RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#26 von Flo , 29.12.2014 18:26

Zitat von scabinho im Beitrag #25
Zitat von Flo im Beitrag #24


die talente sind für mich eh teilweise echt schwachsinn. warum ist beispielsweise ein 36 jähriger mit stärke 9 ein jahrhunderttalent? macht überhaupt keinen sinn


Das muss ich jetzt nicht wirklich erklären, oder?



nein aber dennoch ziemlicher blödsinn

ich stell mir die frage, wann mal eine neuerung kommt die nicht gegen uns sondern mal für uns ist. wenn man sich das mal so anschaut in den letzten saisons...

- geringere prämien
- anstieg der gehälter
- einführung der talente --> im schnitt schlechtere entwicklung der spieler
- anstieg der amateuerkosten
- mehr spiele für vollen MW der amateure
- obere grenze beim bieten für amateure
- mitarbeiter --> braucht man auch nicht und kosten nur geld

usw. usw.

wo soll das noch enden? klar, es sind alle gleichermaßen davon betroffen aber dennoch sind das dinge die nicht grade für einen anstieg an spielspaß sorgen. zumindest meiner meinung nach

 
Flo
Beiträge: 5.732
Registriert am: 07.09.2010


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#27 von Christian O. , 29.12.2014 18:28

Ich würde es gut finden wenn man leichter zu Geld kommt, macht doch mehr Spaß.
Es hört sich ja so an als wäre es generell nicht so leicht ohne TM an Geld zu kommen, bzw ne positive Bilanz zu schreiben.
So schauts zumindest bei mir aus, aber bin noch zu neu um meine Aussage konkret zu unterstreichen.

 
Christian O.
Beiträge: 2.053
Registriert am: 19.09.2014


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#28 von Flo , 29.12.2014 18:29

Zitat von Christian O. im Beitrag #27
Ich würde es gut finden wenn man leichter zu Geld kommt, macht doch mehr Spaß.
Es hört sich ja so an als wäre es generell nicht so leicht ohne TM an Geld zu kommen, bzw ne positive Bilanz zu schreiben.
So schauts zumindest bei mir aus, aber bin noch zu neu um meine Aussage konkret zu unterstreichen.


um ohne TM ne positive bilanz zu haben, bräuchte man einen derart günstigen sprich schwachen kader, dass man so gut wie absteigen würde...

 
Flo
Beiträge: 5.732
Registriert am: 07.09.2010


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#29 von scabinho , 29.12.2014 18:39

@Flo:
Hätte es diese Änderungen nicht gegeben, hätten wir heute ein nicht funktionierendes Spiel.
Mitarbeiter: Es ist doch niemand gezwungen, einen Mitarbeiter einzustellen. Lasst sie doch einfach weg, wenn sie nichts taugen.

Natürlich ist es möglich eine positive Bilanz ohne TM zu ziehen. Aber nicht durch eure Spielweise. Denn ihr geht alle an die Grenze. Das System wird bis zum Äussersten ausgereizt. Und da soll dann das system jedesmal nachziehen? Nur, dass ihr dann wieder ein paar Schritte zur Grenze hinüber läuft?
Was glaubt ihr würde passieren, wenn ich jetzt jedem Verein jede Saison 5 Mio. mehr an Prämie überweisen würde? Richtig! Alle würden aufrüsten und schon wären wir da, wo wir jetzt sind, nur eben ein paar Etagen weiter oben.

Es gibt weit mehr als genügend Optionen in diesem Spiel. Aber es wird immer die höchste Einsatzstufe gewählt, dafür wird dann über die niedrige Fitness gemeckert, dann kauft man sich starke Spieler und meckert dann über fehlendes Geld, dann verkleinert man seinen Kader und meckert über Spielerausfälle, die man nicht kompensieren kann. Usw. usw. usw.....
Niemand ist gezwungen bis an die Grenze zu gehen, aber jeder tut es! Warum? Weil es eben jeder tut, da man sonst nicht mithalten kann.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.251
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 29.12.2014 | Top

RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#30 von Flo , 29.12.2014 18:48

Zitat von scabinho im Beitrag #29
@Flo:
Hätte es diese Änderungen nicht gegeben, hätten wir heute ein nicht funktionierendes Spiel.
Mitarbeiter: Es ist doch niemand gezwungen, einen Mitarbeiter einzustellen. Lasst sie doch einfach weg, wenn sie nichts taugen.

Natürlich ist es möglich eine positive Bilanz ohne TM zu ziehen. Aber nicht durch eure Spielweise. Denn ihr geht alle an die Grenze. Das System wird bis zum Äussersten ausgereizt. Und da soll dann das system jedesmal nachziehen? Nur, dass ihr dann wieder ein paar Schritte zur Grenze hinüber läuft?
Was glaubt ihr würde passieren, wenn ich jetzt jedem Verein jede Saison 5 Mio. mehr an Prämie überweisen würde? Richtig! Alle würden aufrüsten und schon wären wir da, wo wir jetzt sind, nur eben ein paar Etagen weiter oben.

Es gibt weit mehr als genügend Optionen in diesem Spiel. Aber es wird immer die höchste Einsatzstufe gewählt, dafür wird dann über die niedrige Fitness gemeckert, dann kauft man sich starke Spieler und meckert dann über fehlendes Geld, dann verkleinert man seinen Kader und meckert über Spielerausfälle, die man nicht kompensieren kann. Usw. usw. usw.....
Niemand ist gezwungen bis an die Grenze zu gehen, aber jeder tut es! Warum? Weil es eben jeder tut, da man sonst nicht mithalten kann.


da wär ich mir gar nicht mal so sicher was die 5mio angeht. denn bei Rostock und München sieht man jetzt schon die grenze des finanziell machbaren was das gehalt angeht. aber daum gehts mir eigentlich auch gar nicht. ich persönlich finde es einfach schade, dass sich spieler nur maginal entwickeln. wenn man mal überlegt wie lange eine saison geht (nen paar monate) und am ende muss man sich dann schon über ne + 0,5 freuen... da fehlt mir das kleine bisschen an feintuning. ich mein 2 jahre echtzeit für ne entwicklung von +2 für einen spieler ist schon echt heftig

 
Flo
Beiträge: 5.732
Registriert am: 07.09.2010

zuletzt bearbeitet 29.12.2014 | Top

RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#31 von Hollywood , 29.12.2014 20:30

Zitat von Flo im Beitrag #30
Zitat von scabinho im Beitrag #29
@Flo:
Hätte es diese Änderungen nicht gegeben, hätten wir heute ein nicht funktionierendes Spiel.
Mitarbeiter: Es ist doch niemand gezwungen, einen Mitarbeiter einzustellen. Lasst sie doch einfach weg, wenn sie nichts taugen.

Natürlich ist es möglich eine positive Bilanz ohne TM zu ziehen. Aber nicht durch eure Spielweise. Denn ihr geht alle an die Grenze. Das System wird bis zum Äussersten ausgereizt. Und da soll dann das system jedesmal nachziehen? Nur, dass ihr dann wieder ein paar Schritte zur Grenze hinüber läuft?
Was glaubt ihr würde passieren, wenn ich jetzt jedem Verein jede Saison 5 Mio. mehr an Prämie überweisen würde? Richtig! Alle würden aufrüsten und schon wären wir da, wo wir jetzt sind, nur eben ein paar Etagen weiter oben.

Es gibt weit mehr als genügend Optionen in diesem Spiel. Aber es wird immer die höchste Einsatzstufe gewählt, dafür wird dann über die niedrige Fitness gemeckert, dann kauft man sich starke Spieler und meckert dann über fehlendes Geld, dann verkleinert man seinen Kader und meckert über Spielerausfälle, die man nicht kompensieren kann. Usw. usw. usw.....
Niemand ist gezwungen bis an die Grenze zu gehen, aber jeder tut es! Warum? Weil es eben jeder tut, da man sonst nicht mithalten kann.


da wär ich mir gar nicht mal so sicher was die 5mio angeht. denn bei Rostock und München sieht man jetzt schon die grenze des finanziell machbaren was das gehalt angeht. aber daum gehts mir eigentlich auch gar nicht. ich persönlich finde es einfach schade, dass sich spieler nur maginal entwickeln. wenn man mal überlegt wie lange eine saison geht (nen paar monate) und am ende muss man sich dann schon über ne + 0,5 freuen... da fehlt mir das kleine bisschen an feintuning. ich mein 2 jahre echtzeit für ne entwicklung von +2 für einen spieler ist schon echt heftig


die langsame entwicklung ist super und macht einen teil dieses wunderbaren fussballmanagers aus. so sind die geschmäcker halt verschieden. ;-)

 
Hollywood
Beiträge: 1.654
Registriert am: 19.02.2013


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#32 von Flo , 29.12.2014 20:39

Zitat von Hollywood im Beitrag #31
Zitat von Flo im Beitrag #30
Zitat von scabinho im Beitrag #29
@Flo:
Hätte es diese Änderungen nicht gegeben, hätten wir heute ein nicht funktionierendes Spiel.
Mitarbeiter: Es ist doch niemand gezwungen, einen Mitarbeiter einzustellen. Lasst sie doch einfach weg, wenn sie nichts taugen.

Natürlich ist es möglich eine positive Bilanz ohne TM zu ziehen. Aber nicht durch eure Spielweise. Denn ihr geht alle an die Grenze. Das System wird bis zum Äussersten ausgereizt. Und da soll dann das system jedesmal nachziehen? Nur, dass ihr dann wieder ein paar Schritte zur Grenze hinüber läuft?
Was glaubt ihr würde passieren, wenn ich jetzt jedem Verein jede Saison 5 Mio. mehr an Prämie überweisen würde? Richtig! Alle würden aufrüsten und schon wären wir da, wo wir jetzt sind, nur eben ein paar Etagen weiter oben.

Es gibt weit mehr als genügend Optionen in diesem Spiel. Aber es wird immer die höchste Einsatzstufe gewählt, dafür wird dann über die niedrige Fitness gemeckert, dann kauft man sich starke Spieler und meckert dann über fehlendes Geld, dann verkleinert man seinen Kader und meckert über Spielerausfälle, die man nicht kompensieren kann. Usw. usw. usw.....
Niemand ist gezwungen bis an die Grenze zu gehen, aber jeder tut es! Warum? Weil es eben jeder tut, da man sonst nicht mithalten kann.


da wär ich mir gar nicht mal so sicher was die 5mio angeht. denn bei Rostock und München sieht man jetzt schon die grenze des finanziell machbaren was das gehalt angeht. aber daum gehts mir eigentlich auch gar nicht. ich persönlich finde es einfach schade, dass sich spieler nur maginal entwickeln. wenn man mal überlegt wie lange eine saison geht (nen paar monate) und am ende muss man sich dann schon über ne + 0,5 freuen... da fehlt mir das kleine bisschen an feintuning. ich mein 2 jahre echtzeit für ne entwicklung von +2 für einen spieler ist schon echt heftig


die langsame entwicklung ist super und macht einen teil dieses wunderbaren fussballmanagers aus. so sind die geschmäcker halt verschieden. ;-)



das problem ist einfach, dass die mega langsame entwicklung der spieler irgendwann dazu führen wird, dass alle vereinen den weg von G´kirchen gehen und nur noch auf alte starke spieler setzen werden. würde ich sehr schade finden, denn dann haben wir das was jeder andere 0815 manager auch hat: wer die stärksten spieler kauft, wird eh meister. dann gibt es nur noch den einen weg...

 
Flo
Beiträge: 5.732
Registriert am: 07.09.2010


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#33 von Hollywood , 29.12.2014 20:45

Zitat von Flo im Beitrag #32
Zitat von Hollywood im Beitrag #31
Zitat von Flo im Beitrag #30
Zitat von scabinho im Beitrag #29
@Flo:
Hätte es diese Änderungen nicht gegeben, hätten wir heute ein nicht funktionierendes Spiel.
Mitarbeiter: Es ist doch niemand gezwungen, einen Mitarbeiter einzustellen. Lasst sie doch einfach weg, wenn sie nichts taugen.

Natürlich ist es möglich eine positive Bilanz ohne TM zu ziehen. Aber nicht durch eure Spielweise. Denn ihr geht alle an die Grenze. Das System wird bis zum Äussersten ausgereizt. Und da soll dann das system jedesmal nachziehen? Nur, dass ihr dann wieder ein paar Schritte zur Grenze hinüber läuft?
Was glaubt ihr würde passieren, wenn ich jetzt jedem Verein jede Saison 5 Mio. mehr an Prämie überweisen würde? Richtig! Alle würden aufrüsten und schon wären wir da, wo wir jetzt sind, nur eben ein paar Etagen weiter oben.

Es gibt weit mehr als genügend Optionen in diesem Spiel. Aber es wird immer die höchste Einsatzstufe gewählt, dafür wird dann über die niedrige Fitness gemeckert, dann kauft man sich starke Spieler und meckert dann über fehlendes Geld, dann verkleinert man seinen Kader und meckert über Spielerausfälle, die man nicht kompensieren kann. Usw. usw. usw.....
Niemand ist gezwungen bis an die Grenze zu gehen, aber jeder tut es! Warum? Weil es eben jeder tut, da man sonst nicht mithalten kann.


da wär ich mir gar nicht mal so sicher was die 5mio angeht. denn bei Rostock und München sieht man jetzt schon die grenze des finanziell machbaren was das gehalt angeht. aber daum gehts mir eigentlich auch gar nicht. ich persönlich finde es einfach schade, dass sich spieler nur maginal entwickeln. wenn man mal überlegt wie lange eine saison geht (nen paar monate) und am ende muss man sich dann schon über ne + 0,5 freuen... da fehlt mir das kleine bisschen an feintuning. ich mein 2 jahre echtzeit für ne entwicklung von +2 für einen spieler ist schon echt heftig


die langsame entwicklung ist super und macht einen teil dieses wunderbaren fussballmanagers aus. so sind die geschmäcker halt verschieden. ;-)



das problem ist einfach, dass die mega langsame entwicklung der spieler irgendwann dazu führen wird, dass alle vereinen den weg von G´kirchen gehen und nur noch auf alte starke spieler setzen werden. würde ich sehr schade finden, denn dann haben wir das was jeder andere 0815 manager auch hat: wer die stärksten spieler kauft, wird eh meister. dann gibt es nur noch den einen weg...


wenn das alle machen, dann werden die sich aber umgucken die nicht so viel erfolg haben, denn es kann ja bekanntlich nur einer meister werden und dann wird die luft nach unten hin immer dünner was die finanzen angeht.

 
Hollywood
Beiträge: 1.654
Registriert am: 19.02.2013


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#34 von Hollywood , 29.12.2014 20:47

und es muss ja jeder sehen wie es ihm am meisten spaß bringt.

 
Hollywood
Beiträge: 1.654
Registriert am: 19.02.2013


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#35 von Gelöschtes Mitglied , 29.12.2014 21:18

Zitat von Hollywood im Beitrag #34
und es muss ja jeder sehen wie es ihm am meisten spaß bringt.

Sehen kan man, bekommen ist dabei aber nicht mehr gesichert.
Ich für meinen Teil gucke mir 10 Spiele der kommenden Saison an, dann fahre ich Duisburg gegen die Wand um wieder da zu spielen wo der Spaß "für mich" mal da war. Die jungen wurden in der Entwicklung versaut, jetzt steige ich dann wieder auf alte Spieler um damit in spätestens 2 Saisons auch das wieder umgebaut wird und so geht es seit Jahren, echten Jahren. Man kann einfach nix mehr planen und das nervt mich unbeschreiblich, so langsam...



FC Duisburg ... arm-aber-sexy
https://soundcloud.com/edxmusic

zuletzt bearbeitet 29.12.2014 21:19 | Top

RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#36 von Hollywood , 29.12.2014 21:27

Zitat von Schalker im Beitrag #35
Zitat von Hollywood im Beitrag #34
und es muss ja jeder sehen wie es ihm am meisten spaß bringt.

Sehen kan man, bekommen ist dabei aber nicht mehr gesichert.
Ich für meinen Teil gucke mir 10 Spiele der kommenden Saison an, dann fahre ich Duisburg gegen die Wand um wieder da zu spielen wo der Spaß "für mich" mal da war. Die jungen wurden in der Entwicklung versaut, jetzt steige ich dann wieder auf alte Spieler um damit in spätestens 2 Saisons auch das wieder umgebaut wird und so geht es seit Jahren, echten Jahren. Man kann einfach nix mehr planen und das nervt mich unbeschreiblich, so langsam...


dann veränder doch diesmal nichts, ist doch klasse deine truppe. bringt doch auch viel mehr spaß so ein spieler wie nininho zu sehen wie er sich entwickelt.

 
Hollywood
Beiträge: 1.654
Registriert am: 19.02.2013


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#37 von Gelöschtes Mitglied , 29.12.2014 21:33

Meine Truppe ist für die 2.Liga total okay, für Liga 1 einfach noch zu schwach und bei der Entwicklung würde ich noch Jahre so rumkrebsen. Nininho hätten noch 2 Saisons Amateure mehr gebracht, so versaue ich ihn. Unser Sturm ist somit für Liga 1 viel zu schwach, eine Verletzng von Emilio und ich habe keinen Sturm mehr



FC Duisburg ... arm-aber-sexy
https://soundcloud.com/edxmusic


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#38 von scabinho , 29.12.2014 21:51

Leute, dann bildet doch bitte eine Arbeitsgruppe, erstellt ein Konzept und präsentiert mir die Daten. Wer wann und warum um wieviel aufgewertet wird, wieviel Prämie jeder bekommen soll, etc. Dann pflege ich diese Daten ohne wenn und aber ein. Das meine ich ernst.


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.251
Registriert am: 06.09.2010


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#39 von Timbugtwo ( gelöscht ) , 29.12.2014 23:55

Nix da ! Ich habe keine Lust auf Daten die mit der Vereinsbrille entwickelt werden.

Ich möchte hier keinem zu nahe treten aber dieses ewige gjammer ist traurig und leider typisch Deutsch ! Ich hab auch Grund zu jammern tu dies aber nicht ! Ich gehe diese Saison einfach mal wieder den schmalen Grad und werde das ganze Jahr Kämpfen um nicht Pleite zu gehen !

Sollte hier iwas geändert werden mit von Usern entwickelten Konzepten , dann NUR, wenn ALLE 36 Vereine mit ja Stimmen !! Wieviele sind den unzufrieden mit dem Konzept ? ...weit unter 50% wie ich schätze ..von daher ist die Mehrheit zufrieden

Ich versteh verschiedene Punkte ABER

Schalker du sprichst von eingebremster ENtwicklung , hattest aber ein Konzept das alle ab einem bestimmten ALter zu "Alt" für dich waren ! Das Problem deine Grenze war gleichzeitig die Grenze des besten ENtwicklungalters ! Also ein Denkfehler deinerseits wie ich finde





NUR DER BVB



Das Fussballherz schlägt im Pott

Timbugtwo
zuletzt bearbeitet 30.12.2014 00:03 | Top

RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#40 von tomvon ( gelöscht ) , 30.12.2014 00:11

Zitat von scabinho im Beitrag #29
@Flo:
Hätte es diese Änderungen nicht gegeben, hätten wir heute ein nicht funktionierendes Spiel.
Mitarbeiter: Es ist doch niemand gezwungen, einen Mitarbeiter einzustellen. Lasst sie doch einfach weg, wenn sie nichts taugen.

Natürlich ist es möglich eine positive Bilanz ohne TM zu ziehen. Aber nicht durch eure Spielweise. Denn ihr geht alle an die Grenze. Das System wird bis zum Äussersten ausgereizt. Und da soll dann das system jedesmal nachziehen? Nur, dass ihr dann wieder ein paar Schritte zur Grenze hinüber läuft?
Was glaubt ihr würde passieren, wenn ich jetzt jedem Verein jede Saison 5 Mio. mehr an Prämie überweisen würde? Richtig! Alle würden aufrüsten und schon wären wir da, wo wir jetzt sind, nur eben ein paar Etagen weiter oben.

Es gibt weit mehr als genügend Optionen in diesem Spiel. Aber es wird immer die höchste Einsatzstufe gewählt, dafür wird dann über die niedrige Fitness gemeckert, dann kauft man sich starke Spieler und meckert dann über fehlendes Geld, dann verkleinert man seinen Kader und meckert über Spielerausfälle, die man nicht kompensieren kann. Usw. usw. usw.....
Niemand ist gezwungen bis an die Grenze zu gehen, aber jeder tut es! Warum? Weil es eben jeder tut, da man sonst nicht mithalten kann.


Da muss ich dIr krass wiedersprechen, wird man vor der Entescheidung gestellt 5 Mio in das Team zu stecken oder in die Infrakstruktur. Sprich auf schnellen oder langfristigen Erfolg, würden die Strategien bei Abpffiff, sehr unterschiedlich aussehen. Im Augenblick haben fast alle die gleichen Taktiken, weil ihnen finanziell nichts anderes übrig bleibt.

Macht weiter so und bald haben wir ein kommunistisches Spiel, weil allen heulen ....


tomvon

RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#41 von Timbugtwo ( gelöscht ) , 30.12.2014 00:24

Zitat von tomvon im Beitrag #40
Zitat von scabinho im Beitrag #29
@Flo:
Hätte es diese Änderungen nicht gegeben, hätten wir heute ein nicht funktionierendes Spiel.
Mitarbeiter: Es ist doch niemand gezwungen, einen Mitarbeiter einzustellen. Lasst sie doch einfach weg, wenn sie nichts taugen.

Natürlich ist es möglich eine positive Bilanz ohne TM zu ziehen. Aber nicht durch eure Spielweise. Denn ihr geht alle an die Grenze. Das System wird bis zum Äussersten ausgereizt. Und da soll dann das system jedesmal nachziehen? Nur, dass ihr dann wieder ein paar Schritte zur Grenze hinüber läuft?
Was glaubt ihr würde passieren, wenn ich jetzt jedem Verein jede Saison 5 Mio. mehr an Prämie überweisen würde? Richtig! Alle würden aufrüsten und schon wären wir da, wo wir jetzt sind, nur eben ein paar Etagen weiter oben.

Es gibt weit mehr als genügend Optionen in diesem Spiel. Aber es wird immer die höchste Einsatzstufe gewählt, dafür wird dann über die niedrige Fitness gemeckert, dann kauft man sich starke Spieler und meckert dann über fehlendes Geld, dann verkleinert man seinen Kader und meckert über Spielerausfälle, die man nicht kompensieren kann. Usw. usw. usw.....
Niemand ist gezwungen bis an die Grenze zu gehen, aber jeder tut es! Warum? Weil es eben jeder tut, da man sonst nicht mithalten kann.


Da muss ich dIr krass wiedersprechen, wird man vor der Entescheidung gestellt 5 Mio in das Team zu stecken oder in die Infrakstruktur. Sprich auf schnellen oder langfristigen Erfolg, würden die Strategien bei Abpffiff, sehr unterschiedlich aussehen. Im Augenblick haben fast alle die gleichen Taktiken, weil ihnen finanziell nichts anderes übrig bleibt.

Macht weiter so und bald haben wir ein kommunistisches Spiel, weil allen heulen ....





Ich sag mal so , es werden vorraussichtlich niemals alle 100% zufrieden sein .... egal welche neuerung kommt , dem einen spielt es in die Karten , dem anderen geht es gegen den Strich . Vllt sollten wir den Wink von Scab mal annehmen und nicht alles ausreizten ! Flo macht das z.B. nicht wird dafür aber Kritisiert , dafür steht er Finanziell gut aufgestellt ! Ich gehe seit Jahren an die Grenze zum Bankrott und die Notbremse letztes Jahr war zu spät ...ist aber meine Schuld und nicht die vom Spielkonzept .

Aber wir können ja ein komplett neues Konzept entwickeln und iwann in den nächsten Saisons ein riesenbreak machen und das Spiel komplett umstellen , dafür muss man aber sehr sensibel sein für diejenigen die ihr Konzept über Jahre entwickelt haben





NUR DER BVB



Das Fussballherz schlägt im Pott

Timbugtwo

RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#42 von scabinho , 30.12.2014 00:27

Zitat von tomvon im Beitrag #40
Zitat von scabinho im Beitrag #29
@Flo:
Hätte es diese Änderungen nicht gegeben, hätten wir heute ein nicht funktionierendes Spiel.
Mitarbeiter: Es ist doch niemand gezwungen, einen Mitarbeiter einzustellen. Lasst sie doch einfach weg, wenn sie nichts taugen.

Natürlich ist es möglich eine positive Bilanz ohne TM zu ziehen. Aber nicht durch eure Spielweise. Denn ihr geht alle an die Grenze. Das System wird bis zum Äussersten ausgereizt. Und da soll dann das system jedesmal nachziehen? Nur, dass ihr dann wieder ein paar Schritte zur Grenze hinüber läuft?
Was glaubt ihr würde passieren, wenn ich jetzt jedem Verein jede Saison 5 Mio. mehr an Prämie überweisen würde? Richtig! Alle würden aufrüsten und schon wären wir da, wo wir jetzt sind, nur eben ein paar Etagen weiter oben.

Es gibt weit mehr als genügend Optionen in diesem Spiel. Aber es wird immer die höchste Einsatzstufe gewählt, dafür wird dann über die niedrige Fitness gemeckert, dann kauft man sich starke Spieler und meckert dann über fehlendes Geld, dann verkleinert man seinen Kader und meckert über Spielerausfälle, die man nicht kompensieren kann. Usw. usw. usw.....
Niemand ist gezwungen bis an die Grenze zu gehen, aber jeder tut es! Warum? Weil es eben jeder tut, da man sonst nicht mithalten kann.


Da muss ich dIr krass wiedersprechen, wird man vor der Entescheidung gestellt 5 Mio in das Team zu stecken oder in die Infrakstruktur. Sprich auf schnellen oder langfristigen Erfolg, würden die Strategien bei Abpffiff, sehr unterschiedlich aussehen. Im Augenblick haben fast alle die gleichen Taktiken, weil ihnen finanziell nichts anderes übrig bleibt.

Macht weiter so und bald haben wir ein kommunistisches Spiel, weil allen heulen ....


Sorry, Tom aber das ist wirklich absoluter "Käse"!
Deine Antwort ist nicht nur kein Widerspruch auf meine Aussage, sie nimmt nicht einmal wirklich Bezug darauf! Nur ein Wunsch auf eine Erweiterung! Aber das ist hier nicht das Thema! Eine Möglichkeit für die Gestaltung der Infrastruktur haben wir nicht und werden wir auch mit Sicherheit nie haben.
Es geht um das Hier und Jetzt! Und du und auch kein anderer kann mir erzählen, dass er mit zusätzlichen 5 Mio. nicht seinen Kader bis zum Anschlag verbessern werden würde!


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.251
Registriert am: 06.09.2010

zuletzt bearbeitet 30.12.2014 | Top

RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#43 von Flo , 30.12.2014 00:27

Zitat von Timbugtwo im Beitrag #41
Zitat von tomvon im Beitrag #40
Zitat von scabinho im Beitrag #29
@Flo:
Hätte es diese Änderungen nicht gegeben, hätten wir heute ein nicht funktionierendes Spiel.
Mitarbeiter: Es ist doch niemand gezwungen, einen Mitarbeiter einzustellen. Lasst sie doch einfach weg, wenn sie nichts taugen.

Natürlich ist es möglich eine positive Bilanz ohne TM zu ziehen. Aber nicht durch eure Spielweise. Denn ihr geht alle an die Grenze. Das System wird bis zum Äussersten ausgereizt. Und da soll dann das system jedesmal nachziehen? Nur, dass ihr dann wieder ein paar Schritte zur Grenze hinüber läuft?
Was glaubt ihr würde passieren, wenn ich jetzt jedem Verein jede Saison 5 Mio. mehr an Prämie überweisen würde? Richtig! Alle würden aufrüsten und schon wären wir da, wo wir jetzt sind, nur eben ein paar Etagen weiter oben.

Es gibt weit mehr als genügend Optionen in diesem Spiel. Aber es wird immer die höchste Einsatzstufe gewählt, dafür wird dann über die niedrige Fitness gemeckert, dann kauft man sich starke Spieler und meckert dann über fehlendes Geld, dann verkleinert man seinen Kader und meckert über Spielerausfälle, die man nicht kompensieren kann. Usw. usw. usw.....
Niemand ist gezwungen bis an die Grenze zu gehen, aber jeder tut es! Warum? Weil es eben jeder tut, da man sonst nicht mithalten kann.


Da muss ich dIr krass wiedersprechen, wird man vor der Entescheidung gestellt 5 Mio in das Team zu stecken oder in die Infrakstruktur. Sprich auf schnellen oder langfristigen Erfolg, würden die Strategien bei Abpffiff, sehr unterschiedlich aussehen. Im Augenblick haben fast alle die gleichen Taktiken, weil ihnen finanziell nichts anderes übrig bleibt.

Macht weiter so und bald haben wir ein kommunistisches Spiel, weil allen heulen ....





Ich sag mal so , es werden vorraussichtlich niemals alle 100% zufrieden sein .... egal welche neuerung kommt , dem einen spielt es in die Karten , dem anderen geht es gegen den Strich . Vllt sollten wir den Wink von Scab mal annehmen und nicht alles ausreizten ! Flo macht das z.B. nicht wird dafür aber Kritisiert , dafür steht er Finanziell gut aufgestellt ! Ich gehe seit Jahren an die Grenze zum Bankrott und die Notbremse letztes Jahr war zu spät ...ist aber meine Schuld und nicht die vom Spielkonzept .

Aber wir können ja ein komplett neues Konzept entwickeln und iwann in den nächsten Saisons ein riesenbreak machen und das Spiel komplett umstellen , dafür muss man aber sehr sensibel sein für diejenigen die ihr Konzept über Jahre entwickelt haben


besser hätte man es nicht zusammenfassen können. das unterschreib ich

 
Flo
Beiträge: 5.732
Registriert am: 07.09.2010


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#44 von scabinho , 30.12.2014 00:41

Zitat von Timbugtwo im Beitrag #41
Zitat von tomvon im Beitrag #40
Zitat von scabinho im Beitrag #29
@Flo:
Hätte es diese Änderungen nicht gegeben, hätten wir heute ein nicht funktionierendes Spiel.
Mitarbeiter: Es ist doch niemand gezwungen, einen Mitarbeiter einzustellen. Lasst sie doch einfach weg, wenn sie nichts taugen.

Natürlich ist es möglich eine positive Bilanz ohne TM zu ziehen. Aber nicht durch eure Spielweise. Denn ihr geht alle an die Grenze. Das System wird bis zum Äussersten ausgereizt. Und da soll dann das system jedesmal nachziehen? Nur, dass ihr dann wieder ein paar Schritte zur Grenze hinüber läuft?
Was glaubt ihr würde passieren, wenn ich jetzt jedem Verein jede Saison 5 Mio. mehr an Prämie überweisen würde? Richtig! Alle würden aufrüsten und schon wären wir da, wo wir jetzt sind, nur eben ein paar Etagen weiter oben.

Es gibt weit mehr als genügend Optionen in diesem Spiel. Aber es wird immer die höchste Einsatzstufe gewählt, dafür wird dann über die niedrige Fitness gemeckert, dann kauft man sich starke Spieler und meckert dann über fehlendes Geld, dann verkleinert man seinen Kader und meckert über Spielerausfälle, die man nicht kompensieren kann. Usw. usw. usw.....
Niemand ist gezwungen bis an die Grenze zu gehen, aber jeder tut es! Warum? Weil es eben jeder tut, da man sonst nicht mithalten kann.


Da muss ich dIr krass wiedersprechen, wird man vor der Entescheidung gestellt 5 Mio in das Team zu stecken oder in die Infrakstruktur. Sprich auf schnellen oder langfristigen Erfolg, würden die Strategien bei Abpffiff, sehr unterschiedlich aussehen. Im Augenblick haben fast alle die gleichen Taktiken, weil ihnen finanziell nichts anderes übrig bleibt.

Macht weiter so und bald haben wir ein kommunistisches Spiel, weil allen heulen ....





Ich sag mal so , es werden vorraussichtlich niemals alle 100% zufrieden sein .... egal welche neuerung kommt , dem einen spielt es in die Karten , dem anderen geht es gegen den Strich . Vllt sollten wir den Wink von Scab mal annehmen und nicht alles ausreizten ! Flo macht das z.B. nicht wird dafür aber Kritisiert , dafür steht er Finanziell gut aufgestellt ! Ich gehe seit Jahren an die Grenze zum Bankrott und die Notbremse letztes Jahr war zu spät ...ist aber meine Schuld und nicht die vom Spielkonzept .

Aber wir können ja ein komplett neues Konzept entwickeln und iwann in den nächsten Saisons ein riesenbreak machen und das Spiel komplett umstellen , dafür muss man aber sehr sensibel sein für diejenigen die ihr Konzept über Jahre entwickelt haben

Tim, es ist doch im Grunde genommen völlig egal, ob einer bis zum Anschlag geht oder nicht! Das kann doch jeder machen, wie er will! Und das ist auch gut so! Beides hat seine Vor- und Nachteile. Aber es wird dann immer über die Nachteile gejammert, die Vorteile aber werden gar nicht mehr erkannt! Warum nicht? Weil es eben alle tun und somit keine Vorteile gegenüber den anderen haben! Deshalb werden eben diese Vorteile nicht mehr wahr genommen!


Es gibt kein Glück oder Pech im Fussball!

 
scabinho
Beiträge: 8.251
Registriert am: 06.09.2010


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#45 von Timbugtwo ( gelöscht ) , 30.12.2014 00:51

Das ist ja genau mein Reden :) Wenn alle Vollgas spielen macht die "Zufallsberechnung" halt mehr aus als mein Konzept ! Und vllt finden wir über Monate vllt etwas , was doch einige zum umdenken bringt





NUR DER BVB



Das Fussballherz schlägt im Pott

Timbugtwo

RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#46 von Kevin_93 ( gelöscht ) , 30.12.2014 02:03

Ich bin einer der Manager, die das Konzept, wie es aktuell ist gut finden. Natürlich würde ich auch gerne sehen, dass sich meine Spieler schneller entwickeln, um irgendwann auch in der ersten Liga angreifen zu können, aber es macht eben den Reiz dieses Spiels auch irgendwie aus, dass hier vieles anders ist, als bei den "großen" Managern. Schalker wird das wie neulich wahrscheinlich auch "schleimen" nennen, aber das ist meine Meinung und ich wüsste nicht, was es mir bringen sollte, wenn ich mich bei Scab einschleimen sollte.


RW Wiesbaden vom 20.06.2010 bis 06.02.2014. Größte Erfolge: Pokalfinale Saison 11, 2 Mal Pokalhalbfinale Saison 9 und 10, Platz 11 in Liga 1 Saison 8 und 11, Aufstieg in die erste Liga als Meister Saison 5. Höchster Sieg in der Liga: 6:1 gegen Kölner SC (30.08.2013, 13. Spieltag Saison 11), Höchster Sieg im Pokal: 8:0 gegen Union Koblenz (Saison 9)
ab 07.02.2014 TSV Kiel. Bisherige Bilanz (Ligaspiele): 65 Spiele, 34 Siege, 20 Unentschieden, elf Niederlagen (122 Punkte), Torverhältnis: 108:51. Höchster Sieg: 6:0 gegen VfR Hannover (26. Spieltag Saison 12).

Kevin_93

RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#47 von Gelöschtes Mitglied , 30.12.2014 03:41

Zitat von Kevin_93 im Beitrag #46
Schalker wird das wie neulich wahrscheinlich auch "schleimen" nennen, aber das ist meine Meinung und ich wüsste nicht, was es mir bringen sollte, wenn ich mich bei Scab einschleimen sollte.

Das war doch mit einem Augenzwinkern gemeint, Spaß, nicht als Angriff

@Scab
Scab bitte nix einpflegen, nicht mal daran denken nur weil da der eine oder andere (ich zum Beispiel) mal rumheult. Es ist Dein Spiel an dem wir teilnehmen dürfen, Du bist die Gesetzgebung und gibst den Rahmen vor in dem wir uns fügen müssen - freiwillig - und entgegen anderen Spielen Mitsprache und Änderungen mitgestalten dürfen und darum werde ich auch nicht müde immer zu erwähnen das es kein Angriff auf AB-Pfiff und schon gar kein persönlicher Angriff ist!!! Es wird niemand gewungen, es kostet niemand etwas ..äh...falsch ... es kostet Nerven, manchmal, aber ich laß mir mein Recht als Schalker auf heulen nicht nehmen und jetzt ....

Alles gut, ich steige gerne ab und ich ärgere mich gerne, würde alles glatt laufen dann würde auch etwas fehlen. Das meine ich genau so wie ich es schreibe!

@tim
Als ich meine Jugend-Überlegung startete gab es keine Talente und keine Aufwertungseinschränkungen, keine Mindestspiele für Amateure, das Geldverdienen mit Spielern war einfacher usw. usw. und wenn man sieht was sich nach meiner Umstellung alles in kürzester Zeit veränderte würde ich natürlich so einen Radikalschnitt nie mehr machen und schon gar nicht wie damals geschehen praktisch wissend in kauf nehmen sofort abzusteigen weil ich die Mannschaft nach der Hinrunde zerlegte. Ich tat es und AB-Pfiff veränderte fundamentale Dinge und das ich da nicht laut vor Freude aufschrie kann man doch denke ich verstehen...
So eine Saison dauert ohnehin lange hier und dadurch muss man echte Jahre investieren etwas von Grund auf zu ändern, ändern sich dabei pausenlos die Gegebenheiten wird es schwer irgendwann in "für ein Spiel" angemessener Lebenszeit sein Ziel hier zumindest aber die eigene Zielsetzung zu erreichen.
Im Leben kein Problem, hier aber ist vorgegeben durch die Länge einer Saison das sich so ein Prozess ewig zieht und man nicht angemessen schnell auf die - unterm Strich - vielen wenn auch nur kleinen Änderungen reagieren kann. Schwimmt man im Geld sind Änderungen sofort hinnehmbar, in Duisburg arbeite ich seit echten Jahren aber stets mit der Portokasse, da wird es dann immer schwieriger sich anzupassen.

Kauft man alte Spieler die stark sind kann man 1.Liga mitspielen, wird aber in sehr naher Zukunft wieder zum handeln gezwungen da so ein Konzept nicht lange trägt. Spielt man mit der Jugend = Zukunft dann reicht die Stärke nicht für Liga 1, man wird zur Fahrstuhlmannschaft, vorwärts bringt es einen auf Dauer nicht da auch seit dem Konzept von GE wieder vieles verändert wurde, läuft heute auch nicht mehr so wie bei hasan.
Spielt man nicht ständig volle Kanone wird man in Liga 1 Kanonenfutter, spielt man genau so hat man nicht das Geld als Neuling um einen breiten Kader aufzustellen der etwas taugt. Stellt man in ein paar Spielen "normal" auf verliert man, dieser Punkt ist in Liga 2 völlig anders. Dort spielte ich bis auf 2 oder 3 Ausnahmen nie extrem, das läuft in Liga 1 leider aber nur so. Nun kommen in Liga 1 die mickrigen Aufwertungen dazu so dass einem am Ende wieder die Kohle ausgeht weil man handeln muss, ein Teufelskreis aus dem ich mich vermutlich gerne wieder verabschiede und darum behaupte ich inzwischen Essen macht es total richtig auch wenn es krank aussieht mit der Truppe in Liga 2 rumzueiern. Der boostet seine Truppe über zig Saisons zur Stärke um dann die 1.Liga aufzurollen mit einer jungen starken Truppe, der aktuell beste Weg. Bis ich den einschlage sind aber sicher wieder die Regeln geändert worden, also auch nur noch eine Frage der Zeit dann läuft das nicht mehr so.



FC Duisburg ... arm-aber-sexy
https://soundcloud.com/edxmusic

zuletzt bearbeitet 30.12.2014 04:32 | Top

RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#48 von Jona , 30.12.2014 06:06

Ich find die Entwicklung hier mittlerweile einfach nur noch traurig... und damit meine ich nicht die Entwicklung des Spiels, sondern das was ich schon mehrfach angesprochen habe. Das ständige Rumgeheule und mir kann keiner erzählen: "Ja, Scab weiß ja wie es gemeint ist" und bla. Klar, weiß Scab, dass es kein persönlicher Angriff auf ihn ist, aber es hört einfach nicht auf und alle paar Wochen ist hier wieder die Diskussion, wie "scheiße"(überspitzt ausgedrückt) das Spiel doch ist. Mir kann auch keiner erzählen, dass einem da nicht irgendwann die Motivation fehlt. Selbst mir, als nur Mitspieler, nervt es schon so massiv, dass ich mich mittlerweile hier größtenteils raushalte. Man dreht sich sowieso im Kreis, da von den Behauptungen auch null belegt wird. Dann kommt wieder ein Tom an, der hier nur Unruhe reinbringt und regelmäßig den selben Müll schreibt. Dann heult wieder jemand rum, weil Spieler A sich mit 16 Jahren nicht so entwickelt hat, wie man gehofft hat. DAnn fühlt sich Spieler B ungerecht behandelt, weil er trotz stärkeren Werten nur unentschieden gespielt hat und so weiter.

Wie wäre es, wenn alle mal die Klappe halten und sich freuen dieses tolle Spiel spielen zu dürfen?

Kritik und Anregungen sind ja sehr gewünscht, aber in Maßen und auch dann bitte belegt.

Ist keinem außer mir Aufgefallen, dass es kaum Neuerungen gab dieses Jahr? Auch einige geplanten wurden nicht umgesetzt. Ich weiß nicht, ob es nur an Programmierproblemen lag oder ob da auch etwas Motivationslosigkeit dabei war. Ich könnte sie nur sehr gut nachvollziehen. Fasst euch mal alle selber an die Nase und überlegt in Zukunft vielleicht lieber noch einmal nach, bevor ihr hier was postet.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.893
Registriert am: 22.09.2010


RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#49 von tomvon ( gelöscht ) , 30.12.2014 11:41

Zitat von scabinho im Beitrag #42
Zitat von tomvon im Beitrag #40
Zitat von scabinho im Beitrag #29
@Flo:
Hätte es diese Änderungen nicht gegeben, hätten wir heute ein nicht funktionierendes Spiel.
Mitarbeiter: Es ist doch niemand gezwungen, einen Mitarbeiter einzustellen. Lasst sie doch einfach weg, wenn sie nichts taugen.

Natürlich ist es möglich eine positive Bilanz ohne TM zu ziehen. Aber nicht durch eure Spielweise. Denn ihr geht alle an die Grenze. Das System wird bis zum Äussersten ausgereizt. Und da soll dann das system jedesmal nachziehen? Nur, dass ihr dann wieder ein paar Schritte zur Grenze hinüber läuft?
Was glaubt ihr würde passieren, wenn ich jetzt jedem Verein jede Saison 5 Mio. mehr an Prämie überweisen würde? Richtig! Alle würden aufrüsten und schon wären wir da, wo wir jetzt sind, nur eben ein paar Etagen weiter oben.

Es gibt weit mehr als genügend Optionen in diesem Spiel. Aber es wird immer die höchste Einsatzstufe gewählt, dafür wird dann über die niedrige Fitness gemeckert, dann kauft man sich starke Spieler und meckert dann über fehlendes Geld, dann verkleinert man seinen Kader und meckert über Spielerausfälle, die man nicht kompensieren kann. Usw. usw. usw.....
Niemand ist gezwungen bis an die Grenze zu gehen, aber jeder tut es! Warum? Weil es eben jeder tut, da man sonst nicht mithalten kann.


Da muss ich dIr krass wiedersprechen, wird man vor der Entescheidung gestellt 5 Mio in das Team zu stecken oder in die Infrakstruktur. Sprich auf schnellen oder langfristigen Erfolg, würden die Strategien bei Abpffiff, sehr unterschiedlich aussehen. Im Augenblick haben fast alle die gleichen Taktiken, weil ihnen finanziell nichts anderes übrig bleibt.

Macht weiter so und bald haben wir ein kommunistisches Spiel, weil allen heulen ....


Sorry, Tom aber das ist wirklich absoluter "Käse"!
Deine Antwort ist nicht nur kein Widerspruch auf meine Aussage, sie nimmt nicht einmal wirklich Bezug darauf! Nur ein Wunsch auf eine Erweiterung! Aber das ist hier nicht das Thema! Eine Möglichkeit für die Gestaltung der Infrastruktur haben wir nicht und werden wir auch mit Sicherheit nie haben.
Es geht um das Hier und Jetzt! Und du und auch kein anderer kann mir erzählen, dass er mit zusätzlichen 5 Mio. nicht seinen Kader bis zum Anschlag verbessern werden würde!


Scab ich habe Flo geantwortet und ja haben wir mit den amateuren und dem Amateurtrainer eine Art Infrastruktur mit der man langfristig arbeiten kann.


tomvon

RE: 1. Liga erstrebenswerter machen

#50 von Gelöschtes Mitglied , 30.12.2014 12:44

Ist schon komisch, Scab hat sich noch nie über einen Post beschwert und ja: Ich habe mir das genau überlegt bevor ich diesen Satz schrieb.
Ich bin im Westen geboren, der Mund wurde und wird mir niemand je verbieten, wir leben in einer Demokratie! ... und auch das war vorher überlegt!
Und am Ende noch ein überlegter Satz hinterher: Wenn ich schreibe das ist keine Kritik an Scab oder AB-Pfiff dann meine ich das auch so, das braucht niemand anders auszulegen!



FC Duisburg ... arm-aber-sexy
https://soundcloud.com/edxmusic

zuletzt bearbeitet 30.12.2014 12:47 | Top

   

Ergebnisse der Ideen der CM
Was soll das??? TM zu hohes gebot???

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz