RE: NBA

#826 von Felix96 ( gelöscht ) , 06.11.2013 15:43

Finde auch den 2. am Geilsten, aber vor allem weil sich die ganzen Schwatten da so feiern und Love einfach nen verdammt geilen Dunk reinhämmert

Unser Schröder bis jetzt übrigens mit relativ soliden leistungen. Gefällt mir größtenteils was er abliefert, sind noch nicht Monsterviele Punkte, aber er scheint immer besser reinzukommen. Der Junge wird sich durchsetzen auf Dauer

Felix96

RE: NBA

#827 von Jona , 06.11.2013 15:52

Zitat von Felix96 im Beitrag #826
Finde auch den 2. am Geilsten, aber vor allem weil sich die ganzen Schwatten da so feiern und Love einfach nen verdammt geilen Dunk reinhämmert

Unser Schröder bis jetzt übrigens mit relativ soliden leistungen. Gefällt mir größtenteils was er abliefert, sind noch nicht Monsterviele Punkte, aber er scheint immer besser reinzukommen. Der Junge wird sich durchsetzen auf Dauer


Werd er definitiv. Hab zwar von der Regular Season noch nichts gesehen, aber in der Summer Leauge ja relativ viel. Schröder wird seinen Weg auf jeden Fall machen und solider Starter bzw. guter Mann von der Bank werden. Ob noch mehr liegt daran, wie hart er an sich arbeitet. Grade auf der PG Position ist ja die Leistungsdichte relativ hoch.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.893
Registriert am: 22.09.2010


RE: NBA

#828 von Felix96 ( gelöscht ) , 06.11.2013 19:31

Stimmt natürlich, er hat enorm viel Konkurrenz, aber ich denke, es ist ein gutes zeichen, dass Budenholzer ihm bereits jetzt so viel Spielzeit gibt. Könnte mir durchaus vorstellen, dass die hawks ihn in 2 Saisons als ersten PG im Roster haben möchten.. Mal abwarten

Was meint ihr zu den pacers, sind sie dieses Jahr reif genug, gegen miami eine best-of-7 Serie zu gewinnen? Einziges ungeschlagenes Team wenn ich richtig informiert bis bis jetzt und sie spielen einfach solide und unspektakulär. Mit diesem rezept sind die Spurs seit Jahr(zehnt)en erfolgreich und mehrmals Meister geworden.
Kann mir auch vorstellen, dass es dieses Jahr reichen könnte und man sich in Indiana ernsthaft Gedanken über die Finals machen kann

Felix96

RE: NBA

#829 von Hasan-S04 , 06.11.2013 20:04

Nach wie vor sehe ich kein Team in der Lage in einer langen Serie die Heat zu schlagen.
Die Pacers sind klar der größte Konkurrent und ich glaube, dass sie es eng gestalten können, aber wenn es darauf ankommt werden die Heat gewinnen.
Weiß immer noch nicht, was ich von den Nets halten soll.

Bisher spielt CP3 aber eine grandiose Saison, hoffentlich hält er durch.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.792
Registriert am: 07.09.2010


RE: NBA

#830 von Jona , 06.11.2013 21:31

Zitat von Hasan-S04 im Beitrag #829
Nach wie vor sehe ich kein Team in der Lage in einer langen Serie die Heat zu schlagen.
Die Pacers sind klar der größte Konkurrent und ich glaube, dass sie es eng gestalten können, aber wenn es darauf ankommt werden die Heat gewinnen.
Weiß immer noch nicht, was ich von den Nets halten soll.

Bisher spielt CP3 aber eine grandiose Saison, hoffentlich hält er durch.


Sehe ich ganz ehrlich anders. Sehe da einige Teams, die dazu durchaus in der Lage sind. Ich bezieh mich jetzt mal nur auf den Osten und da sehe ich die Pacers, Bulls und Nets denen ich das durchaus zutraue. Man darf einfach auch eins nicht vergessen und zwar das es in den PlayOffs sehr auf die Defense ankommt.

Pacers: Haben einfach ein unglaubliche ausgeglichenes Team und dazu einen Paul George, der sich immer mehr zum Franchise Player entwickelt. Stephenson scheint auch wieder einen Sprung nach vorne gemacht zu haben. Dazu den dominanten Hibbert und einen erfahrenen West. Wenn sich jetzt noch Danny Granger mit der 6th Man Rolle zufrieden gibt(wenn er denn endlich mal fit ist), dann sind die Pacers richtig gefährlich. Haben ne starke Starting 5 und mit u.a. Copeland, Scola und Granger ne starke Bank für ne kleine Rotation in den PlayOffs. Da kommt es nicht auf den 10ten Mann an, sondern auf die ersten 7-8 und da sind die Pacers hervorragend aufgestellt. Grade Hibbert kann den Heat richtig weh tun, da sie auf der Center Positionen nur Andersen haben(wer glaubt, dass Oden wirklich nochmal viele Minuten sehen kann, der träumt)

Bulls: Rose braucht Zeit und die bekommt er. er hat die ganze RS Zeit um in Form zu kommen und das wird locker reichen! Dazu mit Butler einen Edelverteidiger, der James richtig Probleme machen wird und gute Big Man mit Deng, Boozer und Noah. Wenn Rose wieder seine Form findet, dann müssen die Heat da erstmal 4 Spiele gewinnen. Die Bulls haben den Heat letztes Jahr ja schon ohne Rose richtig weh getan. Mit Rose können sie das erst recht!

Nets: Wie könnte eine Starting Five mit D. Williams - Johnson - Pierce - Garnett - B. Lopez denn nicht gefährlich werden? Auch die Bank mit u.a. Kirilenko und Terry ist nun nicht grade schlecht. Klar ein Terry muss halt seinen Drive wiederfinden, aber das traue ich ihm durchaus zu. Mit D. Williams und B. Lopez haben sie zwei All-Stars auf den Problempositionen der Heat, die auch noch extrem dominant auftreten können.

Also generell sehe ich allein im Osten schon drei Teams, die die Heat definitiv schlagen können! Auch über 7 Spiele! Was man auf keinen Fall vergessen darf ist, dass ein Three-peat nun wirklich kein Zuckerschlecken ist. Dazu hat Wade bei weitem nicht mehr die Klasse von vor 2 Jahren, was man letztes Jahr deutlich gesehen hat. Sein Spiel ist einfach zu sehr auf Athletik ausgelegt und die verliert er halt im Alter, was ganz normal ist. Entweder er entwickelt sich Richtung Spot Up Shooter oder er bekommt Probleme.

Bin auf jeden Fall gespannt, was die Saison gibt und ich wette, dass die Heat nicht in die Finals kommen! Könnte mir sogar vorstellen, dass es nichtmal zum Conference Final reicht. Das hängt dan aber auch ein wenig von der Regular Season ab und den entsprechenden PlayOff Paarungen.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.893
Registriert am: 22.09.2010


RE: NBA

#831 von Kevin_93 ( gelöscht ) , 06.11.2013 23:02

Hätten die "Experten" unter uns denn einen so reibungslosen Start der Mavs erwartet? Ich verfolge die NBA noch nicht sooo lange, bekomme zwar so durchschnittlich von den anderen Teams auch was mit, aber konzentriere mich viel mehr auf meine Mavs. Daher die Frage an die anderen, die die NBA schon mehr überblicken und nicht nur Mavericks-Games anschauen.


RW Wiesbaden übernommen am 20.06.2010.
Größte Erfolge: Pokalfinale Saison 11, 2 Mal Pokalhalbfinale Saison 9 und 10, Platz 11 in Liga 1 Saison 8, Aufstieg in die erste Liga als Meister Saison 5
Höchster Sieg in der Liga: 6:1 gegen Kölner SC (30.08., 13. Spieltag Saison 11)
Höchster Sieg im Pokal: 8:0 gegen Union Koblenz (Saison 9)

Kevin_93

RE: NBA

#832 von Felix96 ( gelöscht ) , 06.11.2013 23:40

Ich muss da Jona zustimmen, wenn die Heat sich dieses Jahr auf den großen Positionen verbessert hätten im Sommer, wäre ein Threepeat drin gewesen, so denke ich auch, dass es insbesondere im Osten zu viele Teams gibt, die Miami schlagen können, vor allem in einer best-of-7 Serie. Die Angesprochenen haben das Zeug dazu, wobei ich noch nciht weiß, ob die Nets das wirklich schaffen würden. Spielerisch haben sie definitiv die Klasse, aber das ist eins der wenigen Trainerduelle, das an Spoelstra gehen würde, weil es Kidd einfach noch an Erfahrung fehlt, was coachen in extremsituationen angeht, aber mal sehen.
Dazu kommt, dass aus dem Westen im Finale ebenfalls ein Gegner wartet, den man auch knacken muss: Spurs werden auf jeden Fall wieder mithalgten können, OKC, Warriors und Ckippers haben in Bestform ebenfalls das Zeug dazu und auch die Rockets können Miami weh tunt, wenn Dwight Howard und Harden auf Dauer effektiv sind. Ich würde auch eher gegen Miami setzen dieses Jahr, weil die Konkurrenz einfach zu gut und zu groß ist dieses Jahr.

@Kevin: Ich ehrlich gesagt nicht ganz so. Das Team ist schon extrem stark verbessert im Vergleich zu letztem Jahr, aber ich hätte weder gedacht dass Ellis so einschlägt, noch dass die Jungs sich so schnbell einspielen. Nach dem letzten Jahr bei den Bucks hatte ich den Kerl ja schon abgexschrieben, aber echt krass wie er auf einmal wieder abgeht. Wenn er jetzt noch verteidigen lernt haben die Mavs ernsthafte Chancen vor Memphis zu landen und 6. zu werden.

Felix96

RE: NBA

#833 von Jona , 06.11.2013 23:43

Zitat von Felix96 im Beitrag #832
Ich muss da Jona zustimmen, wenn die Heat sich dieses Jahr auf den großen Positionen verbessert hätten im Sommer, wäre ein Threepeat drin gewesen, so denke ich auch, dass es insbesondere im Osten zu viele Teams gibt, die Miami schlagen können, vor allem in einer best-of-7 Serie. Die Angesprochenen haben das Zeug dazu, wobei ich noch nciht weiß, ob die Nets das wirklich schaffen würden. Spielerisch haben sie definitiv die Klasse, aber das ist eins der wenigen Trainerduelle, das an Spoelstra gehen würde, weil es Kidd einfach noch an Erfahrung fehlt, was coachen in extremsituationen angeht, aber mal sehen.
Dazu kommt, dass aus dem Westen im Finale ebenfalls ein Gegner wartet, den man auch knacken muss: Spurs werden auf jeden Fall wieder mithalgten können, OKC, Warriors und Ckippers haben in Bestform ebenfalls das Zeug dazu und auch die Rockets können Miami weh tunt, wenn Dwight Howard und Harden auf Dauer effektiv sind. Ich würde auch eher gegen Miami setzen dieses Jahr, weil die Konkurrenz einfach zu gut und zu groß ist dieses Jahr.

@Kevin: Ich ehrlich gesagt nicht ganz so. Das Team ist schon extrem stark verbessert im Vergleich zu letztem Jahr, aber ich hätte weder gedacht dass Ellis so einschlägt, noch dass die Jungs sich so schnbell einspielen. Nach dem letzten Jahr bei den Bucks hatte ich den Kerl ja schon abgexschrieben, aber echt krass wie er auf einmal wieder abgeht. Wenn er jetzt noch verteidigen lernt haben die Mavs ernsthafte Chancen vor Memphis zu landen und 6. zu werden.


Ich wette das Memphis sowohl vor den Mavs landet, als auch, dass meine Grizzlies besser als 6ter werden!



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.893
Registriert am: 22.09.2010


RE: NBA

#834 von Freaqzz ( gelöscht ) , 07.11.2013 00:26

Um an den Titel zu kommen, müssen die Ostteams an den Heat vorbei.
Dabei muss man mMn 3 Kriterien erfüllen: Einen starken PG, einen guten Lebron-Defender, und offensiv und reboundstarke BigMan.

Bei den Pacers ist Hill jetzt nicht der Ober-Pg, aber mit George haben sie einen guten Defender gegen Lebron. Hibbert und West haben den Heat ja in den diesjährigen Playoffs richtig wehgetan und werden es auch wieder.
Bei den Bulls hat man Rose, Butler, der es für mich am Besten gemacht hat in den Playoffs, und mit Boozer und Noah zwei Double-Double Maschinen.
Die Nets haben D-Will, Kirilienko der es auch immer sehr gut macht, und KG/Lopez. Gerade Lopez wird Bosh auseinander nehmen. Bester offensiv Center trifft auf defensivschwachen PF.

Im Westen sehe ich kein Team, bis auf OKC wenn sie in Topform sind. Dafür müssen aber RW/KD überragen, Ibaka muss zweistellig punkten, genauso wie Lamb/Jackson. Mit Thabo haben sie dann noch einen guten Perimeter-Defender.


Zlatan Ibrahimovic: Was er (Petersen) mit dem Ball kann, kann ich mit einer Orange.

Freaqzz

RE: NBA

#835 von Felix96 ( gelöscht ) , 07.11.2013 15:42

Zitat von Jona im Beitrag #833
Zitat von Felix96 im Beitrag #832
Ich muss da Jona zustimmen, wenn die Heat sich dieses Jahr auf den großen Positionen verbessert hätten im Sommer, wäre ein Threepeat drin gewesen, so denke ich auch, dass es insbesondere im Osten zu viele Teams gibt, die Miami schlagen können, vor allem in einer best-of-7 Serie. Die Angesprochenen haben das Zeug dazu, wobei ich noch nciht weiß, ob die Nets das wirklich schaffen würden. Spielerisch haben sie definitiv die Klasse, aber das ist eins der wenigen Trainerduelle, das an Spoelstra gehen würde, weil es Kidd einfach noch an Erfahrung fehlt, was coachen in extremsituationen angeht, aber mal sehen.
Dazu kommt, dass aus dem Westen im Finale ebenfalls ein Gegner wartet, den man auch knacken muss: Spurs werden auf jeden Fall wieder mithalgten können, OKC, Warriors und Ckippers haben in Bestform ebenfalls das Zeug dazu und auch die Rockets können Miami weh tunt, wenn Dwight Howard und Harden auf Dauer effektiv sind. Ich würde auch eher gegen Miami setzen dieses Jahr, weil die Konkurrenz einfach zu gut und zu groß ist dieses Jahr.

@Kevin: Ich ehrlich gesagt nicht ganz so. Das Team ist schon extrem stark verbessert im Vergleich zu letztem Jahr, aber ich hätte weder gedacht dass Ellis so einschlägt, noch dass die Jungs sich so schnbell einspielen. Nach dem letzten Jahr bei den Bucks hatte ich den Kerl ja schon abgexschrieben, aber echt krass wie er auf einmal wieder abgeht. Wenn er jetzt noch verteidigen lernt haben die Mavs ernsthafte Chancen vor Memphis zu landen und 6. zu werden.


Ich wette das Memphis sowohl vor den Mavs landet Kann gut sein, als auch, dass meine Grizzlies besser als 6ter werden!Das wiederum sehe ich noch nicht. Spurs, OKC, Clippers, Rockets und Warriors sehe ich deutlich davor wenn alles normal läuft. Dann kommt für mich die 4er Gruppe aus Dallas, memphis, den pelicans und den Timberwolfes, die sich um die restlichen 3 PO Plätze kloppen müssen.




@Freakzz ich denke, dass die Spurs ein Wiederholung der diesjährigens Finals diesmal gewinnen würden. Sie haben einfach zu viel Rache und Diaw und leonard haben sich deutlich berbessert, während ich bei Duncen und Parker bis jetzt nichts in Richtung Altersschwäche gesehen habe, die beiden zocken wie eh und je.

Felix96

RE: NBA

#836 von Hasan-S04 , 07.11.2013 17:12

Interessant wie die Meinungen auseinander gehen.
LBJ ist der Spieler überhaupt zur Zeit. Selbst im 2. oder 3. Gang kann er Spiele entscheiden. In den Play-Offs schaltet er dann auf den 6 und ist überhaupt nicht mehr zu stoppen.
Durch James werden die anderen auch immer besser, Bosh, Wade, den ich nicht abschreibe, Allen, etc. Die Heat können immer einen zusätzlichen Spieler rausbringen, den die Gegner nicht auf dem Schirm haben.
Pacers: Es stimmt alles was ihr sagt, aber in einer langen Serie muss George das Team richtig führen; James verteidigen und gleichzeitig in der Offensive die Zügel in der Hand halten, das ist nicht einfach. Hätten die Pacers einen PG wie Dragic, den die Suns los werden wollen, würde es George erleichtern, etwas Last von seinen Schultern nehmen, etc.
Ich würde mir wünschen, wenn es dieses Jahr ein anderer packt, aber die Heat kommen mindestens bis ins Finale.

OKC? Euer Ernst Leute? Das wird nix, bin ich bereit zu wetten.
Spurs, Rockets, Warriors, Clippers, alle in der Lage die Waffen von OKC zu stoppen.
Selbst die Memphis können die erneut schlagen.
Bei den Thunder hab ich inzwischen das Gefühl, dass es auch ein Trainer Problem ist. Ich erkenne nicht wirklich ein System, es ist alles, aber alles auf RWB und KD ausgelegt.

@Kevin:
Die Mavs haben gut angefangen, aber ich bin immer noch der Meinung, dass es gegen die großen nicht reichen wird. Ellis wirft viel, trifft viel und verliert viele Bälle. Er fühlt sich aber definitiv besser als bei den Bucks, kein Wunder, er ist ja auch Jennings los.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.792
Registriert am: 07.09.2010

zuletzt bearbeitet 07.11.2013 | Top

RE: NBA

#837 von Jona , 07.11.2013 19:24

Zitat von Hasan-S04 im Beitrag #836
Interessant wie die Meinungen auseinander gehen.
LBJ ist der Spieler überhaupt zur Zeit. Selbst im 2. oder 3. Gang kann er Spiele entscheiden. In den Play-Offs schaltet er dann auf den 6 und ist überhaupt nicht mehr zu stoppen.
Durch James werden die anderen auch immer besser, Bosh, Wade, den ich nicht abschreibe, Allen, etc. Die Heat können immer einen zusätzlichen Spieler rausbringen, den die Gegner nicht auf dem Schirm haben.


Mit Miller haben sie aber auch einen Garanten des Titelgewinns verloren. Außerdem frag mal LBJ nach einem gewissen Leonard ;) Sollte es wieder zu dem Duell kommen und Leonard noch ein Jahr weiter sein, dann wird das hart werden. Das sah diese Finals schon sehr gut aus.

Zitat von Hasan-S04 im Beitrag #836

Pacers: Es stimmt alles was ihr sagt, aber in einer langen Serie muss George das Team richtig führen; James verteidigen und gleichzeitig in der Offensive die Zügel in der Hand halten, das ist nicht einfach. Hätten die Pacers einen PG wie Dragic, den die Suns los werden wollen, würde es George erleichtern, etwas Last von seinen Schultern nehmen, etc.
Ich würde mir wünschen, wenn es dieses Jahr ein anderer packt, aber die Heat kommen mindestens bis ins Finale.


So schlecht ist Hill ja nun auch wieder nicht. Sehe Dragic da jetzt nicht wesentlich stärker.
Welche Finals meinste? Conference Finals oder Finals?


Zitat von Hasan-S04 im Beitrag #836

OKC? Euer Ernst Leute? Das wird nix, bin ich bereit zu wetten.
Spurs, Rockets, Warriors, Clippers, alle in der Lage die Waffen von OKC zu stoppen.
Selbst die Memphis können die erneut schlagen.
Bei den Thunder hab ich inzwischen das Gefühl, dass es auch ein Trainer Problem ist. Ich erkenne nicht wirklich ein System, es ist alles, aber alles auf RWB und KD ausgelegt.


Stimme ich dir absolut zu. OKC wird nix reißen... Es gibt nur ne Chance, wenn sich Adams und Lamb überdurschnittlich gut entwickeln und selbst dann brauchen beide wohl noch 2-3 Jahre! Aber Potential haben beide absolut und ich denke das mit OKC auch wieder zu rechnen sein wird. Aber noch nicht dieses Jahr.

Memphis wird wieder unterschätzt, aber letztes Jahr lief es als Underdog ja sehr gut. Insofern kann ich gut damit leben. Für mich ist sowieso die Verlängerung von Tony Allen für nur 5 Mio/Jahr den Steal des Sommers. Er hätte locker das Doppelte bekommen können, aber hat sich für die Grizzlies entschieden. Mit Miller hat man jetzt auch endlich Shootingpower von der Bank. Ich sehe da viel Potential wieder weit zu kommen.


Zitat von Hasan-S04 im Beitrag #836

@Kevin:
Die Mavs haben gut angefangen, aber ich bin immer noch der Meinung, dass es gegen die großen nicht reichen wird. Ellis wirft viel, trifft viel und verliert viele Bälle. Er fühlt sich aber definitiv besser als bei den Bucks, kein Wunder, er ist ja auch Jennings los.


Wartet mal ab, was die Mavs angeht. Klar, ist der Kader nicht schlecht. Aber mehr als Platz 7, maximal 6 wird nicht drin sein. Dazu fehlt dann einfach noch zu viel. Aber generell ist nun zumindestens nen Gerüst da und man kann im nächsten Sommer mit dem CapSpace durchaus nen weiten Schritt nach vorne machen.



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.893
Registriert am: 22.09.2010


RE: NBA

#838 von Felix96 ( gelöscht ) , 07.11.2013 23:22

Jona, welches von den Teams, die ich oben genannt habe soll hinter Memphis landen? Die Rockets? Dieses Jahr definitiv stärker, Howard scheinbt endlich ein passendes Team gefunden zu haben. Die Warriors? Noway, haben verdammt starke Shooter und Bogut und Lee unterm Korb, ich würde mir in den POs das Duell Grizzlys vs Warrioirs wünschen.

Ich denke wenn OKC auf den falschen Gegner trifft ist wieder in Runde 1 Schluss. Es fehlt einfach an Tiefe im Kader. Andererseits ist das Duo KD/RW im Alleingang in der Lage Spiele zu entscheiden. Mal abwarten, Finals werden jedoch verdammt schwer und spätestens dann ist Schluss

Felix96

RE: NBA

#839 von Jona , 08.11.2013 09:49

Ich sehe es im Westen generell sehr eng. Da werden Kleinigkeiten entscheiden. Würde mich auch nicht wundern, wenn OKC am Ende nur Platz 3 oder 4 belegt. Grade dort können Verletzungen entscheiden. Sehe zwischen Thunder, Spurs, Clippers, Grizzlies, Rockets und Warriors nicht die riesigen Qualitätsunterschiede muss ich sagen. Da kann viel passieren. Wollte nur zum Ausdruck bringen, dass die Grizzlies für mich unterschätzt werden, wie letztes Jahr. Mit Gasol und Randolph haben sie unglaublich flexible BigMan, die offensiv unglaublich flexibel sind, da beide einen guten Jumpshot haben. Gasol noch ne Megaübersicht. Welcher Center hat so viele Assists? Wenn Miller fit bleibt, dann kommt man mindestens in die zweite Runde!



Quelle: http://www.unveu.de/

 
Jona
Beiträge: 2.893
Registriert am: 22.09.2010


RE: NBA

#840 von Felix96 ( gelöscht ) , 09.11.2013 20:34

Stimme dir an sich zu, Okc kann locker noch auf 4 abfallen, weil es sehr eng ist.
Ich verfolge Memphis nicht so genau wie du, aber an sich haste natürlich recht, die fliegen voll unterm radar. Abwarten wies am Ende aussieht, ich finde den kader zu unausgewogen, daher würde ich sie unter der 5er Spitzengruppe anordnen.

Felix96

RE: NBA

#841 von Felix96 ( gelöscht ) , 11.11.2013 10:50

Minnesota mit 47 Punkten im ertsten Viertel heute nacht...

Love wird langsam aber sicher zum MVP Kandidaten. Unglaubliche Saison bis jetzt

Felix96

RE: NBA

#842 von Kevin_93 ( gelöscht ) , 22.11.2013 12:49

Wie seht ihr den Verlauf der bisherigen Saison? Wer überrascht? Wer enttäuscht?


RW Wiesbaden übernommen am 20.06.2010.
Größte Erfolge: Pokalfinale Saison 11, 2 Mal Pokalhalbfinale Saison 9 und 10, Platz 11 in Liga 1 Saison 8, Aufstieg in die erste Liga als Meister Saison 5
Höchster Sieg in der Liga: 6:1 gegen Kölner SC (30.08., 13. Spieltag Saison 11)
Höchster Sieg im Pokal: 8:0 gegen Union Koblenz (Saison 9)

Kevin_93

RE: NBA

#843 von Hasan-S04 , 22.11.2013 13:39

Westen:
Die Blazers sind grandios gestartet, die haben eine unglaublich starke starting 5, mit Williams einen guten Bankspieler. Mal sehen, wie lange sie es halten können.
Dallas durchaus solide gestartet, mehr als Erwartungen für mich. Ellis unfassbar konstant bisher, liegt vielleicht wirklich daran, dass er nicht mehr mit Jennings spielen muss. Wie der Jennings in Detroit tickt, sieht man ja.
Clippers, OKC, Warriors, das sind für mich keine Überraschungen.
Rockets hab ich nen ticken Stärker eingeschetzt, vielleicht habe ich Howard eine ähnliche Rolle wie in Orlando zugetraut, keine Ahnung. Aber in der Defence scheinen die noch ein paar Probleme zu haben. Projekt Asik-Howard ist ja sofort mal gescheitert.
Wolves ist für mich auch keine Überraschung, starke Starting 5, kaum Tiefe für mich. Sind aber eine interessante Mannschaft, macht bock zu gucken.
Enttäuscht bin ich im Westen von keinem irgendwie.
Osten:
Überrascht bin ich von Phili, wobei die Anfangseuphorie langsam vorüber geht...
Pacers machen einen extrem krassen Eindruck, freut mich.
Überrascht bin ich von der Abwehrstärke der Bobcats bisher...6 Siege immerhin.
Hawks klar ein Play-offs-Team.
Enttäuscht von der Stadt New York, was ist da nur los...Nets kriegen nix auf die Reihe, Knicks haben richtig große Lücken im Kader, kein richtiger pf...unfassbar.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.792
Registriert am: 07.09.2010


RE: NBA

#844 von Felix96 ( gelöscht ) , 22.11.2013 15:11

Gib den Nets mal noch ein wenig Zeit. natürlich sind sie aktuell katastrophal und eine herbe Enttäuschung, aber ich deke da muss man sich auch erstmal finden, Kidd ist ein "Rookie" und das Team ist neu und noch nicht eingespielt. Spätestens ab Ende Januar werden die Nets da sein und ich denke solange sie in die POs kommen ist das Ziel erreicht. Denn wenn sie erstmal funktionieren und Jason sich ans Coachen gewähnt hat sind sie ein Contender und daran halte ich fest bis sie Sommerpause haben!

Überrashct bin ich von den Clippers. Man hatte vor der Saison großspurig angekündigt, unter Rivers würde die Defensive einen neuen Stellenwert bekommen und lob City wäre vorbei. Das Gegenteil ist der Fall. Jordan und Griffin fliegen wie eh und je. während sie eins der Teams mit den meisten Gegenpunkten sind. Griffin hat sich enorm verbessert und ist mittlerweile für mich ein echter Top PF mit Schwächen in der Defense. Seine Postmoves sitzen und er kann sich unterm Korb mittlerweile echt gut durchsetzen. Mal abwarten ob die Verteidigung noch besser wird, aber ich fürchte, dass man gegen viele Teams auch dieses Jahr in den POs rausfliegen würde...

Ebenfalls über den Erwartungen spielen wie Hasan schon gesagt hat Trail Blazers. Unglaublich, hätte ich ihnen nicht zugetraut. Rockets sind für mich nur noch peinlich. Ich muss gestehen, ich hätte nicht gedacht, dass Asik+Howard so garnicht geht. Aber Harden wird für mich leider immer unsympathischer. Kein anderer Spieler will so viele komische Fouls haben und labert so oft mit den Schiris. Dazu verteidigt er selten bei 100%. Da habe ich deutlich mehr erwartet. Als Kombi D12+Bartmann sind sie in der Offense unglaublich stark, aber ähnlich wie die Clips fehlt hier die Defense, nur dass der Teamgeist und die Chemie katastrophal sind.

Knicks tut mir irgendwie Leid.. Ohne Chandler fehlt einfach jemand, der gut verteidigen kann. Es wäre falsch das jetzt alles auf Woodson zu schieben, wie es viele ja gerne machen. Ich denke, es ist einfach echt schwer, man hat mit Melo einen Wurfsüchtigen Superstar, dazu mit JR ein Arschloch, der ebenfalls viel zu viele Würfe nimmt und schlechte Entscheidungen trifft und einen Shumpert, der irgendwie oftmals ohne Basketball IQ unterwegs ist. Mal abwarten wie das wird, wenn Chandler wiederkommt, asber ich denke die Knicks werden nichts reißen und Melo ist weg im Sommer und NY verscdhwindet wieder irgendwo im niemalnsland der NBA...

Pacers sind noch stärker als erwartet. Absolut top was die abliefern. Und auch die Spurs sollte man erwähnen, wie jedes Jahr heimlich still und leise oben fetgesetzt. Von Alter keine Spur, im gegenteil. Erneut einer der Topcontender.

Positiv überrashct bin ich von den Pelicans und ich freue mich für das Team! Davis spielt unglaublich stark bis jetzt und man hat ihm ein gutes Team gegeben, womit in den nächsten jahren die POs durchaus realistisch werden. Aufgrund der unglaublich starken Konkurrenz reicht es dieses Jahr evt noch nicht, aber sie spielen geilen basketball und es macht Spaß denen beim Zocken zuzugucken.

Und unser Dirk kann es noch, Mavs werden es auf jeden fall in die POs schaffen, man kann Cuban (und Nowitzki) nur gratulieren, obwohl die beiden ersten Wahloptionen beide nicht geklappt haben, hat man ein unglaublich starkes Team auf die Beine gestellt!

Felix96

RE: NBA

#845 von Felix96 ( gelöscht ) , 23.11.2013 21:38

Rose erneut verletzt.......
Diagnose morgen erst. ABsolute Katastrophe!

Felix96

RE: NBA

#846 von Hasan-S04 , 23.11.2013 23:28

Felix...tut mir Leid für dich, aber der Rose wird nicht mehr der alte...leider...das sagt mein Gefühl.
achja, und bist du dir wirklich sicher mit den nets?
Mal schaun, obs der Kidd überhaupt bis zum ende durchhalten kann.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.792
Registriert am: 07.09.2010


RE: NBA

#847 von Felix96 ( gelöscht ) , 24.11.2013 12:10

Langsam aber sicher fürchvte ich das auch.. Meniskus im Arsch, fällt evt bis Ende der Saison aus und kann danach definitiv nicht mehr so explosiv weiterspielen wie vor dem Kreuzbandriss. Das heißt also mehr oder weniger Karriereaus, oder zumindest verliert er seine Spielweise und damit alles was ihn ausgemacht hat und er wird ein stinklangweiliger PG wie alle anderen auch.. Armer Junge ey, egal ob man ihn mag oder nicht, er kann einem einfach nur Leid tun!
Saison ist für die Bulls gelaufen, dieses Jahr haben sie nichtmal mehr Nate RObinson und iwie ist der halbe Kader verletzt bei denen.

Ich denke Kidd hat diese Saison Schonzeit. Der Russe wusste genau, dass es gewagt ist jmd direkt als Headcoach anzusetellen, ohne Erfahrungen vorher. Und ich kann mir nach wie vor gut vorstellen dass die sich noch fangen und zumindest in die POs kommen. Das EInzige, was mir da wirklich SOrgen macht ist wie erschreckend schwach Pierce spielt. Wirft nur noch Backsteine, katastrophale Werte im Moment. Wenn er sich nicht zusammen reißt und seinen Wurf wiederfindet wirds in der Tat schwierig.

Heute abend Clippers gegen bulls bei SPox, rechne mit einem deutlichen Sieg für LA

Felix96

RE: NBA

#848 von Hasan-S04 , 24.11.2013 13:43

Neben Pierce macht mir auch D-will Sorgen. einst empfand ich ihn als den besten PG der Liga, nach seinem Wechsel von den Jazz nur noch Kathastorphal der Junge. Ich glaube leider, dass die Nets zu hoch gehandelt werden.

Übrigens, lt. den türkischen Medien steht Asik kurz vor einem Wechsel zu den Blazers...Lopez soll im Gegenzug der neue Backup von D12 werden.


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.792
Registriert am: 07.09.2010


RE: NBA

#849 von Felix96 ( gelöscht ) , 24.11.2013 17:28

Abwarten, aber du hast Recht, da spielt im Moment keiner in Topform^^

Sehe nicht, was das für Houston bringen würde. Man sucht da doch eigtl einen 4er, der gut schießen kann, oder seh ich das falsch? Habe allerdings Ähnliches gehört. Die Blöazers wären einfach unfassbar stark dann.

Felix96

RE: NBA

#850 von Hasan-S04 , 24.11.2013 18:20

Bei den Rockets macht Jones eine gute Figur als pf, Caspi spielt auch durchaus solide, dann hat man noch den Litauer als guten langen schützen von außen. so gibt man asik ab und holt z. B. R. Anderson von NOP, wer soll dann die Minuten von Howard bekommen?

Asik würde den Blazers definitiv gut tun...


Man wird kein Schalke-Fan, man kommt als Schalke-Fan auf die Welt!

 
Hasan-S04
Beiträge: 1.792
Registriert am: 07.09.2010


   

Ticker oder doch schauen ?
Politik allgemein

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz