal wieder zurückgreifen müsste. So hätte es deutlichere Stärkenunterschiede von Spiel zu Spiel gegeben.
Die Praxis hat aber gezeigt, dass man lieber mit wenig Spielern, dafür aber mit bester Qualität durch die Saison geht.

Mit der kompletten Abschaffung der Amateure würde das in der Tat so funktionieren.

Wenn wir dafür den Jugendkader wieder einführen darf !!!
Bedenke in Real gibbet in DE eine Regel die sagt nicht mehr als 3 Amateure dürfen gleichzeitig eingesetzt werden, Bayern hat damals einen 4 ten eingewechselt und das Spiel am grünen Tisch verloren.

Grundsätzlich hätte ich eigentlich nichts dagegen. Das wäre aber wieder die Umkehr zur Umkehr. Den damaligen Jugendbereich haben wir in den Amateurbereich umgewandelt, damit immer Ersatzspieler vorhanden sind, dennes gab hin und wieder Teams, die nicht mehr aufstellen konnten.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.210
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateurbereich

#48 von Kevin_93 ( gelöscht ) , 09.03.2014 21:34

Ich hätte noch mal eine Frage zu der Geschichte, dass man für Amas, die noch nicht ihren vollen Marktwert haben eine Gebotsgrenze hat und zwar an einem Beispiel:
Ich will einen ehemaligen Amateur von einem Verein haben, der Spieler hätte mit genügend Profieinsätzen einen Marktwert von 3,2 Millionen. Wäre es dann möglich, dass ich mit dem anderen Verein vereinbare, 4 Millionen zu zahlen, oder wäre das schon über dieser "Grenze"?


RW Wiesbaden übernommen am 20.06.2010.
Größte Erfolge: Pokalfinale Saison 11, 2 Mal Pokalhalbfinale Saison 9 und 10, Platz 11 in Liga 1 Saison 8 und 11, Aufstieg in die erste Liga als Meister Saison 5
Höchster Sieg in der Liga: 6:1 gegen Kölner SC (30.08.2013, 13. Spieltag Saison 11)
Höchster Sieg im Pokal: 8:0 gegen Union Koblenz (Saison 9)

Kevin_93

RE: Amateurbereich

#49 von scabinho , 09.03.2014 21:55

Zitat von Kevin_93 im Beitrag #48
Ich hätte noch mal eine Frage zu der Geschichte, dass man für Amas, die noch nicht ihren vollen Marktwert haben eine Gebotsgrenze hat und zwar an einem Beispiel:
Ich will einen ehemaligen Amateur von einem Verein haben, der Spieler hätte mit genügend Profieinsätzen einen Marktwert von 3,2 Millionen. Wäre es dann möglich, dass ich mit dem anderen Verein vereinbare, 4 Millionen zu zahlen, oder wäre das schon über dieser "Grenze"?

Was ein Amateur irgendwann mal für einen MW haben wird, spielt für das System keine Rolle. Wichtig ist der aktuelle MW.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.210
Registriert am: 06.09.2010


RE: Amateurbereich

#50 von Kevin_93 ( gelöscht ) , 09.03.2014 22:10

Zitat von scabinho im Beitrag #49
Zitat von Kevin_93 im Beitrag #48
Ich hätte noch mal eine Frage zu der Geschichte, dass man für Amas, die noch nicht ihren vollen Marktwert haben eine Gebotsgrenze hat und zwar an einem Beispiel:
Ich will einen ehemaligen Amateur von einem Verein haben, der Spieler hätte mit genügend Profieinsätzen einen Marktwert von 3,2 Millionen. Wäre es dann möglich, dass ich mit dem anderen Verein vereinbare, 4 Millionen zu zahlen, oder wäre das schon über dieser "Grenze"?

Was ein Amateur irgendwann mal für einen MW haben wird, spielt für das System keine Rolle. Wichtig ist der aktuelle MW.



Wieviel mal höher darf mein Gebot denn sein?


RW Wiesbaden übernommen am 20.06.2010.
Größte Erfolge: Pokalfinale Saison 11, 2 Mal Pokalhalbfinale Saison 9 und 10, Platz 11 in Liga 1 Saison 8 und 11, Aufstieg in die erste Liga als Meister Saison 5
Höchster Sieg in der Liga: 6:1 gegen Kölner SC (30.08.2013, 13. Spieltag Saison 11)
Höchster Sieg im Pokal: 8:0 gegen Union Koblenz (Saison 9)

Kevin_93

   

Livespiel
Wichtig: 2 mögliche Neuerungen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz