RE: Amateurbereich

#126 von scabinho , 29.10.2015 17:24

Zitat von rolf im Beitrag #120
Zitat von rolf im Beitrag #115
Zitat von scabinho im Beitrag #2
Gut, dass du den Amateurbereich hier ansprichst, so können wir die "Reform" auch alle gemeinsam durchplanen.

Ich habe mir auch schon etliche Punkte überlegt. Der wichtigste Punkt war die extreme Erhöhung der Anzahl an Einsätzen, die ein Amateur braucht, um den vollen MW zu erhalten. Und ein paar weitere Punkte, die ich mir dazu überlegt habe, hätten das ganze Geschäft etwas weniger lukrativ gemacht, es entschleunigt und auch etwas riskanter gemacht....

Gibt es schon erste Eindrücke, wie sich die Reform auswirkt?

Also mein Eindruck ist, daß der Amateurkader sich gerade für die kleinen Vereine nicht lohnt. Es mag an meinem fehlenden Glück bei Lotterien liegen, daß bei mir nur Schrott kam. Allerdings finde ich den Erwartungswert zumindest bei kleinen finanzschwachen Vereinen deutlich zu schlecht. Da scheinen mir die größeren Vereine bevorteilt, da der relative Einsatz geringer ist und die zu erwartende Stärke der generierten Amateure besser zu sein scheint.
Ich finde es in Ordnung, wenn Vereine mit mehr Prestige bessere Amateure anlocken können. Allerdings sollte sich das im Preis niederschlagen.

Für mich hat der Amateurkader in der derzeitigen Form nur noch den Charakter einer Versicherung. Jede Feldspielerposition einfach besetzt und 2 Torhüter. Werte völlig egal, da sie nur im Notfall eingesetzt werden.

Ich würde mich freuen, wenn der Zufall bei der Generierung der Amateure deutlich reduziert würde. Zum Beispiel in dem man für wenig Geld und 1 Aktionspunkt scoutet und dann am nächsten Spieltag Vorschläge bekommt, von denen man einen zu einem marktwertabhängigen Preis annehmen kann.

Außerdem hätte ich gerne wieder Amateure auf dem Transfermarkt.

Der Amateurbereich soll auch keine Goldgrube sein. Ersatzspieler plus hin und wieder brauchbare und gute Spieler. Letzeres wird durch Pech bei der Generierung refinanziert.

Das Prestige hat nicht soviel Auswirkung wie vielleicht angenommen.
In der 1. Liga sind Amateure teurer in der Generierung und im Unterhalt. Im weiteren wird die Verhältnismässigkeit wieder dadurch hergestellt, dass grössere Vereine ein grösseres Spektrum an unbrauchbaren Amateure haben, da diese Vereine ja auch einen allgemein stärkeren Kader haben.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.276
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 29.10.2015 | Top

RE: Amateurbereich

#127 von Gelöschtes Mitglied , 29.10.2015 17:25

Zitat von scabinho im Beitrag #123
Schaust du bitte mal auf das Datum meines Posts!?

Ahh besten Dank, was nicht blinkt oder dick geschrieben steht übersieht man in meinem Alter schon mal



FC Duisburg - wir können absolut nix - stop - ausser verlieren


RE: Amateurbereich

#128 von rolf ( gelöscht ) , 29.10.2015 18:06

Zitat von scabinho im Beitrag #126
Der Amateurbereich soll auch keine Goldgrube sein. Ersatzspieler plus hin und wieder brauchbare und gute Spieler. Letzeres wird durch Pech bei der Generierung refinanziert.

Das Prestige hat nicht soviel Auswirkung wie vielleicht angenommen.
In der 1. Liga sind Amateure teurer in der Generierung und im Unterhalt. Im weiteren wird die Verhältnismässigkeit wieder dadurch hergestellt, dass grössere Vereine ein grösseres Spektrum an unbrauchbaren Amateure haben, da diese Vereine ja auch einen allgemein stärkeren Kader haben.

Es ging nicht um eine Goldgrube. Vielleicht hatte ich einfach kein Glück, daß der beste Neuzugang im günstigsten Fall und langer Pflege zum mittelmäßigen 2.-Liga-Kicker wird. Einer bleibt als Notnagel bei den Amateuren, da er nur Ersatzspielerpotential hat. Den Rest hab ich in die Wüste geschickt.
Mich stört es einfach Lotto spielen zu müssen. Bei kleinem Etat tut nämlich jede Niete extrem weh. Mit größerem Etat läßt sich sowas einfach leichter verkraften.


Man sollte uns erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen.

rolf

RE: Amateurbereich

#129 von Elbflorence ( gelöscht ) , 30.10.2015 08:24

Zitat von rolf im Beitrag #128
Zitat von scabinho im Beitrag #126
Der Amateurbereich soll auch keine Goldgrube sein. Ersatzspieler plus hin und wieder brauchbare und gute Spieler. Letzeres wird durch Pech bei der Generierung refinanziert.

Das Prestige hat nicht soviel Auswirkung wie vielleicht angenommen.
In der 1. Liga sind Amateure teurer in der Generierung und im Unterhalt. Im weiteren wird die Verhältnismässigkeit wieder dadurch hergestellt, dass grössere Vereine ein grösseres Spektrum an unbrauchbaren Amateure haben, da diese Vereine ja auch einen allgemein stärkeren Kader haben.

Es ging nicht um eine Goldgrube. Vielleicht hatte ich einfach kein Glück, daß der beste Neuzugang im günstigsten Fall und langer Pflege zum mittelmäßigen 2.-Liga-Kicker wird. Einer bleibt als Notnagel bei den Amateuren, da er nur Ersatzspielerpotential hat. Den Rest hab ich in die Wüste geschickt.
Mich stört es einfach Lotto spielen zu müssen. Bei kleinem Etat tut nämlich jede Niete extrem weh. Mit größerem Etat läßt sich sowas einfach leichter verkraften.

Tröste Dich meine "Lottospielerleidenschaft" in der Rückrunde führte auch zu nichts brauchbarem..


Elbflorence

   

Livespiel
Wichtig: 2 mögliche Neuerungen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz